Bissl zu spät: NFL-Sonntag #12 live

Ich nicht nur als Stat-Head. Hinausgezogene Entscheidungen = keine Entscheidungen. Gilt für Fußball, Football und eigentlich für alles im Leben.

[23h09] Luck mit einem, naja… schlechten Ball unter Höchstdruck, und LB #56 Dansby spaziert die Interception zum Touchdown. Die Colts gewinnen die AFC und in der NFC fliegen die Granaten gleich serienweise aus dem Playoffrennen…

[23h06] Die Arizona Cardinals schauen aus wie eine Topmannschaft. Stell dir vor, die hätten wenigstens ein bissl  der Offense Line (oder weniger Verletzungspech dort)… Seattle würde aufschrecken.

[23h03] Denver hat damit eine folgene Chance, mit einem Sieg heute in New England die AFC-Poleposition endgültig zu sichern: Tie-Breaker mit den Chiefs gewinnt man höchstwahrscheinlich durch guten Division-Record selbst bei (unwahrscheinlicher) Pleite nächste Woche in Kansas City, und der verbleibende Schedule ist lächerlich.

[22h57] Remis in Green Bay. Das Spiel war nach allem, was ich davon gesehen habe, keine Offenbarung von beiden Seiten. Für Green Bay dürfte es sich wie eine Pleite anfühlen. Bitte, bitte, lass Aaron Rodgers wieder fit werden, damit wir nächste Woche ein gescheites Thanksgiving-Spiel haben. Ich weiß, Detroit wird einen Weg finden, auch gegen Flynn oder Tolzien ein knappes Spiel zu führen, aber trotzdem: Rodgers, werde fit.

[22h53] T.Y. Hilton möglicherweise out.

[22h50] Mendenhall in Arizona effizienter als gewohnt, aber die Stars in dieser ersten Halbzeit sind trotzdem andere: QB Palmer und WR Floyd zum Beispiel. Gewaltiger TD-Pass von Palmer für Floyd zum 14-3 Cardinals. 3 Drives der Cards, 226yds Offense!

[22h47] Les Frazier spielt im 4th-Down aus remis und puntet.

[22h44] 3rd-Down in Green Bay, und das Blockschema erlaubt es LB Henderson, ungeblockt durchzukommen. Henderson mit etwas, das man „Abschuss“ nennt, gegen QB Flynn. Punt, und Minnesota kriegt 206 Sekunden, um die Overtime per Fieldgoal zu gewinnen.

[22h42] Completely useless: Denard Robinson hatte heute einen Passversuch für die Jags (incomplete).

[22h41] Alle Pundits, die Kansas City bis letzten Sonntag an #1 gerankt hatten, bitte vortreten.

[22h39] Minnesota hat einen Lauf-Fetisch. Ponder deswegen im 3rd-Down gezwungen, den Ball zu werfen, und WR Patterson flutscht der sichere Sieg durch die Finger. 26-26, nur noch 3:59min to go in der Overtime. Remis nicht mehr unwahrscheinlich.

[22h30] Field Goal für Green Bay in der Overtime.

[22h27] Gesagt, geschrieben: Fantastischer TD-Pass von Philip Rivers für einen Wide Receiver (#16), dessen Name ich nie im Leben – zumindest nicht heute – auszuschreiben in der Lage bin. 24sek vor Schluss, San Diego geht erneut in Führung.

[22h24] Cam Newton = „Clutch“ Eli Manning.

[22h21] Bin ich ein Depp oder einfach ein schlechter Fan, wenn ich hoffe, dass Green Bay seine Partie gewinnt? Die besten Spieler bitte in die Playoffs. Calvin Johnson und Suh gehören dazu, aber Rodgers ist der beste von allen.

[22h17] Kansas City Chiefs gehen 1:22 vor Schluss im Arrowhead in Führung: 5yds-Bombe (yup, Bombe) von QB Smith für WR Bowe. Rivers hat heute Tag der offenen Tür, aber die gewohnt üble Chargers-Defense hält die Chiefs im Spiel. KC 38, SD 34, aber datt Ding is‘ nich vorbei…

[22h13] Overtime in Green Bay.

[22h11] Endstand Detroit 21, Tampa Bay 24. Keine Analyse notwendig. Verschissenes Spiel, obwohl auch reichlich Pech dabei war. Ich bin glücklicherweise zu besoffen, um Mobiliar zu zertrümmern.

[22h09] Man sollte natürlich mit seiner Offense in Comeback-Versuchen keine Timeouts verbrennen… aber das ist Football-Grundkurs, zweite Stunde.

[22h08] Ausgleich in Green Bay.

[22h06] 3rd-Down, Stafford geht tief, Johnson fängt, aber der Ball flutscht durch die Finger nach Hit des bereits bekannten Buc-DB #37. S #23 Barron fällt der Ball an der 2yds Line in die Hände. Also noch ein Turnover. Eh klar.

[22h00] Paar knappe Finishes bahnen sich mal wieder an…

[21h57] Flynn ist nicht super-effizient, aber er bringt die Packers aus 20-23 gegen Minnesota heran.

[21h54] 3rd-Down, Glennon schaut und schaut und schaut und schaut, und DE #79 Young rauscht heran und sackt Glennon für -8yds und Young begeht zu meinem Erstauen kein Facemask oder dgl. Der rekord-bezahlte K Koenen kommt raus und verschießt erneut, diesmal aus 50yds. #neverpaythekickerbigbucks

3:49 to go.

[21h51] Natürlich ein Fumble von Lions-WR #18 Durham. Vierter Lions-Turnover im Spiel (plus ein „fünfter“ durch geblockten Punt).

[21h47]

Von Schwartz gelernt.

[21h45] Schwartz, du Depp. Billick, du Depp. Natürlich spielt man 4th-und-0.1 Zentimeter aus.

[21h42] Keine Strafe gegen Schiano, obwohl Schiano unerlaubter Weise die rotte Flagge ausm Stiefel gezogen hatte. Fieldgoals sind nicht überprüfbar, frag nach bei den Pats (September 2012 gegen die Ravens).

[21h40] Ziggy Ansah mit dem Sack, und dann verkicken die Buccs das Fieldgoal (haarscharfe Entscheidung). Übel verschenkte Chance für Tampa. Die einzige Mannschaft, die Detroit an Idiotie überietet, ist… natürlich Tampa.

[21h36] Sack gegen Stafford, Boo-Birds im Ford-Field, und dann blocken die Buccs den Punt und beginnen den nächsten Drive an der DET 11.

[21h32] Nun macht schon Brian Billick Werbung für das FOX-Programm.

[21h28] Was treibt die Texans-Defense? Nicht viel. Jacksonville Jaguars machen quasi, was sie wollen. Dass Jacksonville bisher trotzdem nur 10 Punkte angeschrieben hat, spricht für sich.

[21h26] DET 21, TB 24/Q4 14:05. Harhar. Zusammenbruch der Lions-Coverage. Superstar #11 Underwood rennt CB #23 Chris Houston auf und davon und QB Glennon bringt den Ball an den Mann.

[21h22] Ende Q3 in Detroit. Wie schon in der Halbzeit geschrieben: „Lioniger“ (oder so) geht es nimmer. Bessere Mannschaft, aber nur +4 und Buccs-Ball.

[21h21] Punt der Lions geht an die 5yds-Line der Buccs. Trotzdem: Fuck, Schwartz, bei 4th und Zentimeter puntet man nicht.

[21h16] Chicago versucht sich unerfolgreich am 4th-und-1 an der GoalLine. Bears weiterhin 10pts in Rückstand. Halb Pundit-Amerika schäumt aufgrund der „idiotischen“ Entscheidung über. Take the points, Trestman! Es workt, immer!

[21h12] Sorry, aber: Scheiß-Wurf für Stafford. Den CB konnte er nicht sehen. Johnson dahinter war frei; aber von den Freak-QBs verlangste, dass sie wissen, wo sich jeder Defensive Back befinden könnte, insofern fällt die INT auf Stafford zurück.

[21h09] Stafford mit der zweiten INT in der Buccs-RedZone: Die Buc-#37 pfückt einen überzogenen Pass in der EndZone herunter. Dass Detroit trotz klassischem Lions-Spiel (sprich: drei Turnovers) führt, sagt einiges aus. OK: Tampa muss seit der Pause ohne CB #24 Revis auskommen.

[21h02] Carolina mit einem massiven Drive zum Start der zweiten Halbzeit: QB Newton verkürzt per 5yds-TD auf 13-16 (14 Plays, 83yds, 6:52min für die Panthers).

[20h58] Andernorts: QB Philip Rivers kann sich nach schlechtem Schlaf heute Nacht in der Pocket ausruhen (SD geht folgerichtig 17-14 in Führung), Matt-Flynn-Time in Green Bay. Hat Flynn seit dem „total yards“ Rekord gegen Detroit 2011/12 irgendwas in der NFL bewirkt?

[20h53] DET 21, TB 17/Q3 9:36. Gar nicht einfacher 18yds-TD Catch für #87 Pettigrew. Hätte Johnson den gemacht, würde hier eine dreizeilige Hymne auf Calvin folgen.

[20h51] Tebow-Stats für Geno Smith eingangs Q3: 2/8 für 21yds, 1 Sack. Wo bleibt der Hype?

[20h44] Randy Moss als Studiopundit. Ich wollte Randy eigentlich als genialsten Wide Receiver ever in Erinnerung behalten…

[20h31] Halbzeit elsewhere.

MIA-CAR geht mit 16-6 pro Miami in die Pause. Carolina ist damit sogar glücklich, weil es Sekunden vor der Pause dringend eine Strafe wegen unerlaubtem Hit gegen den Fins-Receiver in der EndZone hätte geben müssen. Aber immerhin drei eher unwahrscheinliche Punkte für Carolina wenige Sekunden vor der Pause nach einem haarscharfen Drive.

KC-SD geht mit 14-10 in die Pause. Die Chargers mit der Einmann-Offense: WR #13 Keenan Allen.

CLE 3, PIT 13. Roethlisberger mit einigen liegen gelassenen Chancen.

STL 21, CHI 14. Tavon Austin mit einem famosen 65yds-Lauf zum TD. Warum alle so scharf auf Austin waren? Weil er ein geiler Spieler ist. Draftpick #8 ist für alle Irrwische der Welt außer Percy Harvin ein überzogener Pick, aber Austin beginnt, seine Duftmarke zu hinterlassen.

[20h28] Halbzeit Detroit 14, Tampa Bay 17.

Gab bessere Halbzeiten für die Detroit Lions. Man ist die etwas souveränere Mannschaft, aber die letzten 2min waren aufgrund des INT-Return TDs plus eines verschenkten deep balls für #81 Calvin Johnson verschenkt.

[20h23] BAL-NYJ geht mit 9-3 pro Ravens in die Pause. Ist es ein fürchterliches Spiel? Sie entscheiden. Es ist auf alle Fälle ein Spiel im Rahmen des Erwarteten.

[20h20] DET 14, TB 17/Q2 0:50. 48yds-INT Return für S #29 Leonard Johnson. Nope, Stafford ist nicht unterirdisch. Aber das war einer der Würfe, weswegen man Stafford als einen der frustrierenden QBs der NFL der bezeichnet.

[20h12] Einer der Punkte, in dem ich Philipp S. vehement widersprechen würde: Haden/CLE ist nicht der beste Cornerback der Liga. Haden hatte dieses Jahr einige Spiele, in denen er der Inkompetenz gegnerischer QBs danken musste, nicht im Ruf tief gefallen zu sein. Haden mit guten Coverage-Stats, aber: Schaue das All-22 Tape (Nelson/GB und AJ Green/CIN vernaschten Haden für gigantische Spiele). Haden in Pittsburgh? Gibt eben einen üblen 41yds-TD für #84 Antonio Brown auf. PIT 10, CLE 3.

[20h04] DET 14, TB 10/Q2 4:33. 10yds-Pass für TE Fauria, der haarscharf in der EndZone die Füße auffn Boden bringt. Wieder ein guter Lions-Drive in einer Partie, die weniger Punkte aufs Tablett gebracht hat als es die Offense-Qualität vermuten ließe.

[19h55] DET 7, DET 10/Q2 8:42. Reibungsloser Buccs-Drive, der einige saubere Catches (#83 Vince Jackson, looking @you!) inkludiert. Ein perfektes Lions-Play gegen den Lauf (Suh?) reicht nicht aus. 5yds-TD am Ende für #11 Underwood.

[19h51] Hallo, hallo: Seit wann ist Thom Brennaman so stark ergraut? Habe ich die NFL zu wenig verfolgt die letzten Jahre?

[19h45] DET 7, TB 3/Q2 11:50. 11 Plays, 80yds, 5yds-Catch für Nae Burleson. Erfolgreicher Drive für die Lions, die einen Fumble und ein Holding (im 1st Down) überstehen und mit massig Passspiel den TD machen.

[19h35] Schwaches erstes Viertel von Case Keenum in Houston gegen Jacksonville: 3.8 NY/A, aber vor allem: Einige katastrophale Würfe.

[19h28] DET 0, TB 3/Q1 3:23. Die Buccs mühen sich nach einer Stafford-INT zu drei Punkten.

[19h25] Aaron Murray von der University of Georgia hat sich gestern das Kreuzband gerissen. College-Karriere over. Habe ich schon mal erwähnt, dass die platonische Liebe meinerseits für Murray groß ist?

[19h23] Calvin Johnson = active.

[19h17] N’Abend.

46 thoughts on “Bissl zu spät: NFL-Sonntag #12 live

  1. College-Karriere over ist gleich nicht „Profikarriere over“. Schon gar nicht in der heutigen NFL, wo selbst schwerste Verletzungen in Rekordzeit (Gründe diskutieren wir mal besser nicht) auskuriert werden. Aber, leider: Murray ist nicht der Prototyp, den NFL-Scouts suchen.

  2. Das hat damit grundsätzlich erstmal nichts zu tun. Im College hat man nur ein Ablaufdatum, weil die Spieljahre grundsätzlich begrenzt sind. IdR auf 4 Jahre, bei Verletzungen in den ersten beiden Jahren auf 5 Jahre (wenn ich mich recht erinnere). Ein Senior kann also nicht mehr zurück ans College, sehr wohl aber in die NFL.

    Nur sind schwere Verletzungen im College halt auch immer ein Grund, warum Spieler im Draft nach unten rutschen.

  3. Die Packers können wohl für 2014 planen. Defense schafft es nicht die mittelprächtige MIN-Offense zu stoppen. Offense komplett ineffektiv. Flynn bringt wohl auch nix mehr, solange die Defense Ponder und Co. nicht stoppen kann.

  4. Noch eine gelbe Flagge, die 20+ yard Raumgewinn oder einen TD vereitelt und ich muss brechen @Bears VS. St. Louis.
    (vllt subjektive Sicht, aber es nervt heute echt.)

  5. Ich könnte kotzen !!!
    Was da gerade in Mo-Town passiert ist:/ !!!

    So viel Pech auf einmal kann man doch gar nicht haben oder:/ ?!
    Aber ganz ehrlich, war neben den Fumble von Durham und Megatron auch eine recht maue Offensivleistung der Lions heute.

    Eigentlich hatte man Glück, dass der Kicker der Bucs anscheinend kein Zielwasser getrunken hatte. Im Normalfall wäre das Ding schon 04:00 im Q4 entschieden gewesen.
    Jetzt heißt es hoffen das die Packers in der OT verlieren und die Bears kein Comeback starten. Dann hätte man noch einmal Glück im Unglück gehabt.

    Am besten gefällt mir dein Eintrag um 22h11 … „Ich bin glücklicherweise zu besoffen, um Mobiliar zu zertrümmern.“
    Überragend😀

  6. „Momentum“ = Defense hält auf einmal, wichtiger Free Shot für GB aufgrund False Start, bei den Vikings geht gar nichts mehr.

  7. Die Diskussion um „Momentum“ ist ähnlich wie die Diskussion bei Lost um „Glaube & Wissenschaft“.🙂

  8. Ich liebe „Momentum“ in Form von „Mannschaft macht Druck im Fußball“. Ich hasse „Momentum“ als Troy-Aikman-Gedächtnisphrase.

    Ist aber in Zahlen nicht die Bohne nachweisbar, so gern ich es hätte😉

  9. Matt Flynn ein 3’n’out entfernt um eine Woche lang sein Career-Game gegen die Lions im TV rauf und runter zu sehen.

  10. Ob es diese Woche nach der aufgehobenen Flagge gegen Kuechly wieder so viele Diskussionen gibt? TD statt FG an der Stelle und Miami hätte am Ende mit nem FG gewinnen können.

  11. „Completely useless“ ist was anderes, nämlich alle Power Rankings außer, tja ist eh bekannt😉

    Überragendes Liveblogging übrigens.

  12. Wieder mal eine Runde „Zillasch fragt nach?!“

    Wie wird denn dieses Unentschieden jetzt gewertet, hinsichtlich der Platzierung innerhakb der Division?
    Haben die Packers jetzt auf die Lions und Bears aufgeholt?

  13. Remis = „halber Sieg“, also Winning-Percentage .500. Ja, Green Bay hat aufgeholt, aber das könnte sich am Ende trotzdem wie eine Niederlage auswirken, weil die Tie-Breaker der Packers gegen Detroit und Chicago damit unrelevant werden.

  14. Ja, haben sie, da die beide verloren haben. Das Tie zählt im Prinzip wie beim Fußball – besser als eine Niederlage, aber schlechter als ein Sieg. Eben dazwischen. Macht aber am Ende meist keinen Unterschied, weil es eigentlich nie mehr als ein Tie in der Saison gibt.

  15. Die Dallas Defense sorgt für das „lol“ des Spieltages. Selbst wenn man Highlights wie die Weeden-Backhand-INT bedenkt ist das für mich das dümmste Play des Jahres bislang.

  16. Meine Fresse, was für ein Spiel in New England. Ich bin noch derartig pumped, dass ich nicht das geringste Anzeichen von Müdigkeit verspüre, obwohl ich keine Sekunde geschlafen hab. Dieses Spiel war noch heftiger als Pats – 49ers letztes Jahr und ich hätte es zur Pause nicht für möglich gehalten, dass man das Teil noch dreht.

    Was man eindeutig gesehen hat: man kann noch so viel laufen, ohne Passspiel geht in der heutigen NFL einfach nichts mehr und wenn diese NE-Secondary vollständig ist, dann ist das eine der besten der Liga.

    Aber nochmal: Wow. Nuff said.

  17. BÄM BÄM, die Rams beginnen wieder wie der Blitz und laufen über Chicago drüber. So langsam erarbeiten sie sich wieder Respekt in der Liga.

  18. Für die Rams nur scheiße, dass sie jetzt am Ende des Jahres vor einem QB-Conundrum stehen werden (die Diskussionen über Bradford werden spätestens im Februar beginnen) und in der stärksten Division der NFL trotz guter Leistungen realistischerweise nur minimale Playoff-Chancen haben.

  19. Ich hoffe, dass sie ohne Bradford planen und sich einen neuen QB im Draft holen. MIt 2 First-Round-Picks sollte da was gehen.

  20. „Die Arizona Cardinals schauen aus wie eine Topmannschaft“
    gegen die Colts sieht jede Mannschaft aus wie ein Topteam… lol … naja wenigstens komm jetzt wieder ein Sieg.. weil zwei mal hintereinander verlieren gibts nicht😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s