College Football Playoff 2015/16 – Die Ansetzungen

[18h55] Also noch einmal schwarz auf weiß: Das Kartell hat gesprochen.

  • Orange Bowl: #1 Clemson – #4 Oklahoma
  • Cotton Bowl: #2 Alabama – #3 Michigan State

Jeweils am Silvesterabend. Clemsons Belohnung als #1 ist der schwierigste aller Gegner: Oklahoma ist nach allen Advanced-Metrics die beste Mannschaft der Saison. Oklahoma dürfte die niedrigsten Wettquoten in Las Vegas haben.

Ich weiß, wem ich die Daumen drücken werde.


[18h52] Geschichten, die mir gerade einfallen, mit denen man die beiden Halbfinals abseits des Kartells verkaufen kann:

Clemson vs Oklahoma: Clemsons DefCoord Brent Venables trifft auf seinen Mentor Oklahoma-HC Bob Stoops, bei dem er sein Handwerk lernte. Über Venables und seine Defenses habe ich vor einigen Jahren schon einmal geschrieben… nicht so positiv allerdings. Außerdem: Clemson prügelte Oklahoma letztes Jahr in der Bowl-Season nach Hause, dass den Sooners Hören und Sehen verging.

Alabama vs Michigan State: Nick Saban hat früher bei Michigan State gecoacht: In den 80ern als DefCoord, Ende der 90er als Head Coach. Saban nutzte die Station Michigan State, um damals einen Cheftrainerposten in der SEC bei LSU zu bekommen, wo er nach vier Jahren Landesmeister wurde (dann: NFL in Miami, College in Alabama).

Einer von Sabans Assistenten von einst: Mark Dantonio, heutiger Spartans-HC. Dantonio und Saban gelten als Freunde, sofern Saban sowas wie Freunde hat.

Vor einigen Jahren haben die beiden Teams in der Bowl-Season gegeneinander gespielt: Alabama zerlegte ein 11-1 Michigan State nach allen Regeln der Kunst 49-7.


[18h43] Chase Stuart hat schon vor ein paar Tagen darüber geschrieben, mit welchen Argumenten das Kartell ein Alabama vs Oklahoma Halbfinale verhindern wird: Will The College Football Playoff Comittee Match Up Alabama and Oklahoma?

Die Entscheidung

[18h40] Die Partien:

  • Orange Bowl: #1 Clemson – #4 Oklahoma
  • Cotton Bowl: #2 Alabama – #3 Michigan State

Kartell bleibt Kartell.

[18h36] Jetzt werden die Picks bekannt gegeben.

[18h28] Michigan-State QB Connor Cook sorgte gestern landesweit mit einer etwas rüden „Pokalübernahme“ von Archie Griffin (einziger Mann, der zweimal die Heisman-Trophy gewann) für Aufsehen:

Cook sah sich hernach jedenfalls zu intensiven Entschuldigungen genötigt. Cook wurde vor der Saison als Quarterback überraschend nicht zu einem der Team-Kapitäne ernannt. Cook geht 2016 in den NFL-Draft. Ich prognostiziere gefundenes Fressen für seitenweise Abhandlungen von Draft-Scouts zum Thema „Connor Cook ist menschlicher Abgrund“ nebst entsprechenden Gegendarstellungen.

Der Mensch braucht schließlich was zum Lesen.

korsakoff

[18h10] Hier meine Sicht der Dinge. Ich bin mir bewusst, dass das Komitee letztes Jahr vor der Entscheidung die komplette Saison über den Haufen geworfen hat, aber a) gab es diesmal kein herausragendes Ergebnis am letzten Spieltag und b) gibt es heuer kein TCU oder Baylor zum Rauswerfen, sondern höchstens das große Oklahoma… not gonna happen.

Frage 1: Wer sind meine Big Four?

#1 Clemson hat die ACC ungeschlagen gewonnen und beendet die Saison an #4 im SRS. Clemson u.a. mit Siegen über Notre Dame (#6 im SRS), Florida State (#7), UNC (#8), NC State (#36), Louisville (#39), Georgia Tech (#48) und einem 59-0 über Miami/FL (#49).

#2 Alabama

#3 Oklahoma. Die beiden kannst du reihen wie du willst. Oklahoma beendete das Jahr als #1 im SRS und 11-1 mit Siegen u.a. über Baylor (#5), TCU (#10), Tennessee (#16), West Virginia (#18), Oklahoma State (#19) und Texas Tech (#44). Aber eine böse Pleite gegen Texas (#64 SRS).

Alabama ist die #2 im SRS mit einem 12-1 und Conference-Gewinn in der SEC. Siege über Tennessee (#16), LSU (#20), Arkansas (#21), Mississippi State (#22), Wisconsin (#27), Florida (#28), Texas A&M (#35), Georgia (#38) und Auburn (#51). Einzige Pleite ein One-Score Loss gegen #11 Ole Miss. Also Alabama knapp vorn, for the record.

#4 Michigan State. Das Team, das am wenigsten überzeugte. Michigan State hat drei hervorragende Siege: Ohio State (#3 SRS), Michigan (#12) und Iowa (#15). Nimm den verrückten Sieg gegen Michigan und neutralisiere ihn mit der verrückten, weil verpfiffenen Pleite gegen Nebraska (#46). Michigan State war am Ende ein Pferd, das genauso hoch sprang wie es musste. Und dann Überzeugungstaten in den letzten drei Wochen.

Frage 2: Wer fällt bei mir knapp durch?

Keiner. In der Konstellation 2015/16 gibt es kein „knapp“.

Frage 3: Wie wird das Komitee entscheiden?

Clemson – Oklahoma
Alabama – Michigan State

Das Seeding ist nur für die Zuweisung auf die Austragungsorte interessant. Ich wäre verblüfft, wenn das Komitee wirklich schon im Semifinale Oklahoma und Alabama aufeinander loslässt. So oder anders, ich wäre für ein Auswählen der Top-4, und dann Auslosung der Halbfinalpartien.

Frage 4: Welche Neujahrs-Bowl würde ich gerne sehen?

Ich weiß, es wäre schade um Iowa, aber: Ohio State in der Rose Bowl gegen Stanford. Futter für die nagende Frage, wie gut Ohio State denn nun tatsächlich ist bzw. wie dringend Ohio State denn nun über Alabama hätte gerankt werden müssen.

Seminole

[17h45] Auch Seminole hat sich am Spielchen beteiligt.

Frage 1: Wer sind meine Big Four?

Überraschungsfrei: Clemson, Alabama, Michigan State, Oklahoma

Frage 2: Wer fällt bei mir knapp durch?

Überraschungsfrei: Stanford, Iowa, Ohio State

Frage 3: Wie wird das Komitee entscheiden?

#1 Clemson
#2 Alabama
#3 Michigan State
#4 Oklahoma

Zähl mich zum Camp der Verschwörungstheoretiker. Die BCS Das Gremium will sich die Chance auf ein Rekord-Finale Bama gegen Oklahoma nicht verbauen.

Frage 4: Welche Neujahrs-Bowl würde ich gerne sehen?

Es wird nicht zustande kommen, aber: Atlanta Peach Bowl mit TCU gegen Ole Miss als Re-Match vom letzten Jahr.


[17h25] Als Erinnerung: Dieses Jahr finden beide Playoff-Halbfinals am Silvesterabend statt: Cotton Bowl aus Dallas/Arlington und Orange Bowl aus Miami (Anstoßzeiten: 18h und 22h MEZ).

Die restlichen vier der New Year’s Six Bowls: 31.12. ab 18h MEZ Peach Bowl aus Atlanta, und am Neujahrstag um 19h MEZ Fiesta Bowl aus Glendale, um 23h MEZ Rose Bowl aus Pasadena und ab 2h30 MEZ Sugar Bowl aus New Orleans.


[17h00] Um 18h30 gibt das Gremium die vier Halbfinalisten im College Football Playoff 2015/16 bekannt. Schon vorab haben wir eine kleine Blogger-Runde abgehalten, in dem wir vier Fragen erörtert haben:

  1. Wer sind meine Big Four?
  2. Wer fällt bei mir knapp durch?
  3. Wie wird das Komitee entscheiden?
  4. Welche Neujahrs-Bowl würde ich gerne sehen?

Christian Schimmel

Erster in der Runde: Christian Schimmel, auch bekannt als Koblenzer, vom Blog Der Draft.de.

Frage 1: Wer sind meine Big Four?

#1 Clemson Tigers – Wenn du in einer Major Conference ungeschlagen durchgehst, dann hast du es verdient, in die Playoffs zu kommen. Ja, das Finale gegen North Carolina war knapp, dennoch sind die Tigers meine Nummer eins. Die Defense war trotz der Verluste von Grady Jarrett und Vic Beasley stellenweise herausragend. In der Offense trug Quarterback DeShaun Watson sein Team. Clemson hat mit North Carolina, Florida State und Notre Dame drei sehr gut Siege auf dem Konto.

#2 Alabama Crimson Tide – Ab hier wird es eng und es gibt mit Sicherheit auch gute Argumente für Oklahoma und Michigan State. Dennoch die Defense der Tide hat in den letzten Wochen dermaßen dominant gespielt, das überzeugt. Du wirst enorme Probleme bekommen, wenn du den Ball gegen Alabama laufen willst. Alabama hatte einen recht einfachen Spielplan in der SEC, man muss ihnen jedoch auch zugutehalten, dass sie bis auf die 5-Turnover Niederlage gegen Ole Miss schadlos durchkamen.

#3 Michigan State Spartans – Mit einem Back Up Quarterback und einer Defense die im wichtigsten Spiel der Saison über sich hinaus gewachsen ist, stehen die Spartans bei mir auf #3. Die einzige Pleite gegen Nebraska kam auch aufgrund von Fehlern der Schiedsrichter zustande. Gute Siege sind Ohio State, Michigan, Oregon und Iowa.

#4 Oklahoma Sooners – Sie haben es, ähnlich wie Clemson, endlich mal nach Hause gebracht. Ja es gibt diese eine Freak Niederlage gegen Texas und den Thriller in dreifacher Verlängerung gegen Tennessee. Dennoch wäre es ein Skandal wenn die Sooners nicht in den Top vier wären. Die Big12 ist die einzige Conference mit vier wirklichen Top Teams, auch wenn einige wie Baylor und TCU zwischenzeitlich mit enormen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten. Das schwächt jedoch die Leistung Oklahomas nicht ein Stück.

Frage 2: Wer fällt bei mir knapp durch?

#5 Stanford Cardinal – Der Spielplan und eine sehr ausgeglichene PAC12 haben den Cardinal leider den Playoff Platz gekostet. Bitter, dass die Freak Niederlage in Woche eins bei Northwestern am Ende so entscheidend wird.

#6 Iowa Hawkeyes – Wenn du alles gewinnst und dein Championship Game nur mit drei Punkten verlierst, dann gehörst du weit nach vorne. In einem anderen Jahr hätte eine solche Bilanz vielleicht sogar für die Playoffs gereicht, dieses Jahr nicht.

Frage 3: Wie wird das Komitee entscheiden?

  1. Alabama
  2. Clemson
  3. Oklahoma
  4. Michigan State.

Anders als im letzten Jahr glaube ich, dass die Top 4 relativ unstrittig sind, auch wenn es Argumente für die Stanford Cardinal gibt. Ich denke, dass das Komitee die Tide auf eins setzt. Wir haben im letzten Jahr schon gesehen, dass der Name manchmal wichtiger ist als das Resümee. Auch, aber nicht nur deswegen, denke ich, dass Oklahoma vor Michigan State landet.

Frage 4: Welche Neujahrs-Bowl würde ich gerne sehen?

Bei den At Large Bids würde ich auf jeden Fall gerne Ohio State gegen Notre Dame im Peach oder Fiesta Bowl sehen. Viel mehr Tradition geht nicht.

Im Rose Bowl wird es spannend ob Iowa oder eben Ohio State die Wahl des Komitees sind, der Gegner sollte mit Stanford klar sein.

Im Sugar Bowl sicher sind die Oklahoma State Cowboys, Gegner sollte Ole Miss sein. Diese wären mir deutlich lieber, als Florida und außerdem haben die Rebels nach dem Debakel gegen TCU im letzten Jahr einiges gut zu machen.

Abschließend, der Group of 5 Winner sollte Houston sein, der dann entweder gegen North Carolina oder Florida State spielt.

6 thoughts on “College Football Playoff 2015/16 – Die Ansetzungen

  1. Ich beteilige mich mal in den Kommentaren:

    1) In der Reihenfolge Alabama, Clemson, Oklahoma, Michigan State.
    2) Ohio State.
    3) Siehe Punkt 1.
    4) Iowa im Rose Bowl. Hawkeyes haben es sich verdient. Ohio State soll einen anderen At Large bekommen, vielleicht gegen Notre Dame.

    Ist irgendwie nicht so spannend dieses Jahr, die ganze Playoff-Auswahl. Zu viel nach Skript in den Conference CG.

    BTW Western Kentucky hat das AP Top 25 geknackt. Erstes Mal in der Geschichte für die Tops, sehr schön🙂

  2. Bitte BBQ nicht als Kritik an dir auffassen, aber es ist erstaunlich dass man es niemandem recht machen kann. Ist es kontrovers, jaulen alle auf. Ist es eindeutig, wird die Langeweile kritisiert.

    Persönlich bin ich nach allem was ich vor allem hier über Collegefootball gelernt habe, mit dem Ergebnis zufrieden. 4 eindeutige Teams, bei denen sich alle einig sind und zudem 4 mit jeweils ihrer ganz eigenen Tradition und Identität.

    Semifinal Paarungen sind mir egal, ich freue mich schon drauf😉

  3. Nix für ungut Rice, ich habs auch lieber so😉

    Letztlich ist es so gekommen wie von Korsakoff prognostiziert. Schade, aber ich fände die Idee mit der Auslosung auch gut. So bleibt der fade Beigeschmack.

  4. Das Final Ranking ist raus und die Zusammensetzung ist doch stark anders als im letzten Jahr,… nicht unerwartet, weil keine großen Änderungen zur Vorwoche, aber es jetzt so nochmals endgültig zu lesen ist schon etwas eigenartig… Ich verfolge jetzt CF seit ca. 2011-12 und nie spielte die Big10 eine sportlich gewichtige Rolle… und in diesem Jahr sind von den 15 „besten“(* Teams der Saison 2015…
    …5(!) (EIN DRITTEL…irre) aus der Big10
    …3 aus der ACC
    …2 aus der Big12
    …2 aus der PAC12
    …2 (!) aus der SEC (da war in den vergangenen Jahren immer min. ein 3. oder 4. Team dabei!)
    …1 Independent.

    (* … ich will keine Diskussion über das Verhältnis von Ranking und „beste“-Teams lostreten, vielleicht passt ein anderer Term besser, ka, der Einfachheit/Faulheit wegen…

  5. Die Rankings sind allerdings ab #5 völlig bedeutungslos.

    Die restlichen großen Bowls werden aufgrund von Verträgen besetzt plus 1-2 At Large Bids, die für die 1-loss oder besten verbliebenen 2-loss Teams reserviert sind.

    Ein #16 OKST geht über #11 TCU in die Neujahrs-Bowls. Sagt alles.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s