Dritter Adventsonntag 2015: Cincinnati Bengals – Pittsburgh Steelers live

Ich schließe damit wieder hier oben.


[22h32] Kein besonders spannender 19h-Slot, aber es ist trotzdem viel passiert.

NFC – Panthers sind 13-0 und haben das Freilos in der ersten Playoff-Runde im Sack. Eagles und Redskins sind 6-7. Week 16 = Eagles vs Redskins in Philadelphia. Im Wildcardrennen ist Seattle mit 8-5 fast durch. 49ers und Lions nun auch mathematisch aus dem Rennen.

AFC – Bengals (10-3) werden ihre Führungsposition um den AFC-Topseed wohl verlieren und müssen nächste Woche auf QB Dalton verzichten. In der AFC South kommen die Jaguars (5-8) bis auf ein Spiel an die Colts (6-7) heran. Jags spielen in Week 17 noch gegen Houston – um den Divisionssieg?? Kann das wirklich sein??? Im Wildcard-Rennen gewinnen alle 3 Kandidaten: Pittsburgh, Kansas City, Jets – alle sind nun 8-5. Buffalo verliert und ist wohl raus. Auch Titans, Ravens und Chargers sind weg.

[22h27] Dalton fällt nächste Woche aus. Wichtigstes Spiel der Bengals ist allerdings erst in Week 16 in Denver.

[22h23] Interception gegen QB Tyrod Taylor. Damit gewinnen die Eagles 23-20. RB LeSean McCoy verzieht sich wortlos in die Umkleidekabine. Buffalo raus aus den Playoffs. Eagles kontrollieren mit 6-7 das Schicksal ihrer Division.

[22h21] Jacksonville Jaguars schlagen die Indianapolis Colts 51-16 (!!) nach 3-13 Rückstand.

Meiste Punkte in der Geschichte der Jaguars in der Regular Season (1999 hatten sie mal ein 62-7 in den Playoffs gegen Miami im letzten Spiel von QB-Legende Dan Marino).

Jaguars damit 5-8 und nur noch ein Spiel hinter den Colts. Wenn die Texans heute verlieren…. (HOU spielt noch gegen JAX in Week 17)

[22h17] QB Bradford kassiert einen Sack für 15yds. Wäre besser gewesen, den Ball auf die Tribüne zu werfen, da es eh 2:00min Warning im Anschluss gibt.

Damit müssen die Eagles gleich punten und geben den Bills noch einmal die Chance zum Comeback.

[22h14] Punt Bills.

[22h09] Washington schlägt Chicago 24-21 und ist 6-7 und damit erstmal alleiniger Leader der NFC East.

[22h08] Philadelphia 23, Buffalo 20 | Q4 3:24. Eagles nutzen den Big-Play nur zum Fieldl.

[22h04] TE #86 Zach Ertz rammt sich nach Kurzpass über 41yds das Feld runter und bricht ca. sechs Tackleversuche.

4:45 to go, Eagleder BUF 18.

[22h03] Robbie Gould vermass ein 50yds-FG, das Chicago vs Washington ausgeglichen hätte.

Damit hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Redskins die Partie gewinnen und 6-7 in der NFC East gehen.

[22h01] Incomplete. Chiefs gewinnen das 7te Spiel in Serie und sind 8-5.

[22h00] Dann incomplete, aber 2 sek bleiben auf der Uhr.

Dann False Start. Jetzt sind wir bei 2nd/Goal von der 11.

[21h58] Chargers at his best: Delay of Game. Sagenhaft.

[21h57] Letzter Spielzug in Kansas City steht uns bevor. Chiefs führen 10-3. Chargers mit einem 1st/Goal von der 0.5yds-Line.

QB-Sneak nicht ausgeschlossen. Im Erfolgsfall würde ich 2pts Conversion spielen.

[21h50] Nächste Interception gegen McCarron. Game Over.

Eindrucksvolle Vorstellung der Steelers, keine Frage. Aber das Spiel muss nach dem Verletzungsausfall von QB Dalton mit einem Sternchen versehen werden, zumal in TE Eifet, FS Iloka und teilweise LB Burfict weitere Leistungsträger ausfielen.

[21h49] Immerhin 5 Yards für die Eagles in 3 Plays. Dann Punt an die BUF 6. Etwas mehr  8 min to go.

[21h46] Interception Reggie Nelson gegen Roethlisberger an der CIN 4. Damit wird die Entscheidung hinausgeschoben.

In Philadelphia returniert RB #43 Sproles einen Punt hinein in Gegners Platzhälfte.

[21h43]

[21h40] Zum Beispiel Eagles vs Bills bei 20-20 im Schlussviertel. Beide müssen zwingend gewinnen.

INT gegen Bradford nahe der Endzone. Umstrittener Call, der aber auch nach dem Video-Review hält. Ein Call, der sogar den besonnenen Eagles-Owner Jeff Lurie auf der Tribüne auf die Palme bringt.

[21h36] Cincinnati 13, Pittsburgh 26 | Q4 10:06. 27yds-FG Nugent.

Ich mag das wirklich, was Marv Lewis in Cincinnati gebaut hat, aber hier ein Fieldgoal zu schießen, zeigt dass der Mann nichts gelernt hat.

Unterirdisch. Lass uns zu einem Spiel wechseln, wo mehr als eine Mannschaft gewinnen möchte.

[21h29] Cincinnati 10, Pittsburgh 26 | Q4 14:56. 31yds-FG Boswell.

Drittes Viertel

[21h20] Nächster Marv-Lewis Klassiker: Challenge bei einem Pass, bei dem es DPI gegen seine Defense gab.

Gewinnt er sie, bekommt Pittsburgh den Ball sage und schreibe 1yd weiter hinten.

[21h12] Punt Cincinnati.

[21h09] Bills nun mit 10-20 Rückstand in Philadelphia. Damit droht Buffalo, der große Verlierer des Tages zu werden. KC, NYJ und PIT sind am Gewinnen und wären damit 8-5. Bills würden auf 6-6 fallen und haben die relevanten Tie-Breaker verloren.

[21h08] Energieanfall von #96 Dunlap im 3rd Down und damit Sack gegen Roethlisberger.

Punt, Q3 8:05.

[21h04] Jaguars gehen gegen die Colts in Führung:

[21h02] Cincinnati 10, Pittsburgh 23 | Q3 10:10. 46yds-FG Nugent. McCarron verpasst einen völlig offenen WR Green nahe der Endzone, und anstatt ein 4th/2 auszuspielen, lässt Marv Lewis in typischer Marv-Lewis Manier ein Fieldgoal schießen.

McCarron hat die Tendenz, Bälle sehr hoch zu werfen. Die Pässe könnten aber teilweise etwas flacher kommen und dafür mehr Saft haben.

[20h51] Cincinnati 7, Pittsburgh 23 | Q3 14:10. 23yds-TD INT Return von #22 Gay. Klassischer „Rookie-Fehler“ von QB McCarron, der einen Screenpass durchtelegraphiert, dass auch ein DB korsakoff den INT-Returntouchdown gemacht hätte.

Gay danach mit einem so bizarren Touchdown-Jubel, dass man sich fragt, was der Mann zur Pause zu sich genommen hat.

Zweites Viertel

[20h37] Halbzeit Cincinnati Bengals 7, Pittsburgh Steelers 16.

Unruhiges Spiel in Cincinnati mit vielen Nickligkeiten. Die Schiedsrichter haben alle Hände voll zu tun um das Ding nicht eskalieren zu lassen, schienen aber zuletzt besseren Zugriff auf die Partie bekommen zu haben.

Im Spiel fällt auf, dass die Steelers viel besser den Ball kontrollieren: 44 zu 19 Plays, 21:32 min zu 8:28 min Ballbesitzt pro Pittsburgh.

Die Steelers machten daraus ca. 250 Yards, während Cincinnati den einen tiefen Ball für WR Green hatte. Der Unterschied ist 9 Punkte, aber Cincinnati hatte die eine Interception ganz nah der Goal Line. Cincinnatis Defense darüber hinaus mit einer Mehltau-Strategie, nimmt Pittsburgh seine charakteristischen tiefen Bälle weg und hat damit ins Spiel gefunden.

Die Bengals müssen ihren Comeback-Versuch nach der Pause ohne QB Dalton und TE Eifert bestreiten. Beide verletzt out for the game.

[20h32] Cincinnati 7, Pittsburgh 16 | Q2 0:22. 45yds-FG Boswell, der aussieht wie ein Schulbub. Aber im Gegensatz zu den Kickern am Saisonbeginn alles versenkt.

[20h31] Mike Carey: We will se what happens. Also wird nichts passieren. Oder besser: Wir werden nichts sehen.

[20h29] Carolina führt 28-0 gegen Atlanta. Dann musste QB Newton mit möglicher Handverletzung runter. Und liegt TE Olsen im Gras und hält sich das Knie. Sieht potenziell übel aus.

[20h24] Bengals versuchen nur, die Uhr runterlaufen zu lassen. Punt mit 1:04 auf der Uhr. Pittsburgh kommt nahe der Mittellinie an den Ball.

[20h21] DT Robert Nkemediche von Ole Miss ist in Atlanta offenbar aus einem Fenster im 4ten Stock gefallen und hat sich nur ein paar Schnittwunden zugezogen.

Nkemediche gilt als potenzieller 1st Rounder im kommenden Draft.

[20h19] Bengals übernehmen mit der Defense schleichend die Kontrolle. Pittsburgh hat zwar immer noch einige 3rd-DowConversions und längere Drives, aber sie werden zäher.

Punt mit 2:33 vor der Pause.

[20h06] Cincinnati 7, Pittsburgh 13 | Q2 6:23. 66yds-TD Catch #18 Green. Wer braucht schon einen Dalton, wenn du Green hast?

QB McCarron mit einem tiefen Ball. WR Green verlädt CB #41 Blake mit einem Tippelschritt und fängt den zentimetergenauen Pass. Green ist auch von einer Combo Blake/Mitchell nicht zu Boden zu bringen – Touchdown.

Wir haben ein Spiel. (Aber TE Eifert wird nach dem Gehirnerschütterungstest für out für den restlichen Tag erklärt)

[20h01] Cincinnati 0, Pittsburgh 13 | Q2 7:00. 47yds-FG Boswell. Coverage-Sack gegen Roethlisberger, aber Boswell macht den Kick auch aus größerer Distanz.

[19h58] Saints vs Buccs Zwischenfazit:

[19h54] Missed Fieldgoal Nugent (Bengals) | Q2 10:46. McCarron darf sich gleichmal warm werfen in einem Drive, in dem Cincinnati komplett auf Laufspiel verzichtet.

McCarron führt sich gut ein, aber danach wird es immer unpräziser, und zum Schluss verpasst der gute Mann sogar 3yds-Pässe. Kicker versemmelt am Ende aus 54yds, weil der Kick zu kurz gerät.

[19h51] Cam Newton mit 7/9 für 187yds gegen Atlanta im ersten Viertel.

[19h47] Cincinnati 0, Pittsburgh 10 | Q2 12:33. 42yds-FG Boswell. Weiterhin nur wenig Druck auf QB Roethlisberger. Bengals kommt fast nie mit mehr als vier Leuten, was heute nicht ausreicht.

Allerdings nehmen die Bengals den Steelers die längeren Routen weg. Es geht fast alles über die Kurz- und Mitteldistanzen.

[19h44] Jetzt muss auch TE #85 Eifert in die Kabine. Verdacht auf Gehirnerschütterung nach einem illegalen Hit von SS #23 Mitchell im ersten Drive.

[19h42] Schiedsrichter haben viel Arbeit, das Spiel vor der Eskalation zu bewahren. Rangeleien und böse Wortwechsel nach jedem Snap. Vieles geht von WR #84 Antonio Brown aus.

Massenschlägerei nur eine Frage der Zeit.

Erstes Viertel

[19h38] Intensives erstes Viertel geht zu Ende. Pittsburgh marschiert schon wieder Richtung TD eint die Bengals-Defense auswendig zu kennen, so oft sind die Receiver frei.

Cincinnati nur wenige Yards vom TD ent mit einer Interception, bei der sich zu allem Überfluss auch noch QB Dalton verletzte. McCarron, der „Winner“ von Alabama, wird den Rest des Tages bestreiten.

[19h35] Daltons Tag ist tatsächlich beendet.

[19h32] Ausgleich der Bills gegen Philadelphia. Ein schöner Pass für WR #14 Watkins, bei dem der DB #31 Maxwell sehr spät aussieht. Safety kommt auch zu spät, Watkins ist durch.

[19h31] Pittsburgh zieht im 2ten Drive der 2te Timeout, während sich an der Seitenlinie der ehemalige Alabama-QB McCarron (2 National Titles 2011 und 2012) aufwärmt.

[19h29] Dalton tackelte Tuitt beim INT-Return, und muss sich dabei am Daumen verletzt haben. Dalton ist auf dem Weg in die Kabine. Im nächsten Drive droht uns QB #5 A.J. McCarron.

[19h26] Interception #91 Tuitt gegen QB Andy Dalton | Q1 5:00. Dalton nahe der Goalline mit dem Versuch eines Flips für den Runningback, und DE #91 Tuitt liest den Play perfekt und macht die Interception.

Bis dahin ein smoother Drive der Bengals, die 86yds und 9 Plays zurücklegen, u.a. mit viel Bewegung und Motions an der Anspiellinie, und der einen oder anderen völlig unkonventionellen Aufstellung der Offensive Line:

[19h14] Cincinnati 0, Pittsburgh 7 | Q1 9:23. 10cm-Run #34 Williams. Drive in 11 Plays über 80 Yards von den Steelers gegen erstaunlich zahnlose Gegenwehr der Bengals. Null Pass-Rush, verhaltene Defense meistens im Cover-2 Look ohne Aggressivität an der Anspiellinie. Steelers mit 6 Runs und 5 Pässen (alle complete).

[19h08] Begeisterung für Johnny Manziel in Cleveland lässt sich anhand der Auslastung ablesen:

[19h06] Erste Rangelei im Spiel nach dem dritten Snap: WR #84 Brown gegen CB #27 Kirkpatrick.

[19h03] Cincinnati gegen Pittsburgh ist eine der besten Rivalitäten der letzten Jahre. Die Spiele fühlen sich auch in der Regular Season wie Playoff-Atmosphäre an.

Auch heute funkte es bereits: Beim Aufwärmen hat es die erste Schlägerei gegeben.

[19h00] Eigenartiger NFL-Schedule heute: 11 Partien um 19h und nur 2 ab 22h. Einziges nennenswertes 19h-Spiel ist Cincinnati vs Pittsburgh. Ab 22h nur GB-DAL und DEN-OAK.

[18h37] Die Frühschicht 2015 hat überwiegend maue Spiele fabriziert. Das sollte sich heute ändern, wenn Cincinnati (10-2) und Pittsburgh (7-5) aufeinander treffen. Eine spannende Angelegenheit. Die Bengals halten momentan den AFC-Topseed, aber wenn wir Stand heute hernehmen, sind die Steelers vielleicht die gefährlichste Mannschaft mit Blick auf die Playoffs.

Pittsburgh spielt seit Wochen großartige Offense. QB Roethlisberger fabriziert fassungslose 8.3 NY/A in den Spielen, die er dieses Jahr bestritten hat – und das, obwohl RB Bell, C Pouncey und LT Beachum seit Monaten verletzt ausfallen. Roethlisberger mit seinen extrem vielen tiefen Bomben ist vielleicht kein MVP-Kandidat (nur ein 4-3 Record und 15 TD zu 9 INT), aber die letzten Wochen waren eine Augenweide.

Sein schlechtestes Spiel hatte Big Ben dieses Jahr im „Hinspiel“ gegen Cincinnati, als er gerade von Verletzung zurück kommend 3 INT warf. Heute sollte das ein anderes Spiel werden: WR Brown ist in der Form seines Lebens (schon 93 Catches für 1310yds und 7 TD), WR Bryant macht über 20yds/Catch und auch dahinter macht sich der junge WR-Corp besser als zu Saisonbeginn gedacht. Einzig TE Miller ist abgetaucht. Dieser Corp an Skill-Player trifft heute auf ein dezimiertes Defensive Backfield der Bengals: CB Jones fällt aus, CB Dennard wanderte auf IR.

Ich kann mir heute ein offensiv geführtes Spiel vorstellen, völlig anders als das Gewürge im Hinspiel. Für mich ist das eine 50/50 Angelegenheit. Absolut nicht auszuschließen, dass die Steelers das heute gewinnen (Marv Lewis ist angeblich zuhause 2-11 gegen die Bengals).

Für weitere Analyse und die Vorschau auf den Rest des Tages: Siehe die Vorschau von Herrmann am Vormittag.

14 thoughts on “Dritter Adventsonntag 2015: Cincinnati Bengals – Pittsburgh Steelers live

  1. Dalton done for the day.

    Hätte man vor der Saison auch nicht gedacht, dass das für die Bengals ein Drama ist…

  2. Diese Schiris sind so unfassbar mies. Bryant wird so offensichtlich gehalten – no call, Blake macht absolut legales Tackle – Strafe…

  3. Blake hat nachgesetzt. Wenn bereits beide Coaches ermahnt wurden, ihre Spieler zur Räson zu bringen, sollte man sich in so einem Moment über eine Strafe nicht wundern.

  4. Ich kann der Halftime Analyse nicht ganz zustimmen. Ich sehe eine total dominante Steelers Mannschaft die nur aufpassen muss nicht zu viele Personal Foul zu begehen.
    Cinci hat bis auf den langen Ball nichts zustande gebracht und muss froh sein daß Big Ben nicht mehr alle Third Downs verwertet.

    Das geht nicht knapp aus heute.

  5. Das Foul war ein Holding. 5y und 1st. Down. Wie viel weiter hinten das dann war weiß ich allerdings nicht.

    Aber hat er was zu verlieren? Ich dachte immer wenn man die Challenge gewinnt hat man sie weiterhin zur Verfügung.

  6. Bisschen themenfremd: weiß jemand, wie der Song heißt, den sie auf Pro7 maxx immer vor der Werbung anspielen?

  7. @go_pats: nein. Du hast als HC für ein Spiel insgesamt zwei challenges. Gehen beide gut bekommst du eine dritte, aber das wars. Mehr als 3 challenges pro Spiel gibt’s nicht.

  8. Ah, jetzt haben sie gewechselt, jetzt ist es tatsächlich Wiz Khalifa. Ich meinte das davor, grmbl…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s