NFC Conference Championship 2015/16: Carolina Panthers – Arizona Cardinals live

Und damit steht die Superbowl-Paarung für den 7. Februar 2016 fest. Watchability NFC-Finale: 5/10.


[03h56] Endstand Carolina Panthers 49, Arizona Cardinals 15.

Damit haben wir in der Superbowl 2016 die beiden besten Defenses des Landes. Carolina ist dank besserer Offense und dank Superstar-QB Cameron Newton das etwas komplettere Team und dürfte als Favorit in die Partie gehen. Ich würde sagen, zwischen 3 und 5 Punkten.

[03h48] Interception gegen Arizona | Q4 4:30.

#7. INT #33 Boston.

[03h43] Touchdown Carolina.
Carolina 49, Arizona 15 | Q4 5:11.
21yds-INT Return #59 Kuechly.

Sechster Turnover. It is one of these days….

[03h38] Touchdown Carolina
Carolina 42, Arizona 15 | Q4 5:26.
5yds-TD Catch #17 Funchess.

5yds-„Bombe“ kannst du angesichts der Geschwindigkeit in dem Wurf nur sagen. Carolina nimmt Arizona nun nach Strich und Faden auseinander. Sargnagel.

[03h27] Interception gegen Arizona! Q4 11:53. Dritte Interception gegen Carson Palmer. FS #26 Coleman ist der Übeltäter. Ein wüster Drive, in dem drei oder vier der Palmer-Bälle hätten abgefangen werden können.

So geht es einer Offense, wenn sie im Prinzip in jedem Snap alles-oder-nichts spielen muss: Es wird Fehler geben.

[03h21] 3/out Carolina | Q4 12:58. 78 Sekunden von der Uhr genommen.

[03h14] Touchdown Arizona.
Carolina 34, Arizona 15 | Q4 14:16.
21yds-TD Catch Fells.

Cardinals spielen ein 4th/2 erfolgreich aus. Dann der TD über die Seam-Route für Fells + 2pts-Conversion. 10 Plays, 80 Yards, 2:52min.

Arizona wird aber zumindest einen Onside-Kick brauchen. Carolina sollte nun jedesmal darauf eingestellt sein, denn eine echte „Überraschung“ ist ein Onside-Kick nun nicht mehr.

Drittes Viertel

[03h09] Ende Q3 in Charlotte. Hervorragendes Viertel für Carolina, das in diesem Viertel 11:21 Minuten den Ball hielt und 10 Punkte abstaubte. Es geht den Panthers auch alles auf: Wo ein Fitzgerald zwei Drops fabriziert, fräst sich der scharfe Newton-Pass knapp oberhalb des Defensive Backs durch zu WR #19 Ginn, der trotz minimaler BErührung des Corners 39 Yards macht.

Es ist noch nicht komplett vorbei. Arizona braucht ein perfektes Spiel, aber 4 Drives können in 15 Minuten gespielt werden.

[03h03] Touchdown Carolina!
Carolina 34, Arizona 7 | Q3 2:08.
12yds-TD Run Cameron Newton.

Spektakulärer QB-Sweep Touchdown für Newton, abgeschlossen mit Salto vorwärts in die Endzone hinein. Die Entscheidung.

Rivera hätte im Anschluss auf 2pts gehen sollen, aber mir fehlt da etwas der Glaube, dass Arizona heute ein Comeback zünden kann.

[02h52] 3/out Arizona. 3rd Down, Palmer für Fitzgerald, aber der Ball wird noch mit einem Finger von DT Lotulelei abgefälscht – und rutscht somit Fitzgerald durch die Finger.

Seuche. Kein einfacher Ball für den Receiver, aber an einem glücklichen Tag fängt Fitzgerald den auch trotz Abfälschung.

[02h44] Fieldgoal Carolina.
Carolina 27, Arizona 7 | Q3 7:50.
21yds-FG Gano.

Eindrucksvoller erster Panther-Drive nach der Pause: 11 Plays, 80 Yards in 7:10min, völlig anderer Auftritt als letzte Woche, als man nur noch die Zeit runterlaufen ließ.

Newton geht sogar vereinzelt höhere Risiken ein und feuert scharfe Bälle in gute Deckungen. Vor allem TE Olsen lässt sich von der Cards-Defense nicht gern stoppen.

Zweites Viertel

[02h23] Halbzeit Carolina Panthers 24, Arizona Cardinals 7.

Wildes Spiel in den letzten Minuten mit so vielen Momentum-Swings, dass sogar Aikman nicht mehr nachkommt: Interception hier, Fumble da, INT zurück – wer hat noch nicht, wer will noch mal… VIER Turnovers gegen die Arizona Cardinals (2 INT, 2 Fumbles), die in den letzten beiden Drives jeweils im ersten Play den Ball abgegeben haben. Das hat ein bissl was von Delhomme 2008/09, als Delhomme ein ähnliches Turnover-Festival gegen die Cardinals veranstaltete – als Panther-QB.

Carolina ist die deutlich bessere Mannschaft in der ersten Halbzeit. Das fantastische Blitzing von DefCoord McDermott habe ich bereits hervorgehoben. Arizona macht 4.2yds/Play und kriegt keinen Rhythmus in sein Spiel. Die Defense bricht immer wieder ungeblockt durch. Allerdings muss man in Halbzeit 2 auf LB #58 Davis verzichten.

Carolina muss im Prinzip „nur“ so weiterspielen wie bisher. „Nur“ so wie „letzte Woche“. Arizona muss vermutlich nun noch riskanter spielen – sprich noch mehr Anfälligkeit gegen Turnovers. Aber wenn eine Offense ausgelegt ist, schnell und viele Punkte zu erzielen, dann die deep ball Offense von Bruce Arians.

Zuerst aber gilt: Carolinas Offense im ersten Ballbesitz der zweiten Hälfte stoppen.

[02h20] Interception gegen Carson Palmer!! Q2 0:49. Forcierter Wurf in eine nicht existente Zone. FS #26 Coleman kommt mit dem Ball runter. Artistische Interception.

Überraschenderweise knien die Panthers danach die Halbzeit ab – trotz zweier Timeouts. Auch wenn sie danach den Ball zuerst bekommen: Bizarr von Ron Rivera.

[02h19] Interception gegen Cam Newton! Q2 0:56. Und jetzt der Gegenschlag: Newton überfeuert einen eigentlich offenen TE #84 Dickson – und dahinter fällt der Ball dem wartenden CB #21 Peterson in den Schoß. Und ein Super-Return an die CAR 21.

[02h17] Fumble Palmer! Q2 1:47. Erster Snap, DE #95 Charles Johnson schlägt den Ball frei und dritter Turnover der Cards. Desaster.

[02h12] Touchdown Carolina!
Carolina 24, Arizona 7 | Q2 1:56.
1yds-TD Flug #1 Cameron Newton.

Panthers überpowern Arizona mit RB #28 Stewart über 17 und 23 Yards. An der Goalline geht das 3rd Down an „Air“ Newton, der mal wieder mit ausgestreckten Armen zum TD segelt – ohne Fumble. 5 Plays, 46 Yards.

[02h03] Turnover Arizona! Q2 4:45. Panther-Offense wird gestoppt. Kurzer Punt der Panthers, aber #21 Peterson fumbelt den Ball zurück an die Panthers.

Carolina beginnt damit an der ARZ 46.

[01h56] Touchdown Arizona!
Carolina 17, Arizona 6 | Q2 5:44.
1yds-TD Run #31 Johnson.

Cardinals grooven sich in die Partie: 10 Play, 79yds Drive, unterstützt von einer Facemask-Strafe gegen die Defense. QB Palmer bekommt nun einen Tick mehr Zeit, aber es gibt immer wieder diese Phasen, in denen 2 Panther ungeblockt durchbrechen und den Play kaputt machen.

Bei den Panthers musste LB #58 Davis runter – der bislang auffälligste Verteidiger. Davis ist bei allen A-Gap Blitzes dabei + zerstörte schon zwei Runs im Backfield. Davis geht mit möglicher Schulterverletzung in die Kabine.

[01h44] 3/out Carolina. Halbherzige Serie der Panthers inkl. eines billigen Drops und Arizona mit besserem Pass Rush.

[01h42] Fumble Carson palmer! Q2 12:43. 3rd Down, Palmers Pocket wird einmal mehr aufgemischt und Palmer rennt genau in den Sack rein: DT #98 Lotulelei macht den Dampf, DT #99 Short staubt den Sack ab – und mehr: Pamer fumbelt im Zuge dessen den Ball an die Panthers.

Erstes Viertel

[01h33] Ende Q1 in Charlotte. Wieder so ein Schnellstart der Panthers, die das Feld bereiten für die nächste Implosion. Blitzing und sicheres Tackling sind die Erfolgsrezepte der Defense. DefCoord McDermott scheint die Front Seven exzellent auf die Tendenzen der Cardinals eingestellt zu haben.

Die Offense bringt ihr Laufspiel durch und lässt keine Blitzer auf Cam Newton. Resultat ist ein erfolgreiches Laufspiel und der eine tiefe Pass zum TD.

[01h29] Touchdown Carolina!
Carolina 17, Arizona 0 | Q1 0:49.
86yds-TD Catch/Lauf #10 Brown.

Alle Zeit der Welt für Cam Newton in der Pocket, weil der Blitz der Cardinals locker aufgenommen wird. Newton kann warten, bis sich die lange Route von #10 Corey Brown entwickelt hat, und als er wirft, steht Brown nur noch gegen den desorientierten FS #26 Jefferson und kann unberührt durchlaufen zum TD.

[01h24] Punt Arizona. Cardinals versuchen sich schon als Trickspieler: Wildcat-Lauf, End Around. Beide Plays gehen schief. Im dritten Versuch fast eine INT durch CB #24 Norman.

[01h14] Touchdown Carolina!
Carolina 10, Arizona 0 | Q1 4:31.
22yds-Slalomlauf für #19 Ginn.

Ginn mit einem Slalomlauf, der vorhin in Kitzbühel für die Top-5 gereicht hätte: Interessanter End-Around Spielzug mit einem späten Flip zu #19 Ginn, der die Defense aussteigen lässt. 22yds Netto-Raumgewinn, aber Brutto in etwa 50yds. Chris Brown hat den Play hier schonmal beschrieben.

5 Plays, 49yds. Sehr „bodenständige“ Offense der Panthers bislang.

[01h07] Punt Arizona. Sehr auffällig in den ersten beiden Drives von Arizona ist die Arbeit der Panther-Defense, die immer wieder Blitzes schalten und Passrusher ohne Gegenspieler auf QB Palmer loslassen. Palmer lässt sich davon sichtlich irritieren und wirft teilweise wilde Pässe. Die tiefen Würfe sind alle meterweit am Ziel vorbei bzw. „Fast-INTs“.

Schon letzte Woche hatte Arizona Probleme mit dem Blitzing der Packers. Und nur mal so nebenbei: Panther-DefCoord McDermott ist ein Schüler vom Meister aller Blitzes, ex-Eagles DC Jim Johnson.

[01h02] Resultat der Abstimmung: 80% glauben an einen Cardinals-Sieg. Überraschend klar.

[00h56] Fieldgoal Carolina.
Carolina 3, Arizona 0 | Q1 9:30
45yds-FG Gano.

Viel Kontakt von DB #22 Jefferson im 3rd Down gegen TE #88 Olsen, aber keine Flaggen, weil in den Playoffs viel weniger Flaggen geworfen werden als in der Regular Season.

Dann müssen die Cards ein Timeout ziehen, weil beim Fieldgoal-Versuch 12 Mann am Feld stehen und im Fall einer Strafe der Drive verlängert worden wäre.

[00h50] 3/out Arizona. Palmer-Overthrow im 3rd Down.

Pregame

[00h40] Kai Pahl hat in seiner Vorschau auf das NFC-Finale Carolina Panthers – Arizona Cardinals von seiner persönlichen, sehr keimfreien Sicht auf beide Franchises geschrieben. Interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Für mich, der die NFL seit ca. 15 Jahren verfolgt, sind Panthers und Cardinals alles andere als graue Mäuse.

Für Carolina habe ich seit dem großartigen Superbowl-Run vor 12 Jahren einen ganz weichen Platz in meinem Herzen, und neben der grandiosen Defensive Line von damals war die Franchise auch Platz von Charakterköpfen wie Steve Smith, John Fox oder Julius Peppers – und heute QB Cameron Newton. Cam hat sich bei mir von der Reizfigur #1 zu einem meiner Lieblingsspieler entwickelt.

Ein anderer Lieblingsspieler steht heute auf der anderen Seite: WR Larry Fitzgerald, die treibende Kraft hinter einem anderen Freak-Superbowl Run – jener der Cards von 2008/09. Fitzgerald hatte letzte Woche eine weitere Sternstunde seiner großen Hall-of-Fame Karriere. Ich glaube, es gibt wenige NFL-Spieler, die mich charakterlich mehr ansprechen als Fitzgerald. Keine großen Worte, keine monströsen Tätowierungen, keine Skandale – ein sauberer Typ, und wäre Larry ein Kuschelbär, ich würde ihn mit ins Bett nehmen.

Ich würde es heute beiden Mannschaften gönnen. Ich würde beiden auch den Superbowl-Ring gönnen.

Der Ausgang ist für mich völlig offen, auch nachdem ich die einzigartige Analyse vom Kollegen Herrmann durchgelesen habe. Ich muss ins Blaue schießen und mit dem Bauch gehen.

Tipp: Arizona.

15 thoughts on “NFC Conference Championship 2015/16: Carolina Panthers – Arizona Cardinals live

  1. Hm, wirklich interessant. Mit geht es da ähnlich, also ähnlich wie korsakoff.
    Nachdem ich um die Jahre 2001/2002 irgendwie mit NFL in Berührung gekommen bin, so war es doch die Super Bowl zwischen den Pats und den Panthers, die mich letztlich endgültig mit dem Virus Football infizierte.
    Seitdem hatten die Panthers auch bei mir einen „ganz weichen Platz“ im Herzen. 😉
    Naja und auch wenn die Cardinals in der selben Division wie „meine“ Niners spielen, so konnte ich doch nie eine Aversion gegen diese aufbauen. Zu sympathisch und interessant waren sie irgendwie…
    Freu mich unglaublich auf das Spiel und würde beiden den Sieg (heute wie in zwei Wochen) gönnen…🙂

  2. Stecker daneben macht allerdings gerade den Eindruck als würde er gerade zum ersten Mal ein Football-Spiel sehen. Von Regeln keine Ahnung, Spiel läuft an ihm vorbei und niemand da der ihn auf den richtigen Weg zurückbringen kann. Bitter bitter bitter.

  3. Ja, unfassbar, dass der statt Esume das große Spiel kommentieren darf…😦
    Palmer scheint wirklich völlig neben der Spur zu sein, heute. Ohje, Ohje, wie geht das denn weiter?

  4. @ran: Beim Duo Buschmann/Stecker soll Stecker der Experte sein, hust hust😀 wobei ich sagen muss, dass Buschmann irgendwie von Sendung zu Sendug zynischer/lustloser wirkt und dass ein Touchdown automatisch reviewed wird, kann man nach 6 Monaten Kommentatorenjob auch schon wissen….

    @Spiel: Bizarr. Mit der Vorstellung werden die Cards gegen Denvers Monster-Defense gefühlt ca. 0-6 Punkte machen.

    @Ticker: Wie immer sehr köstlich zu lesen nebenbei! weiter so🙂

  5. DIe Lustlosigjgkeit ist es, die mich bei Buschmann störrt, und ich bin ganz froh gerade Gamepass zu haben. Andererseits Esume und co waren im ersten spiel wirklich topp. Auch wenn er manchmal etwas konservativ ist und es manchmal etwas übertreibt mit der FAchsprache… Aber es ist schon super, wenn der Kommentator nicht den Runningback runterputzt, sondern erkennt, dass der TAckle mist gebaut hat.

  6. CArolina scheint endlich gelernt zu haben.

    Diese Newton Raketen über 30 yards sind immer wieder beeindruckend.

    Denver wird es schwer haben – von der Explosivität der Offense sind beide Teams hier auf einem anderen Level

  7. vor allem haben die Panthers ein viel bessere OL als die Pats. Da geht mit 4 Rushern längst nicht so viel.

  8. jup, aber da würde ich erstmal abwarten wollen- wie Demarcus Ware LT Vollmer nass gemacht hat war schon krass. UNd Vollmer gilt als einer der besten LT….

  9. So, das dürfte es jetzt aber auch endgültig gewesen sein. Hätt ich ja nicht gedacht, dass das so ne klare Kiste wird. Aber gut, freut mich auf jeden Fall sehr für die Panthers.🙂
    Gut Nacht an alle, die noch ausharren

  10. saftige abschlachtung ist das hier jetzt. ich hoffe die broncos werden im super bowl die nächsten sein

  11. @panthers: dass Vollmer als einer der besten LT gilt, hör ich auch zum ersten Mal. Normalerweise (bis zur Verletzung des etatmäßigen LT Nate Solder) hat Vollmer RT gespielt – das zugegebenermaßen ziemlich gut. Aber als einer der besten LT gilt er mMn leider nicht. Das könnte ein sehr spannendes Match-Up werden, Denvers Passrush gegen die O-Line der Panthers.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s