Black-Friday Preview 2014

Die großen Entscheidungen am amerikanischen Einkaufstag (“Black-Friday”) werden bei uns nicht im TV zu sehen sein. Arbeiten wir sie trotzdem kurz ab.

C-USA | 18h, #24 Marshall Thundering Herd – Western Kentucky Hilltoppers. Marshall mit der Chance, die Perfect-Season mit 12-0 zu beenden. Marshall kriegt landesweit trotzdem zu wenig Credit, liegt in den aktuellen CFP-Rankings hinter 9-2 Boise, das aktuell auf Kurs ist, die Big-Bowl Einladung der kleinen Conferences abzustauben.


SEC | 20h30, #17 Missouri Tigers – Arkansas Razorbacks. Für Mizzou steht hier die zweite SEC-Finalqualifikation en suite auf dem Spiel. Gewinnt man, ist man drin. Verliert man, ist man draußen. Missouri spielt keine überragende Saison, aber man hat nach einem sensationellen Jahr 2013 und vielen Abgängen weniger an Qualität eingebüßt als befürchtet.

Arkansas ist eine der positiven Geschichten des Jahres. Man verlor zwar viel zu lange alle SEC-Spiele und wurde daher von der breiten Öffentlichkeit nicht wahrgenommen, aber das SRS sieht in den Hogs schon seit vielen, vielen Wochen einen schlafenden Riesen. Der korpulente Head Coach Bret Bielema, der schon Wisconsin groß gemacht hat, hat bei Arkansas nach dem großen Chaos von 2012 schneller als gedacht aufgeräumt und führt eine physische, laufintensive Mannschaft so gut durch die Saison, dass heute viele an ein weiteres Upset glauben.


Pac-12 | 21h30, #8 UCLA Bruins – Stanford Cardinal (ESPN Player). Das Rennen in der Pac-12 South ist so simpel geworden: Gewinnt UCLA, ist UCLA Conference-Finalist. Verliert UCLA, ist der Sieger des nächsten Spiels in der Preview, Arizona vs ASU, durch.

UCLA hatte in den letzten Jahren immer wieder Probleme mit der physischen Spielweise der Stanford Cardinal, aber just heuer gilt Stanford nur noch als Kaliber zweiter Klasse. Bei den Bruins dagegen klickte mit zunehmendem Saisonverlauf die Offensive Line immer besser, und so wirkte QB Brett Hundley in den letzten Spielen auch wieder wie ein echter Anführer. Hundley ließ diese Woche durchschimmern, dass er sich für profireif hält und möglicherweise in die NFL geht, insofern ist es auch ein Spiel für die Scouts und Draftniks.


Pac-12 | 21h30, #11 Arizona Wildcats – #13 Arizona State Sun Devils. Das Duel in the Desert als Wundertüte. Beide Teams haben sich in den letzten Jahren häufig punktreiche, schwierig vorhersehbare Shootouts geliefert, was zu ihren Head Coaches passt, die gerne mutige PlayCalls ansagen und lieber 41-45 verlieren als 13-10 zu gewinnen.

Nur wenn UCLA verliert, qualifiziert sich der Sieger für das Pac-12 Finale.


02h | ACC, Virginia Tech Hokies – Virginia Cavaliers (ESPN-Player). Der Commonwealth-Cup als Abschluss des Freitagabends. Auf dem Spiel steht in der Partie die Bowl-Qualifikation, nachdem beide Unis nur bei enttäuschenden fünf Saisonsiegen stehen. Das ging sogar soweit, dass die Coaches ins Kreuzfeuer kamen, was vor allem bei Techs Langzeittrainer Frank Beamer überraschend kommt.

Auf der anderen Seite: Die Hokies letzte Woche mit einem Spiel, bei dem es nicht mehr tiefer geht:

Okay, ein klein wenig: Immerhin gewann man in der Overtime 6-3.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Black-Friday Preview 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s