NFL am Christtag: Vor Green Bay – Chicago

Heute Nacht, 02h20 LIVE bei ESPN America, SPORT1+ und PULS4 das Sunday Night Game von NFL-Woche 16. Klanglich eine gute Ansetzung, aber bei genauerer Betrachtung ein Ladenhüter. Die Ausgangslage ist simpel: Chicago hat nur noch kleinste theoretische Playoffchancen, während Green Bay nach der verpassten Perfect Season mit einem Sieg immer noch den #1-Seed fixieren kann. Nebenschauplatz: Mit einem Packers-Sieg würden die Atlanta Falcons schon vor dem morgigen Monday Night Game in New Orleans in die Playoffs schlüpfen.

Die Bears waren dieses Jahr Opfer von „Karma“. 2010/11 brachten erstaunlich viele glückliche Fügungen fast die Super Bowl in die Windy City, 2011/12 zerstörten Verletzungen für die beiden wichtigsten Stützen der Offense, QB Jay Cutler und RB Matt Forté, eine durchaus respektable Saison. Nach Wochen unter einem krankenden Angriff mit Backup Caleb Hanie wird in Lambeau nun wohl der Wandervogel Josh McCown übernehmen.

McCowns wichtigstes Ziel wird sein, Turnovers zu vermeiden. Die Chiefs machten vergangene Woche gegen Green Bay nicht Außergewöhnliches in der Offense, bis auf das eine: Sie schenkten den Ball nicht her.

Bei Green Bay stellt sich die Frage, ob die Packers nicht dezent bereits Backups einsetzen werden, nachdem vor allem in der Offensive Line das gesunde Spielermaterial immer dünner wird. Und Blocker, die ohne Training als Offensive Tackles aufgestellt werden (T.J. Lang), bedeuten fast automatisch auch erhöhtes Risiko für den MVP-würdigen QB Aaron Rodgers.

Alles in allem eine Partie, die nur sehr bedingt vom Hocker zu reißen weiß.

Wiederholung: Montag, 26.12./18h30 bei ESPN America.