Warum ich den Freispruch für Brady begrüße

Die Sperre für QB Tom Brady im Deflation Gate ist bis auf weiteres aufgehoben worden. Über das Bizarro-Spektakel braucht man keine weiteren Worte zu verlieren – zu unbedeutend waren seine Auswirkungen, zu wenig wird es die Meinung jedes Beteiligten ändern. Der Freispruch ist trotzdem uneingeschränkt positiv.

Es gibt keine Beweise gegen Brady. Es gibt jedoch viele Beweise dafür, dass das der Ermittlungsprozess der NFL neben den Schuhen steht und das Urteilsvermögen von Commissioner Goodell auf Augenhöhe eines Blinden mit Krückstock beim Dartsspielen ist. Die NFL veröffentlichte falsche Reports über die wahren Ausmaße der Ausblasung. Goodell verdrehte Bradys Aussagen in den Verhandlungen. Goodell wechselte öfter seine Meinung über den Wells-Report als ein Fähnchen im stürmischen Wind. Goodell drehte ein more probable than not aware in ein Brady directed the scheme.

Es ging seit Monaten nicht mehr um Fakten. Es ging nur noch ums Rechthaben. Die NFL ist eine Bananenrepublik. Goodell könnte meinen Staat regieren. Nie war klarer, dass das Disziplinarverfahren der NFL in seine Einzelteile zerhackt und am besten ohne die verbleibenden Trümmer komplett neu aufgezogen werden muss – andernfalls endet ab sofort jede Ligasanktion gegen jede halbwegs unerschrockene Partei vor einem ordentlichen Gericht.

16 thoughts on “Warum ich den Freispruch für Brady begrüße

  1. Ich habe es zugegebenermassen nur am Rand verfolgt.
    Assistenten haben womöglich Luft aus Bällen gelassen mit Wettbewerbsvorteil für Brady und Co. Die Unterschreitung war aber nicht im drastischen bereich und Wetter und Dauer spielen hier noch eine Rolle . Entscheidend für mich, wie ich es verstehe ( bitte korrigieren, wenn ich etwas falsches schreibe) . Bradys Beteiligung war nie bewiesen. Wo kein Beweis, da keine Veruretilung.

    Warum er sein Mobiltelefon vernichtet hat, wisssen wir nicht und bleibt sein Geheimnis, vielleicht könnten da ganz andere brisante Infos drauf gewesen sein, egal ob die nun mit Football zu tun haben oder privater Natur sind.

    Unter diesen Umständen ist ein Freispruch richtig.

    alexander

  2. „Warum er sein Mobiltelefon vernichtet hat, wisssen wir nicht und bleibt sein Geheimnis, vielleicht könnten da ganz andere brisante Infos drauf gewesen sein, egal ob die nun mit Football zu tun haben oder privater Natur sind. “

    Vor allem wenn man so sieht zu was div. Paparazzi oder fanatische Fans fähig sind. Da dürfte Müll durchsuchen nicht mal das größte Problem sein. Das man da als Star nicht unbedingt will das nicht gelöschte Bilder oder Kontaktdaten irgendwie versehentlich in diese Hände geraten finde ich sogar ziemlich verständlich. Ganz ehrlich, da würde ich auch alle Handy, Festplatten usw. zerstören wenn ich sie nicht mehr brauche.

    Vom Zeitpunkt her ist es natürlich verdächtig, aber wie bereits im Text steht. Was da teils bei dem Well-Report ablief bzw. wie Goodell es handhabte war ein Witz und nicht minder verdächtig.

  3. Sehe es genauso. Vor allem bei der Deutlichkeit dieses Sieges totaler Unsinn.
    Aber was wollte Goodell? Die Muskeln spielen lassen bis es zu spät war und er stur bei seiner Meinung bleiben musste um nicht als schwach zu wirken? Wikipedia beschreibt seinen Job so: „the commissioner is the highest executive position in the owners association“. Warum schießt er dann so gegen NWE/Kraft?

  4. Naja mal ehrlich, wer glaubt, dass Brady sich komplett unschuldig verhalten hat verklärt einfach die Realität. Nichtsdestotrotz finde ich den Freispruch richtig, da man eben einfach keine klaren Beweise hatte. Allerdings lässt dieses Urteil auch einige Entscheidungen der Vergangenheit in ganz anderem Licht dastehen: Man bedenke z.B. die Suspendierung von Roethlisberger für 4 Spiele seitens der NFL wegen „Verletzung der Integrität des Spiels“ (wie bei Brady) nach dem Vergewaltigungsvorwurf (man beachte: Vorwurf), obwohl er von diesem offiziell auch freigesprochen wurde, da keine Beweise vorhanden waren (!!!). Natürlich ist auch die Geschichte von Rooethlisberger sehr fragwürdig, aber man sieht einfach, dass die NFL, wie korsakoff schon schreibt, eine absolute Bananenpolitik betreibt und sich mal wieder selbst ins Bein geschossen hat.

  5. Ist das denn jetzt final? Oder kann hier jetzt noch von Seiten der NFL Revision gegen das Urteil eingelegt werden?

  6. Es war ein Verstoss gegen die „personal conduct policy“
    Er wurde auch erst beim zweiten Vorwurf dieser Art bestraft. Und da hatte er sich wohl mit der Studentin ziemlich besoffen bzw. sie auch angehalten mehr und mehr zu trinken. Ob das 6 bzw. 4 Spiele Strafe verdient hätte sei mal dahingestellt. Er hatte aber zu der Zeit anscheinend das Talent sich überhaupt erst in diese Lage zu bringen. Hätte vielleicht auch nur ein Klapps auf die Finger mit einer 1-Spiel Suspendierung bzw. Geldstrafe ausgereicht – da es eben wie du sagst keine eindeutige Beweise gab.

    Mal ganz davon ab würde ich aber Vergewaltigungsvorwürfe eher ungern mit etwas Luft aus Bällen rauslassen gleichsetzen wollen.

  7. @ Beige09: Die NFL hat bereits angekündigt, Revision einzulegen. Auf Grund verschiedener Fristen, die beiden Parteien gewährt werden, kann es damit aber frühestens in 3 Monaten so richtig losgehen. Wahrscheinlicher ist, dass die Revision – sofern sie denn zugelassen wird – das beherrschende Thema der 2016er Offseason wird.🙂

  8. Freue mich, dass auch hier auf dem Blog dazu Stellung bezogen wird. Stichwort Bananenrepublik, seh ich genauso. Stichwort „Es ging nur noch ums Rechthaben“, seh ich gleich. Ich habe mehrere Probleme mit der Außendarstellung der Sache durch die Medien und mit der Verdrehung der Tatsachen durch die NFL / Goodell:

    1) Nach wie vor ungeklärte Beweislage bezüglich der Ursache des ganzen: „Alleged deflation of game balls in the AFCCG“. Also Vorwurf gegen die Colts mit weniger stark aufgeblasenen Bällen gespielt zu haben. Zwei Dinge hierzu: — Erstens, es wurden 2 Druckmesser verwendet – angeblich war der eine ziemlich nah am Soll-Wert, der andere weiter weg vom Soll. Die Patriots-Bälle wurden direkt nach Beginn der Halbzeit getestet. Die Colts-Bälle erst später (nachdem sie wieder aufgewärmt waren durch die wärmere Umgebungstemperatur im Gebäude). Ich kenne mich mit Themodynamik zu wenig aus um beurteilen zu können, ob der Unterschied von Außen- zu Innentemperatur zu einer Veränderung des Drucks führen kann. Also nur ein Gedanke. — Zweitens, nachdem der Druck der Bälle in der Halbzeit korrigiert wurde, überrollten die Pats die Colts regelrecht. Halbzeit 1: 17-7, Halbzeit 2: 28-0. just sayin‘😀

    2) Unverhältnismäßigkeit des Strafausmasses. Benutzung von PEDs oder Vergewaltigung ist nicht im entferntesten mit „general awareness“ oder „non-cooperative behaviour“ gleichzusetzen.

    3) Dieses Hochpeitschen des Handy-Zerstörens durch die Medien. Bradys Camp hatte sämtliche geforderte Informationen an den „unabhängigen“ Investigator Ted Wells übergeben und anschließend sein Handy vernichtet. Das macht er sowieso in einem bestimmten Rhythmus (3 Monate oder so). Und die ganzen Medien dann: „that’s the smoking gun!“ blabla…

    Endlich wieder zurück zum Spiel auf dem Feld, nur noch 6 Tage🙂 Go Patriots!

    gruß patpicksix

  9. @patpicksix:
    Es gibt etwas das viele übersehen:
    Die offensichtliche überlegung ist der druck sinkt wenn die temepratur sinkt.
    Das muss nicht so sein, oder zumindest nicht so stark wie das im ersten moment aussieht.
    Da spielt noch das Material des Balles mit.

    Wenn sich das Kustleder stärker zusammenzieht als die luft darin steigt der druck, weil der Innenraum kleiner wird.
    Wie sich das bei den NFL-Eiern verhält kann ich nicht sagen und ist auch nicht trivial zu berechnen. Daskunstleder muss sich nicht in jede richtung gleichstark verformen, etc…

    Bei normalen Fußbällen kenne ich den umgekehrten effekt, wenn man im Winter einen Ball aus der kalten Garage mit die in die warme halle nimmt. Man macht noch n bisserl Luft rein zu beginn und nach 20min ist er erstmal platt, einfach nur weil er wärmer wurde.

    Das da zwei verschiedene Druckmesser genutzt wurden die auch nich klar unterschiedliche werte anzeigen ist ja wohl n scherz.

  10. Von Wikipedia, Big Ben:
    Milledgeville Police Sergeant Jerry Blash, who had posed for a photograph with Roethlisberger earlier in the evening, was the first officer to respond. At the scene, he made a comment about the accuser to Barravecchio: „We have a problem, this drunken [expletive], drunk off her ass, is accusing Ben of rape.” Blash later admitted denigrating the accuser and never formally questioning Roethlisberger; he did speak to the NFL player and his off-duty police bodyguards at the Capital City club, but according to Blash’s own report, Roethlisberger was hardly engaged and spent most of the time on his phone.[14]

    On April 12, 2010, district attorney Fred Bright held a press conference to announce that Roethlisberger would not be charged. Bright said „looking at all the evidence here, I cannot prove guilt beyond a reasonable doubt“.[13] Furthermore, the accuser wrote to the D.A. through her lawyer expressing she no longer wanted to pursue criminal charges[15] because the level of media attention would make a criminal trial too „intrusive“ of a personal experience. The letter stressed that she was not recanting her accusation.[16]
    Die wurde halt ausbezahlt, nachdem ihr klar gemacht wurde, dass alle Zeugen für Roethlisberger aussagen. Obwohl es im Krankenhaus nach einer Vergewaltigung aussah.

    Brady:
    Das mit den Druckmessern ist kein Scherz. Das steht im ach so unabhängigen Wells-Report, der vom Anwalt Pash der NFL vor Fertigstellung bearbeitet wurde. Wenn die Messungen des laut Aussage des Referees Anderson benutzten Gerätes stimmen, gibt es gar kein DeflateGate.
    Die Forschungen von Exponent (Von Wikipedia: „The quality and neutrality of reports produced by the company have been called into question on various controversial topics. Common points of critique include corporate denialism and that, for industrial clients, only favorable reports are seemingly produced. Examples include Exponent arguing that dioxins do not cause cancer.[18] These questions of conflict of interest have been disputed“) wurden wiederholt wiederlegt von unterschiedlichen Quellen.

    Abschließend ging es ja gar nicht um die Luft, sondern Brady suspendiert, weil er nicht vollständig kooperiert hat. Weil er sein Handy nicht übergeben hat, obwohl in den Protokollen zu lesen ist, dass Wells gesagt hat, dass die kein Problem wäre und Brady und sein Team die Texte von allen Adressaten organisieren wollten und Wells die ablehnte. Worüber von ESPN wieder gelogen wurde. Er hat angeblich einen Ehrenkodex gebrochen, der ihm gar nicht bekannt war.
    http://deadspin.com/heres-the-integrity-of-the-game-honor-code-the-nfl-sa-1722162689
    http://www.cbssports.com/nfl/eye-on-football/25259645/legal-documents-reveal-transcript-of-tom-bradys-appeal-with-roger-goodell

    Und alle anderen Vergehen der Vikings/Panthers, Falcons, Packers werden unter den Teppich gekehrt.
    Und zu Chris Mortensen (Wenn mir eine Quelle absichtlich falsche Infos zuspielt, gebe ich diese bekannt), Mike Kersil, Troy Vincent, Ryan Grigson sprach ich noch gar nicht:
    – Zurückhaltung von Infos:
    http://wellsreportcontext.com/league-failure-to-correct-misinformation/

    – Regelverstöße:
    http://espn.go.com/blog/new-england-patriots/post/_/id/4783231/did-troy-vincent-and-mike-kensil-violate-nfl-constitution-by-entering-officials-locker-room
    http://www.csnne.com/new-england-patriots/whats-nfl-hiding-behind-sealed-deflategate-records
    – Lügen:

    http://profootballtalk.nbcsports.com/2015/05/07/nfl-initially-gave-patriots-bad-information-about-psi-readings/
    http://profootballtalk.nbcsports.com/2015/08/04/ruling-mischaracterizes-bradys-testimony-about-communications-with-jastremski/

    Und insgesammt sind sie auch noch zu doof, ihren eigenen Report, auf dessen nicht vorhandenen Kentnissen das Urteil aufgebaut war, zu verstehen.

  11. @blub: Deine Erklärung mit Kunstleder-Bällen macht schon Sinn, ich meine nur zu wissen, dass die originalen Spielbälle der NFL sogar tatsächlich aus Leder sind.

    @Neutraler Zuschauer:
    „Wenn die Messungen des laut Aussage des Referees Anderson benutzten Gerätes stimmen, gibt es gar kein DeflateGate“ – genau sowas hab ich auch schon gelesen, konnte es selbst nur nicht ausreichend plausibel erklären um hier zu posten. Gute Arbeit!😉
    Und zum Thema ESPN und Chris Mortensen: die haben die Fakten immer so hingedreht und aus dem Zusammenhang gerissen, um möglichst viel Trubel zu machen und Klicks abzustauben. Lügenpresse😀

  12. Referee Walt Anderson didn’t clearly recall which gauge he used to set the pressure in the Patriots balls at 12.5 PSI before the game. Page 52 of the Wells report reveals that it was Anderson’s “best recollection” that he used before the game the gauge with the logo and the longer, crooked needle. In other words, Anderson recalls using the gauge before the game that, based on the halftime measurements, leads to a finding of no tampering.
    Quelle:
    http://profootballtalk.nbcsports.com/2015/05/10/wells-report-disregards-andersons-best-recollection-on-a-key-piece-of-evidence/

  13. @patpicksix:
    Macht inhaltlich auch keinen Unterschied, das gilt für jedes Material, auch für Leder.

    Für Leder könnte man einfacher den Ausdehnungskoeffizienten raussuchen, als für einen unbekannten Kunststoff, aber das machts leider nicht viel leichter die Frage quantitativ zu beantworten. Bei der Form der Eier zieht sich das Leder nicht gleichmäßig zusammen und nass wird er auch noch….

    Ich wollte nur andeuten das selbst die Frage wie sich da der Druck verhält keineswegs trivial zu beantworten ist, mit Milchmädchenrechnugen kommt man nicht weit.

  14. Zumindest bekommen wir dann mal einen guten EInblick, wo Garoppolo inzwischen entwicklungstechnisch steht. Er hat weder ein schlechtes Team, noch einen schlechten Coach, 2-2 sollte drin sein, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s