College Football 2012/13, TV-Guideline für Woche 2: Einen Bienenkorb in Utah

Dieses Wochenende hat die NFL Priorität, daher nur kurz die Vorschau auf das Wochenende im College-Football.

Recap Week 1

Meine Top-5 Spiele vom Wochenende.

#1 Virginia Tech - Georgia Tech   20-17 OT
#2 Penn State - Ohio              14-24
#3 Michigan State - Boise State   17-13
#4 Northwestern - Syracuse        42-41
#5 Alabama - Michigan             41-14

Es hatte was, mit welcher Coolness die Ohio Bobcats nach State College fuhren und dort die Nittany Lions nach 3-14 Rückstand noch rumbogen. Und ganz ehrlich: Ohio war das bessere, rundere Footballteam, vor allem mit dem tollen Offensivduo QB Tettleton/RB Blankenship.

Boise wehrte sich lange Zeit mit Händen und Füßen gegen die immer drückendere Überlegenheit der Spartans, musste letzten Endes dann aber die weißen Fahnen hissen. Das Gute: Boise hat weiterhin seit ewigen Jahren nicht mehr im September verloren.

Wie immer zu beobachten: Der Geschwindikeitsunterschied SEC/BigTen im Duell AlabamaMichigan, und wir haben da auch einen neuen Star in the making: RB T.J. Yeldon. Spiel der Woche war aber das Tech-Duell, mit einem famosen, famosen Schlussviertel. Wann hat Georgia Tech zum letzten Mal so oft geworfen? (gilt übrigens auch für die Navy)

Generell fällt beim Blick auf alle Ergebnisse auf: Die FBS hat sich gegen die FCS (zweite Kategorie) eher blamiert. Vier Niederlagen (Middle Tennessee State, Idaho, Pitt, Memphis) und ein paar haarscharfe Siege (u.a. Wisconsin nur mit einem TD gewonnen). Dazu putzte Texas State bei seinem Debüt in der FBS die arrivierten Houston Cougars klar und deutlich. Houston war letztes Jahr noch eine einzige Niederlage von einer BCS-Bowl entfernt.

Vor der Woche 2

ESPN America bringt folgendes Programm.

LIVE

6./ 7.9.2012  02h    Pitt - Cincinnati
    8.9.2012  15h    College GameDay aus College Station
    8.9.2012  18h    Virginia - Penn State
    8.9.2012  21h30  USC - Syracuse
8./ 9.9.2012  01h    Louisiana State - Washington
8./ 9.9.2012  04h30  Arizona State - Illinois

Tapes

    7.9.2012  13h    Pitt - Cincinnati
    8.9.2012  10h30  Utah State - Utah
    9.9.2012  12h    Louisiana State - Washington
9./10.9.2012  05h30  Michigan - Air Force
   11.9.2012  14h30  Mizzou - Georgia

Mal schauen, wie sich Pitt von der katastrophalen Schlappe gegen die Underdogs von Youngstown State (FCS) erholt hat. Auch Penn State ist nach besagter Heimdemontage durch die kleinen Ohio Bobcats angeschlagen und steht schon leicht mit dem Rücken zur Wand.

USC überraschte letzte Woche mit starker Defense bei nur wackeliger Offense und sollte gegen Syracuse besser ins Rollen kommen. Syracuse seinerseits nach einem hochspannenden Spiel letzte Woche gegen die Northwestern Wildcats, das die Schwachstellen der Abwehr offen legte.

Spiel der Woche von den Namen ist sicherlich LSU – Washington im Tiger Stadium. LSU mit einem sehr smoothen Auftakt (41-14 daheim gegen North Texas), muss sich aber schon wieder mit dem ungeliebten Divisionskonkurrenten Alabama auseinandersetzen, die nach der beeindruckenden Auftaktvorstellung erstmal in der Gunst der Öffentlichkeit vorbeigezogen sind. Der große Name (und sportlich vor allem in der Defense arg verwundbare Gegner) Washington bietet eine Chance, im Ansehen „nachzubessern“.

Am Samstagvormittag kommt ein Tape vom Freitagnachtspiel: Utah State – Utah, The Battle of the Brothers aus der kuriosen und nicht immer leicht zu durchblickenden innerstaatlichen Serie an Utah-Derbys, bei der es um den Beehive Boot (Bienenkorb) geht, dem Preis für Utahs beste Footballmannschaft. Die Biene ist von den Mormonen als Symbol für Fleiß zum Staatssymbol erkoren worden.

4 Kommentare zu “College Football 2012/13, TV-Guideline für Woche 2: Einen Bienenkorb in Utah

  1. Ich möchte jedem empfehlen, das Tape von USU – Utah anzuschauen (gerade live bei ESPN). Super Spiel von beiden Defenses, spannend bis zuletzt.

    @korsakoff… Ohio hat nur wegen der 3:0 Turnover Bilanz gegen Penn State gewonnen, da kann man nicht davon reden, dass Ohio die bessere Mannschaft gewesen ist. Ohne Turnovers verliert Ohio das Spiel.

  2. @ricky_toe

    Über das gesamt Spiel Ohio u.a. mit Drives:
    59yds, missed FG
    82yds, TD
    70yds, TD
    50yds, missed FG
    93yds, TD

    Penn State nur mit:
    67yds, Fumble
    80yds, TD
    49yds, 4th down gescheitert

    Ohio mit 5.7yds/Play über 88 Spielzüge. Penn State nur mit 5.0yds/Play in 70 Spielzügen. In der zweiten Halbzeit jegliches Passspiel von Penn State abgewürgt und die altbekannten Schwächen von Matt „zero arm strenght“ McGloin gnadenlos offengelegt und einen letztlich beeindruckenden Sieg heimgefahren.

    Keine Frage, dass der Ohio-Sieg letzten Endes den Turnovers geschuldet war und daher auch als „glücklich“ zu bezeichnen ist. Ändert aber nix dran, dass die Bobcats nicht trotzdem gleichzeitig auch die bessere Mannschaft waren.

  3. Pingback: Splittern am zweiten Spieltag im College Football 2012 | Sideline Reporter

  4. Pingback: Bowl-Großkampftag II, 28.12. Preview | Sideline Reporter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.