Spätschicht: NFC-Rock’n’Roll live

Gute Nacht.


[01h43] Endstand Seattle 17, St Louis 23. Onside Kick springt aus dem Feld. Rams gewinnen tatsächlich in Seattle und schaffen den Sweep über die Seahawks.

[01h37] Seattle 17, St Louis 23 | Q4 0:17. Jetzt noch ein recoverter Onside-Kick und ein Hail-Mary für Baldwin, dann haben wir ein standesgemäßes Ende.

[01h31] Endstand Arizona Cardinals 38, Green Bay Packers 8.

[01h30] Rams werden mit ca. 80sek auf der Uhr punten. Seattle ohne Timeouts.

[01h25] Wilson Fumble. Rams übernehmen in der eigenen Redzone den Ball. Etwas über 2min verbleiben. Rams up 13.

[01h16] 4:46 to go, Rams mit einem schwachen 36yds-Punt an die Mittellinie.

[01h06] Jetzt ist die Backup-Offense der Packers am Feld. QB #16 Tolzien. RB #38 Crockett.

[01h03] Punt Cardinals.

[00h57] Seattle 10, St Louis 23 | Q4 10:34. 2yds-Run Gurley.

Week 17 könnte noch spannend werden. Arizona (13-2) spielt um den #1 Seed.

Green Bay (10-5) spielt noch um den Divisionssieg gegen Minnesota.

Seattle, sollte es verlieren, fällt auf 9-6. Die Seahawks würden den Tie-Breaker mit Green Bay wegen des direkten Duells verlieren und könnten noch auf #6 fallen.

Drittes Viertel

[00h54] Turnover on Downs, Packers | Q3 0:04. Drive kommt an der ARZ 1 zum Erliegen.

Gewaltige Intensität. Rodgers ändert mit 7sek auf der Spielzug-Uhr den Playcall. Cardinals mit vehementen Signalen stellen innerhalb von Augenblicken um.

Noch während der Umstellung der Snap. Schneller Pass für Jones. Und gestoppt.

Arizona wird nach dem Spiel 13-2 sein und hat noch Chancen auf den NFC-Topseed.

Aber selbst wenn sie nur als #2 in die NFC-Playoffs gehen: Sie sind das eindrucksvollste Team der Regular Season. #1 nach Punkten in der Offense. Top-3 nach Punkten in der Defense.

[00h43] Arizona 38, Green Bay 8 | Q3 3:05. 7yds-Fumble Return TD #25 Power.

Das hast du noch nicht gesehen. Sack gegen Rodgers im ersten Snap, aber Strafe gegen DB #25 Powers (Helm gegen Helm).

Also 1st Down Packers. Übernächster Snap: Sack gegen Rodgers, die #7. Diesmal ist es #92 Rucker.

Damit 3rd/18. Snap, Sack und Fumble gegen Rodgers, die #8. Diesmal ist es #54 Freeney. Powers, eben noch eines Sacks beraubt, nimmt den Ball und returniert 7yds zum nächsten TD.

Ich würde Rodgers runternehmen. Der Mann kommt hier und heute nicht heil aus der Angelegenheit. Das ist noch brutaler als vorhin Jets vs Brady.

[00h38] Palmer überwirft #13 Brown, der zu einem TD unterwegs gewesen wäre. Punt. Q3 4:26.

[00h34] Onside-Kick kommt wie erwartet. Nicht gut ausgeführt. WR #13 Brown springt in den Ball, der nie im Leben 10yds nach vorne gesprungen wäre.

[00h30] Arizona 31, Green Bay 8 | Q3 6:31. 28yds-TD Lacy. Packers spielen ein 4th Down aus. Packers bringen den TD diesmal nach Hause.

2pts Conversion = gut.

Packers haben nun Kickoff von der 50 nach einer Roughing-Strafe gegen die Defense. Eine viel bessere Situation für einen Onside-Kick wird es nicht mehr geben.

[00h19] Arizona 31, Green Bay 0 | Q3 9:34. 35yds-Fumble Return TD #90 Redding. Bei den Packers geht ja gar nix!

Drive startet mit einem Sack von DE #54 Freeney. Rodgers reißt es im 3rd/17 raus und bringt einen tiefen Ball an.

Nächster Snap: Heavy-Blitz und fünfter Sack gegen Rodgers.

Zwei Snaps später: Sack und Fumble von DE Martin. Redding nimmt den Ball auf und returniert zum TD.

[00h07] Arizona 24, Green Bay 0 | Q3 14:02. 14yds-TD Run #31 Johnson.

Fumble von Packers-RB #44 Starks. Cardinals übernehmen. Pass für WR Floyd, und dann trägt ihn Johnson nahezu unberührt in die Endzone.

Zweites Viertel

[23h55] Halbzeit Arizona Cardinals 17, Green Bay Packers 0.

Dominant geführte Halbzeit von Seiten der Cardinals: 33 zu 29 Plays, aber 260 zu 70 Offense-Yards. Cardinals machen 7.9yds/Snap, Packers machen 2.4yds/Snap.

Rodgers bekommt überhaupt keine Zeit hinter einer kollabierenden Pocket. DE Campbell mit einer monströsen Partie.

Bei den Cardinals sieht QB Palmer trotz seiner Verletzung am rechten Zeigefinger sehr vernünftig aus. Die Bälle kommen schön raus, etwas steilere Flugkurve als gewohnt.

In dieser Form: Cardinals sehen aus wie das beste Team der Liga, so wie es das Power-Ranking vorgibt. Palmer sollte den NFL MVP bekommen.

[23h48] Arizona 17, Green Bay 0 | Q2 0:06. 7yds-TD #12 John Brown. Brutaler Drive. 47yds-Catch/Run für #15 Floyd zum Start. Danach eiskalt Spielfeld und Timeouts genutzt um die Defense auseinanderzunehmen.

Ach ja, Brown ist ein weiterer dieser 3rd-Round Picks der Cardinals.

[23h40] Interception gegen Green Bay! Q2 1:05. Pocket um Rodgers herum kollabiert, Rodgers versucht dennoch, den Ball anzubringen.

Rechts raus für WR #89 Jones in Manndeckung von CB #28 Bethel. Und Bethel macht die INT.

Bethel ist der Mann, auf dem nach Mathieus Ausfall umso mehr Druck lastet. Er gilt als eine der Entdeckungen der Saison. Er scheint zu liefern.

[23h38] Seattle 0, St Louis 16 | Q2. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ein bedeutungsloses Resultat. SEA wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf #5 auslaufen.

[23h35] Interception gegen Arizona! Q2 1:52, DL #76 Mike Daniels macht die INT gegen einen Screenpassversuch von Carson Palmer für #31 Johnson.

Erstauliche Reaktionszeit von Daniels, der schlicht nicht damit rechnen konnte, dass ihm der Ball genau ins Gesicht geworfen wird.

Green Bay damit mit dem Ball in der Redzone.

[23h32] Packers nutzen das Momentum des gewonnen 4th Downs zu zwei Sacks für DT #93 Calais Campbell gegen Aaron Rodgers en suite. Campbell damit heute schon mit 3 Sacks.

[23h29] Heißa! Packers spielen einen FG-Fake im 4th/2 aus – und sind erfolgreich.

Mike McCarthy hat nicht bloß das Offense-Playcalling übernommen. Er hat auch das Special-Teams Playcalling abgegeben.

[23h19] Arizona 10, Green Bay 0 | Q2 5:48. 19yds-FG Catanzaro. Wieder ein starker Drive der Cardinals, die diesmal ein quickeres Passspiel aufziehen und die Receiver und Backs die Yards nach dem Catch machen lassen.

An der Goalline wird es aber zäh. Run, Run, Incomplete.

4th/1 von der Goalline. Head Coach Arians übergibt Mikro zum Playcall an seinen Gegenüber McCarthy.

Resultat ist uns eh klar.

Field Goal.

[23h12] Punt Packers. Green Bay hat große Probleme mit dem aggressiven Pass Rush der Cardinals: Zweimal Holding, einmal Sack. Rodgers findet überhaupt nicht zu sich.

DE #93 Campbell mit einem bislang großen Spiel gegen OG Sitton. Der Passrush bricht aber auch von außen durch. Das Fehlen des Left-Tackles macht sich bemerkbar.

[23h04] Arizona 7, Green Bay 0 | Q2 14:07. 3yds-Catch Fitzgerald über die Mitte und damit Chance für FOX nach einer Minute Spielzeit wieder in die Werbung zu schalten.

Schöner Drive der Cardinals, die sich vor allem den ebenso wuchtigen wie agilen RB #31 Johnson zunutze machen. Johnson wirbelt die Packers-Defense ganz schön durcheinander.

Johnson war 3rd Rounder. Wie übrigens auch Mathieu. Ich habe von Johnson bis vor einigen Wochen ehrlich noch nie ein Wort gehört. Weiß nicht mal, von welchem College er kam. Aber ein geiler Runningback.

Erstes Viertel

[22h58] FUCK FOX. Werbung, Werbung, Werbung. Krawallbürsten ohne Ende.

[22h52] Seattle 0, St Louis 10 | Q1. 45yds-Fumble-Return TD für Ayers in Seattle.

[22h49] Punt Packers.

[22h43] Sack gegen Palmer, und Cardinals damit außerhalb von FG-Reichweite.

Intensives Spiel in Arizona. Eben ein Big-Play von Cards-RB #31 David Johnson. Kann so weitergehen.

[22h38] Cardinals vs Packers war vor ein paar Jahren ein spektakuläres Playoff-Spiel, das 96 Punkte fabrizierte und in der Overtime 51-45 pro Arizona entschieden wurde.

Cards damals wie heute mit einem Uralt-QB. Packers damals mit einem Aaron Rodgers, der sein nationales Coming-Out feierte.

Nicht ausgeschlossen, dass es die Ansetzung in drei Wochen wieder gibt – in den Divisionals.

[22h36] 3/out Cardinals.

Punt Packers nach einem 1st Down. Rodgers mit einem äußerst haarigen Wurf quer über das Feld, für den jeder Rookie-QB gegrillt würde.

[22h35] Ein Punkt, den man im Vorfeld von Arizona – Green Bay nicht vergessen sollte: Die Cardinals müssen für den Rest der Saison auf CB #32 Tyrann Mathieu verzichten. Mathieu galt dieses Jahr als möglicher DPOY-Kandidat.

Die Secondary der Cardinals bleibt aber spektakulär. Hier werden die Spieler wie Schachfiguren verschoben.

Ein Deone Bucannon, eigentlich als Safety gedraftet, wird seit Wochen als verkappter Linebacker eingesetzt.

[22h21] Weiter geht’s.

15 thoughts on “Spätschicht: NFC-Rock’n’Roll live

  1. schön, endlich mal wieder auch eine Spätschicht – freut mich. Auch, wenn der Spieltag für mich nun nicht so doll war…..

  2. Jo endlich mal wieder Spätschicht!

    @Werbung/Fox: ist das eigentlich gar nicht reguliert oder sonstwie festgelegt wann und wie oft die Networks Werbung schalten dürfen?

  3. @Beige: Doch gewisse Anzahl an Blöcken pro Halbzeit.
    Deswegen schalten die oft gegen Ende der Halbzeit nicht mehr in die Werbung wenn Timeouts gezogen werden. Haben dann alles schon verpfeffert😉

  4. Ja, stimmt.

    Colts können die Texans noch überholen dank Tie-Breaker #5 (Strength of Victory).

    Aber soweit ich das überblicke, sind die Texans durch, wenn morgen die Bengals in Denver gewinnen. Können dann nicht mehr von den Colts überholt werden, so ich das richtig interpretiere.

  5. Ja stimmt…aber es müssten selbst dann, wenn CIN in DEN verliert, noch unzählige Dinge eintreffen.

    HOU verliert gegen JAX
    IND gewinnt gegen TEN
    MIA over NE
    DEN over SD
    ATL over NO
    BUF over NYJ
    BAL over CIN

    …nur dann ist IND an der 4. Ich plane mal nicht damit…

  6. Oder so:

  7. wo war die niederlage der seahawks unbedeutend im bezug auf #5?
    sie spielen das letzte spiel in arizona. die werden auf #6 landen wenn sie das auch verlieren.
    somit wäre das spiel packers gegen vikings aber mal richtig interessant, weil der gewinner dieser partie das deutlich schwerere los mit den seahawks kriegen würde. ich denke da würden beide lieber auswärts bei den redskins antreten.

  8. @SHAd_1337: Wie ich mich um [00h57] korrigierte, hat die Niederlage sehr wohl große Implikationen.

    Seattle bekommt nach dem Vikings-Sieg nur noch in einem Szenario den #5-Seed: Eigener Heimsieg über Arizona + Minnesota-Pleite in Green Bay.

  9. Pingback: NFC-Divisionals 2015/16: Arizona Cardinals – Green Bay Packers live | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s