College Football 2013/14, Week 3 Preview

Vorab: Ich habe beschlossen, erstmal auf den genauen Sendeplan des ESPN-Players zu verzichten. Letzte Woche versuchte ich mich erstmals seit Längerem wieder daran, den ESPN-Schedule zu posten. Mein „Redaktionsschluss“ war der Freitag, aber was sich dann im Laufe des Samstags abspielte, entbehrte allen guten Gepflogenheiten, und ESPN kickte Spiel um Spiel aus dem Player und addierte nur noch Begegnungen aus der FCS und Division-II. Angesichts der Unzuverlässigkeit von ESPN fliegt der Schedule wieder, und es gibt heute nur eine generelle Vorschau auf die Spiele, die im ESPN-Player laufen könnten.

SPORT1 US bekleckerte sich auch alles andere als mit Ruhm, brachte auch nicht die angekündigten Spiele. Eine Chance gebe ich dem Gestümpere noch: Der Sendeplan ist aber ohne Gewähr, und wenn es wieder solche Diskrepanzen zwischen Sendeplan und Sendungen gibt, fliegt auch SPORT1 US. Die senden dieses Mal lt. Plan folgendes (bitte melden, wenn es wieder Abweichungen gibt):

18h   #23 Nebraska - #16 UCLA
21h30 #2 Oregon - Tennessee
01h   #13 South Carolina - Vanderbilt
04h30 Arizona State - #20 Wisconsin

EUROSPORT2 bringt um 20h folgendes Spiel:

20h   Michigan State - Youngstown State

Programm von heute, Samstag: Alabamas Johnny Manziel Problem

Das Spiel der Spiele findet in College Station in Texas statt, wo um 21h30 die #6 Texas A&M Aggies die #1 Alabama Crimson Tide empfangen – leider auf offiziellem Wege bei uns nicht mehr zu sehen. In den Vereinigten Staaten hat CBS die Rechte am SEC-Topspiel der Woche, und diese CBS-Rechte wurden im Zuge der ESPN America-Schließung nicht zum Verkauf angeboten… oder doch? Angeblich liegen die CBS-Rechte in Deutschland noch brach.  Quintessenz: Eines der meist gehypten Spiele der Saison gibt es bei uns nur für Trüffelschweine. Es sei denn, auf CBS Sports wird das Spiel ohne Geoblocking gestreamt. Hoffen und abwarten, aber die Aktien stehen mittelmäßig. A&M vs Crimson Tide, das ist auch die Neuauflage von Johnny Manziel gegen die Alabama-Defense, die gegen Spread-Offenses am verwundbarsten ist. Wer umfangreich über die spieltaktischen Hintergründe erfahren will, ist bei Chris B. Brown (Smart Football) richtig:

Alabama’s Johnny Manziel Problem.

Es ist vermutlich zu früh, um von einem Ausscheidungsspiel im BCS-Rennen zu sprechen, aber für den Verlierer dieser Partie dürfte es in der happigen SEC-West Division schon eng werden…

Wenden wir uns chronologisch dem Geschehen zu.

Die Frühspiele

Ab 18h wird sich #8 Louisville im Duell der beiden innerstaatlichen Rivalen bei Kentucky einspielen. Was im College-Basketball eines der Spitzenspiele wäre, ist im Football nur ein Duell aus der Mittelschicht.

#23 Nebraska#16 UCLA läuft bei SPORT1 US. Einer der Knackpunkte: Wie wird der mit vielen Vorschusslorbeeren bedachte UCLA-QB Brett Hundley im lauten Auswärtsstadion in Lincoln (mittlerweile über 90.000 Plätze) spielen? Hundley trifft auf eine Defense, die einen ganz schwachen Eindruck in den ersten beiden Spielen hinterlassen haben soll. Überschattet wird die Partie vom Tod eines UCLA-Spielers unter der Woche.

Ab 18h21 läuft ArkansasSouthern Miss. Arkansas entging letzten Samstag nur haarscharf einer gigantischen Pleite, als man gegen das unterklassige Samford lange Zeit in Rückstand lag und die Partie erst im Schlussviertel im letzten Drücker drehte. Für den neuen, teuren Head Coach Bret Bielema gab es damit zwar zwei Siege zum Einstand, aber die Art und Weise überzeugte niemanden.

Ab 20h das bisher offensiv grausig schlechte Michigan State gegen das unterklassige Youngstown State. Wie wird Spartans-QB Andrew Maxwell aussehen?

Die Abendspiele

Ab 21h30 wie schon oben geschrieben das nicht offiziell übertragene A&M-Bama Spiel. Parallel dazu spielt #2 Oregon zuhause gegen die Tennessee Volunteers. Oregon wurde bisher nicht von ernsthaften Gegnern geprüft, aber Achtung: Man fuhr letzte Woche 59-10 über Virginia drüber, jenes Virginia, das zuvor BYU geputzt hatte – jenes BYU, das die Texsa Longhorns an die Wand spielte… Oregons Offense sieht den wenigen bisher gesammelten Eindrücken nach weiterhin so aus wie unter Chip Kelly: Schnell und viele eingestreute tiefe Bälle.

Spannend ist Tennessee: Die Vols putzten letzte Woche den als gefährlich eingestuften Gegner Western Kentucky klar, profitierten aber von einer Unzahl an Turnovers der Hilltoppers (sieben insgesamt, davon fünf innerhalb von sechs Spielzügen in einem Viertel!). Wie gut Tennessee unter dem neuen Head Coach Butch Jones sein kann, muss sich also erst noch zeigen. Die nächsten sechs Vols-Spiele werden allerdings brutal: Fünf der Gegner sind Oregon, Florida, Georgia, South Carolina und Alabama… nuff said. Niemand erwartet heute ernsthaft einen Vols-Sieg, aber die Art und Weise der Gegenwehr wird zu beachten sein.

Ebenso 21h30: #10 Florida State mit seinem Wunder-Quarterback Jameis Winston gegen Nevada. Winstons Debüt vor zwei Wochen bei Pitt war fassungslos gut, und man mache nicht den Fehler, alles auf eine angeblich unteriridische Pitt-Defense zu schieben (sie ist nicht unterirdisch, hat einige NFL-Prospects). Nevada dürfte heute kein Gegner für die Seminoles sein, aber wird Winston erneut so sehr von der Leine gelassen?

Die Nachtspiele

Ab 1h spielt #8 LSU gegen Kent State. Es ist das letzte Einwärmspiel für die Tigers, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Allerdings könnte LSU-Coach Les Miles angesichts des sich zusammenbrauenden Skandals an der Oklahoma State University (Miles war dort 2001-2004 Headcoach) einige unangenehme Fragen zu beantworten haben.

Nicht unspannend ist auch das parallel stattfindende Spiel zwischen #13 South Carolina und Vanderbilt: SC verlor letzte Woche ein sehenswertes Spiel in Georgia, aber der Gesamteindruck war trotzdem ein positiver. Die Offense ist weiterhin erstklassig. QB Shaw wirft zwar etwas merkwürdige Pässe, aber die Offense Line ist physisch dominant und der RB Mike Davis ist ein kommender Superstar. Über den DE Clowney zerreißen sich viele ob der fehlenden Sacks das Maul, aber wer nicht sieht, wie ängstlich die Offenses ihre GamePlans von Clowney weg konzpieren, dem ist nicht zu helfen. Vanderbilt ist als Gegner nicht ungefährlich: Zwar verlor Vandy gegen Ole Miss, aber die Truppe ist weiterhin nicht zu unterschätzen: Unspektakulär, aber physisch und nie aufsteckend. Gamecocks sind gewarnt. Ebenso aus der SEC: AuburnMississippi State. Auburn letzte Woche mit einem nie gefährdeten Kantersieg über Arkansas State; unter Gus Malzahn scheint es wieder aufwärts zu gehen.

Die 2h-Spiele sind eher graue Partien: Purdue#21 Notre Dame versprüht null Sexappeal. Purdue hatte letzte Woche mit einem unterklassigen Team alle Hände voll zu tun. Spannender ist da schon Texas#25 Ole Miss: Texas mit neuen DefCoord, muss die katastrophale Vorstellung letzte Woche gegen BYU vergessen machen.

Ab 4h30 gibt es mit Arizona State#20 Wisconsin noch einen Culture-Clash zwischen dem offensiv orientierten Sun Devils-HC Todd Graham vs dem defensiv orientierten Badgers-HC Gary Andersen.

10 Kommentare zu “College Football 2013/14, Week 3 Preview

  1. Derzeit sind alle ABC/ESPN gelisteten Spiele auch im ESPN Player gelistet. Laut Aussage waren die fehlenden Spiele Teil eines technischen Problems. Gestern zumindest liefen die Streams einwandfrei. Bgl. des Sport1 Progammwechels kam folgende Antwort : „Leider hat der Rechteinhalter sein Programm kurzfristig geändert und haben uns hierbei nicht informiert..“

  2. es ist schon traurig da abonniere ich letzte Woche sport1 us,und kann trotzdem nicht das topspiel des tages zwischen Aggies vs Crimson Tide sehen.Muss wohl scheis streams suchen.

  3. Pingback: Prospects am Samstag, Woche 3 2013 | NFL Draft

  4. Alabama vs Texas A&M bekommt mitten im vierten Viertel noch einmal eine Portion Spannung durch zwei Big Plays und die eben noch ausgeschlossene Wende ist zumindest denkbar.
    #Johnny Football

  5. War wirklich ein tolles unterhaltsames Game bis auf das eine Score, das dank dem Laufspiel der Crimson den kleinen Unterschied bedeutete. Jetzt gleich noch -Vanderbilt at (13) South Carolina-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.