Montagsvorschauer 2015, Week 4: Seattle Seahawks – Detroit Lions

Abschluss von Woche 4 mit dem Monday Night Game heute ab 2h30 bei SPOX.com, SPORT1 US und im NFL Gamepass mit dem Duell Seattle Seahawks (1-2) gegen Detroit Lions (0-3) aus dem Century Link Field.

Beide Mannschaften sind suboptimal in die Saison gestartet. Seattle hatte noch den besseren Start – in St Louis und Green Bay kannst du an schlechten Tagen schonmal knapp verlieren, und ein hoffnungsloses Chicago wurde entsprechend den Erwartungen 26-0 geplättet. Detroit hingegen hat größere Probleme mit Pleiten gegen San Diego, Minnesota und Denver, wobei in allen drei Auftritten die Offense neben den Schuhen aussah.

Seattle hatte schon letztes Jahr einen schwachen September, aber im Gegensatz zu damals scheint es diesmal zumindest neben dem Platz zu stimmen. TE Graham wurde in den ersten Wochen kaum angespielt? Es blieb still. RB Lynch mit 3.4yds/Carry deutlich ineffizienter als Backup Rawls? Null Problemo.

Bei Detroit hingegen dringen in schöner Regelmäßigkeit Klagen über das schlimme Play-Calling von OffCoord Lombardi durch. Die Kritik an Lombardi halte ich für berechtigt, aber es ist nie ein gutes Zeichen, wenn eine Mannschaft von Headcoach Caldwell sich in der Öffentlichkeit zu zerfleischen beginnt. Denn: Das einzige, wofür Caldwell mit Sicherheit steht, ist Harmonie und Teamgeist.

Detroits Offense ist mit QB Stafford, WR Johnson und WR Tate immer noch exzellent besetzt und kann an guten Tagen auch hervorragende Secondarys verbrennen. So geschehen zum Beispiel beim letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften 2012, als Detroit knapp gewann. Mein Vertrauen diesmal ist aber eher gering, da die Offense Line ein Torso ist (51 QB-Pressures in drei Spielen!) und die Seahawks in DE Bennett und ex-Lion DE Avril zwei erstklassige Passrusher auffährt.

Seattle seinerseits ist in der Offense auch der Suche nach dem Groove. RB Lynch wird heute ausfallen und durch Backup Thomas Rawls ersetzt. Kein halbwegs normaler Mensch hat jemals etwas von Thomas Rawls gehört. QB Wilson sieht ähnlich wie Kollege Stafford recht schnell Druck in seiner Pocket und dürfte heute wieder einen Scramble-lastigen Tag erleben.

Bei allen Fragezeichen auf beiden Seiten halte ich Seattle dennoch noch immer massiv stärker und ausgeglichener besetzt. Für Detroit gibt es nur wenige Szenarien, in denen man sich die Lions als siegreiche Mannschaft ausmalen kann. Ich erwarte keinen kompletten Blowout, aber Seattle sollte sich ungefähr in der Range vom letzten Sunday Night Game durchsetzen, also 8-14 Punkte.

6 thoughts on “Montagsvorschauer 2015, Week 4: Seattle Seahawks – Detroit Lions

  1. Bisher qualitativer, guter NFL Football​ was dem Zuschauer geboten wird bis zur Halbzeitpause
    Disziplinierte und taktische Umsetzung bis ins Detail beider Defenses, die die jeweilige Offensebemühungen gut lesen und entsprechend darauf aufgestellt sind, den angestrebten Raumgewinn erschweren.
    Fairer, sportlicher Umgang mit dem Gegner – nur 2 unbedeutende Penaltys.
    Der kleine Unterschied besteht in der Arbeit der Quarterbacks, wo die Präzision den Tick ausmachen, die zur entscheidender Feldposition & Skores führen.

  2. Ab der 2ten Hälfte gings ab

    Penaltys halten plötzlich Einzug
    3 Seahawks Turnovers (Fumble)
    und einem dramatischen Finale
    (WR Calvin Johnson vs. K.Chancellor)

    Aufgefallen:
    Detroits DE Ezekiel Ansah – DB Josh Wilson
    und RB Ameer Abdullah

    Seahawks QB WIlson

  3. Ist es seltsam Jim Caldwell in den Arm nehmen zu wollen. Er sah bei der Pressekonferenz so traurig aus.

  4. Das ist schon bitter. Da können die Lions nen riesiges upset schaffen und dann fumbled ausgerechnet Johnson nen halbes yard vor der Endzone.

  5. Korrigiert mich, aber es hätte nach dem finalen fumble ein first down Detroit geben müssen, da der Ball aus der endzone geschlagen wurde, big shit!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s