Sofa-Quarterbacks am siebten Spieltag

Die Sofa-Quarterbacks haben auf den siebten Spieltag zurückgeblickt: Markus Krawinkel, Kai Pahl/Allesaussersport, Manfred Groitl/Fantasy-football.de und Andreas Renner/SKY mit dem Podcast über die hochwertigste aller Divisionen und die Debatte Head Coach vs. Coordinators.

MNF #7: Chicago Bears – Detroit Lions

Weil die MLB-Playoffs entsprechend ungünstig für Footballfans verlaufen (heute Nacht Spiel 7 St Louis – San Francisco), wird ESPN America heute nicht das Monday Night Game live übertragen. SPORT1+ ist live dabei, aber ESPNA bringt erst morgen, 15h30 ein Tape.

ChicagoDetroit bietet ein Divisionsduell aus der NFC North an. Die Bears gehören statistisch zu den Top-3 Teams der laufenden Saison, versagten aber beim einzigen ernsthaften Test vor fünf Wochen kapital in Green Bay. Patentrezept der Packers damals gegen die Bears: Viel Druck gegen QB Cutler, dann INT um INT abfangen. Viel Druck, das können die Lions auf alle Fälle bringen; in Sachen INT verlief die Saison für die Lions bisher eher… mau (letzte Woche die ersten Picks gegen die Eagles). Kriegen die Lions keinen Druck zustande, droht eine blank stehende Secondary zu implodieren.

Entscheidender wird sowieso das Matchup QB Stafford/WR Johnson gegen die bisher extrem starke Defense der Bears werden. Die Lions spielen in dieser Saison deutlich konservativer als letztes Jahr, laufen viel häufiger und suchen nicht mehr in jedem Play Calvin Johnson respektive den 50yds-Raumgewinn.

X-Faktor in dieser Partie könnten die Special Teams sein. Das Soldier Field gehört zu den unangenehmeren Orten für Kicker und Punter, und die Bears bieten fabulöse Returner auf. Detroit verlor zumindest ein Spiel in dieser Saison allein durch verheerende Return-Coverages (@TEN).