Sideline Reporter NFL Power Ranking

NFL Power Ranking 2015/16 | Divisional Playoffs

Power Ranking nach den Divisional Playoffs.

NFL Power Ranking 2015, Divisionals

Hier die Statistiken in Lauf, Pass, Turnovers und Penaltys der verbleibenden Halbfinalisten

NFL Effizienz pro Down 2015, Divisionals

Sieg-Wahrscheinlichkeiten für das Halbfinale

4-0 Siegertipps im Viertelfinale, und damit 7-1 in den Playoffs, die sich trotz teilweise wilder Spielverläufe als sehr favoritenlastig erweisen. Dagegen war das Ranking letzte Woche 0-4 gegen den Spread: Es erwartete durchwegs knappe Spiele, und es gab durchwegs knappe Spiele, allerdings alle letztlich mit 6 oder 7 Punkten Differenz.

Im Semifinale haben wir erneut zwei brutal enge Matchups: Carolina ist nur dank Heimvorteil gegen die Cardinals favorisiert. Und bei New England @ Denver müssen wir schon die dritte Nachkommastelle bemühen um zu erkennen, dass das Power-Ranking die Patriots mit 50.002% favorisiert.

NFL Wahrscheinlichkeiten Conference 2015-16

16 thoughts on “NFL Power Ranking 2015/16 | Divisional Playoffs

  1. Erstaunlich, dass Denver und New England absolut gleichauf sind. Meine subjektiven Augen sehen Brady gegen eine Bombendefense und Manning gegen eine gute Defense. Will heissen: Brady wird Mittel und Wege finden zu punkten. So sehr ich Peyton mag, so schwer kann ich es mir vorstellen, dass er mit Kubiaks „undercenter“-Spiel gegen Belichicks NE viele Punkte aufs Scoreboard bringt. Ganz ohne Arroganz – ich sehe Peyton keinen Pass in die Endzone werfen.

  2. Hat er letzte Woche auch nicht – und es war nicht notwendig. Wenn die Broncos in den entscheidenden Phasen so laufen können wie gegen die Steelers, dann kann das durchaus reichen. Ich sehe Denver ähnlich wie KC im Moment. Einen Rückstand von 2 Scores drehen sie kaum mehr, dafür fehlt die Explosivität. Aber erstmal den Vorsprung zu erarbeiten gegen die starke D, das ist keine einfache Sache. Obwohl grade die CBs, speziell Roby, gegen Pittsburgh teilweise desolat aussahen. Sollte ein enges Spiel werden solange Manning nicht wieder die Pick-Sixes auspackt. Und dafür hat er eigentlich genug Erfahrung.

  3. Peyton verdient es meiner Meinung nach nicht nach dieser desolaten Saison (Verletzung hin oder her) seinen zweiten Ring zu bekommen.
    Dass Denver da steht, wo man steht, verdankt es seiner harten Defense, einem ins kalte Wasser geworfenen B. Osweiler unter Center und massig Glück, gerade in den ersten Match Ups der Season, wo man gut und gerne auch mit 2-4 hätte dastehen können.
    Auf alle Fälle gedenke ich nicht mir die nächsten 15 Jahre mir Lobgesänge über Peyton anzuhören, der zwar zweifelsfrei einer der Besten ist/war aber im Moment wo es drauf ankam nie geliefert hat. Wer objektiv seine playoff performances in seinem Super Bowl Jahr betrachtet wird ebenso erkennen, dass das Holen der Lombardi Trophäe letzten Endes der Defense und Adam Viniateri geschuldet ist und nicht dem großen Peyton Manning

  4. Wenn dann eher noch dem Fakt, dass ihm in der SB Rex Grossman gegenüberstand. Aber wer es so weit schafft hat es auch verdient. Glück muss man immer haben. Denver hatte die Saison halt etwas mehr, aber das ist auch schon alles.

  5. @derphotoschopp: Keine Chance, dass die Colts ohne Manning das AFC-Finale gegen New England gewinnen. Trotz Pick-Six.

    Manning hat viele Jahre des Scheiterns, aber auch viele Jahre, in denen die Defense Stich ausgelassen hat.

    Brady wurde 2001 nur durch einen Knick im Regelbuch + einen unwahrscheinlichen Kick im Schneetreiben gerettet. Der eine Moment war mehr Vinatieri als Vinatieri 2006/07.
    Brady wurde 2003 erneut von Vinatieri (Viertelfinale gegen Tennessee) und der Defense (Semifinale gegen Manning) herausgerissen.

    Ein Roethlisberger hat sich 2005 seinen Superbowl-Ring nicht verdient, aber Defense + Trick Plays + Refs haben ihn rausgerissen.

    Auch die besten brauchen manchmal etwas Glück, das sie dafür entschädigt, dass sie in anderen Jahren vom Glück verlassen waren.

  6. Finde, wenn die Defense weiter einen sehr guten Job macht und Peyton das Spiel klug managt, wäre das auch absolut verdient. Glaube nur, selbst wenn die Broncos gg New England gewinnen sollten, wäre gegen die Panthers schluss.

  7. Green Bay 2010 könnte vielleicht argumentieren: Halbe Mannschaft die ganze Saison im Lazarett und in der Regular Season mit einem 10-6 Record bei 4-6 in engen Spielen. Dazu ein extrem beeindruckender Superbowl Sieg über Pittsburgh.
    Auf der anderen Seite natürlich ein 3-0 Record in One-Score Spielen in den Playoffs + bräuchte man Schützenhilfe um überhaupt in die Playoffs zu kommen.

    Oder Seattle 2013, vielleicht der dominanteste Superbowl Sieger seit New England 2004.

    Aber klar, jeder braucht im Saisonverlauf hie und da ein Quäntchen oder mehr Spielglück. Meistens mehr als ein Quäntchen.

  8. Ich sage nur, dass Manning mit einem Kader der so massiv ersatzgeschwächt ist, wie der manch anderer Teams, ohne wieder gewisse contender der letzten beiden Jahren zu nennen, nicht annähernd solche Stats und Siege einfahren würde.

    Es ist einfach ein Unterschied, ob man notgedrungen aus Spielern, die üblicherweise als Ersatz der Trainings Unit fungieren binnen weniger Tage essentielle Bestandteile des Teams formt bzw second and third stringer zu Clutch performern wandelt und Woche für Woche Siege einfährst (das ist natürlich eine Leistung, die sowohl Trainierstab als auch Team geschuldet ist) oder ob man hinter einen o-line zu steht die man an die US-amerikanisch-mexikanische Grenze stellen könnte, um den Zufluss illegaler Zuwanderer zu stoppen und dazu eine Passcatcher Duo mit Thomas und Thomas plus einer no1 würdigen defense hat, dass man sich selbst nur noch über die Rendite seiner nächsten Papa Johns oder Nation wide Werbung Gedanken machen muss.

  9. Thomas und Thomas?

    Und nach dieser „Unverdient“-Argumentation könnte man dann auch sagen, dass Mannings zweiter Ring eigentlich überfällig ist, weil er ja vor zwei Jahren eine der historisch besten Offenses auf den Platz brachte. Aber das ist dann vermutlich auch falsch, oder?

  10. Julius Thomas und Demaryius Thomas…

    Hätte er ihn vor zwei Jahren knapp verloren dann ja. Er hatte aber glaube ich fast den ersten Shutout der SB Geschichte.

    Außerdem habe ich oben diesbezüglich doch lang und breit erläutert, dass er hinter einer mittelmäßigen O-line und mit mittelmäßigen Passcatchern eben niemals diese Stats aufgestellt hätte. Und deshalb ja.

  11. Worauf beruht denn deine Beurteilung der O-lines von Manning? Meines wissens nach ist es nicht ganz einfach O-lines zu evaluieren. Und wie Hochkarätig die WR sind ist auch so eine Sache – im Moment „helfen“ sie mit überdurchschnittlicher Dropquote. Es ist halt immer die Frage – sehen WR und O-Line so gut aus, weil Manning so genial ist, oder ist Manning so genial (gewesen) weil Oline und WR so toll waren. – Die meisten sind sich da einig – und schaut man sich an, welchen „Erfolg“ Kubiak mit dieser Line in Bezug Laufspiel erzielt, gebe ich dir Recht, dass diese Line sicher nicht mittelmäßig ist, sondern ziemlich weit unten.
    Klar sind andere Teams ersatzgeschwächt – ist Denver teilweise auch (Defense) und die O-Line besteht sowie so nur aus 2nd und 3rd Stringern… und dieses JAhr gelingt es Manning eben nicht, diese funktionstüchtig zu machen…
    (PFF wertet Denver auch nicht allzu hoch:
    https://www.profootballfocus.com/blog/2016/01/20/pro-ranking-all-32-offensive-lines-this-season/)
    „That eight players got more than 100 snaps on the offensive line tells you all you need to know about their struggles with injury and problems finding a combination that worked. A real downgrade on what they’ve produced in years gone by, they lost Ryan Clady before the season, and never really recovered.“

    Meisterschaften sind nicht abhängig von der Einzelleistung eines Spielers – sonst hätten wir zuletzt sehr viele Texans Super Bowls gesehen…. Manning spielt im Moment unterdurchschnittlich – bekommt aber weder durch Playcalling, shemes, WR, RB oder O-line groß support. In früheren JAhren hat er teils überragend gespielt aber viel Pech gehabt. Sollte er jetzt Glück haben passt das schon….

  12. Das Thema Manning und Offensive Line hatten wir schon einmal auf diesem Blog in den Kommentaren:
    https://sidelinereporter.wordpress.com/2014/12/17/nfl-power-ranking-2014-week-15/#comment-14325

    Als Manning kam, hatte Indianapolis eine sensationell niedrige Sack-Rate. Als er ging, hätten sie über Nacht eine der schlechtesten.
    Vor seinem Wechsel nach Denver hatten die Broncos exorbitante Sack-Quoten. Als er kam, hatten sie von einem Tag auf den anderen die beste.

    Das legt den Schluss sehr nahe: Mannings Offensive Line ist die beste wegen Manning. Nicht umgekehrt.

  13. Der Punkt ist doch, New Englands Run-Defense ist gut mit Hightower, Collins und dem MONSTER Brown. Nur Easly fehlt, nachdem er eine richtig gute Saison gespielt hat. http://nesn.com/2015/10/dominique-easleys-explosive-first-step-for-patriots-comes-naturally/

    D.H. Die Broncos werden das Spiel eher nicht über den Lauf gewinnen.
    Die O-Line funktioniert nicht, solange Schofield noch Tackle spielt.

    Sowohl die Steelers als auch die Patriots haben einen guten „aus dem Team heraus“ produzierten Pass Rush. (Jones, Hightower, Sheard,…)
    Und der große Unterschied zwischen den Steelers und den Patriots ist, dass man vor allem die CB’s der Steelers in die Tonne kloppen kann, während die Patriots laut ProFootballFocus die TOP Secondary der Liga stellen. Mit 4.38 Yards pro Versuch gegen eine der schlechtesten Passverteidigungen über erlaubte Pass-Yards für den Gegner kommst du nicht gegen die Patiots an.
    https://www.teamrankings.com/nfl/stat/opponent-passing-yards-per-game
    https://www.profootballfocus.com/blog/2015/12/31/pro-top-10-nfl-secondaries-this-season-2/

    P.S.A: Don’t bet against Tom Brady in the Playoffs.

  14. Pingback: Vorschau AFC Championship Game 2015/16: New England Patriots @ Denver Broncos | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s