NFL 2013/14, Week 10 Liveblog

[23h00] Der Link zum Interview von FOX-Reporter Joey Glazer mit dem suspendierten Dolphins-OT Richie Incognito: I am not a racist. Man muss dazu wissen, dass Glazer und Incognito Kumpels sind, aber Glazer hat zumindest die Rahmenbedingungen öffentlich gemacht, u.a. erklärt, dass er die Frage nicht stellen durfte, ob Incognito von den Coaches zu diversen Methoden gegen Jonathan Martin angestiftet wurde.

Mike Ditka hat seine Meinung über Jonathan Martin auch öffentlich hinaus posaunt. Ditka ist vermutlich ein zu großer Star für ESPN, um daraus ernsthaft ein Kündigungsschreiben zu verfassen.

[22h50] Für die zweite Reihe der heutigen Spiele habe ich die Previews scheibchenweise heute Nachmittag online gestellt:

19h Spiele

[22h45] Tucker macht ihn aus 47yds rein. Baltimore lebt in der AFC North noch, verbessert sich auf 4-5, während die Bengals mit 6-4 vorne bleiben.

Cincinnati scheint hier keine gute Visitenkarte abgegeben zu haben, aber die Defense ist weiterhin gut drauf, auch ohne DT Atkins. Baltimore… ich kann’s mir nicht vorstellen. Diese Offense ist so derbe leblos. Die kommen nicht weit.

[22h38]

[22h34] Mann oh Mann: 4th-und-2 von der BAL 32. Seitenwind. 4th-Down Calculator sagt im Prinzip: Kick das Fieldgoal. Lewis versucht sich am Ausspielen, und Gio Bernard verliert zirka 15yds im Versuch, ein Broken-Play zu retten. Man kann’s einem nie recht machen.

[22h29] Per 4th-down Calculator hätte Baltimore dringend das 4th-Down eben ausspielen müssen. Es war 4th-und-1 1:38min vor Ende ca. an der eigenen 30. Wenn du glaubst, 57% Erfolgschance zu haben, musst du ausspielen. Die ligaweite Erfolgsrate ist 74%, aber Baltimores Laufspiel ist dieses Jahr so katastrophal unterirdisch, dass du Harbaugh fast keinen Strick daraus drehen willst.

[22h26] Lamichael James ist heute für San Francisco im Einsatz!

[22h23] Anhand der nicht-existenten Reaktion des Publikums auf den Münzwurf nehme ich an, dass Cincinnati ihn gewonnen hat und nun als erstes den Ball kriegt.

[22h21] S Ihedigbo wird von den Kommentatoren (ich glaube, das ist Dan Dierdorf) geprügelt, weil er den Ball nochmal für Green fangbar abfälschte, aber ich glaube, das sind natürliche Instinkte, die in tausend Trainingseinheiten irgendwann automatisiert sind. Ich glaube: Kein Vorwurf an Ihedibgo.

[22h20] FASSUNGSLOS! FASSUNGSLOS! Hail-Mary in Baltimore, 50yds, abgefälscht und dahinter steht Green und pflückt das Ding mutterseelenallein zu einem unglaublichen Ausgleich aus der Luft!

[22h15] Upps. Die Schlechtigkeit der Ravens-Laufoffense vergessen. Cincinnati stoppt Baltimore mit 1:38 auf der Uhr und verbraucht sein letztes Timeout. Die Ravens werden punten, und Pacman Jones wird den Return versuchen.

[22h13] Die Jacksonville Jaguars gewinnen ihr erster Saisonspiel! 29-27 gegen Tennessee, nachdem S Jonathan Cyprien den Onside-Kick sichert. Tennessee ohne Timeouts. Ich freue mich für die Jaguars wie ein Weinhamster.

[22h11] INT in Baltimore gegen QB Dalton (Ihedigbo fängt den glaube ich leicht abgefälschten Ball); Cincinnati wird verlieren.

[22h08] Endstand Chicago Bears 19, Detroit Lions 21.

Glücklicher Sieg für die Detroit Lions, die heute vom meiner Meinung nach schlechten PlayCalling der Bears profitierten: Trestman sagte viel zu wenige gescheite Passspielzüge an. Die Lions hatten keinen Zugriff auf Marshall und Jeffery, erst wegen inexistentem Passrush, dann wegen zu softer Secondary. Vor allem CB #30 Slay kristallisiert sich als Problemspieler heraus; ein Rookie, deswegen in Teilen entschuldigt.

Aber nach dutzenden solchen Spielen, die Detroit am Ende noch knapp verlor, nimmste den dreckigen Sieg gern mit. Detroit damit 6-3 in der NFC North und mit dem gewonnene Tie-Breaker über Chicago (5-4). Green Bay wird höchstwahrscheinlich verlieren und auf 5-4 stürzen.

[22h04] CHI 19, DET 21/Q4 0:40. Bockstarker TD-Catch für Brandon Marshall zwei Plays nach seiner 4th-Down Verwertung. Dann 2pts-Conversion.

Erster Versuch: McCown wird von drei Lions gejagt und in die Zange genommen. Sack, aber #79 Young mit einer sturzdummen Personal-Foul.

Zweiter Versuch: Laufspiel nach links, ein dummer Spielzug, weil er lange in seiner Entwicklung braucht. Fairley lässt sich nicht verarschen und macht sein hirnloses Personal-Foul von vor 7-8min wieder in Teilen gut.

Nun folgt der Onside Kick.

[21h57] Vierter Turnover Titans, Will Blackmon returniert 21yds zum TD zum 29-20 pro Jags. Jacksonville wird höchstwahrscheinlich seinen ersten Saisonsieg einfahren. 2:32 to go.

[21h54] Jetzt kommt Josh McCown. Erster Wurf: Cutler-mäßig unterworfen.

[21h51] CHI 13, DET 21/Q4 2:22. Johnson links die Seitenlinie runter, fängt im Eck den TD gegen den geschlagenen CB Tillman. Bester Wurf für Stafford am heutigen Tag.

[21h50] **Bibber** 4:15 min kommt Tennessee auf 20-22 gegen Jacksonville heran. Ich habe Tennessee getippt, aber: GO JAGS.

[21h48] Schöner Pass Stafford für Calvin Johnson im 3rd-Down, und danach melken die Lions in Form von RB Bush (natürlich über die Mitte) die Uhr. 1st-Down Lions mittlerweile in der RedZone, und Chicago beginnt 2:36 min vor Schluss, die Timeouts zu ziehen.

Mike McCarthy hätte sie noch zirka eine Woche aufgespart.

[21h44] Flacco mit 15/29 für 83yds, 4 Sacks und 2.2 NY/A Passspiel! Baltimore führt trotzdem 17-3 gegen Cincinnati, weil die Bengals eine furchterregend schlechte Passoffense ihrerseits spielen, plus 8 Penaltys für 118yds begangen haben.

[21h42] Lauf für null, zweimal incomplete – Chicago muss schnell punten. Erneut sahen Cutlers Pässe schlecht aus, als er einen Hauch von Passrush fühlte.

[21h39] Personal-Foul gegen TE Fauria in der RedZone (Facemask) kostet 15yds Raumstrafe, und das reicht aus, um den Kick für Akers zu lange werden zu lassen. Weiterhin DET 14, CHI 13. 6:20 to go.

[21h32] GB 10, PHI 27/Ende Q3. Riley Cooper mit dem zweiten TD des Tages. Cooper ist heute weniger gut, sondern mehr ein Glückspilz weil Produkt einer inexistenten Pass-Defense.

[21h28] CHI 13, DET 14/Q4 9:17. TD-Lauf für Forté wird wegen Holding zurückgepfiffen. Im dritten Down verliert Chicago im Video-Replay den TD, weil WR Jeffery im Fallen den Ball etwas aus den Händen verlor – die Calvin-Johnson-Regel „process of the catch“. Die Regel ist ärgerlich, aber der Call war regelgerecht.

[21h22] Stafford weiterhin sehr unpräzise, überschießt Calvon Johnson. Der Ball fällt S Conte direkt in die Arme, und Conte returniert fast in die EndZone. Schlechte letzte drei Drives für Stafford.

[21h18] Paar Nickligkeiten in Chicago. Kyle Long tritt gegen Fairley nach und wäre Kyle Long = Suh, würden sämtliche Medien überschäumen. Kommentator John Lynch findet Longs Reaktion „great“. Nächstes Play, LB Levy mit einem seeeehr späten Hit gegen WR Jeffery. Keine Flaggen. Schiris behalten die Ruhe, und das ist nicht schlecht fürs Spiel.

Drei Plays später muss Chicago punten.

[21h13] 3rd-Down, weit offener Bush, und Stafford überwirft einen simplen Pass über vielleicht zehn Meter links raus. Verschenkter Drive, Punt, und PR Hester verschenkt ca. 15yds durch Fair-Catch.

[21h08] Ende drittes Viertel in Chicago. Für die Bears sieht es offensiv nimmer allzu gut aus, denn Cutler hat echte Probleme, genaue Pässe zu werfen mit seiner kaputten Leiste. Möglicherweise wird McCown kommen.

In der Defense hat Chicago Probleme, die Anspiellinie in der Mitte klar zu machen. Bush mit einigem Lauf-Erfolg über die Mitte.

[21h04] GB 3, PHI 17/Q3. Keine gute Vorstellung der Packers-Secondary, die das Zauberwort „outside contain“ nicht zu kennen scheint. Was S #43 Jennings veranstaltet, ist Komik.

[20h58] Kein guter Drive für Detroit: Stafford wird ausgerechnet im 3rd-Down schlampig und unterwirft Johnson. Nun bin ich gespannt, was mit den Bears abgeht: Die müssten eigentlich schon längst führen, verweigern sich aber bis dato einem konstanten Bekenntnis zum Passspiel. Das fällt wohl auf HC Trestman zurück.

[20h52] CHI 10, DET 14/Q3 7:25. Detroits Defense Line kriegt nun deutlich mehr Druck zustande, aber „hinten“ wird die Secondary aus unerfindlichen Gründen trotzdem offener. Jeffery und Marshall mit teilweise lockeren Catches downfield.

Bei Chicago scheint man derweil ernsthaft über einen QB-Wechsel von Cutler zu McCown nachzudenken. Cutler sieht nicht mehr rund aus, aber auch nicht komplett von der Rolle.

[20h46] Drop Reggie Bush, Punt Lions.

[20h43] Austin, 81yds-Pass und St Louis geht 35-0 (!) in Führung.

Trent Richardson heute übrigens: 4 Runs für -3 Yards. Ein Drop. Ein Blitz-Pickup.

[20h43] Erster Bears-Drive und Cutler sieht schwer angeschlagen aus. Punt.

[20h39] Jetzt ist auch Green Bay – Philly in der Halbzeit. Seuche, ich wiederhole mich. Aber es gibt Gutes: Green Bay mit zwei verschossenen Field Goals, mit dem third stringer auf QB, mit einem quasi verletzten CB Hayward, und trotzdem ist man nur 10-3 hinten. Das sind gute Nachrichten aus Packers-Sicht.

Die NFC East dagegen heute scheinbar mit zwei Granaten-Vorstellungen in Philly und den Giants. Und die Redskins am Donnerstag, logisch. Und die Cowboys nachher gegen die Saints, auswärts…

[20h34] Halbzeiten andernorts:

BAL 17, CIN 0. Andy Daltons 2-Spiele-Durchbruch schaut immer mehr aus wie ein „Ausrutscher“. Daltons tiefe Bälle sind und bleiben schwach; die Bengals sind hier am Rand einer Niederlage, obwohl Flacco auch keinen guten Tag hat.

ATL 3, SEA 23. Sensationeller TD-Catch für Tate kurz vor der Pause. Atlanta mit 3.3 NY/A im Passspiel. Nuff said.

IND 0, STL 28. Der zweite Austin-TD war kein spezieller Spielzug; Austin war einfach schneller als sein Gegenspieler Davis. Grottenvorstellung von Indy. Die Colts 2013 haben keinen Sinn.

NYG 14, OAK 17. QB Pryor mit 3/12 für 27yds. Giants mit einem Special Teams TD, und trotzdem führt Oakland!

[20h28] CHI 7, DET 14/Q3 12:58. 4yds-TD Calvin Johnson. Reibungsloser Lions-Drive, dessen Schlüsselspielzug ein 39yds-Lauf für Bush bei einer etwas verzögerten Ballübergabe war.

[20h26] Da sind noch Spiele drei Minuten von der Halbzeit entfernt, und Chicago-Detroit ist schon eine Minute im dritten Viertel. Lions übernehmen als erstes den Ball.

[20h24] Halbzeit in Chicago bei 7-7. Halbzeit auch in Tennessee bei Spielstand JAX 13, TEN 7. Ich war vor dem Wochenende versucht, die Jaguars als Siegertipp zu ziehen, schreckte dann aber doch zurück. Die Titans gingen dann ins Spiel und zeigten fast die ganze Halbzeit über keine Offense; QB Locker erkenntlich unrund. Locker musste dann kurz vor der Pause runter, QB Fitzpatrick kam rein und orchestrierte prompt 5/5 für 53yds zum einzigen Titans-TD. Spiel damit wieder offen.

[20h21] Katastrophales Spiel der Colts am heutigen Tag, dem sich nun auch die Offense Line anschließt: DE Quinn ist kein Idiot, aber so einfach wie sich Quinn da mit ganz normalen Moves durch die Protection schneidet, darf das eigentlich nicht gehen.

[20h19] 2:16 vor der Pause geht CB Casey Hayward zu Boden und hält sich die Leiste. My Ass. Ich wiederhole mich: My Ass.

[20h18] Heute hat übrigens nicht bloß der RedZone-Kanal im NFL-Gamepass Probleme, sondern auch das ESPN-GameCentre, das teilweise halbstunden-alte Spielstände anzeigt.

[20h15] Seuche für die Packers, die zwar für 19:9 Minuten den Ball in Green Bay halten, aber aus relativ machbarer Entfernung (ca 37yds) das Field Goal verschießen. Der Trainerstab ist gerade dabei, dem QB Tolzien wieder etwas Selbstvertrauen einzuimpfen mit WR-Screens. Etwas mehr als 2min zur Pause.

[20h12] Nächster langer TD für Austin in Indianapolis, diesmal tatsächlich in der Offense. IND 0, STL 28. Wer hatte nochmal CB Vontae Davis zum nächsten Superstar-CB ausgerufen?

[20h09] Die Bears bewegen die Eier mit recht abwechslungsreichem PlayCalling, mal kurz mal lang, mal Laufspiel, dann wieder kurzer Bubble-Screen usw… Nix total Revolutionäres, aber es reicht, um Detroit locker auszuspielen und jedes dritte Down zu verwerten. Dann 2min Warning. Chicago läuft, ich schreie Schwartz an, ziehe das Timeout!, Schwartz zögert und zaudert.

Dann Cutler Wurf in die EndZone, abgefälscht und der Mann für die wichtigen INTs, LB #54 Levy, fängt den Ball in der EndZone ab. Weil Schwartz aber keine Timeouts gezogen hat, nur mehr 26sek auf der Uhr für Detroit.

[20h03] INT gegen Tolzien, und während des INT-Returns wird Kuhn von den Packers fast das Leiberl ausgerissen, aber kein Ref denkt dran, eine Flagge zu werfen.

[19h59] St Louis 21, Indianapolis 0, Mitte zweites Viertel. 98yds-Puntreturn TD für Tavon Austin.

Spielt drauf an, dass Rams-OffCoord Schottenheimer in der Kritik steht, nicht kreativ genug für gutes Spielzugdesign mit Tavon Austin zu sein.

[19h56] Detroit kopiert alles, was Chicago macht: TD/TD, Punt/Punt, Turnover on Downs/Turnover on Downs: Auch Schwartz lässt um die CHI 30 ein 4th-und-1 ausspielen, und trotz gutem PlayCall scheitert der Spielzug, weil Detroit Offense Line in der Mitte gekillt wird. Ist das DT Corey Wootton, der den Lions-Center Raiola da in seine Einzelteile zerlegt?

[19h51] Paar Eindrücke aus Indianapolis:

  • QB Andrew Luck mit einer bisher schwachen Leistung: Hatte vorhin schon einen verirrten Play, als ihn Trent Richardson mit einem Blitz-Pickup rettete; die Würfe danach waren auch nicht gut; kann er wieder so ein Comeback hinlegen wie nach dem unterirdischen Start gegen Seattle?
  • Die Colts-Secondary ist heute in etwa so, wie ich sie an skeptischen Tagen beschrieben habe, obwohl die Rams nicht alle tiefen Bälle nutzen.

Die Rams führen 10-0, aber solange die Colts-Abwehr dem Rams-QB Clements die ganz kurzen underneath-Routen wegnehmen kann, ist Clements sehr ineffizient trotz der großen Lücken in der Colts-Secondary.

[19h48] Bears mit viel Laufspiel, aber an der Grenze zu Fieldgoal-Reichweite ja/nein (um die DET 30) wird das Bears-Laufspiel mehrmals hintereinander gestoppt: Erst ein Super-Play für CB #23 Houston (!) gegen RB Forté, dann stoppt #52 McIntosh den Power-Run über die Mitte.

Auf der anderen Seite haben die Lions heute keinen Passrush. Das ist der größte Unterschied zum ersten Saisonspiel vor mehreren Wochen, das von Detroit komplett dominiert wurde. Insofern überraschend, dass Chicago heute so lauflastig wurde in diesem dritten Drive.

[19h45] Die 49ers haben vor der Saison für QB Colt McCoy (Cleveland) getradet, damit sie sich Tolzien entledigen konnten.

[19h42] Sollte Tolzien ausgeknockt werden, ist FB John Kuhn („Kuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhn“) der Notnagel-QB.

[19h35] Sehr gute Arbeit nun auch der Bears-Defense, die im ersten Play um ein Haar eine INT bekommt. Im dritten Down schlägt Peanut den Ball zu Boden. Beim Punt wird Sam Martin hart angegangen, aber es gibt keinen Penalty für running into the kicker.

[19h33] Seneca Wallace draußen in Green Bay. Der ehemalige Wisconsin-QB Scott Tolzien kommt rein; Tolzien ist uns noch bekannt aus der Rose Bowl 2010.

[19h32] Die Lions-Defense kriegt besseren Zugriff auf das Spiel: Der erste Sack des DTs Suh wurde wegen Face-Mask zurückgepfiffen und der Drive künstlich verlängert, aber auch danach waren die Schotten dicht. Die Line ließ keinen Spielzug über die Mitte zu, und links draußen fixierte LB #55 Tulloch die Ballträger. Chicago muss punten.

[19h29] Eagles gehen in Green Bay per 55yds-TD Pass Foles für DeSean Jackson in Führung. Es war allerdings ein Pass, der eigentlich hätte abgefangen werden müssen. Jackson trabt verdutzt mit dem Ei in die EndZone. Eagles 7, Packers 0.

[19h20] Chicago 7, Detroit 7/Q1 5:57. 5yds-Pass auf einer kurzen Slant-Route für WR #18 Durham. Schöner 12play, 85yds-Drive für Detroit mit mehreren 3rd-Down Conversions. Am Anfang der Versuch, Laufspiel über RB Bush zu implementieren, um in den kritischen Momenten Calvin Johnson zu suchen. Chicagos Defense sah ähnlich zahnlos aus wie vorhin jene der Lions.

[19h08] Chicago 7, Detroit 0/Q1 12:37. Lockerer Drive für Chicago. QB Cutler lebt sich nach Verletzungspause gemütlich zurück und kann sich in Ruhe seine Ziele suchen. Der 32yds TD-Pass ist ein großartiger Wurf für WR #15 Marshall in die Endzone; CB Slay ohne Chance.

[18h45] Es geht in wenigen Minuten los. Wie immer zuerst der Verweis auf die beiden wichtigsten Informationsquellen:

Ziggy Ansah fällt heute aus. Aber Calvin Johnson spielt, natürlich.

56 thoughts on “NFL 2013/14, Week 10 Liveblog

  1. In erster Linie in geringerer Tiefe und möglicherweise einer müderen Defensive Linie im Schlussviertel. Ohne Ansah ein Mann weniger für die Rotation.

  2. Also jetzt bin ich schon richtig gespannt auf die Packers-Offense, wird langsam krass, das QB-Karussell…

  3. Dass Crosby genau jetzt seine Unform aus dem Vorjahr wieder auspackt ist für die Packers bitter. Der 3. QB wird´s kaum alleine schaffen.

  4. Was für ein Desaster für die Colts.
    Die Rams finden endlich zurück und ich es freut mich für das Team.
    Jacksonville spielt ebenfalls frisch von der Leber weg. Genauso Oakland.
    Na ja, diese Mannschaften haben nichts mehr zu verlieren und können Spielverderber spielen.
    Offen wie sich Buffalo vs. Pittsburgh schlägt.

  5. Naja, ich würde das aus Sicht der Rams nicht überbewerten. Für Austin ist´s sicherlich super, dass er mal ein Breakout-Game bekommt, aber Indy spielt heute derartig mies, dass ich den Stand eher auf die Schwäche von Indy als auf die Stärke der Rams zurückführen würde.

  6. Zumindest die beiden Offense-TDs für Austin waren keine besonders großartigen Plays vom Design her, sondern schlicht: Austin mit super Einzelleistung bzw. Colts-CB Davis komplett neben den Schuhen.

  7. Langsam glaube ich, dass Tolziens Einsatz von Anfang an der Plan war. Ist Wallace Verletzung confirmed worden?

  8. Wichtige Challenge/Review in Green Bay. Bauchgefühl: Foles war (knapp) down, dann war der Ball erst weg.

  9. Also diese komplett schwachsinnigen Strafen würden mich wahnsinnig machen, wenn ich Lions-Fan wäre. Das muss man denke ich inzwischen ganz klar auch Schwartz anlasten, dass er das nicht abgestellt bekommt.

  10. @korsakoff: ich hab da auch ein wenig auf dich angespielt🙂 ich sehe selber recht wenige Lions-Spiele, deswegen fällt´s mir sonst nicht so auf

  11. Packers Trauer aber Jaguars Freude!🙂 Packers haben sich aber wacker geschlagen find ich und Tolzien sollte man getrost als Nr. 1 Backup aufbauen…

  12. Bin inhaltlich bei dir (@korsakoff) – sehr schwer hier Ihedigbo einen Vorwurf zu machen, das ist eine reine Instinkthandlung.

  13. Pingback: Monday Night Football, #10: Vor Tampa Bay Buccaneers – Miami Dolphins | Sideline Reporter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s