AFC-Wildcards 2015/16: Houston Texans – Kansas City Chiefs live

Schluss hier oben. Watchability-Faktor des Spiels: 1/10.


[01h35] Endstand Houston Texans 0, Kansas City Chiefs 30.

‚Nuff said.

[01h33] Wir können uns damit schön langsam auf das andere AFC-Spiel Cincinnati vs Pittsburgh einstimmen, das um 2h15 losgehen soll.

Ich öffne in ein paar Minuten den entsprechenden Eintrag.

Viertes Viertel

[01h28] 3/out Texans. Letzter Playoff-Shutout: Vor exakt 10 Jahren Panthers 23, Giants 0 – der Eli Manning vor den Superbowls.

Davor der letzte Shutout: 2002 Jets 41, Colts 0. Der andere Manning mit einem Shutout.

[01h23] Field Goal Chiefs.
Houston 0, Kansas City 30 | Q4 3:59.
33yds-FG #5 Cairo Santos.

Santos würgt ihn rein.

[01h18] Interception gegen Houston | Q4 6:12. Jetzt die vierte Interception gegen Hoyer. Hoyer überwirft WR Hopkins um gut 1m und dahinter fängt ihn #21 Smith ab.

[01h16] Punt Chiefs. 3ter Sack von #59 Mercilus.

ESPN argumentiert bzw. deutet in diesem Momenten gerade an, dass die 49ers in ihrer Entscheidung pro Kaepernick und contra Smith vor ein paar Jahren eine Fehlentscheidung getroffen hätten – ignorierend, dass Kaepernick die 49ers im Superbowl vier Yards von einem Titelgewinn entfernt und ein weiteres Mal im NFC-Finale hatte.

[01h13]

[01h08] Turnover on Downs, Texans | Q4 10:49. Hoyer Fumble, aber Hoyer recovert seinen eigenen Fumble im 4th Down. Damit Turnover on Downs und in den Stats-Sheets nicht der fünfte Turnover für Hoyer.

[00h59] Touchdown Chiefs!
Houston 0, Kansas City 27 | Q4 14:56.
7yds-TD Run #32 Spencer Ware.

8 Plays, 71 Yards. Grobe Schnitzer nun in der Texans-Defense, die ohne Watt und eine auch nur eine minimale Entlastung durch die Offense dem Druck nicht mehr standhält.

Crick lässt auf das Personal-Foul einen apathischen Tackle-Versuch gegen #32 Ware folgen. Ware lässt Crick wie eine lästige Fliege abprallen und geht durch zum entscheidenden TD.

(Immer noch keine 2pts-Conversion?)

Drittes Viertel

[00h55] Ende Q3 in Houston. Chiefs stehen kurz vor der Endzone nach einem weiteren hirnlosen Personal-Foul, diesmal nicht von #92 Dunn, sondern von #93 Crick.

An der Seitenlinie wärmt sich nun QB #5 Brandon Weeden auf.

[00h48] 3/out Texans. Erster Pass incomplete und das Stadion buht sich die Seele aus dem Leib. Dann 3rd/10 und incomplete. Aber wenigstens keine Interception.

[00h42] Touchdown Kansas City!
Houston 0, Kansas City 20 | Q3 4:35.
TD-Catch #17 Conley.

Eindrucksvoller 94-yds Drive der Chiefs, die der schlechten Feldposition trotzen. Alles kurze Raumgewinne, max. 12yds für ein Play. Screenpass hie, Inside-Zone da. Und die Texans kriegen keinen Zugriff.

J.J. Watt musste mit Leistenproblemen runter und bezahlt seinen Ausfall sogar noch mit hämischen Schlägen von LT Fisher.

Danach wird das Spiel ruckeliger, die Texans-Defense schlägt zurück – allerdings nicht in Form von Tackles, sondern in Form von Personal-Fouls, die den Drive nur noch verlängern.

TD-Pass für Conley als normaler Slant-Play. Danach keine 2pts-Converison von Andy Reid? Nicht, dass es noch sonderlich relevant werden wird – Houston ist geschlagen – aber es ist strategisch ein eher fragwürdiger Move hier auf 20-0 zu stellen.

[00h36] J.J. Watt (Leiste) und Jeremy Maclin (Knie) im selben Play runter. Übelster Spielzug der Playoffgeschichte?

[00h32] Andy-Reid Alarm! Chiefs ziehen ebenso ihr erstes Timeout, genau zur Mitte von Q3.

[00h22] Punt Texans. 4/10 an der gegnerischen 44 und die Texans spielen einen Querpass für Raumgewinn von vielleicht 2 Yards. Aber immerhin keine vierte Interception.

Der Punt geht an die KC 5 und nagelt die Chiefs erstmal hinten rein. Doch für die Texans ist es nicht mehr genug, nur das Feldpositionsduell zu gewinnen.

[00h19] Hoyer wirft den Ball genau in die Arme von CB #21 Smith. Drop. Keine vierte INT.

[00h17] Hoyer zieht nach 2:16min im dritten Viertel das erste Timeout. In einem Playoffspiel zuhause. Bei 13 Punkten Rückstand.

[00h15] Hoyer bleibt drin. Und folgende Bemerkung von PFF:

Zweites Viertel

[00h07] Der Wahrscheinlichkeits-Graph sieht so aus (zu finden bei ESPN):

WPG Chiefs Texans, Halbzeit.PNG

Die Texans wurden diese Saison schonmal in Halbzeit 1 abgeschossen (in Miami mit 0-41), und schafften danach, sich zumindest respektabel zu verabschieden (Partie wurde mit ca. -18 verloren).

[00h00] Halbzeit Houston Texans 0, Kansas City Chiefs 13.

Furchtbare erste Halbzeit der Texans: 4/6 der Drives enden in Turnovers. Plus ein 3/out. QB Hoyer mit 7/14 für 42yds, mit 3 INT und Fumble, und 2 Sacks für -19yds. Viel trostloser geht nimmer. Die einzige Scoring-Chance, die man nach 50yds-Run hatte, wurde per INT verschleudert.

In Woche 1 wurde Hoyer wohl zu schnell runtergenommen, aber ich sehe nicht, wie O’Brien hier rechtfertigen kann, ihn im Spiel zu lassen. Das Publikum war am Anfang extrem euphorisch. Es ist mittlerweile zu 100% contra Texans.

Kansas City machte aus diesen vier Turnovers… 6 Punkte. WTF? Ohne den Kickreturn-TD wäre das weiterhin ein One-Score Spiel. Das ist auch von den Chiefs mehr als mau. Die beiden Fieldgoals waren auch keine kurzen Dinger, sondern aus 49yds, beide nach 4th/1 Entscheidungen, die nicht ausgespielt wurden.

O’Brien wird die eine oder andere FUCK-Bombe in der Halbzeitansprache rauslassen. Andy Reid wird dagegen eher darauf plädieren, dass sich seine Mannen an das letzte Playoff-Spiel mit scheinbar sicherer Führung besinnen und kein Jota nachlassen. Denn nachlassen trägt es nicht: Die Chiefs sind zwar klar besser, aber sie haben viel zu wenig aus den Chancen gemacht.

[23h52] Interception gegen Houston | Q2 1:41. Tiefer Pass Hoyer ins Nichts, CB #22 Peters mit der Interception gegen Hoyer. Hoyer mit 3 INT in 6 Drives. Plus Fumble = 4 Turnovers in 6 Drives.

Das Publikum ruft: „We want Mallett! We want Mallett!“ Mallett wurde vor einem halben Jahr entlassen.

In Week 1, gegen KC, wurde Hoyer nach furchtbaren Turnovers schnell ausgewechselt. Damals gab HC O’Brien zu, überreagiert zu haben. Aber kannst du Hoyer heute im Spiel lassen?

Wird Brandon Weeden in der Pause mit in die Kabine gehen, oder wird er draußen bleiben sich aufzuwärmen?

[23h47] Punt Chiefs. Wieder Sack im 1st Down: #59 Mercilus zum zweiten, vorgearbeitet von Watt, der die Pocket kaputt macht.

[23h39] Interception gegen Houston | Q2 3:44. Katastrophe. Houston kriegt tatsächlich mal etwas Groove, als sich RB #28 Alfred Blue über 50yds durch die Defense walzt (S Parker lässt sich dabei komplett verarschen), hinein in die Redzone.

Laufspiel bekommt Zugriff, macht sogar noch ein 1st Down. Dann wechseln die Texans J.J. Watt als Wildcat-QB (!) ein, mit #75 Vince Wilfork als Vorblicker. Play geht für -2 yds.

Nächster Snap, wieder Hoyer drin. Hoyer kriegt Druck, feuert den Ball direkt in eine Zone, in der zwei Chiefs warten. #90 Mauga macht die Interception an der Goalline.

Stadion buht sich die Seele aus dem Leib, und ich frage mich: Warum haben die Texans QB Watt ausgewechselt?

[23h30] Field Goal Chiefs!
Houston 0, Kansas City 13 | Q2 7:06.
49yds-FG Cairo Santos.

Wieder gute Starting-Feldposition für die Chiefs von der eigenen 30. Wieder bleibt Andy Reid dem Laufspiel treu und wieder machen die Backs verlässlich ihre 6yds im 1st Down.

TE Kelce auf einer kurzen Route angespielt und daraus 25yds gemacht. Und dann, identisch wie vorhin: 4th/1 an der gegnerischen 31. Andy Reid lässt wieder nicht ausspielen, sondern nimmt die Chance auf 3 Punkte.

K Santos ohne Schmetterlinge, erneut souverän, und so wie Houstons Offense heute drauf ist, wird es schwer das aufzuholen.

[23h23] Punt Texans. Wieder Lauf für nada im 1st Down. Dann Hopkins zum 1st Down. Dann Pass im 1st Down, aber Sack gegen QB Hoyer, weil sich LG Sua-Filo quasi ohne Gegenwehr von DE #96 Howard überrennen lässt.

Dann Kurzpass, aber mit 3rd/12 hat die Offense schon wieder ein langes 3rd Down zu spielen, das per Incompletion zu #85 Washington natürlich scheitert.

Chance für ESPN in die Werbung zu schalten – und Chance schamlos genutzt.

[23h18] Jetzt übertreibt es ESPN, das seit dem Texans-Fumble (also 150 Sekunden Football seither) schon das fünfte Mal in die Werbung schaltet.

[23h16] Field Goal Chiefs!
Houston 0, Kansas City 10 | Q2 12:50.
49yds-FG Cairo Santos.

18yds-Pass für Kelce, dann kurzer Lauf und im 3rd Down ein zu kurzer Pass von Alex Smith.

Erstes Viertel

[21h10] Ende Q1 in Houston. Denkbare schlechter Einstand für Houston. Gegner trägt den Opening-Kickoff zum Touchdown zurück, dann macht deine Offense in drei Drives zwei Turnover und ein 3/out.

Kansas City auch nicht mit überwältigender Vorstellung. Die Offense mit einem guten Drive durch einen Sack zerstört, dann ein zumindest fast sicheres Fieldgoal mit Interception weggeworfen.

[23h08] Fumble Texans | Q1 0:20. 11 Plays langer Drive der Texans, aber in schlimmstem Marty-schottenheimer Modus: Run, Run, Pass im 3rd Down, Run, Run, Pass im 3rd Down usw.

Es geht aber immerhin 41yds weit, auch weil WR #10 Hopkins zwei Slants fängt.

Dann bricht zum zweiten Mal heute die Protection auf Left-Tackle komplett zusammen und QB Hoyer fumbelt den Ball weg. Erinner dich: LT Brown ist mit Kreuzbandriss out for season.

[22h58] Interception gegen Kansas City | Q1 6:34. QB Smith unterwirft #19 Maclin, LB #56 Cushing fängt den abgefälschten Ball ab.

Sehr uncharakteristisch für Alex Smith, aber ein abgefälschter Ball kann schonmal zur Interception führen.

[22h55] Interception gegen Houston | Q1 7:18. Wieder zwei Läufe in 1st und 2nd Down, dann 3rd/8. QB Hoyer bekommt viel Zeit, und trotzdem folgt ein furchtbarer Wurf über die Mitte, hinein ins Niemandsland.

#29 Eric Berry macht die Interception. Berry, The Fifth Dimension, vor einem Jahr noch mit Blutkrebs diagnostiziert.

[22h51] Punt Chiefs. Interessanter erster Drive der Chiefs-Offense, die viele Elemente zeigen, die ihre Vielfalt im Lauf- und Screenpassspiel zeigen und von Zone-Read/Option-Keeper über Jet-Sweep über den Swingpass alles aufbieten. Es geht damit immerhin drei 1st-Downs weit.

Dann kommt der Sack, als #99 Watt, #55 McKinney und #59 Mercilus die Pocket kollabieren.

Dann 3rd/13 und wider Erwarten geht Alex Smith tief. WR #12 Wilson schlägt den auf einer kurzen Route hockenden CB Johnson, aber der Ball ist einen Tick zu weit. Wilson gleitet der Touchdown durch die Finger.

[22h42] 3/out Texans. Suboptimaler Start auch für die Texans-Offense mit einem 3/out.

[22h37] Touchdown Chiefs!
Houston 0, Kansas City 7 | Q1 14:49.
106yds-Kickreturn TD #34 Knile Davis.

Knallerstart. Davis bekommt ein massives Loch freigeblockt, weil zwei Texans in einen Bulk von Blockern laufen und hat plötzlich freie Bahn.

Das euphorische Stadion ist mit einem Mal mucksmäuschenstill.

[22h35] Houston hat den Münzwurf gewonnen und sich für deferren entschieden.

Pregame

[22h32] DE Jadeveon Clowney wird heute nicht spielen. Clowney soll seit Mitte der Woche davon gewusst haben. Damit geht den Texans ein potenziell gefährlicher Passrusher auf der gegenüberliegenden Flanke von DE Watt verloren.

[22h15] Die NFL-Playoffs sind die beste Ausscheidungsrunde, wenn wir vielleicht die Fußball-Weltmeisterschaft ausklammern. Ich habe lange darauf gewartet, dass es heute wieder losgeht. Diese Playoffs 2016 haben die zusätzliche Aufgabe, für eine desaströse Regular Season zu entschädigen. Mehr erwarte ich nicht.

Houston Texans (9-7) gegen die seit 10 Spielen ungeschlagenen Kansas City Chiefs (11-5) Herrmann hat bereits eine ausführliche Preview geschrieben.

Typischerweise ist dieses Auftaktspiel ins Wildcard-Weekend eine Ansetzung, die niemand vom Hocker reißt, weil mittelmäßige Mannschaften… aber wir haben hier und heute zwei der besten Defenses plus in J.J. Watt den dominantesten Spieler der Liga. Qualität ist also vorhanden.

Kansas City brilliert über Pass Rush, tiefe Secondary und exzellente Turnover-Ratio hinaus: Das Laufspiel der Chiefs ist richtig gut und schwer prognostizierbar. Ich habe mir heute ein paar Tapes angeschaut: Voll von Option- und Counter-Snaps. Und: Die RBs #35 West und #32 Ware hatten nur einen einzigen Fumble das ganze Jahr.

Houston hat eine Top-5 Pass-Defense, die den einzigen Chiefs-WR von Format, #19 Maclin, kontrollieren dürfte. Die Texans haben auch eine bessere Offense als man meinen möchte: Über die Saison hat Houston zwar 4 verschiedene Starting-QBs durchschleifen müssen, aber heute ist der beste von ihnen, #6 Brian Hoyer, wieder fit. Hoyer mit 6.1 NY/A, 61% Comp-Rate und 19 TD vs 7 INT bei 6.3% Sack-Rate: Das geht auch schlechter. Dazu in WR #10 Hopkins den mindestens drittbesten Receiver der Saison (Hopkins trotz der QB-Probleme mit 111 Catches für 1521yds und 11 TD bei 192 Anspielen).

Houston hat heuer schon New Orleans und Cincinnati auf 6 Punkten gehalten. Gelingt gegen Kansas City ein ähnliches Husarenstück, ist ein Upset drin. Auf alle Fälle dürfte es ein Spiel mit eher wenigen Punkten werden. Damit optisch vielleicht nicht so ansprechend wie die Nachtpartie, aber Feldpositionskampf und Fehlerminimierung auf beiden Seiten sorgen zumindest häufig für knappe Scores und somit Spannung bis ins Schlussviertel hinein.

Mein Tipp: Kansas City.

12 thoughts on “AFC-Wildcards 2015/16: Houston Texans – Kansas City Chiefs live

  1. ESPN: Duane Brown ist verletzt aber die Texans haben Glück, sie haben einen LT der in einem Superbowl gestartet hat. Für Denver gegen Seattle.

    Wenn du das Spiel gesehen hast, sagst du dazu nicht „Glück“.

  2. welches jetzt: Houston Defense gegen Kansas City Offense
    oder Housten Offense gegen Housten Defense?😉

  3. Interessantes Spiel…also im Kontext von korsakoffs Anmerkungen im Power Ranking Artikel. Spielerisch wirkt das eher wie ein Absteigerduell. 4TOs vs daraus machen wir nur 13 Punkte.

  4. Die haben aus 4 Turnovern eigentlich nur 6 Punkte gemacht.
    Der Kickoff return war quasi „vor spielbeginn“.

  5. wie bitter muss das sein… bester Spieler verletzt, aussichtslos hinten, und deine Crowd buht durchgehend und fordert BRANDON WEEDEN. uffff

  6. Pingback: Vorschau Wild Card Playoffs 2015/16: Green Bay Packers @ Washington Redskins | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s