Bowl Season 2012/13 – Nachklapp

Die finalen Rankings [AP] [Coaches] sind raus, und es fällt vor allem auf, dass Notre Dame (12-1) nach der Demontage „nur“ auf Rang 4 (bzw. Rang 3 im Coaches-Poll) zurückfiel, also ein Spot, mit dem sich in Hinblick auf das nächste Jahr arbeiten lässt. Für die Fighting Irish war es eine Saison, die in etwa im Rahmen des Erwarteten ablief: Man konnte das 2011er-Pech in engen Spielen abschütteln und im Gegensatz dazu sich selbst mit der Glücksgöttin verbündeln (5-0 und einige haarscharfe Dinger wie Stanford oder Pitt) und man konnte mehr Turnovers forcieren; verkickte Field Goals des Gegners und haarige Schiedsrichterentscheidungen (Stanford!) waren diesmal auf Notre Dames Seite, und so wird aus einem Team mit sagen wir 10-2 Kaliber schnell mal ein ungeschlagenes, das gegen die absolute Elite dann so aussieht wie am Montag gegen Alabama.

Beim Meister Alabama (13-1) und der SEC ist erstmal wieder Resignation angesagt: Diese eklatanten Geschwindigkeitsunterschiede, die schon 2006 und 2007 gegen die Big Ten Conference aufgefallen waren, kamen am Montag wieder zum Tragen: Das Team fuhr ganz einfach drüber und degradierte die Goldhelme zu Statisten.

Entsprechend ist die SEC im finalen AP-Poll auch mit gleich fünf Teams in den Top-10 vertreten: Alabama, #5 Georgia (12-2) und punktgleich Texas A&M (11-2), #8 South Carolina (11-2) und #9 Florida (11-2). Ich würde mich trotzdem weigern, von der absolute alles dominierenden Conference zu sprechen: Die SEC bleibt weiterhin in der Spitze (#14 LSU würde ich da noch mit reinzählen) sensationell, aber die Breite gibt nicht überaus viel her: #23 Vanderbilt, Ole Miss und Mississippi State – naja… dahinter sind Teams, die auch gegen Sunbelt-Mannschaften Probleme hatten.

Von Kopf bis Fuß für ausgeglichener besetzt halte ich die Big 12 Conference, deren Champion #12 Kansas State (11-2) allerdings von Oregon ziemlich degradiert wurde, und deren zweitbestes Team #15 Oklahoma auch nicht über alle Zweifel erhaben war und ein eher lasches Jahr spielte.

SRS und die Bowl Season 2012/13

In Sachen College-Football Bowls lasse ich mittlerweile mehrheitlich das Simple Ranking System die Tipps abgeben – ich bin skeptisch geworden, was meine Fähigkeit, die Stats zu schlagen, angeht. Ich habe im Verlauf der Bowl Season 2012/13 alle kalkulierten Spreads des SRS („Simple Ranking System“) veröffentlicht. Das Ergebnis, straight up und ATS/against the spread: Weiterlesen