NFL Playoff-Bild 2015 nach Woche 13

Dreiviertel der Saison sind rum. Ich schiebe das Playoff-Bild in dieser Woche mal etwas vor.

AFC

Spektakel in der AFC nach den Ergebnissen von Woche 13: Cincinnati, Denver und New England stehen alle punktgleich bei 10-2 und in ihren Divisionen meilenweit allein auf weiter Flur. Die Bengals übernehmen vorerst den Top-Seed, während Denver auf #2 rausläuft und New England sich nach dem fuffzigsten Puntreturntouchdown wundert, wieso man plötzlich nur noch der AFC Nummer 3 ist.

New England mit diesem Finish: @HOU, TEN, @NYJ, @MIA.

Denver und Cincinnati werden in Woche 16 noch gegeneinander spielen, also ist es möglich, dass die Patriots zumindest einen der beiden überholen. Denn Denver hat noch schwere Spiele vor der Brust: OAK, @PIT, CIN, SD. Die Bengals treffen auf: PIT, @SF, @DEN, BAL.

Top-Seed völlig offen.

„Völlig offen“ trifft auch auf die AFC South zu. JAX (4-8) und TEN (3-9) schauen abgeschlagen aus, aber Indianapolis und Tennessee stehen momentan punktgleich bei 6-6 an der Spitze.

In Woche 15 treffen die beiden in Indianapolis aufeinander. Die restlichen Partien der Colts: @JAX, @MIA, TEN. Viel einfacher geht nicht. Houston mit NE, @TEN, JAX mit zwei identischen Gegnern, aber wegen des schweren Patriots-Spiels wohl in der Pflicht, auswärts bei den Colts zu gewinnen.

Die Wildcards gehen momentan mit 7-5 weg: Chiefs, Jets und Steelers balgen sich darum. Dahinter mit 6-6 noch die Bills.

Chiefs mit einem lachhaften Restprogramm: SD, @BAL, CLE, OAK. Das sind minimum drei Siege und ein Gratiseintritt.

Jets mit TEN, @DAL, NE und @BUF mit zwei einfachen und dann zwei harten Aufgaben. Die Patriots werden mit Sicherheit noch um hohes Seeding spielen; die Bills genießen Heimrecht.

Steelers mit zwei brutalen Aufgaben: @CIN und DEN, dann der Abschluss mit @BAL und @CLE. Dreimal auswärts, und gegen zwei der drei besten AFC-Teams. Pittsburgh wird möglicherweise drei Siege brauchen.

Der Verlierer von Houston/Indy hat noch minimale theoretische Chancen, über die Wildcard zu gehen. „Minimal“ deswegen, weil beide mit aktuell 6-6 plus der anzunehmenden Niederlage im direkten Duell gegeneinander einen großen Rückstand aufzuholen hat.

Alle anderen Teams sind 5-7 oder schlechter.

NFC

Panthers (12-0) sind als Sieger der NFC South durch und kriegen mit hoher Wahrscheinlichkeit den #1 oder #2 Seed. Bei Carolina stellt sich sogar die Frage, ob sie es als zweite Mannschaft nach New England 2007 zu einer Perfect-Season schaffen können.

Frage ist halt, ob du dir diese Bürde in den Playoffs aufwälzen willst. Auf der anderen Seite: Ein 16-0 wäre eine gute Identitätsstiftung für eine der jüngsten NFL-Franchises.

Carolinas Restprogramm: ATL, @NYG, @ATL, TB. Tricky, aber machbar.

Auch Arizona (10-2) ist fast durch und hat 3 Spiele Vorsprung auf Seattle und 2 auf Green Bay, was Division und #2-Seeding angeht. Die Cardinals haben aber noch ein knackiges finales Programm zu absolvieren: MIN, @PHI, GB, SEA. Dreimal Heimspiel, aber allesamt namhafte Gegner.

Das Schöne: Gewinn gegen die Packers, und dein #2-Seed ist praktisch eingetütet. Das nicht so nette: Verlier gegen Green Bay, und dein margin for error wird ganz klein.

Die NFC North ist ein offenes Ding zwischen Green Bay und Minnesota (jeweils 8-4). Green Bay hält dank des gewonnenen „Hinspiels“ gegen die Vikes den Tie-Breaker. Und: Die Packers bestreiten das „Rückspiel“ in Woche 17 zuhause. Ein Sieg in dem Spiel würde den Packers praktisch einen 2-Spiele Vorsprung verschaffen. Der Verlierer dieses Duells hat gute Chancen auf den #5 oder #6 Seed.

Restprogramm Packers: DAL, @OAK, @ARZ, MIN.
Restprogramm Vikings: @ARZ, CHI, NYG, @GB.

Die NFC East ist sperrangelweit offen. Washington, Philadelphia und die Giants bei 5-7. Dallas bei 4-8 nur ein Spiel dahinter. Nicht auszuschließen, dass der Sieger mit 7-9 in die Playoffs geht.

Die Eagles werden demnächst einen „Return TD“ Schrein im Lincoln Financial Field aufstellen, so wichtig war der völlig überraschende Auswärtssieg in Foxboro. Statt 4-8 ist man damit 5-7 und voll mit der Musik dabei.

Restprogramm Redskins: @CHI, BUF, @PHI, @DAL
Restprogramm Eagles: BUF, ARZ, WAS, @NYG
Restprogramm Giants: @MIA, CAR, @MIN, PHI
Restprogramm Cowboys: @GB, NYJ, @BUF, WAS

Bitte auswürfeln.

Eine der beiden Wildcards wird wohl wie geschrieben an die NFC North gehen. Für die zweite bleiben die Seattle Seahawks (7-5) haushoher Favorit. Seattle sieht die nächsten Wochen @BAL, CLE und STL. Die Chancen stehen gut, dass die Hawks in Woche 17 als 10-5 Team nach Arizona fahren.

Für die Falcons, Buccs und Bears (alle 6-6) gibt es wohl angesichts der Ausgangslage nur noch theoretische Chancen.

Im Prinzip haben nur die Bears noch eine kleine realistische Chance, da sie mit @MIN noch ein direktes Duell gegen die Vikings haben und damit den Rückstand auf ein Spiel verkürzen könnten. CHI mit dem Restprogramm: WAS, @MIN, @TB, DET. Keine kompletten Brocken, aber auch keine Laufkundschaft.

Advertisements

4 Kommentare zu “NFL Playoff-Bild 2015 nach Woche 13

  1. Du solltest irgendwann noch einen Playoff-Simulator basteln.

    Playoff-Odds laut ELO Rating:

    AFC
    4 Plätze sind quasi fix. 1 Wildcard + Gewinner der AFC South sind noch zu vergeben.

    99% NE
    99% DEN
    99% CIN
    85% KC
    65% IND (61% Division Win)
    54% PIT
    43% HOU (38% Division Win)
    30% NYJ
    20% BUF
    2% JAC (1% Division Win)

    Wundert mich, gefühlt sind die J-E-T-S mit ihrem Record und Schedule vor die Steelers zu setzen, die noch gegen DEN und CIN spielen müssen.

    NFC
    ist für mehr Teams offen, aber eigentlich sind 5 / 6 der Plätze besetzt + NFC East Winner:

    100% CAR
    99% ARI (93% Division Win)
    95% GB (62% Division Win)
    87% MIN (37% Division Win)
    83% SEA (7% Division Win)
    43% PHI (43% Division Win)
    28% NYG (28% D.W.)
    19% WAS (19% D.W.)
    17% TB
    10% DAL (10% D.W.)
    9% ATL
    7% CHI

    Unvorstellbar: In 1 / 10 der Fälle gewinnen die Cowboys noch ihre Division. Fast gleich unglaublich, dass die Eagles eine so gute Chance haben.

  2. Hab gerade mal durchsimuliert und festgestellt, dass die Bucs gar keine sooo unwahrscheinliche Playoff-Chance haben. Seahawks sind für mich durch und dahinter kämpfen die Bucs gegen die Vikings um die letzte Wildcard. Vikings spielen noch @Cardinals, vs Bears, vs Giants, @Packers, ein 1-3 ist da nicht unwahrscheinlich (vor allem, da die Vikings immer sehr schwach gegen „gute“ Gegner ausgesehen haben). Tampa hingegen noch vs Saints, @Rams, vs Bears, @Panthers, hier ist ein 3-1 durchaus drin. Bei gleichem Record würden bei mir immer die Bucs wegen Tie-Breakern weiterkommen. Ist jetzt natürlich trotzdem nicht übermäßig wahrscheinlich, aber ich finde die Vikings sind noch nicht wirklich safe.

  3. Das Problem ist aber, dass beides zusammenkommen muss: Tampa 3-1 und Vikings 1-3.

    (Natürlich auch nicht ausgeschlossen, dass die Vikings 8-8 abschließen. Aber wenn die Defense in 10 Tagen wieder gesund aufläuft, müsste die Offense dafür schon komplett versagen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s