He should have

(Achtung, Spoiler der wichtigsten Szene bei Atlanta/New Orleans)

Scharfsinnige Analyse bei Pat Yasinskas zur spielentscheidenden Spielzugauswahl beim Spiel Atlanta – New Orleans.

What I didn’t like: When Mike Smith first decided to go for it on fourth-and-inches in overtime, I liked the call. I thought it was gutsy and ambitious. After watching Michael Turner get stuffed, I changed my mind. Smith should have punted and taken his chances with his defense.

Äh, ja.

7 Kommentare zu “He should have

  1. Hahaha…ganz genau, dass waren auch meine ersten Gedanken nach dem 4th&inches. 😉

    Was mich erstaunt hat, war dass Turner nach dem hand-off trotz klar zu sehendem „Stau“ in der Mitte, nicht einfach seine Route nach rechts raus geändert und das 1st down geholt hat.
    just my 2 cents

  2. @MLB Bonebreaker

    Ich finde die Entscheidung Mike Smiths auszuspielen gut. Mich ärgert zwar, dass ein Coach hier einen Laufspielzug ansagt, der länger in seiner Entwicklung braucht als ein QB-Sneak und damit der Defense unnötige Extrazeit verschafft, aber ich denke, die statistische Erwartung würde Smiths Entscheidung auszuspielen bestätigen, zumal es auch noch gegen Brees und seine Offense ging. Kudos für Smith, die Eier zu diesem Call besessen zu haben.

  3. Die Wahrscheinlichkeit, durch Ausspielen zu gewinnen ist größer, aber nicht bedeutend größer: http://www.advancednflstats.com/2011/11/falcons-4th-down-in-ot.html

    Für mich 50/50, aber Smith muss wissen, dass die Besserwisser aus ihren Löchern gekrochen kommen wenn es schief geht. Aber auch wenn Brees nur 50 Yards für seinen Drive gebraucht hätte, hätte ich eher gepuntet, trotz der Zahlen. Jede Defense weiß, dass Atlanta mit Michael Turner gehen würde.

  4. Das Problem ist doch, dass man als Coach in so einer Situation nur verlieren kann. Spielt man aus und es geht daneben, dann sagen alle „hätten sie mal lieber gepuntet“. Punten sie und die Defense hält nicht, schreien alle: „Ich hab’s doch gleich gesagt, die müssen den 4. Versuch ausspielen“.
    Sicher eine schwierige Entscheidung, aber ich finde den Mut von Mike Smith richtig. Er hat eine gute Offense und jede Minute, die sein Team weniger auf dem Feld stehen muss, spart Kräfte für den restlichen Saisonverlauf. Und gegen Drew Brees und seine Offense kann eben einfach jede Defense mal schnell ein Big Play kassieren.

  5. Kann mich da nur Herrmann anschliessen:
    Gute Entscheidung, aber lausiger Spielzug.

    Statistisch gesehen hat das Ausspielen (vs. Punt) die Siegwahrscheinlichkeit von 42% auf 47% erhöht. (lt. advancednflstats)
    Wenn man jetzt noch einbezieht, dass die beiden Offenses eher überdurchschnittlich (Saints mit Brees deutlich überdurchschnittlich) und die beiden Defenses, naja, sagen wir mal, eher durchschnittlich sind, dürfte sich das reale Delta eher etwas erhöhen.

    In der regulären Spielzeit haben die Falcons auch schon mehrfach 4th downs erfolgreich ausgespielt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.