College Football 2013/14, Preview Week 5 am Samstag

Vierter Spieltag am Samstag, und diesmal gibt es die besten Matchups nicht mehr am Freitag, sondern am Samstag. Gleich zu Beginn das TV-Programm bei uns – ich konnte es nicht testen, aber ich schnappte auf, dass SPORT1 US zuletzt die Sendepläne eingehalten hat – diesmal soll es folgender sein:

18h    West Virginia - Oklahoma State
21h30  Minnesota - Iowa
01h    Arkansas - Texas A&M
04h30  Washington State - Stanford
04h    Arizona State - USC

Programm des ESPN-Players dürfte im Tagesverlauf bei Allesaussersport aufschlagen. Ich hab heute keinen Zugriff drauf. Ab 21h30 dürfte Notre Dame-Oklahoma im NBC-Stream zu sehen sein; in den letzten zwei Wochen gab es dort keinen Geoblock. Das Spitzenspiel des Tages, Georgia-LSU ab 21h30, könnte im CBS-Stream zu sehen sein, aber ich wurde informiert, dass der Stream möglicherweise geogeblockt sein wird.

Liveblogging gibt es vermutlich wieder bei DerDraft.de.

Die nominellen Topspiele

Zwei Partien ragen als Ansetzungen heraus, und beide beginnen um 21h30: #9 Georgia (2-1) – #6 LSU (4-0) aus der Southeastern Conference, und #22 Notre Dame#14 Oklahoma (recht sicher im frei empfangbaren NBC-Stream zu sehen) als “Rückspiel” eines spannenden out of conference-Spiels im letzten Herbst.

Georgia fährt die oft beschriebene fabulöse Offense um OffCoord Mike Bobo, QB Aaron Murray und RB Todd Gurley auf, aber die LSU-Defense ist der bisher größte Test. Das ist keine Defense, die wie jene von South Carolina von einem Clowney abhängig ist, sondern solide auf fast allen Ebenen, mit großartigen Defensive Tackles, die jeder NFL-Abwehr gut zu Gesichte stünden.

Der heimliche Star bei LSU ist aber die Offense, die dieses Jahr viel besser „klickt“ als 2012: OffCoord Cam Cameron, der in Baltimore (meiner Meinung nach nicht ganz zurecht) extrem auf die Fresse bekam, ist nun bei LSU dabei, eine furchtlose downfield-Offense zu installieren. Die treibende Kraft auf dem Feld ist QB Zach Mettenberger, einst hoch gehypt, dann tief gefallen, und nun so gut wie noch nie. Die wichtigsten Anspielstationen sind WR Beckham und WR Landry. Ironie der Geschichte ist, dass Mettenberger ursprünglich Matt Staffords Nachfolger bei Georgia werden sollte und dort heute anstelle von Murray spielen könnte: Mettenberger war von Georgia 2009 rekrutiert worden. Wurde dann aber schnell gekickt, weil er sich nicht bloß zu viel in den Kneipen herumtrieb, sondern dafür auch „handfeste“ Beweise hinterließ.

Geiles, wichtiges Matchup. Georgia ist mit einer Niederlage aus der BCS praktisch eliminiert. LSU kann sich selbige grade noch leisten, hätte dann aber null Fehlertoleranz für den Rest der Saison (inkl. noch folgenden Spielen @Alabama und vs Texas A&M). Georgia hat den Heimvorteil, aber die minimal schwächere Mannschaft. Ich hab keine Ahnung, welchen Sieger man erwarten soll.

(Wer nicht Trüffelschwein spielen will: Ich bin mir ziemlich sicher, dass Georgia-LSU schon in den nächsten Tagen in voller Länge bei Youtube reingestellt und dort zu sehen sein wird)

18h-Slate

West Virginia#11 Oklahoma State kommt aus der Big 12 Conference und ist die Partie, in der es um Dana Holgorsen geht: Holgorsen gilt als einer der lichtesten Offensiv-Köpfe im College-Football, als Jünger der passgewaltigen „Air Raid“-Offense, wobei Holgorsen durchaus nicht soweit geht, sein Laufspiel zu ignorieren. Die Air Raid-Offense sieht komplizierter aus als sie ist; Holgorsen ging mal soweit zu sagen: Du brauchst nur drei Tage, um sie zu installieren. Lesenswerte Hintergründe, und vieles über das System zu lernen, gibt es bei Chris B. Brown:

Aber Achtung: Wir sind im Jahre 2013, und Holgorsens Mountaineers haben einen katastrophalen Saisonstart hinter sich. Die 2-2 Bilanz ist geschönt durch Siege über zweitklassige Gegner. Letzte Woche wurde man von Maryland 37-0 abgeschossen. Gegen die recht komplette Oklahoma State University riecht das nach einem weiteren Debakel.

Bei South Florida#15 Miami/FL ist das zentrale Interesse dem „Wahrheitsgehalt“ der Canes gewidmet: Sind sie for real? Wenn man gegen die miserabel gestarteten USF Bulls keinen Kantersieg zustande bringt, ist das kein guter Tag, um vor Beginn der ACC-Saison Selbstbewusstsein zu tanken.

21h30-Slate

Zusätzlich zu den o.g. nicht zu sehenden Monsterspielen könnte ich Boston College#8 FSU anbieten, eine Partie aus der ACC. Boston College scheint unter dem neuen Headcoach Steve Addazio auf dem Weg der Besserung, aber es sind Zweifel angebracht ob der Qualität der Defense. Nicht gut, wenn man gegen die Seminoles antreten soll, die mit ihrem Wunder-QB #5 Jameis Winston einen der effizientesten Scrambler/Werfer der ersten Wochen anreisen. Winston ist eine Augenweide zuzusehen: Hat einen etwas merkwürdigen Wurfstil, aber eine Granate von Wurfarm, und ist mobil und scrambelt im genau rechten Moment los. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Winston Freshman ist.

Zeitgleich setzt #3 Clemson seine ACC-Saison gegen Wake Forest fort. Letzte Woche holte man zum Auftakt ein lockeres 26-14 über NC State. Alles andere als ein Kantersieg von Clemson heute wäre eine Sensation.

Bei MinnesotaIowa aus der Big Ten sind die Augen nicht bloß auf Gophers-Coach Jerry Kill (hatte vor zwei Wochen mal wieder einen Epilepsieanfall an der Seitenlinie) gerichtet, sondern auch und vor allem auf die Hawkeyes: Iowa kommt nicht mehr in die Gänge. Headcoach Kirk Ferentz gerät immer mehr unter Druck (Ferentz ist einer der höchstbezahlten Coaches im Football, teurer als mancher NFL-Coach) und muss liefern. Ansonsten droht der Uni ein finanzielles Desaster (die Ausstiegsklauseln in Ferentz‘ Vertrag sind uni-unfreundlich).

Die Nachtspiele

Ab 00h30 gibt es das Duell der #1 Alabama Crimson Tide gegen die coolen Jungs von #21 Ole Miss. Die erleben in den ersten eineinhalb Jahren der Ägide von Headcoach Hugh Freeze einen beispiellosen Aufschwung, der erst in einer überragenden Recruiting-Klasse gipfelte, und heuer schon tolle Ergebnisse brachte (u.a. ein Kantersieg über Texas). Der ultimative Test ist natürlich heute Alabama. Niemand erwartet ernsthaft ein Upset, aber man kann sich durchaus mal anschauen, wie weit Ole Miss mittlerweile schon Widerstand leisten kann.

Ab 1h spielt #10 Texas A&M bei Arkansas. Bei den Hogs sind die ersten Spiele der Amtszeit von Bret Bielema eher durchwachsen verlaufen; der größte Aufreger waren höhnische Tweets von Bielemas Frau in Richtung des alten Arbeitgebers Wisconsin – zum Thema „Wisconsin wird in der letzten Spielsekunde verpfiffen“:

http://twitter.com/jenbielema/status/379126996401258496

A&M, das ist Manziel-Football, und somit immer einen Blick wert.

Ab 1h Kentucky#20 Florida Gators. Kentucky mit dem neuen defensivorientierten Headcoach Mark Stoops (ex-FSU) mit einem ordentlichen Saisoneinstand, während Florida schon die BCS-Hoffnugnen quasi zu Grabe tragen musste. Die Defense ist superb, aber es bleiben große Zweifel ob der Fähigkeiten von QB Driskel.

Das Topspiel um 2h ist #4 Ohio State#23 Wisconsin, das rein von der Story an 2011 erinnert, als Ohio State Außenseiter war, und Russell Wilsons Badgers mit einer Hail Mary aller BCS-Titelhoffnungen beraubte. Diesmal sind die Vorzeichen umgekehrt, aber ich wette, viele in Amerika hoffen auf ein Upset: Etliche Menschen wollen Ohio State fallen sehen, und bei dem seichten Schedule der Buckeyes ist Wisconsin schon einer der größten potenziellen Stolpersteine.

Zwei Dinge, auf die man mal achten kann: Wisconsins Laufspiel ist eine ziemliche Wucht dieses Jahr; ich weiß nicht, wieviel davon Offense Line ist und wie viel die (mir allesamt nicht wirklich bekannten) Runningbacks, aber die Effizienz-Stats schießen übers Dach. Tja, und dann ist da noch OSU-Coach Urban Meyer, der vor einem QB-Dilemma der besonderen Art steht: Braxton Miller, vor der Saison zum potenziellen Heisman-Sieger hochgehypter Star der 2012er Saison, war nun gut einen Monat verletzt und ist wieder einsatzfähig, aber der Ersatzmann Kenny Guiton machte in Braxtons Abwesenheit seine Sache so formidabel, dass es entweder einen QB-Wechsel gibt oder ab sofort bei jeder INT halb Ohio nach dem Wechsel schreit.

Ab 4h15 Boise StateSouthern Miss. Boise wird nach der knappen Auswärtspleite in Fresno kaum mehr BCS-Buster spielen können, aber allein von der Spielintesität war das von den Broncos zuletzt wieder Normal-Temperatur. Es war ein tolles Spiel, das hätte so oder so ausgehen können. Am Ende blieb ein etwas wackeliger QB Joe Southwick und eine überforderte Secondary hängen.

Zeitgleich #2 OregonCal aus der North-Division der Pac-12. Bei uns leider nicht zu sehen. Cal hatte einen guten Einstand dieses Jahr, und man spürt wieder mehr Geist in der Mannschaft. Der neue HC Sonny Dykes scheint einiges bewegt zu haben. SPORT1 US bringt aber offenbar Washington State#5 Stanford.

9 Kommentare zu “College Football 2013/14, Preview Week 5 am Samstag

  1. „Geiles, wichtiges Matchup. Georgia ist mit einer Niederlage aus der BCS praktisch eliminiert.“

    Zumindest aus dem Rennen um die Nationale Meisterschaft. Die Sugar Bowl-Chancen wären weiterhin da, der restliche SEC-Schedule sollte für die Bulldogs machbar sein, der mögliche Stolperstein im Swamp @ Florida hat gerade seinen Starting-QB verloren, South Carolina wurde schon geschlagen. Die Auswärtsspiele @ Tennessee,@ Vandy und @ Auburn könnten zwar alle mehr oder weniger Upset Potential bieten, aber in den letzten zwei Jahren haben die Bulldogs (leider) solche Spiele relativ souverän gezogen. Und in den Heimspielen gegen Missouri und Kentucky ist Georgia haushoher Favorit.

    –> mit einem Sieg in Florida steht Georgia wieder im SEC-Finale und hat seinen BCS-Chancen selbst in der Hand – unabhängig vom Spielausgang gegen LSU heute Abend.

  2. Ja, unklar formuliert. Gemeint ist natürlich das BCS-Titelrennen.

    Übrigens sieht das SPORT1 US Schedule heute Nacht anders aus: Ab 4h kommt USC @ Arizona State anstatt um 4h30 Stanford-Washington St.

  3. Ich schreibs mal verständlicher: Bei mir läuft der Stream zum Spiel auf CBSSports.com in guter Qualität ohne Probleme.

  4. Ja die Info hab ich von einem Freund auch bekommen. Bei mir läufts wie gesagt ohne Probleme. Andere Videos mit Geoblocking (Gema gesperrte Videos oder so) funktionieren immer noch nicht. Keine Ahnung warum ich beim CBS Stream durchgekommen bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.