NFL Power Ranking 2014 | Week 7

Nach der zweiten Niederlage in Folge ist der Nimbus der Seattle Seahawks als Amerikas unschlagbares Team endgültig entschwunden. Seattle krebst nach sieben Spieltagen mit 3-3 Bilanz im Mittelfeld der NFC West durch die Liga, auf der Suche nach der Dominanz vergangener Tage… oder so. Schauen wir mal genauer drauf.

Es brauchte eine der besten Karriereleistungen eines der besten Quarterbacks unserer Zeit (Philip Rivers) und atemberaubende Catches eines der besten Tight Ends aller Zeiten (Antonio Gates), es brauchte ein verwertetes 3rd-und-20 (Dallas), und es brauchte einen famosen Punt-Return plus einen noch famoseren Fake-Punt (St Louis Rams) um Seattle zu schlagen.

Seattle hat nach sieben Spieltagen den zweitschwersten Schedule nach den Metriken dieses Power-Rankings gesehen. Der durchschnittliche Seahawks-Gegner wäre das neuntbeste Team der Liga. Mit .59 Siegchance kann man konstatieren, dass Seattle nach sechs Auftritten das Äquivalent von sechs Auswärtsspielen gegen ein leicht überdurchschnittliches NFL-Team bestritten hat.

Seattle stellt – wie Bill Barnwell sehr ausführlich dokumentiert hat – nicht mehr die dominanteste Pass-Defense unserer Zeit, aber die Metriken dieses Power-Rankings sehen in den Seahawks noch immer die sechstbeste Abwehr, und eine, die den bislang schwierigsten Offense-Schedule gesehen hat: Denver, San Diego, Dallas, Green Bay – die Creme-de-la-Creme hat schon gegen Seattle gespielt. Schwieriger wird es nicht mehr werden.

Barnwell merkt auch richtigerweise an, dass die Orgie an Turnovers, die letztes Jahr fabriziert wurde, bislang ausbleibt. Seattle hatte 2013 sagenhafte 5.0% INT-Quote. Heuer ist es 1.0%, drittschlechtester Wert der Liga. Es war unwahrscheinlich, dass man in der sehr volatilen Statistik 5% würde halten können, aber es ist genauso unwahrscheinlich, dass man das verbleibende Jahr bei 1% hängen bleiben wird.

Kurzum: Die Seahawks sind und bleiben ein Titelanwärter. Sie sind diese Woche zwei Plätze in den Rankings gefallen, aber das bedeutet auch, dass sie immer noch an #5 gerankt bleiben. Spitzenreiter ist derweil ein neues Team, ein den Seahawks nicht unbekanntes… Weiterlesen