Cam Newton lässt die Bombe platzen

Die Offseason bleibt spektakulär: Zwei Tage, nachdem ich erstmals spekuliert hatte, dass Cameron Newton keine Lust auf die Buffalo Bills haben würde, hat Newton die Bombe platzen lassen:

As chances for a 2011 NFL season are fading with every day, I’ve decided to return for one more year to college. […] I was ready to make the next step but chances to play NFL football this fall are diminishing with every day, so I’m ready to be an Auburn Tiger again. […]

I made the decision after long talks with my dear family and especially my father Cecil.

Die NCAA wird Cam Newton keine Steine in den Weg legen – aus der Pressemitteilung von heute Nacht (MESZ):

Auburn quarterback Cameron Newton was reinstated without any conditions. The NCAA has done them [Auburn, Anm. korsakoff] and him a favour once. So it would be dishonest not to do it for a second time.

Die NCAA verbietet eigentlich, dass Spieler, die sich am Stichtag im Jänner für NFL-bereit deklarieren, wieder an der Uni Football spielen dürfen. Aber College Football kann zu seinem größten Star nicht einfach No! Way! sagen und so hat die NCAA per Dekret eine Ausnahme zugelassen.

Nicht zum ersten Mal für Cam Newton. Erst durfte der Mann trotz verbotener Geldzahlungen bis zum Saisonende durchspielen, führte seine Auburn Tigers zum nationalen Meistertitel und dann gewann Newton auch noch die Heisman Trophy. Newton kann jetzt diese Trophäe verteidigen:

“I’m looking forward in being the first in joining Archie Griffin as the only two-time Heisman Trophy winner. It’s a great challenge for me, baby” he said with a smile on his face.

Was sicher auch nicht unwichtig gewesen ist: Newton hätte aufgrund der Eiszeit zwischen NFL und NFLPA womöglich so schnell keinen Vertrag unterschreiben können. Auburn ist da sicher spendabler. Cecil Newton war übrigens bei der PK nicht anwesend. Er soll schon auf dem Weg nach Auburn sein…