NFL 2011/12, #15: Tampa Bay – Dallas, Preview (Mayock-Watch)

Im Anschluss an den Start der Bowl Season 2011/12 findet heute noch ein NFL-Spiel statt: 02h LIVE bei ESPN America Tampa Bay Buccaneers – Dallas Cowboys, das alljährliche Samstagsspiel der Cowboys. Für die Buccs (4-8) geht es in dieser Saison nur mehr um den Anstand, respektive den Trainersessel von Raheem Morris, der nach den jüngsten Schlappen – vor allem dem Debakel gegen Jacksonville – zu wackeln beginnen dürfte. Die Mannschaft versprüht Selbstaufgabetendenzen, es ist keine klare Richtung mehr erkennbar. Haufenweise Verletzungen und zu viel Last für Josh Freemans Schultern tun das Übrige zum Kollaps der Buccs.

Dallas steht nach der überflüssigen Heimniederlage gegen die New York Giants unter Zugzwang, kann sich jedoch bizarrerweise eine Pleite bei den Buccs „leisten“: Man wäre mit Siegen über Eagles und auswärts bei den Giants in den Playoffs – die Tie-Breaker Situation erlaubt es so. Auf der anderen Seite: Mit einem Sieg bei den Buccs bräuchte Dallas nur noch einen Auswärtssieg in New York und wäre fixer #4-Seed der NFC.

 (Edit: Letzter Satz stimmt nicht, da der dritte Tie-Breaker alle Spiele der beiden Teams gegen gleiche Gegner ist. Damit ist in gewissen Szenarien möglich, dass die Giants schon vor dem direkten Duell gegen Dallas die Division gewonnen haben. Beispiel: DAL verliert gegen Philadelphia in Woche 16, Giants gewinnen gegen WAS und NYJ. Folge: Direktes Duell könnte maximal von Dallas ausgeglichen werden. Giants hätten die bessere Bilanz gegen die gemeinsamen Gegner aus NFC East, NFC West und AFC East.)/Edit

Nicht nur die Formkrise der Buccs spricht IMHO für Dallas. Die Cowboys verfügen auch nach dem Ausfall des straighten RB Murray noch genügend Laufspiel (RB Felix Jones), gegen die in Auflösungserscheinungen befindliche Front Seven der Buccs ein gefundenes Fressen. Ein grundsolider QB Tony Romo und ein massierter Pass Rush gegen QB Freeman dürfte den Cowboys reichen, um aus dem bildhübschen Raymond James Stadium die Big Points mitzunehmen. Außer natürlich, es schlägt wie jedes Jahr das schlechte Karma der Cowboys in ihren Samstagsspielen durch, oder es kollabieren wie jüngst gegen die Giants wieder die eigene Pocket und der eigene Pass Rush.

Das Spiel wird wie gewohnt vom NFL Network vom starken Duo Brad Nessler/Mike Mayock kommentiert und morgen, Sonntag 13h30 bei ESPNA wiederholt.

22 Kommentare zu “NFL 2011/12, #15: Tampa Bay – Dallas, Preview (Mayock-Watch)

  1. Auch die Giants können sich eine Niederlage leisten, denn es wird alles auf den 1. Jänner hinaus laufen, wenn nicht einer beide Spiele bis dahin verliert und der andere diese gewinnt. Die Vorteile liegen hier doch noch bei New York, die eben ein Heimspiel haben werden. Und eine Niederlage heute bei den Buccs, das wären ganz schlechte Voraussetzungen für das Spiel gegen die Eagles, die damit unter Umständen sogar im Playoff Rennen (sic!) bleiben könnten.

  2. Dallas könnte sogar bei einem Sieg heute noch von den Eagles abgefangen werden. Von Korsakoff hierschonmal aufgemalt.

    Viel witziger ist aber, daß Arizona in einer besseren Position ist als Dallas, wenn die Bucs gewinnen. Arizona. Wenn Detroit dann auch in Oakland verliert, wirds richtig wild. Dann mischt auch Seattle wieder richtig mit. (SEA@CHI und ARI v CLE morgen)

    Offtopic: neu und unbedingt lesenswert ist der Blog von NFL Films. http://nflfilms.nfl.com/

    Der großartige Greg Cosell und seine Kollegen versammel dort viel, viel insight in Sachen Spielbeobachtung und Taktik. Anscheinen auch mit alten Sachen.

  3. Nope. Dallas hat sein Schicksal unabhängig vom heutigen Ausgang in der eigenen Hand. Nix Arizona. Dallas ist sicher („sicher“ ist nicht gleich „die einzigen Möglichkeiten) durch, wenn es entweder TB/NYG putzt oder PHI/NYG. Wurscht, wie das Spiel heute endet: Solange DAL ein Spiel PLUS @Giants gewinnt, sind sie durch.

    Edit: Stimmt nicht ganz: DAL muss auf alle Fälle PHI/NYG putzen, dann sind sie sicher durch. Bei einer Niederlage gegen Philadelphia hätte DAL sein Schicksal nicht mehr in eigenen Händen./Edit

    Die zweite Wildcard wird nur in einer bizarren Ausnahmekonstellation an ein NFC-East Team gehen. Hatte ich schonmal skizziert: DAL Verlor das direkte Duell gegen DET, NYG hat eine ganz schwache NFC-Bilanz.

  4. Auch die Giants haben nicht unbedingt den Ruf, die besten „Closer“ zu sein. Insofern sind Big Blue und True Blue pari.

  5. die bei nfl.com scheinen die tiebreaking procedures auch nicht richtig zu kennen…
    da spielt einer die restliche saison durch und am ende sind die giants in den PO obwohl sie gg die cowboys verloren haben, weil die wiederum gg die eagles verloren haben…
    die giants haben dann den besseren „record in common games (the third division tiebreaker)“…
    ist das wahr oder blickt der auch nicht durch?

  6. Der Mann hat Recht, ich muss meine Aussage revidieren. Es ist unter Umständen (wie in jenem Szenario) nicht wurscht, ob Dallas heute gewinnt oder verliert. Begründung:

    NYG wäre 9-7, DAL wäre 9-7.
    Direktes Duell wäre 1-1.
    Aber die gemeinsamen Spiele (beide haben 12 Spiele gegen gleiche Gegner gespielt) wäre: NYG 8-4, DAL 7-5.

    Werde ich gleich ausbessern. Thx. (An der Wildcard-Situation ändert sich jedoch wenig.)

    Richtig ist weiterhin: GEwinnt Dallas seine Spiele gegen Philadelphia und NYG, sind sie durch.

  7. Hier steht und stand auch nirgends, dass sie gegen TB und PHI verlieren dürften, sondern gegen einen von beiden. Was nicht ganz korrekt ist. Wenn Dallas gegen PHI verliert und NYG gleichzeitig gegen WAS und NYJ gewinnt, sind die Giants schon vor dem letzten Spieltag durch.

    Weil sie die 12 „gemeinsamen“ Spiele 8-4 vs. 7-5 für sich entscheiden würden.

  8. Nerds…. Es steht übrigens schon, das Dallas gegen beide verliert. Hat Walter Reiterer selbst geschrieben 😉 (Dallas im Dezember/geht 7-9)

  9. Okay, und wie erklärt sich dann, dass Detroit in dem Szenario den Three-Way Tie gegen Chicago und Dallas gewinnt? Conference Record spräche eigentlich für Chicago (8-4) vor Dallas (7-5) vor Detroit (6-6)!!

  10. @Asher

    Steht im verlinkten Fließtext: Weil Detroit und Chicago in derselben Division stehen, schlägt zuerst der Divisions-Breaker zwischen DET und CHI zu. Und der wäre:

    direktes Duell: 1-1
    gemeinsame Gegner: Detroit 7-5, Chicago 6-6 (weil Chicago gegen OAK/KC/DEN samt und sonders verloren hat!). Chicago kann Detroit schon jetzt nicht mehr in diesem Duell einholen.

    Demnach wären die Lions Zweiter der Division. Das direkte Duell gegen Dallas ist im September durch jenes Comeback gewonnen worden (Romo-INTs), deswegen ist Detroit durch. In anderen Worten: Die Karten für die Lions sind exzellent gemischt.

  11. Thanks, leuchtet ein! Kompliziert das Ganze, ich verstehe nicht, warum man nicht einfach wie im Fußball das Punkteverhältnis zur Grundlage nimmt…

  12. Das Punkteverhältnis ist ein Tie-Breaker, allerdings der letzte Anker vor dem Münzwurf. Das Punkteverhältnis hat meines Wissens aus primär zwei Gründen ein so geringes Gewicht:

    a) wird nicht wie im Fußball ein „Round-Robin“ gespielt; es gibt zum Teil beträchtliche Unterschiede in der „Qualität“ des Spielplans einer Mannschaft.
    b) den Score „hochtreiben“ („Running up the score“) ist nicht erwünscht. Gibt mehrere Gründe dafür, u.a. gilt es als „unsportlich“ und man will unnötige Verletzungen verhindern.

    Grund b) ließe sich wohl eventuell wegargumentieren oder durch Anpassung entschärfen (z.B. auch für ein 70-0 gibt es maximal eine „Gutschrift“ von +17), aber a) hat sicher seine Berechtigung.

  13. hätten wir das ja geklärt:).wobei eine anmerkung hätte ich noch…die giants und die cowboys haben am ende der saison 14 gemeinsame spiele(6 division, 4 nfc west, 4 afc west), aber auf jedenfall käme es auf dasselbe heraus…

  14. gut das am diesem wochenende die chargers und die chiefs raus fliegen,dann hat mann ein besseren durchblick in der AFC west am ende gehts nur zwischen den broncos und raiders.go tebow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.