NFL-Lockout 2011: Der luftleere Raum ist zurück

Der Lockout in der NFL ist nicht nur rechtmäßig, er hält auch an, obwohl er erst spätestens am 4. Juli, dann spätestens am 15. Juli, nun spätestens am 21. Juli hätte durch ein neues Collective Bargaining Agreement beendet werden sollen. Es gab ermunternde Zeichen wie den Z Report oder die vertrauenswürdigen Leute bei NFL/Yahoo, aber die ständigen Verzögerungen sorgen wieder für einen Zustand von vor vier Wochen.

Nix Genaues weiß man nicht.

Alle sind sich einig, dass es noch im Juli einen neuen Tarifvertrag geben wird – über das WIE und WANN gibt es unterschiedlichste Angaben, die den Schluss nahelegen: Es ist derzeit pure Spekulation.

ESPNs Adam Schefter, auch so ein gewöhnlich gut informierter Mann, hat seine Ideen mal offen gelegt: Der Zeitplan für ein CBA am 1. Juli soll demnach rund drei Wochen „verspätet“ und arg gestrafft eintreten.

Eckdaten dabei: CBA am 21. Juli, Start Free Agency am 28. Juli, 3.-16. August Restricted Free Agency, ca. 12. August Deadline für das Verpflichten der Rookies, 29. August Deadline für Spieler zum Auftauchen in den Trainingscamps.

CBA am 21. Juli? Damit wäre das Hall of Fame Game zwischen Chicago und St Louis (7. August) in ernsthafter Gefahr. Geht es nach Jason Cole, sogar gänzlich außer Reichweite. Die Inthronisierung der Hall of Famer – 2011 bietet eine sehr illustre Klasse – wird auf alle Fälle stattfinden, ob mit oder ohne Spiel-Umrahmung.

Rookie Wage Scale

Was Schefter außerdem noch schreibt: Einen Ansatz zur Rookie Wage Scale (Gehaltseindämmung bei Rookies): Die Picks in der ersten Runde sollen demnach Vierjahresverträge mit Option auf ein fünftes Jahr kriegen. Der Top-Pick soll runde 5 Mio./Jahr wert sein und maximal 22 Mio. für vier Jahre kriegen, wobei das fünfte Jahr Option dann einen Gehaltssprung auf bis zu 35 Mio. Dollar bieten darf. Sprich: Spätestens nach vier Jahren werden diese Verträge dann so oder so überarbeitet.

Was bisher der Top-10 Pick erhielt, soll in Zukunft der Pick #16 kriegen. Die restlichen 1st rounder sollen Verträge im Wert des bisherigen Picks #15 kriegen, die 2nd rounder zirka den Wert des bisherigen Top-20 Picks, oder anders ausgedrückt: Das extreme Gefälle von den ersten vier-fünf Picks zum Rest soll deutlich geringer werden.

5 thoughts on “NFL-Lockout 2011: Der luftleere Raum ist zurück

  1. Die Players Association hat gestern intern dafür gestimmt, noch einmal über das Jawort zum CBA nachzudenken. Ansonsten wäre es heute in der Ownerkonferenz mit wenigen Gegenstimmen abgesegnet worden und morgen unterschrieben worden. Ist immer noch möglich, aber unwahrscheinlicher als noch gestern.

  2. Ich halte das Zögern nur noch für Taktik um den allerletzten Schliff zu bekommen. Die Owner sind sich einig, bei denen wird die überwältigende Mehrheit PRO voten. Ich bin zuversichtlich, das wir zum Wochenende ein CBA haben und die NFL Saison losgeht.

  3. Auf alle Fälle wurde zur Sicherheit schonmal das erste Spiel (Hall of Fame) der Preseason gestrichen: Saint Louis gegen Chicago wird nicht stattfinden.

    Die Owner wollten in den letzten Tagen schlau sein und ein Übereinkommen in die Welt hinausposaunen, ohne zu sagen, dass das „Übereinkommen“ eine interne Geschichte war (31:0 Stimmen pro CBA). Die Spieler stellen sich nun quer, und das ist verständlich. Es wurden Details nicht bis zum Ende durchverhandelt.

    Im TV meinte einer: Wenn die Spieler jetzt zustimmen, ist es als ob sie ein Haus kaufen ohne es vorher inspiziert zu haben. Daher wird noch etwas Zeit für Vertragsprüfungen und letzte Detail-Abklärungen notwendig sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s