Date am Donnerstag, Week 3: New York Giants – Washington Redskins

Start des 3ten NFL-Spieltags 2015 mit dem Thursday Night Game New York Giants (0-2) vs Washington Redskins (1-1), zwei Divisionsrivalen aus der NFC East, die nach den Ergebnissen und Ereignissen der ersten beiden Wochen eine Staffel mit völlig neuen Vorzeichen geworden ist. Die Partie kommt bei SPOX.com und SPORT1 US sowie natürlich im Gamepass.

Die Skripten in der Preseason für die NFC East waren klar: Dallas und Philadelphia würden um den Titel spielen, der für die Giants nur bei absolut optimalem Saisonverlauf drin sein würde – und für die Redskins auf keinen Fall. Heute sieht die Welt etwas anders aus: Die Eagles befinden sich nach zwei überwiegend negativ verlaufenen Spielen am Boden, die Cowboys sind zwar noch ungeschlagen, müssen aber einen Großteil der restlichen Saison ohne ihre Offense-Stars QB Romo und WR Bryant auskommen.

Bleiben die Giants und die Redskins. New York ist zwar 0-2, aber mit einer Punktdifferenz von bloß -5 Punkten, sprich: Beide Niederlagen waren knappe Dinger. In Dallas war man zwar das spielerisch unterlegene Team, verschenkte dann einen unverdienten Sieg mit schwachem Time-Management. Gegen Atlanta bewegte man sich auf Augenhöhe, verlor das Würfelspiel letztlich knapp.

Washington zählt dagegen zu den Überraschungen der bisherigen Saison: Erst Miami an den Rand einer Niederlage gebracht und dann die brandheißen Rams zerlegt. Die Redskins erweisen sich bislang als sehr laufstark: 74 Versuche, 323yds, 4.6yds/Carry. Das tragende Element ist nicht mehr bloß RB Alfred Morris, sondern auch der junge RB Matt Jones von der University of Florida, zuletzt mit 123yds gegen St Louis.

Die QB-Frage ist damit erstmal in den Hintergrund geraten: QB Cousins wurde gegen die Rams vom Trainerstab so gut es geht versteckt (nur risikolose Pässe, keine INT). Damit ist Washington ein Team, das versucht mit viel Laufspiel und Defense das Spiel eng zu halten, damit man nie in die Bredouille kommt, auf zu viel Passspiel angewiesen zu sein. Umso stärker versucht man diesen Plan natürlich einzuhalten, weil WR Desean Jackson heute ausfällt.

Wichtigstes Matchup heute Nacht ist für Washington das Containment von Giants-WR Odell Beckham, der die Saison schon wieder mit 12 Catches für 190yds eröffnet hat. Vermutlich wird man CB Culliver auf Beckham ansetzen – für Culliver wird es allerdings ein Kaltstart, denn der Mann war die ersten beiden Partien gesperrt. Sicher nicht mehr dabei sein wird CB David Amerson, der unter der Woche gecuttet wurde: Amerson war ein 2013er-Draftpick der Redskins.

Die Partie hat erhöhte Wichtigkeit vor allem wegen des eingangs beschriebenen neuen Szenarios in der NFC East. Beide könnten mit einem Sieg heute Nacht Lunte riechen.

3 thoughts on “Date am Donnerstag, Week 3: New York Giants – Washington Redskins

  1. Tue mich etwas schwer mit der Beurteilung nach dem unterhaltsamen Match.
    Die Laufstärke der Redskins wurde komplett abgewürgt.
    QB Cousins fabrizierte zusammen mit den gedachten Fängern so manches Unding und er war nicht so Pass-genau auf lange Würfe. Mag das fehlende Glück sein mit Pech gewürzt. dass dann noch beim Lauf Fumbles produzierte.

    Auf der Gegenseite sicherlich etliche gelungene und gefangene Würfe. Die Giants hinterliessen einen starken defensiven Eindruck, mit ansehnlichen offensiven Drives. Ein schmunzeln hinterlies wieder mal HeadCoach Couglin mit seinem, roten Lappen…

    Also die Giants sehen, wie von @korsakoff beschrieben gar nicht mal so mies aus. Denke es wäre keine Überraschung wenn sie ende Saison die Nase vorn haben in dieser Division,

  2. Die Redskins-Offense ist aber auch nicht schwierig zu verteidigen. Das Bild sagt alles:

    Robert Griffin III muss echt übel sein, wenn Kirk Cousins so viel besser sein soll. Washingtons Offense besteht primär aus Screens, Laufspiel hat gegen die vollen Boxen keine Chance. Und diese Interceptions…

    Auch New York mit wenig Pfeffer. Laufspiel ist nicht überzeugend, viele lange 3rd Downs und QB Manning mit wenigen Conversions. Die Giants werden sich steigern müssen, selbst in dieser kaputten Division.

    Insgesamt ein merkwürdiges Spiel vor einer merkwürdig sterilen Kulisse.

  3. hab mir gerade das spiel angeschaut , was fällt mir dazu ein , was hatten die Gaints mal für gute RB(Barber,Jacobs) , heuer fast nichts mehr da und von diesen starken Laufspiel lebte die Gaints-offens (Play action-spiel, das beste was die Liga hatte) , die defens spielte gut ( vor allem die Passverteidigung) , wurde aber auch nicht so gefordert , was soll man von den skins halten , habe Cousins das erste mal spielen gesehen , würde aber sagen das RGIII mit einem Bein besser gespielt hat !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s