NFL Power Ranking 2015, Week 9 | Das 4th Down ist zurück

Die Atlanta Falcons verloren am Sonntag zum dritten Mal en suite, diesmal mit 16-17 gegen die San Francisco 49ers, ihres Zeichens #31 im neuen Power Ranking. Dabei sorgte ein Call von Head Coach Dan Quinn für Aufregung: Quinn ließ im Schlussviertel mit 3:00min auf der Uhr bei Stand von 13-17 von der 1yds Line ein Field Goal kicken um die Führung auf 16-17 zu verkürzen. Atlanta hatte noch zwei Timeouts und die 2min Warning um die Uhr zu stoppen. Die Alternative für Quinn wäre im 4th/1 ein Ausspielen gewesen. Go for the Touchdown und eine 19-16 oder 20-16 Führung.

Ein Ausspielen hätte lt. 4th Down Calculator eine Siegchance von 49% bedeutet, während das Kicken eine Siegchance von 27% brachte. Dan Quinn hat mit seiner Entscheidung zum Kicken die Sieg-Chancen seiner Atlanta Falcons nahezu halbiert!

Ein 4th-Down an der gegnerischen 1 ist in rund 55% der Fälle erfolgreich, und selbst wenn wir in Betracht ziehen, dass es sich im Falle Quinns um ein „langes Yard“ handelte: Quinn brauchte nur eine 15% (!) Chance zum Verwerten um per Ausspielen auf zumindest 27% Siegchance zu kommen.

Man sollte darüber hinaus nicht vergessen, dass selbst ein gescheiterter Call Ballbesitz für die 49er-Offense (mit QB Gabbert als Anführer) an der 1yds Line bedeutet hätte. Atlanta hatte drei Chancen, die Uhr zu stoppen und hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit den Ball in relativ guter Feldposition zurückbekommen um in den letzten zwei Minuten mit allen vier verfügbaren Downs Verpasstes nachzuholen.

Die Botschaft ist in Atlanta noch nicht angekommen. Atlanta verlor 16-17 und ist nun nur noch 6-3. Weiterlesen