Mayock-Watch, Week 13: Seattle Seahawks – Philadelphia Eagles

Vergangenes Wochenende gab ich meine konsequente Haltung schweren Herzens auf und tippte das erste Mal 2011/12 in einem Spiel auf die Seattle Seahawks. Resultat: Eine überraschende Heimnniederlage gegen die im Sinkflug befindlichen Washington Redskins. Heute gibt es die Seahawks erstmals im TV: 02h LIVE/ESPNA und SPORT1+ im Donnerstagsspiel gegen die Philadelphia Eagles.

Zugegeben: Die Seahawks kommen auf diesem Blog entweder nicht gut weg oder gar nicht vor. Grund dafür ist meine große Skepsis gegenüber dem Personalmanagement des Head Coaches Pete Carroll, der kurz nach seiner Flucht von USC in Seattle zwei eigenartige Offseasons ohne erkenntlichen Plan absolvierte und nun eine entsprechend gesichtslose Mannschaft beisammen hat. Visionär ist anders, oder?

Ich habe überhaupt keine Ahnung, was man von Seattles Offense erwarten kann, nachdem der QB Tavaris Jackson die niedrigen Erwartungen zu „erfüllen“ scheint (59.1%completion Rate, , 9 TD, 12 INT), das Laufspiel um „Big Play“-Marshawn Lynch nicht so wirklich funktioniert und der teure WR Sidney Rice vom unbekannten Rookie Doug Baldwin bis dato ausgestochen zu werden scheint.

Dafür lassen die Zahlen und der Blick auf den Kader eine exzellente junge, heranwachsende Defense vermuten. Die Defensive Line um das Pärchen in der Mitte – DT Alan Branch und DT Brandon MeBane – dürfte eine der besseren sein, was Abwürgen von Laufspiel angeht (#8 in der DVOA-Wertung!) und besitzt mit DE Chris Clemons allem Anschein nach auch einen potenten Pass Rusher (lt. PFF im obersten Fünftel, was QB-„Hurries“ angeht). Dazu gesellt sich der junge, athletische Safety Earl Thomas, vor eineinhalb Jahren von der University of Texas gekommen, dem von Woche zu Woche größere Loblieder gesungen werden und der als kommender Star gilt.

Wer hätte das gedacht: Die Seahawks sind der Grund, diesem Spiel überhaupt sowas wie Beachtung zu schenken, nachdem die Eagles mit der niederschmetternden Heimniederlage gegen New England wohl auch die letzten leisen Playoff-Träume aufgeben müssen: Möglicherweise bekommen wir hier einen seltenen Blick auf eine unbekannte, aber starke Defense (in ein paar Wochen gibt es noch MNF Seahawks gegen die Rams) zu sehen. Ich bin gespannt, in welche Richtung ich meine Haltung gegenüber Carroll zu drehen gezwungen werde.

Wiederholung morgen, Freitag 20h30 bei ESPN America

9 Kommentare zu “Mayock-Watch, Week 13: Seattle Seahawks – Philadelphia Eagles

  1. meine Skepsis zu Rice scheint sich zu bestätigen…

    Dieser hatte genau ein gutes Jahr…! Vor der #4 kam vom ihm nicht mehr viel, und als dieser nachgelassen hatte, kam auch nicht mehr viel…

    Der gute Sidney ist und bleibt ein one hit wonder….

  2. Rice war aber auch oft verletzt in den letzten beiden Jahren, das darf man nicht vergessen! So auch jetzt, denn heute haben ihn die Seahawks auf die Injuried Reserve gesetzt. Rice wird heuer nicht mehr spielen, aber ich glaube, für den neuen Seattle-QB wird Rice noch ein wichtiger Mann. Und er ist erst 25.

  3. find den rookie josh portis von den Seahawks besser als Tavaris,hoffe er kommt irgendwie ins spiel rein.

  4. Hmm, Houston kann ich verstehen. Die verlieren gerade circa einen QB pro Woche.
    Chicago macht bedingt Sinn. Entweder sind sie von Hanie für den Rest der regular season doch nur bedingt überzeugt oder sie schätzen McNabb als Mentor und Backup für Hanie ganz ordentlich. (Auch wenn McNabb total washed up ist und Chi und Min diese Saison sehr unterschiedliche Ziele haben, wäre ein Wechsel innerhalb der Division sehr ungewöhnlich. Natürlich hat Min nur geringen Einfluss darauf, wer ihn vom waiver holt, aber dennoch spricht es Bände über Min’s Einschätzung von McNabb, wenn sie ihn halbwegs guten Gewissens nach Chi lassen.)
    Dallas macht (für Dal) nur Sinn, wenn Kitna absehbar länger ausfällt und sie von McGee nicht genug halten. (Btw habe ich nie von McGee gehört und Kitna hat wohl beim Training ausgesetzt.) Andere Erklärungen fallen mir nicht ein, aber diese spräche m.M.n. Bände über Kitnas (und evtl. Romos) Gesundheitsstatus und ihr Vertrauen in McGees Fähigkeiten.

  5. Pingback: Nach dem Sturm von Seattle | Sideline Reporter

  6. Pingback: Philosophie trifft Pragmatik: Wie die Seattle Seahawks ein einzigartiges Business Model schafften | Sideline Reporter

  7. Pingback: Seattle Seahawks in der Sezierstunde | Sideline Reporter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.