Der Aufschrei

Die National Football League und Commissioner Roger Goodell geraten nach dem dritten Spieltag und einigen weiteren schlechten Entscheidungen der Ersatzreferees immer ärger in Bedrängnis. Schon am Sonntag hatte die Protestwelle von Spielern, Coaches und Journalisten einen neuen Höhepunkt erreicht, und vorhin gab es beim Monday Night Spiel in Seattle wohl eine spielentscheidende Fehlentscheidung, die das Fass nahe ans Überlaufen gebracht hat, und neben dem Streik der Packers regten sich auch die Kommentatoren Tirico und Gruden tierisch auf.

Bei ESPN wurde nachher im Sports Center nicht über die sogar für mich sichtbaren Adjustments der Packers in der zweiten Halbzeit diskutiert, sondern 25 von 30 Minuten Referee- und NFL-Bashing betrieben.

Ein paar Beispiele aus dem US-TV (sinngemäße Zitate):

  • John Clayton (ESPN): Für mich ist es ein Deja-Vu. Für die NFL eine Katastrophe. Der Ruf wurde in den letzten drei Wochen sehr angekratzt. Das einzige, was mir da noch dazu einfällt: Diese Fehlentscheidung muss den Lockout beenden.
  • Adam Schefter (ESPN): Schande. Die Referees haben ein NFL-Spiel entschieden.
  • Chris Mortensen (ESPN): Es ist nicht mal zum Ärgern. Es ist zum Lachen. Wenn die NFL den offiziellen Repräsentanten der Teams und den Coaches den Maulkorb abnehmen würde, wäre der Teufel los.
  • Trent Dilfer (ESPN): Das ist ein Witz. Die Regel lautet nun wohl: Es ist ein Touchdown, wenn man den Mann fängt, der den Ball gefangen hat.
  • Andrew Brandt (ESPN): Es gibt zwei parallele Linien in diesem Streit. Das eine sind die schwachen Leistungen der Replacement-Referees, das andere der Tarifkonflikt zwischen NFL und ersten Garde. Ich glaube nicht, dass diese Fehlentscheidung in Seattle den Wendepunkt darstellt. Ich glaube, es gibt zwischen Fehlern der Referees und dem Fortschreiten der Verhandlungen weniger Zusammenhang als viele glauben. Bitte nicht die möglichen ökonomischen Auswirkungen vergessen, die solche Fehlentscheidungen haben können, bsp. das Verpassen der Playoffs durch Fehlentscheidungen. Für Green Bay (wo er glaube ich gearbeitet hat) wäre das besonders fatal.
  • Peter King (NBC): Das ist vielleicht die größte Schande in der NFL-Geschichte. Unverständlich, dass der NFL ihr eigener Ruf nicht mal drei Millionen und eine Pensionsvorsorge wert ist.

My Take

Die Spiele sind auf alle Fälle unansehnlicher geworden, weil kein Spiel ohne zehn bis 15 Strafen (im Sunday Night Game waren es 24) unterbrochen wird, weil ständig diskutiert wird, weil es in jedem Spiel Rangeleien gibt. Was immer klarer sichtbar wird: Die neuen Referees kennen sich im Regelwerk noch nicht 100%ig aus, was zu Auslegungsfehlern und viel mehr Challenges, und in der Folge natürlich zu weniger Spielfluss und längeren Spielen führt. Am Sonntag war im Schlussviertel der Mittagsspiele das Abendessen nicht mehr weit weg.

Auf der anderen Seite wirkt der Aufschrei auch artifiziell. Die Replacement-Referees kriegen für meinen Eindruck zu viel auf den Deckel; sie sind im kalten Wasser und müssen viel höheres Tempo, viel größere Egos und leicht abgewandeltes Regelwerk auf einmal bewältigen.

Auf der anderen Seite werde ich nicht so schnell vergessen, wie der Seattle-WR Tate den Packers-Verteidiger erst direkt vor den Augen eines Schiedsrichters meterweit wegschubste, dann der „andere“ Verteidiger der Packers die Interception machte, ehe zwei Refs ihr Signal gaben: Der eine markierte den Touchdown. Der andere zeigte Touchback an.

Ich kann mir vorstellen, dass das Seattle-Spiel der Referee-Vereinigung in die Karten spielt. Es gibt nun einen konkreten Aufhänger, ein „Symbol“ für den Lockout, und der Mediendruck, der seit Wochen da ist, ist heute so extrem wie nie zuvor.

19 Kommentare zu “Der Aufschrei

  1. Genauso schlimm finde ich die 32yrd Strafe im vierten Viertel gegen Shields wegen angeblichem Pass interference…absolut lächerlich…das muss man einfach sehen bzw. kann man nie im Leben so pfeiffen…das hätte auch spielentscheidend sein können. Alles in allem ist es echt kein Genuss, im Moment NFL zu schauen…gestern abend hatten zu beginn des 4/4 beide Teams über 100 yrd an Strafe

  2. Was die „Refs“ an diesem WE gepfiffen haben, hat auch für mich das Fass zum Überlaufen gebracht. Die ersten beiden Spieltage ist mir das gar nicht sooo stark aufgefallen, aber was teilweise bei IND-Jack aber besonders beim SNG und MNG zusammengecallt wurde, ist eine Schande.

  3. Es wird erst was passieren wenn die Clubbesitzer sich das Szenario durch den Kopf gehen lassen dass es beim nächsten mal vielleicht ihren Club treffen könnte, und dann stehen vielleicht die Playoffs auf dem Spiel.

  4. Weiß jemand was der springende Punkt bei den Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und NFL ist? Verliert die NFL ihr Gesicht falls sie den Forderungen der Gewerkschaft nachkommt, oder warum wehrt man sich gegen Mehrkosten im niedrigen einstelligen Millionenbereich?

  5. Endlich haben auch mal die Spieler, ihren Unmut kund getan. Viele Packers Spieler haben sich unteranderem sehr drastisch auf twitter und facebook über die Entscheidung geäußert und die f-bomb des öfteren Platzen lassen. TJ Lang unteranderem war es dabei völlig egal ob eine Strafe aufgebrummt bekommt oder nicht.

  6. @korsakoff: Danke. Also ist die NFL einfach per se ein sturer Haufen, die ihre Monopolstellung ausnutzen und denen ihre Mitarbeiter egal sind?
    Ökonomisch macht das aber für mich immer noch keinen Sinn.
    Das ist aber nicht das erste mal, das die Konstellation Arbeitgeber, Gewerkschaft und oft auch berichterstattende Medien in den USA mir Rätsel aufgeben.

  7. @the_lox: Peter King spekuliert in seiner außerordentlichen Dienstagskolumne zur Lage der Nation über andere Gründe. Unter anderem das Detail, dass Goodell und die Owner neben den regulären Crews auch Ersatz-Crews aufbauen wollen, um die schwächsten Crews für ein paar Wochen aus dem Verkehr ziehen zu können. Für unter anderem dieses Ziel nähmen Goodell & die NFL drei Wochen Medienschelte in Kauf, um in den nächsten Jahren ein besseres Produkt aufbieten zu können und nicht wieder zehn Jahre lang mit dem Problem der fixen Crews zu kämpfen zu haben (und glaube mir, hier wird seit Jahren auch über die Top-Crews gestritten, die auch alle ihre legendären Fehlentscheidungen hatten). Ist alles nur ein weiterer Ansatz und ich weiß nicht, wie wichtig dieser Punkt zu den recht marginalen Einsparungen im Tarifkonflikt ist.

  8. In der NFL ist es wie in jeder anderen Profi-Liga auch, die Macht haben die Fans, wenn jetzt weniger Leute ins Stadion gehen und die Einschaltquote sinkt dauert es keine drei Wochen und die NFL und die Klubbesitzer zahlen jeden Preis für die Schiedsrichter.

  9. Ich kanns noch immer gar nicht fassen… Da freut man sich auf ein Spiel und dann sowas… Komplett zerpfiffen… Die pass interference von Shields war schon ein absoluter Witz und dann auch noch die TD Entscheidung… Tate hatte nie Kontrolle über den Ball, ja nicht mal beide Hände drauf, das sieht man auch auf allen Videos und Bildern… Und wenn das vorher keine offensive pass interference war was dann? Unglaublich… *kopfschüttel*

    Hier noch zur Nachlese mit ein paar Bildern:
    http://bleacherreport.com/articles/1347500-breaking-down-why-seattle-seahawks-hail-mary-was-an-officiating-travesty

    Wenn sowas bei uns in der österreichischen AFL passiert von mir aus aber in einer milliardenschweren Profiliga? It´s your turn Mr. Goodell!

  10. Gabs denn überhaupt mehr Strafen und Fehlentscheidungen als bisher? 😉
    Imo achten momentan nur alle mehr auf die Schiedrichter und trauen sich eben mehr zB mal nen viertes Time-out nehmen 😉 So gibts dann mehr Pöbeleien, die Schiedrichter werden auch angepöbelt oder sogar körperlich etwas angegangen (Belichick). Und wenn dann eben tatsächlich ein Fehler unterläuft oder etwas in der Review doch anders gesehen wird, dann ist der Aufschrei eben größer, weils nicht die „richtigen“ Schiedsrichter sind. Bis zu den Playoffs sind diese Schiedsrichter bestimmt besser 😀
    Im Endeffekt gehts in dem Streit ja nicht nur um Geld, sondern eben darum, dass die bisherigen Schiedsrichter Angst haben ihre Jobs zu verlieren, was nach den Plänen der NFL ja passieren würde, wenn eine Crew nur Mist macht.

  11. Ein Muss für jeden NFL fan 😀 „(I) call it maybe“ Richtig geil! Aber der Hammer…das Video wurde am Montag, vor dem MNF game reingestellt 😀

  12. Pingback: Nach dem Sturm von Seattle | Sideline Reporter

  13. Pingback: NFL-Sonntagsvorschau #1, 2013 | Sideline Reporter

  14. Pingback: NFL-Saison 2014/15 – Der Spielplan steht | Sideline Reporter

  15. Pingback: Die fünfte Kerze brennt | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  16. Pingback: Date mit der Vergangenheit – Woche 11 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.