Das Modell-Spiel

Heute Nacht (02h30 LIVE bei ESPN America und SPORT1+) geht es nach einem extrem hitzig diskutierten dritten NFL-Spieltag weiter mit fliegenden Eiern, und es ist eine Ansetzung, die ebenso Gesprächsstoff von abseits der grünen Fläche bieten dürfte: Baltimore Ravens vs. Cleveland Browns, dieses Spiel ist für die TV-Broadcaster geradezu eine Einladung mit sperrangelweit offener Tür, auf Art Modell zu sprechen zu kommen.

Art Modell war dreieinhalb Jahrzehnte lang der Owner der Cleveland Browns gewesen, einer enorm populären Franchise in einer Arbeiterstadt an den Großen Seen, mit legendären NFL-Granden wie RB Jim Brown oder QB Bernie Kosar, mit einem außergewöhnlich treuen Heimpublikum, das in einer Bruchbude von Stadion Woche ein, Woche aus den furiosen „Dawg Pound“ zelebrierte und durch alle bitteren Stunden der Franchise-Geschichte stets die Hütte gefüllt hatte.

Die Browns waren Jahrzehnte lang den großen Zeiten in den 50er Jahren nachgelaufen, hatten in bizarren Spielen die Superbowl-Qualifikationen verpasst (sie warten bis heute drauf) und waren der geeignetste Geburtsort der Legende des Marty Schottenheimer.

Und Art Modell hatte rote Zahlen geschrieben. Trotzdem hätte niemand gewagt zu glauben, dass sich jemand trauen würde, die Cleveland Browns – die Cleveland Browns! – aus dieser Stadt zu entführen. Modell machte Mitte der 90er kurzen Prozess und zog nach Baltimore um, jener Stadt, der er kurz zuvor die Stimme im Kampf um neue Expansions-Teams verweigert hatte (Carolina und Jacksonville bekamen den Zuschlag). Und der Stadt, mit der sich Modells bester Kumpel Al Lerner ins Rennen geschickt hatte.

Die Folge waren wüste Proteste im Footballstadion und ein intensiver Gerichtsstreit, der es der Stadt Cleveland letztlich erlaubte, den Namen „Browns“ sowie das Recht auf eine Neugründung der Franchise in der Stadt zu halten.

Diese „neuen“ Browns sind seit 1999 in der NFL zurück – unter Owner… Al Lerner. Die Browns sind noch heute eine Franchise, die die Scheiße an Händen und Füßen hat. Noch schlimmer: Modells Team, die „alten“ Browns (oder auch: Baltimore Ravens), gewannen nur eine Saison nach der Rückkehr der „neuen“ Browns (oder auch: Cleveland Browns) die Superbowl, jene Trophäe, der Modell in der „alten“ Stadt so lange nachgeeifert hatte.

Modell traute sich danach aufgrund von Morddrohungen nicht mehr nach Cleveland zurück.

Vor genau drei Wochen ist Art Modell 87jährig verstorben.

5 Kommentare zu “Das Modell-Spiel

  1. Hab mir heute das condensed game angesehen, langsam werd ich auch besser darin, is schon eine coole Sache… 🙂 Die Browns waren besser als erwartet und am Ende wurde es noch einmal richtig spannend. Weeden hat ein paar super Bälle geworfen aber leider auch ein paar versemmelt…

  2. Pingback: Modell-Opener? | Sideline Reporter

  3. Pingback: NFL-Franchises im Kurzporträt, #24: Cleveland Browns | Sideline Reporter

  4. Pingback: NFL – Eine kleine Geschichte des Wandels | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  5. Pingback: Finale Furioso: Sonntagsvorschauer – Woche 17 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.