Die richtige Art

Vergangene Woche ist die holländische Überfigur Johan Cruyff gestorben. Sein Tod hat teilweise heftige Reaktionen ausgelöst. Die Elogen auf sein Leben und sein Wirken, im Fußball und darüber hinaus, sind lang und können unmöglich in einem einzigen Eintrag zusammengefasst werden.

Cruyff war für mich immer ein Symbol gegen die Mentalität Der Zweck heiligt die Mittel. Er war ein Symbol, aktiv seine Chance zu ergreifen anstatt zu zerstören, zynisch auf den Gegner zu reagieren. Er war für mich ein Symbol für die positive Art, an eine Herausforderung heranzutreten.

Cruyff blieb, in Titeln gemessen, in Ergebnissen gemessen, unvollendet. Er verlor das wichtigste Spiel seines Lebens, das WM-Finale 1974. Und doch kommt niemand auf die Idee, Cruyff, der Figur, daraus einen Strick zu drehen.

Denn Sport ist zwar leistungsorientiert, aber eben nicht ausschließlich. Sport ist mehr. Fußball ist mehr.

Cruyff-Fußball war auf Fluss aufgebaut, nicht auf Momente. Das ist der zentrale Unterschied. Er war darauf aufgebaut, das Heft des Handelns selbst in die Hand zu nehmen. Er war darauf aufgebaut, kreativ etwas aufzubauen anstatt zu zerstören, nur auf das Resultat zu schielen und im rechten Moment zuzuschlagen.

Im übertragenen Sinne kann man die Mentalität Cruyffs auch als Ansage gegen die Heuschrecken-Kultur verstehen. Damit ist sie für mich auch zu einer über das Spielfeld hinaus verwendbaren Einstellung geworden.

Ergebnis ist nicht alles. Das gilt nicht nur für den Sport. RIP Cruyff. Deine Idee wird weiterleben und sich durchsetzen.

3 thoughts on “Die richtige Art

  1. Cruijff war so sehr Idealist, dass er beim WM Finale 2010 den Spaniern die Daumen hielt, weil sie den besseren Fußball spielten. Wie sehr muss ihn geschmerzt haben, dass just seine Holländer seit einigen Jahren ihren -SEINEN- Weg verlassen haben und genau zu jenen Zynikern übergelaufen sind, die er so verschmäht hat.

    Das Gute: Der „richtige“ Fußball hat sich in den letzten Jahren schon durchgesetzt. Ausnahmen bestätigen die Regel🙂

  2. Jagro: Ja, das Finale werde ich nie vergessen. Mit der Sohle in den Brustkorb des Gegners. Wow. Die Oranje hat da genau das Gegenteil von Cruyff-fussball gezeigt. Schade eigentlich, denn das Talent anständig zu spielen hätten sie gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s