Bowl Season am Stephanstag

Die Bowl-Season hat bislang zwei echte Highlights zustande gebracht. Heute geht es weiter mit drei Bowls.

Heart of Dallas Bowl | Ilinois Fighting Illini – Louisiana Tech Bulldogs

19h, ESPN-Player

Beide Teams stehen eher überraschend in der Post-Season, nachdem man ihnen nach schwachen 2013er-Herbsten wenig Chancen nachgesagt hatte. Vor allem bei Illinois dürfte man sich freuen, nachdem der vor einigen Jahren als Retter geholte Head Coach Tim Beckman schon im Sommer fast gefeuert war.

Star bei Illinois ist QB Wes Lunt. Lunt hat seine Karriere als großes Versprechen in der passgewaltigen Offense der Oklahoma State Cowboys begonnen, scheiterte dort jedoch als Freshman 2012. Lunt wollte danach nur noch weg und ging dafür sogar einen handfesten Streit mit seinem Coach Mike Gundy ein, der ihm den Wechsel zu ausgewählten Teams und in ausgewählte Conferences verbaute – ein Hintertürchen im NCAA-Wechselmodell, das seinerzeit für Aufsehen sorgte.

In der Spread-lastigen Offense von Illinois soll Lunt heuer ganz gut ausgesehen haben. Er verpasste zwar einige Zeit verletzt, gilt aber in den Spielen, in denen er durchspielte, als der komplette Ankermann seiner Mannschaft.

Quick Lane Bowl | Rutgers Scarlet Knights – North Carolina Tar Heels

22h30, ESPN-Player

Von diesem Spiel erwartet sich jeder viele Punkte. Beide Teams haben auf unterschiedliche Art enttäuschende Saisons gespielt: Rutgers (7-5) hatte einen eher harzigen Einstand in der Big Ten Conference und wurde von den besseren Defenses arg abgewürgt. Man ist noch auf der Suche nach der Identität.

Identität zur Genüge hat dagegen Gegner UNC (6-6), wo man langsam damit beginnt, Headcoach Larry Fedora ob der anhaltenden Abwehrprobleme infrage zu stellen. UNC gab heuer z.B. 70 Punkte gegen East Carolina und 50 gegen Clemson auf. Dem entgegen steht eine kampfstarke Offense, die angeführt von ihrem laufstarken QB Marquise Williams nie aufsteckt und gerade ausreichend Punkte erzielte, dass UNC im letzten Abdrücker noch die Qualifikation für die Post-Season schaffte.

St Petersburg Bowl | North Carolina State Wolfpack – UCF Knights

2h30, ESPN-Player

UCF (9-3) kommt ein Jahr nach dem BCS-Bowl Run als Team daher, das auf mehreren Schlüsselpositionen (z.B. Abgang von QB Blake Bortles und RB Storm Johnson) rundum erneuert wurde. Insofern schätzt man den Gewinn der American Athletic Conference und die neun Saisonsiege als sehr positives Ergebnis für die Mannen von Headcoach George O’Leary ein.

Man hält sich in erster Linie mit einer starken Lauf-Defense über Wasser, und das könnte gegen NC State (7-5) schon reichen: Die Jungs von Dave Doeren kommen vor allem über das Laufspiel. QB bei NC State ist Jacoby Brissett, früher bei Florida gescheitert, und er spielte heuer ein effizientes Jahr mit 22 TD und nur 5 INT, gilt aber nicht als Mann, der die Partie an sich reißen kann wenn das Laufspiel versagt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s