Football am Heiligabend: Aloha!

Weil die Amerikaner ihren Hauptfeiertag am Fünfundzwanzigsten haben, werden die NFL-Sonntagssspiele von Woche 15 bis auf das Sunday Night Game heute abgehalten. Für die Seelen, die einschalten werden:

New York Jets – New York Giants

Heiligabend, 19h LIVE bei ESPN America
Tape: Mo, 26.12. um 10h ESPNA

Wichtiges Spiel mit Playoff-Auswirkungen auf beiden Seiten und in beiden Conferences. Über die Stadtrivalität Jets/Giants habe ich bereits gestern geschrieben. Sportlich geht es vielleicht für die Giants bereits um Kopf und Kragen: Falls Dallas später gegen Philadelphia gewinnen sollte, wäre eine Niederlage das Saisonaus. Die Jets können sich eine Niederlage eher leisten, behalten aber nur mit einem Sieg ihr Schicksal mehr oder weniger in den eigenen Händen (Tie-Breaker gegen Cincinnati könnte auf den Strength of Victory hinauslaufen).

Bei beiden herrscht nach jüngsten verheerenden Schlappen schlechte Stimmung: Die Giants begaben sich nach der Pleite gegen Washington in leise Selbstzerfleischung, mit kleineren öffentlichen Scharmützeln (S Rolle), während bei den Jets nach dem Debakel in Philadelphia erstmal kleinlaut auf dieses bevorstehende Stadtderby hingewiesen wurde.

Die beiden QB-Giganten Eli Manning/Mark Sanchez müssen mit sterilem Laufspiel und argen Protection-Problemen leben und erweisen sich immer wieder als unzuverlässig, wenn sie das Heft des Handelns in die Hand gedrückt bekommen – wobei man Manning nach einer grundsoliden ersten Saisonhälfte und aufgrund wetterwindischer Wide Receivers (Manningham!) teilweise freisprechen dürfte. Sanchez dagegen erweist sich mehr und mehr als lernresistenter junger QB, der ohne ein dominantes Laufspiel und Play-Action in lähmende Starre verfällt, wenn die erste Anspielstation abgedeckt ist.

Zum Lotterie-Charakter dieser Partie tragen auch die beiden Defenses bei, die faszinierenderweise in einem Spiel Dominanz pur ausstrahlen, um eine woche später zu kollabieren. Die Giants bringen nicht jede Woche den nötigen Pass Rush auf, um die Schwächen in der „Back Seven“ zu kaschieren, während die Jets am Sonntag von den Philadelphia Eagles mit 45 eingeschenkten Punkten noch gütlich behandelt worden sein sollen.

Dallas Cowboys – Philadelphia Eagles

Heiligabend, 22h15 LIVE bei ESPN America und SPORT1+
Tape: Mo, 26.12. um 12h ESPNA

Je nach Ausgang des Giants-Stadtderbys wird dieser Partie eine andere Bedeutung zukommen:

  1. Wenn die Giants verlieren, kann Philadelphia mit einem Sieg gegen Dallas die Option „3x 8-8 an der Divisionsspitze“ am Leben erhalten. Dallas dagegen wäre mit einem Sieg dann bereits in den Playoffs.
  2. Wenn die Giants gewinnen, sind die Eagles schon vor Kickoff eliminiert. Für die Cowboys dagegen wäre es das Szenario, in dem Sieg oder Niederlage zur Marginalie verkämen, da sie in diesem Fall ohnehin das letzte Saisonspiel in New York gegen die Giants gewinnen müssten, wenn sie sich nicht auf die unwahrscheinliche Option „Remis“ verlassen wollen.

Sportlich würde ich die Eagles in dieser Partie als haushoch favorisiert sehen. Die Cowboys gehören für mich mittlerweile zu den Enttäuschungen der Saison, sind der Inbegriff für eine mittelmäßige Mannschaft ohne viel „Upside“ geworden, während die Eagles zwar eine horrende Saison erleben, aber seit der Rückkehr des simpel gestrickten QB Michael Vick mächtigst aufgeigen und mittlerweile bei den potenziellen Wildcards-Teams Atlanta/Detroit Ganslrupfn verursachen dürften. Die Mannschaft wirkt an einem guten Tag scarily gefährlich.

Aufzeichnungen bei ESPN America

Morgen zum Christfest um 15h30 das eher sinnfreie Tape von New England – Miami. Die Patriots haben es in der Hand, mit zwei Heimsiegen über Miami und Buffalo mal wieder den #1-Seed zu fixieren.

Um 17h30 das schon um einiges relevantere Duell Detroit – San Diego. Detroit ist nach dem erneuten Comebacksieg in Oakland ganz nahe am Tor zu den Playoffs, während sich die Chargers nach dem Kantersieg über Baltimore keinen Ausrutscher erlauben dürfen und gleichzeitig auf eine Niederlage Tebows zum Weihnachtsfest hoffen müssen. Wenn man sich die Saison der Lions bisher anschaut, merkt man, dass es für die absolute NFL-Elite noch nicht ganz reicht. Gegen Green Bay, San Francisco, New Orleans, Atlanta und Chicago (mit Cutler/Forté) wurde jeweils verloren. Allesamt playoff- und mit oder ohne Abstriche titelwürdige Mannschaften. San Diego würde ich immer noch in letztere Kategorie zählen. Ach, und dann ist da noch das Gunslinger-Duell zwischen Stafford und Rivers mit potenziell 800yds Passspiel.

Hm. Möglicherweise verpassen da mit Philadelphia und San Diego zwei Superbowl-Kaliber die Playoffs, während vergleichsweise mittelmäßige Mannschaften wie Denver, beide New Yorker oder Dallas sich durchlavieren können. Noch ist jedoch nicht aller Tage Abend.


Sheraton Hawai’i Bowl

Nevada Wolf Pack – #21 Southern Miss Golden Eagles

Sa/So, 24./25.12. 02h LIVE bei ESPN America
Tape: So, 25.12. um 12h30 bei ESPN America

Southern Miss gehört durchaus zu den positiveren Erscheinungen dieser Saison, kann sich fett hinter die Ohren schreiben, die gehypten Houston Cougars im Conference-Finale windelweich geprügelt zu haben und war wohl am Ende eine überflüssige Niederlage gegen UAB von einer BCS-Bowl entfernt. Head Coach Larry Fedora wird sein letztes Spiel coachen, bevor er zu UNC in die ACC wechselt. Fedoras wichtigster Mann diese Saison: QB Austin Davis, ein ehemaliger Walk-on (nicht mit Stipendium rekurtiert) und heute Nacht sein letztes Spiel absolvierend.

Nevada bietet eine Trainerlegende auf: Chris Ault, den Erfinder der „Pistol-Offense“. In der Ära nach Kaepernick hat Ault seinen neuen QB noch nicht gefunden (Lantrip/Fajardo wechseln sich driveweise ab), dafür ist der Angriff um den WR Rishard Matthews (1364yds, 8TD in 91 Catches) gebaut, der jedoch gegen die quicke, interceptionfreudige Defense der Golden Eagles Probleme bekommen könnte. Als Champs der Conference-USA gilt Southern Miss als hoher Favorit, doch aufgepasst: Southern Miss hat sich einen Ruf als Wundertüte in der Bowl Season erarbeitet.


Frohes Fest und einen netten Abend wünsch ich Euch allen. Wir hören uns dann morgen. Macht’s gut.

5 Kommentare zu “Football am Heiligabend: Aloha!

  1. Danke erstmal für die tollen Berichte über dieses Ei – Spiel 🙂 , wünsche euch beiden ebenfalls ein frohes Fest

  2. klasse spiele am heilig abend frohes fest an alle.Leider ist gestern im college ein spieler der Texas A&M Joe Villavisencio beim autounfall gestorben.

  3. Pingback: Bowl Season 2011/12: Die Schüsseln sind aufgestellt | Sideline Reporter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.