Thursday Night Football wandert zu CBS

Die NFL wird in der kommenden Saison 2014/15 ihre Donnerstagsspiele (Thursday Night Football) nicht mehr vom ligaeigenen NFL Network produzieren lassen, sondern übergibt die Spiele an CBS. Es ist ein Paket von 16 Spielen ab Woche 2 bis Woche 16 (mit Ausnahme von Thanksgiving, wo CBS wie immer zu Mittag oder am Nachmittag sendet) inkl. eines Doubleheaders am Samstag vor Weihnachten (20. Dezember 2014). Der Season-Opener am Donnerstag in Woche 1 bleibt weiterhin bei NBC, wie auch das Donnerstagnachtspiel zu Thanksgiving.

Der Deal soll um die 300 Millionen Dollar betragen. Der Inhalt ist eigenartig: CBS produziert die Spiele zwar, aber in den ersten Saisonhälfte laufen sie ausschließlich im NFL Network. In der zweiten Saisonhälfte werden sie parallel von CBS und dem NFL Network übertragen. (Update: Es ist umgekehrt. Erstes Halbjahr parallel CBS/NFLN, zweites Halbzeit produziert CBS nur noch fürs NFL Network). Der Deal gilt erstmal nur für die Saison 2014/15. Eine Optionsklausel zur Verlängerung hat angeblich nur die NFL.

Für uns als Fans bedeutet das den Verlust des zweitbesten NFL-Kommentatorenduos Brad Nessler/Mike Mayock, die in den letzten Jahren exzellente Arbeit geleistet haben. Sie werden – oh Schreck – von Jim Nantz und Phil Simms ersetzt.

Nantz und Simms werden wohl alle Donnerstagsspiele kommentieren. Sie werden angeblich auch eines der Samstagsspiele kommentieren, und zusätzlich „einige“ Sonntagspartien von CBS. Man darf gespannt sein, welche Workload die beiden durchzuhalten imstande sind. Phil Simms ist also das Beispiel, dass man nicht immer Qualität liefern muss um ganz nach oben zu kommen.

CBS wird hinter Nantz/Simms ohnehin ein neues #2-Duo aufbauen müssen, weil der ulkige Dan Dierdorf ja kürzlich in den Ruhestand getreten ist. Ich hörte schon Rumoren, dass angeblich Boomer Esiason vom Studio zurück in die Kommentatorenkabine gehen wird. Vielleicht wird auch der exzellente Ian Eagle mit seinem Co Dan Fouts promotet. Wir werden sehen – das sind alles Spekulationen im Moment.

Auf alle Fälle ist es ein klares Zeichen der NFL, dass sie den Donnerstagsplatz ausbauen will, und sie stellt hierfür sogar ihr eigenes Network eine Spur zurück. CBS will in der NFL offenbar auch nach oben, opfert einen seiner besten Sendeplätze unter der Woche mit den mitunter besten Einschaltquoten für noch mehr Football. Für die Fans in Europa bedeutet es in erster Linie den Verlust eines großartigen Kommentatorenduos.

3 Kommentare zu “Thursday Night Football wandert zu CBS

  1. Hallo,
    ich hätte folgende Frage: Ist es nicht so dass die zweite Hälfte der 16 Spiele exklusiv beim NFL Network übertragen werden? Die ersten acht Spiele werden dann parallel bei CBS und dem NFL Network übertragen.

    MfG Florian

  2. Pingback: 133 Millionen | Sideline Reporter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.