Detroit Lions – Chicago Bears | Thanksgiving 2014

[21h51] Endstand Detroit Lions 34, Chicago Bears 17.

Das Ergebnis spiegelt die Überlegenheit der Lions nur vage wieder. Bis auf den allerersten Drive sahen die Bears überwiegend kein Land in dieser Partie.

Detroit mit der erst zweiten wirklich guten Offense-Performance der Saison, mit einem QB Stafford über 8.0 NY/A, aber immer im Hinterkopf behalten, dass es „nur“ die Bears-Defense war, die spätestens dann kein Land mehr sah, als DE #69 Jared Allen neutralisiert war.

Die positiven Punkte in der Lions-Offense: Wenigstens der schwache Gegner wurde ausgenutzt, und Calvin Johnson sah diese Saison noch nie so explosiv und fit aus.

[21h34] Sack Ansah. Im 3rd-Down und 19 kommen die Bears mit dem Armutszeugnis raus: Kurzpass für einen Runningback.

[21h27] Detroit 34, Chicago 17 | Q4 6:16. Three Score Game.

[21h22] Tiefer Ball Cutler, #23 Slay kriegt einen Finger dran und fälscht den Ball damit genau in die Hände von S #27 Glover Quin ab. Interception, und wahrscheinlich die Entscheidung.

[21h18] Die Grabreden können wir uns noch sparen, aber dank Punt an die CHI 3yds Line hält sich der Schaden in Grenzen.

[21h10] Sack #91 Jason Jones gegen Cutler, und zwei Plays später der Punt. Detroit mit der Chance, das Spiel zu begraben.

[21h04] Detroit 31, Chicago 17 | Q4 14:57. Bears überladen die Mitte, RB #35 Bell mit dem Cut nach links, kann unberührt zum TD durchtraben.

Ein extrem reibungsloser Drive, in dem vor allem Tate und Johnson mit starken Catches glänzen konnten. Johnson stutzt hier und heute den Rookie-CB #23 Fuller auf Normalgröße zurück.

Drittes Viertel

[21h01] Drittes Viertel endet mit TE #80 Fauria, der an der gedachten 2cm-Line vor der Endzone gestoppt wird. Ein starker Drive der Lions, gestartet an der 5yds-Line, brachte sie dorthin. Bis zu diesem Drive ein gutes Viertel für die Bears, die etwas Schwung aus der Partie nehmen konnten.

[20h59] Roughing the Passer gegen DE Willie Young. Young fühlt sich also noch in Detroit.

[20h43] Rookie DT Sutton bricht durch und erzwingt Incompletion und Punt der Lions.

[20h35] Detroit 24, Chicago 17 | Q3 8:54. Cutler muss beißen. Detroits Defense erzwingt mit viel Druck und dem ersten Sack des Spiels immer wieder ungemütliche 3rd-Downs, aber Cutler versenkt einen nach dem anderen. Erst in der RedZone geht der vierte oder fünfte 3rd-Down schief. Resultat: Field Goal.

Zweites Viertel

[20h11] Halbzeit Detroit Lions 24, Chicago Bears 14.

Sehr dominantes zweites Viertel der Lions, die Drives von 9 Plays/78yds, 10/86 und 5/64 hinlegten und drei Touchdowns en suite scorten.

Es geht sehr einfach für QB Matthew Stafford, dessen Receiver aber auch immer meterweit offen sind. Detroit reagierte auf den anfänglichen Druck der Bears (vor allem LT Lucas sah gegen DE #69 Allen nicht gut aus) mit schnelleren Pässen – eines der ersten Adjustments von OffCoord Lombardi, das dieses Jahr gut ging.

Chicago hatte mit zunehmendem Verlauf immer mehr Probleme, die Innenseite der Pocket clean zu halten.

Stafford 22/26 für 275yds bei 10.0 NY/A, 2 TD.
Cutler 14/19 für 107yds bei 5.6 NY/A, 2 TD.

[20h06] Detroit 24, Chicago 14 | Q2 0:24. Nächster lockerer Drive der Lions, den Calvin Johnson mit einem technisch feinen TD im Eck der Endzone abschließt.

[20h00] Incompletion, Werbung, Sack, Two Minute Warning, 2yds-Pass, Timeout, Werbung.

[19h53] Simms at his best, verteidigt auch Minuten nach dem TD seine ursprüngliche These, alle Evidenzen und Resultate missachtend (…und ich hab trotzdem recht!).

[19h49] Detroit 17, Chicago 14 | Q 3:18. 4th-und-1 von der 1. Simms: I would kick the field goal just because you are not a good running team. Jim Caldwell macht völlig überraschend das Richtige, lässt ausspielen, und RB #35 Bell macht mit einem Run-Play den TD.

Detroit bisher mit 7.4yds/Play. Chicago mit 4.9yds/Play.

[19h40] Die Partie ist mittlerweile ausgeglichen. Chicagos Offense plagt sich wieder mit altbekannten Problemen, lässt zu viel Druck über die Mitte zu (ich schrieb in der Preview darüber) oder begeht in Form von Center oder Guard Holdingstrafen, die die Drives killen.

[19h27] Detroit 10, Chicago 14 | Q2 12:55. 25yds-TD Calvin Johnson dank Größenvorteil in dichter Deckung zwischen zwei Rookie-Defensive Backs.

Erstes Viertel

[19h22] Mal wieder ein verunglücktes erstes Viertel der Lions mit zwei Scores Rückstand. Aber angesichts des bis auf den Fumble recht ausgeglichenen Spiels noch nicht alles verloren.

[19h12] Detroit 3, Chicago 14 | 3:35. 1st-Down der Lions an der eigenen 10, und in der TV-Perspektive sieht man das Unheil sekundenlang kommen: #69 Allen stürmt von hinten heran und schlägt dem nichts ahnenden QB Stafford das Ei aus der Hand. Der OG #67 Sims, schon schuldig daran, dass Allen so leicht durchkam, fällt zwar auf den Ball, lässt ihn sich aber noch abluchsen, und so haben wir Fumble, 1st und Goal der Bears an der DET 5.

Zwei Plays später: Hoher Pass in die Endzone, und diesmal nützt Hüne Jeffery seine gut 2m Größenvorteil aus.

[19h07] Guter Stand der Lions im 4th-Down gegen RB #22 Forté.

[18h59] Detroit 3, Chicago 7 | Q1 6:51. Stafford verpasst offene Receiver downfield nie. Nie. Mals.

[18h56] Hat Phil Simms da gerade gesagt Matt Stafford does not miss open guys down the field very often?

[18h47] Detroit 0, Chicago 7 | Q1 10:33. 6 Plays, 55yds, alles geworfen, alles kurz mit Lauf nach dem Catch. Am Ende vollendet der Hüne Jeffery bei einem Querpass. 7 Punkte ist bei der Offense-Schwäche der Lions schon die halbe Miete zum Sieg.

[18h35] Vorschau habe ich schon am Vormittag geschrieben. Während in Detroit noch die Hymnen gesungen werden, werde ich der Mahlzeit frönen.

[18h33] Guten Abend. Truthahn ist gemästet, ich muss ich aber noch braten.

Advertisements

4 Kommentare zu “Detroit Lions – Chicago Bears | Thanksgiving 2014

  1. Wie oft wir bei 3&19 ein Kurzpass auf den RB zum First Down? 1 Mal bei 100 Versuchen?

    Dann mit knapp 5 Minuten und 17 Punkten Rückstand beim 4. Versuch punten heißt wohl so viel wie: Wir schenken das Spiel und lassen es gut sein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s