College Football 2016, Spieltag 1: Der Montag

Abschluss von Gameday 1 heute Nacht.


#4 Florida State Seminoles vs #11 Ole Miss Rebels kommt ab 2h bei SPORT1 US und im ESPN-Player aus der Citrus Bowl in Orlando. Der 1te Spieltag war nicht arm an Überraschungen bzw. unerwartet knappen und glücklichen Favoritensiegen. Heute treffen Mitfavoriten in ACC und SEC aufeinander – und beide Conferences gaben ein gemischtes Bild ab.


In der ACC mühte sich #2 Clemson zu einem knappen 19-13 Sieg über Auburn, inklusive eines etwas glücklich verteidigten Hail Mary Passes in allerletzter Sekunde.

#19 Louisville hielt sich beim 70-14 gegen Charlotte schadlos. Aber z.B. Virginia verlor im ersten Spiel unter Bronco Mendenhall sensationell 20-37 gegen das unterklassige Richmond.

In der SEC dominiert natürlich #1 Alabama mit seinem Kantersieg über USC das Bild, aber dahinter wackelten einige Anwärter. #5 LSU verlor gegen Wisconsin, Mississippi State verlor gegen das unterklassige South Alabama.

Die SEC East gab ein jämmerliches Bild ab: #9 Tennessee brauchte eine vom Gegner geschenkte Overtime, um Appalachian State zu schlagen, #25 Florida brachte gegen UMass gerade mal einen 24-7 Sieg zustande, und #18 Georgia hatte beim 33-24 über #22 UNC auch mehr Probleme als angenommen.

Da wirkt der überzeugende (trotz Overtime) Heimsieg von Texas A&M gegen #16 UCLA fast schon wie ein positiver Ausreißer der SEC.


Jetzt der Abschluss mit dem auf dem Papier besten Matchup des Wochenendes. Ole Miss mit seiner zeckigen, schnellen Defense und seinem QB Chad Kelly gegen FSU, das unter Jimbo Fisher zu den Mannschaften gehört, die Alabama bzw. einer NFL-Mannschaft am ähnlichsten sieht: Wuchtig in allen Phasen des Spiels, überwältigende Offensive Line, reife Quarterbacks, großer Zug Richtung Quarterback in der Defense.

Der Seminoles-QB für 2016 scheint mit QB Deondre Francois ein Freshman zu sein. Francois gilt als „double threat“, Läufer und Werfer. Viel Tape von Francois wird Ole Miss nicht haben – insofern ist eine Vorbereitung schwierig. Mobile Quarterbacks unterstüzten häufig das eigene Laufspiel und die Produktivität des Running Backs – als ob RB Dalvin Cook mit seinen 7.4yds/Carry das überhaupt notwendig hätte: Cook gilt als einer der heißesten Anwärter auf die Heisman Trophy.

Ich würde FSU in der Partie favorisieren, was auch immer das nach diesem Auftaktwochenende zu bedeuten hat.

4 thoughts on “College Football 2016, Spieltag 1: Der Montag

  1. Wir sind heute Abend im Stadion live dabei und freuen uns auf ein, hoffentlich großartiges Spiel. GO NOLES!!!

  2. Keine Ahnung wie dieses Game aus geht, aber was da zu Beginn des dritten Viertels ab geht macht eben die Unberechenbarkeit und die Faszination des College Footballs aus. Einfach tolle Show für uns Zuschauer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s