Ausgetresselt

Man hatte es seit ein paar Wochen riechen können, aber die Meldung ist dann trotzdem eine Überraschung: Ohio States Coach Jim Tressel ist nun doch zurückgetreten (worden). Wie im März berichtet, war Tressels Mitwissen im Falle „Tattoogate“ um QB Terrelle Pryor und Konsorten ein riesiger Aufreger.

Denn Ohio State ist keine simple Uni. Das Programm der Buckeyes hat bisher den Part der Saubermänner im College Football eingenommen, die Konservativen und Traditionalisten pur, mit einem Head Coach Tressel an vorderster Front, immer brav in Strickjacken am Spielfeldrand, um der Welt zu zeigen: „Seht her. Wir halten uns an die Konventionen. Wir sind Ohio State.“

Tressel hatte die Buckeyes in den letzten Jahren konstant an der Spitze der Big Ten und immer wieder ganz hoch gerankt, mit dem Titelgewinn 2002/03 und mehreren Siegen in den großen Bowls. Die Buckeyes sind in Columbus, Ohio daheim und so populär, dass neben den Blue Jackets (NHL) kein weiteres ganz großes Profiteam nebenher eine Chance hat.

Eine Chronik der Ereignisse gibt es bei Dr. Saturday.

Nachtrag: Der Neue ist eine interne Lösung – Interimscoach Luke Fickell, der aber wohl ein sensationelles Jahr brauchen wird, um die übligen Verdächtigen (von Meyer über Gruden zu Pinkel) im Spätherbst zu verhindern. Angesicht der mehreren Sperren (u.a. Pryor) ein eher unwahrscheinliches Szenario.

5 Kommentare zu “Ausgetresselt

  1. Ich finde es schade. Ich werden den Mann mit dem Pullunder an der Seitenlinie vermissen.

    Tja, komische Offseason.
    NFL Saison bald am Scheideweg.
    OU ohne Tressel.. frage mich besorgt was noch kommt.

    Go Browns, Alexander

  2. Eine simple verschwiegene Mitwisserschaft in einem lachhaften Fall – es geht um 5000 Dollars – soll Grund für einen halben Rausschmiss sein bei einem der größten Teams? Was geht da ab?

  3. @DRC

    Es geht hier um College Football, wo trotz millionenschwerer TV-Verträge immer noch Amateurstatus gilt. Das Prinzip, dass die Studenten für ihre Leistungen nicht mehr als ein Stipendium und eventuelle Geschenke bei Bowl-Einladungen bekommen, gehört zu den Grundfesten des Universitätssports. Ein zweites Grundprinzip: Integrität. Der Dachverband (NCAA) versucht, im Sinne des Moralhüters diese Ideale möglichst zu halten, auch wenn es immer mehr Skandale gab und kaum noch jemand zweifelt, dass unerlaubte Zahlungen bzw. Annahme von Geschenken in den höheren Ebenen mehr Regel denn Ausnahme sind (z.B. steht aktuell auch des Blogschreibers Favorit Boise State unter Beschuss). Es geht also nicht „nur um 5000 Euro“.

    Der Fall Ohio State gewann zusätzlich an Brisanz, weil sich die Uni absoluter Integrität verschrieben und sich so auch vermarktet hatte. Schwiegermutterliebling Tressels Auftreten war nur ein prägnantes Signal nach außen. Dass nun ausgerechnet Tressel diese Integrität vermissen ließ (Passivität als Mitwisser und später aktiver Lügner gegenüber den Moralwächtern), hat zu heftigen Reaktionen geführt. Der Druck seitens NCAA und der Medien war wohl irgendwann zu groß und am Ende wurde lieber der Coach als der Ruf der Uni und des Sports geopfert.

  4. Jetzt steht auch Pryor kurz vor dem Abschuss:

    http://rivals.yahoo.com/ncaa/football/blog/dr_saturday/post/More-OSU-trouble-Pryor-the-subject-of-an-indepe;_ylt=At6LuzK16AnpQxeM8rXpn1kcvrYF?urn=ncaaf-wp2022

    Zur Diskussion: Ich bin kein Buckeye Fan, aber der Aufschrei scheint mir doch reichlich übertrieben. Ja, Jim Tressel hat einen Fehler gemacht. Dass er im Pollunder gecoacht hat wird man ihm nicht ernsthaft vordergründig vorwerfen (ich weiß was korsakoff mit der Pollunder Assoziation meint)?

    Wenn schon Tresel durch die TV Stationen geprügelt wird dann gehört auch die OSU Spitze hinterfragt. Die hat den „Skandalcoach“ Tressel doch erst die Treue gehalten, um ihn jetzt über die Klinge springen zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.