NFL Playoffs 2015/16 – Der Spielplan steht

Achtung, Spoiler der Sonntagsspiele.


Das letzte Spiel der Regular Season 2015/16, Green Bay vs Minnesota, lieferte eine großartige Schlacht ab. Minnesota gewinnt 20-13 in einer mit Haut und Haaren geführten Partie, der man überhaupt nicht anmerkte, dass für beide ein Sieg das vermeintlich schwierigere Los in der ersten Playoffrunde bedeutete.

Endstand im Playoff-Seeding damit wie folgt:

    AFC            NFC
 #1 Denver         Carolina
 #2 New England    Arizona
 #3 Cincinnati     Minnesota
 #4 Houston        Washington
 #5 Kansas City    Green Bay
 #6 Pittsburgh     Seattle

Glaubst du den Auguren, sind die beiden jeweils “heißesten” Teams die #6 Seeds, also die beiden Teams, die in Woche 16 und Woche 17 jeweils dominante Performances abgeliefert haben und keinen Zweifel an ihren Ambitionen gelassen haben (*hust*).

Hier der Fahrplan für die Playoffs. Wichtig: In Deutschland wie in Österreich gibt es alle Spiele live im Free-TV.

Wild Card Playoffs

09.01. 22h35 Houston Texans – Kansas City Chiefs (ESPN)
09./10.01. 02h15 Cincinnati Bengals – Pittsburgh Steelers (CBS)
10.01. 19h05 Minnesota Vikings – Seattle Seahawks (NBC)
10.01. 22h40 Washington Redskins – Green Bay Packers (FOX)

Also dank der US-Networks diesmal ein AFC-Samstag und ein NFC-Sonntag. In Deutschland sieht der Sendeplan von SAT.1 / P7Maxx wie folgt aus: HOU-KC wird ab 22h10 bei P7Maxx gebracht, das Nachtspiel CIN-PIT kommt bei SAT.1. Am Sonntag MIN-SEA bei P7Maxx, das WAS-GB Spiel bei SAT.1. Alle Partien kommen auch im ran.de Stream.

PULS4 bringt in Österreich alle Partien live.

Drei der vier Ansetzungen hat es in der Regular Season schon so gegeben. Chiefs haben in Woche 1 bei den Texans gewonnen. Bengals und Steelers haben zweimal gegeneinander gespielt – Ergebnis: jeweils Auswärtssiege. Minnesota wurde von Seattle zuhause abgeschlachtet.

Interessant auch, dass genau eine Mannschaft aus der Pazifischen Zeitzone in der Wildcard-Runde spielt (Seattle), und just dieses Spiel die früheste Kickoff-Zeit hat (lokale Zeit in Seattle: 10h morgens).

Divisional Playoffs

16.01. 22h35 New England – TBD (CBS)
16./17.01. 02h15 Arizona – TBD (NBC)
17.01. 19h05 Carolina – TBD (FOX)
17.01. 22h40 Denver – TBD (CBS)

Tja, und geht Seattle in Runde 1 durch, wartet im Viertelfinale das nächste Spiel zur frühen Kickoffzeit gegen Carolina.

P7Maxx und SAT.1 im Viertelfinale mit derselben Aufteilung wie in Runde 1: Die jeweils ersten Spiele am Samstag und Sonntag gibt es bei P7Maxx, die jeweils zweiten Partien bei SAT.1. Alles auch im ran.de Stream.

PULS4 mit allen Partien live.

Conference Championship

24.01. 21h05 AFC-Finale (CBS)
24./25.01. 00h40 NFC-Finale (FOX)

Beide Spiele hier bei SAT.1. In Österreich beide Spiele bei PULS4. SAT.1 steigt allerdings erst ab 22h15 ein (Quelle: Frank Buschmann).


SAT.1 wird in der Woche zwischen Conference-Finals und Super Bowl am 31.01. auch die Pro Bowl übertragen.

Super Bowl

07./08.02. 0h30 aus Santa Clara (CBS)

Super Bowl 50, übertragen und kommentiert von Jim Nantz und Phil Simms. Einmal mehr also dürfte SAT.1 die bessere Kommentierung bieten.

PULS4 sowieso live. Mit der vermutlich besten Kommentierung der Herren Eschlböck und Reiterer.


Quellen für die Sendepläne: SAT.1/P7Maxx, PULS4, Einsatzplan Buschmann.

7 thoughts on “NFL Playoffs 2015/16 – Der Spielplan steht

  1. ESPN dürfte nicht gerade erfreut über die Ansetzung der NFL sein. Das Spiel das sie bekommen haben ,ist mit Abstand das schwächste Spiel des Wochenendes. Zudem war der Monday Night Schedule nicht übermäßig mit guten Matchups gefüllt. Eventuell eine Reaktion der NFL auf die ziemlich harte Kritik der verschiedenen ESPN Medien gegenüber der Liga.

  2. Das AFC-Finale wird erst ab 22.15 übertragen, obwohl um 21.05 Uhr Kickoff ist? Was soll denn der Quatsch? Dann hätte man doch AFC auf P7Maxx und NFC auf Sat.1 zeigen können. Der Stream von ran.de funktioniert erfahrungsgemäß nicht so doll und wenn dann auch noch alle gleichzeitig darauf angewiesen sind…
    Ich dachte eigentlich in diesem Jahr auf den Gamepass für die Playoffs verzichten zu können, da ich mind. 40€ für 7 Spiele doch happig finde, wenn diese nahezu vollständig im Free-TV laufen. Aber das ist dann doch wieder eine Spaßbremse..

  3. sind doch ganz ansehnliche Spiele.
    KC@HOU: knapp, low scoring – irgendeine Serie muss enden. beide haben zuletzt einfach sauberen Football gespielt, würde knapp auf KC tippen.
    PIT@CIN: Hauptsache irgendwas wird ausgeschlachtet, Steelers spielt auswärts mies bzw. Bengals verlieren immer wenn’s um den Grill geht. Steelers bleiben in der AFC für mich trotzdem der unangenehme Gegner der die Bengals gleich mal erlegen wird.. mal wieder.
    SEA@MIN: Glückwunsch, Vikings. gute Saison, aber gegen die Hawks seh ich da keine Chance, ein Rückspiel gegen GB hätte wohl bessere Aussichten gebracht.
    GB@WAS: Ich bleibe fassungslos, einfach Wahnsinn was in GB abgeht. ohne die geschenkte Hail Mary ist man bei 3-7 nach dem ordentlichen Start mit 6 Siegen. Rodgers ist immer für einen gut, aber in dieser Saison auch beständig schwach, auch gegen MIN mit schwachen Würfen, immer nur verzweifelt in Richtung JJ (zumindest GROB in die Richtung). Da ich einen Run eh ausschließe, hoffe ich fast mehr auf eine Klatsche gegen Cousins, damit Ted & Co. endlich mal aufwachen und sich in der Offseason etwas tut, so eine Saison darf nicht folgenlos bleiben.

  4. Würde ich jetzt so pauschal gar nicht mal sagen, dass die Steelers auswärts mies sind. Bei den vier Niederlagen on the road waren immerhin @NE, @KC und @SEA dabei, das ist ja keine Laufkundschaft. Zumal man auch nicht weiß, wie der Auftakt gegen die Patriots ausgegangen wäre, hätte man damals einen NFL-tauglichen Kicker gehabt. Und während gegen die Chiefs Big Ben gefehlt hat, hat man mit ihm schon zu den wenigen Teams gehört, die sich zuletzt gegen die Seahawks achtbar aus der Affäre gezogen haben . Wirklich mies war man eigentlich nur letzte Woche @BAL.
    Für mich kommt es bei den Steelers vor allem darauf an, ob und wie DeAngelo Williams zurück kommt. Big Ben hatte ja zuletzt ein paar Wackler drinnen (6 seiner 16 INTs in den letzten drei Spielen), von daher wäre mir wohler, wenn der Angriff nicht ganz so ausrechenbar wäre wie gegen die Browns.

  5. seh ich auch nicht so wild, ich kann mir nur bereits die Schlagzeilen vorstellen.. wenn man gestern die Spiele nicht gesehen hat, könnte man ja auch denken dass Manning 4 TDs geworfen hat und die Broncos gerettet hat. größtes Problem ist tatsächlich der Ausfall von Williams, Ben scheint mir einfach zu sehr auf Brown fokussiert zu sein obwohl alleine der restliche WR-Corps wohl zu den besseren der Playoff-Teams gehört. und das „miese Spiel“ hatte fast jeder Playoff-Teilnehmer in den letzten zwei Wochen – ohne Turnover sind die Steelers ein ernstzunehmendes Team, nicht auszudenken was mit einem Bell als HB drin wäre.

  6. nicht auszudenken was mit einem Bell als HB drin wäre.

    Schwerwiegende Ausfälle die AFC-Konkurrenz aber auch.

    Dalton in Cincinnati
    Charles in Kansas City
    Clowney/Left Tackle/evtl. Hoyer in Houston
    Left Tackle in Denver
    Lazarett in New England

  7. das lazarett in foxborough wird sich lichten. die bye week ist die lebensversicherung.
    da wird in zwei wochen ein ganz anderes new england auflaufen. sowohl personell als auch einstellungstechnisch. und new england ist eben new england. für mich favorit #1 in der schwachen afc.
    im super bowl wird’s für die afc dieses Jahr aber verdammt hart werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s