Sonntagsvorschauer, Week 15

Drei Spieltage noch, und noch nicht ein einziges Team, noch nicht einmal die Arizona Cardinals (11-3), ist rechnerisch fix für die Playoffs qualifiziert. Heute können aber die ersten Mannschaften ihre Tickets lösen, an einem Sonntag mit einigen hochklassigen Ansetzungen. Die Playoff-Szenarien kann man bei ESPN nachlesen; nur New England, Denver und Indianapolis können aus eigener Kraft mit Sieg die Fahrkarte lösen. Arizona und Packers brauchen fremde Hilfe.

Frühschicht (19h)

  • Atlanta Falcons – Pittsburgh Steelers
  • New York Giants – Washington Redskins
  • New England Patriots – Miami Dolphins (live SPORT1 US)
  • Kansas City Chiefs – Oakland Raiders
  • Indianapolis Colts – Houston Texans
  • Baltimore Ravens – Jacksonville Jaguars
  • Buffalo Bills – Green Bay Packers
  • Carolina Panthers – Tampa Bay Buccaneers
  • Cleveland Browns – Cincinnati Bengals (SPORT1 US Option)

Rappelvolles Programm zum Abendessen, mit der Leuchtturm-Partie Patriots (10-3) vs Dolphins (7-6) – zwei der besten Teams nach Down-Effizienz. Das „Hinspiel“ in Woche 1 gewannen die Dolphins klar, aber seither haben sich die Vorzeichen doch deutlich gewandelt.

New England ist nicht mehr die Riesenbaustelle von damals: Die Offensive Line hat sich roundabout um Woche 5 herum verfestigt, das Laufspiel der Patriots läuft mittlerweile auch wieder egal mit welchem Back: Vereen, Gray, Blount – sie alle können die Offense nicht allein tragen, machen aber so, wie sie eingesetzt werden, ihre Yards um Tom Brady zu entlasten.

Bei den Dolphins fragt man sich, wie ihre wirklich gute Lauf-Defense innerhalb der letzten 2-3 Wochen so auseinanderbrechen konnte: Ist es Zufall? Liegt es am Ausfall von DT Starks? Auf alle Fälle riecht es nach einem wichtigen Matchup, mit den Patriots als Favoriten.

Zur AFC North. Das wichtigste Spiel ist das Battle of Ohio Cleveland Johnny Football vs Cincinnati. Die Browns sind mit 7-6 nur noch mit theoretischen Chancen. Cincinnati (8-4-1) kommt eine Woche nach der klaren Heimpleite gegen Pittsburgh nur noch mit einem halben Spiel Vorsprung auf Baltimore/Pittsburgh daher. Die Bengals müssen sich mit QB Manziel auf einen Freak vorbereiten, von dem es bislang kaum Videomaterial gibt, und kein Mensch vermag einzuschätzen ob und wie Manziels Stil NFL-kompatibel ist.

Manziel selbst wird mit der Bengals-Defense eine der unangenehmen Defenses sehen. Cincinnati ist zwar nach der Verletzung von OLB Burfict nicht mehr die Walze vergangener Tage, aber als Komplex mit maximal einem „echten“ Schwachpunkt: Cornerback. CB Hall ließ sich letzte Woche verheerend von WR Martavius Bryant verarschen. Er kriegt heute in #12 Gordon vielleicht wieder einen massiven Gegenspieler.

Colts (9-4) gegen Texans (7-6), oder Luck gegen Watt, oder: Colts lösen mit Sieg das Playoff-Ticket. Texans erhalten sich mit Auswärtssieg die Chance, den Gruppensieg in der AFC South zu holen. Was gegen einen Auswärtssieg spricht: Houston hat heuer noch gegen keine überdurchschnittliche Mannschaft gewonnen.

Die Steelers wurden in den letzten Wochen von Saints-WR Kenny Stills (162yds) und Bengals-WR AJ Green (203yds) an die Wand gespielt. Heute in den Startlöchern: Falcons-WR Julio Jones.

Bills gegen Packers klingt wie eine interessante Partie: Das beste Mittel gegen die Packers-Offense ist eine wuchtige Front-Seven, die QB Rodgers möglichst schnell einheizen kann ohne die Pass-Deckung zu entblößen. Nun darfste dreimal raten, wer mit die beste, tiefste Defensive Line der Liga hat: Buffalo. Green Bay hatte die größten Probleme dieses Jahr mit einer funktionierenden Seahawks-Defense und mit den Detroit Lions, und beide kamen in erster Linie über Power an der Anspiellinie.

Spätschicht

  • Tennessee Titans – New York Jets (22h05)
  • San Diego Chargers – Denver Broncos (22h05, live S1 US Option)
  • Detroit Lions – Minnesota Vikings (22h25)
  • Seattle Seahawks – San Francisco 49ers (22h25, live SPORT1 US)
  • Philadelphia Eagles – Dallas Cowboys (02h30, live SPORT1 US)

Die Chargers könnten mit ihrer eindimensionalen Offense gegen den Passrush der Broncos kein gutes Matchup sein. Fast alle gehen von einem klaren Sieg Denvers aus, vor allem, weil Peyton Manning gerade einen Wide Receiver nach dem anderen aus dem Krankenstand zurück erhält.

Pflichtsieg für die Detroit Lions (9-4) in einem Spiel, das sich wie eine Falle anfühlt. Im „Hinspiel“ in Minnesota wurde Teddy Bridgewater von der Front-Seven der Lions komplett neutralisiert – wie aber wird es diesmal aussehen?

Seattle (9-4) vs San Francisco ist wie Last Chance Saloon für Jim Harbaugh und seine 49ers. San Francisco bekam zuletzt seine Offense nicht einmal mehr ansatzweise in Schwung, hin zu einem Grad, dass nun schon QB Colin Kaepernick ernsthaft infrage gestellt wird. Ob es ausgerechnet gegen die in den letzten Wochen erschreckend gute Legion of Boom ein Revival geben kann?

Die Nachtpartie Eagles – Cowboys (beide 9-4) hat massive Implikationen. Ein Eagles-Sieg würde Philadelphia fast sicher den Divisionssieg bescheren, da man bei zwei ausstehenden Spielen 1,5 Partien Vorsprung hätte (wg. Tie-Breaker). Für Dallas ist die Partie so wichtig, weil man bei einer Niederlage auch im Wildcardrennen gegen Detroit arg ins Hintertreffen geraten könnte.

Für die Eagles spricht, dass QB Mark Sanchez (oder auch Nick Foles) sich gegen schwache Defenses immer viel, viel leichter getan haben als gegen oberklassige. Jeder Quarterback erlebt dieses Phänomen, aber die Ausprägung bei den Iggles ist eklatant. Dallas‘ Defense erlebte in den letzten Wochen die erwartete Regression gen Potenzial (also nach unten) und sollte kein wirkliches Kaliber sein.

Auf der anderen Seite braucht es wohl eine rundum feine Vorstellung ohne Turnovers der kompletten Cowboy-Offense um den Eagles zwei Wochen nach Thanksgiving die Revanche zu verpassen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Sonntagsvorschauer, Week 15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s