Beef’O’Brady’s Bowl 2013 Preview

KORREKTUR: Das Spiel findet nicht um 02h, sondern um 20h statt.


Neben Vor der NFL gibt es heute Nacht Abend auch noch College-Football mit der apostrophreichen Veranstaltung Beef’O’Brady’s Bowl (02h live im ESPN-Player), gesponsert von einer Schnellimbisskette aus den Südstaaten. Austragungsort ist das Tropicana Field in St. Petersburg an der Tampa Bay, einer bei vielen verhasste, weil komplett stimmungslose Baseballhalle.

Die Kontrahenten heute sind die East Carolina Pirates (C-USA, 9-3) und die Ohio Bobcats (MAC, 7-5), zwei Teams, die in unterschiedlichen Gefühlswelten anreisen. Für den hohen Favoriten East Carolina (13.5 Punkte nach SRS) war es eine fantastische Saison, nach der man allenfalls reumütig auf die wenigen Pleiten zurückschaut: Zweimal knapp gegen namhafte Teams verloren (u.a. nur 10-15 gegen Virginia Tech), ehe man im entscheidenden letzten Spiel gegen Marshall das einzige Mal abgeschossen wurde. Aber ansonsten: Große Siege über UNC und NC State aus der ACC – alle Achtung.

East Carolina spielt einen gepflegten Offensiv-Football mit viel Kurzpassgewichse und kaum Laufspiel. QB Shane Carden ist der Schlüsselspieler mit über 320yds/Spiel bei über 71% Completion-Rate, und Carden ist zur Not auch ein exzellenter Scrambler (32 Pass-TDs, 10 Rush-TDs). Die Offense erinnert sehr stark an die Air Raid-Offenses bei Texas Tech, was vielleicht auch nicht so verwundert, wenn man bedenkt, dass der Headcoach Ruffin McNeill dort mal Assistenzcoach (DefCoord) war und der OffCoord der Pirates dort als Spieler aktiv war.

Ohios größte Schwäche ist… die Pass-Defense. Man hat zwar eine saustarke Front-Four mit viel Passrush über DE #93 Tarell Basham, aber wenn der Gegner ganz quick die Bälle aus dem Armgelenk bekommt, wird Passrush immer gern etwas negiert, und dann schlägt das horrende Defensive Backfield der Bobcats zu.

Ohio muss darauf vertrauen, dass die uns bereits bekannte Offense um QB Tyler Tettleton und RB Blankenship die ebenso etwas suspekte Pirates-Defense schnell genug mit Punkten belasten kann.

Wie gesagt: 13.5-Punkte Favoritenstatus für East Carolina. Ohio hat nur dann eine Chance, wenn der Gegner zu viel gefeiert hat oder wenn man den Dezember wirklich intensiv genutzt hat um die teilweise katastrophalen Abschüsse (Ohio wurde im November mehrfach mit vielen Touchdowns niedergemacht) der zweiten Saisonhälfte zu studieren und daraus zu lernen.

2 Kommentare zu “Beef’O’Brady’s Bowl 2013 Preview

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.