Jacksonville Jaguars – Indianapolis Colts live

[18h51] Endstand Jacksonville Jaguars 30, Indianapolis Colts 27.

Erster Saisonsieg für Jacksonville, wo Head Coach Bradley gerade noch den Kopf aus der Schlinge zieht. Für wie lange, wird sich zeigen. Dafür dürfte auf der anderen Seite Chuck Pagano angezählt sein. Pagano ist eine Katze mit sieben Leben, aber das war eine derart absurde Vorstellung der Colts, dass ich nichts für unmöglich halte.

Colts mit 4.0 NY/A im Passspiel. QB Luck ist nicht zu beneiden in dieser komplett dysfunktionalen Offense. Luck wirkt auch gar nicht mehr wie der Spieler mit dem Selbstverständnis von vor 2-3 Jahren. Wir riskieren hier, dass sich einer der Stars der Liga in ein Loch spielt, aus dem er nicht mehr heraus kommt.

Jacksonville mit 5.4 NY/A Passspiel nur unwesentlich besser. Die Offense besteht in WR Robinson aus einem Alleinunterhalter und zehn Statisten. QB Bortles eine einzige Enttäuschung. Bortles‘ Scrambling war noch das beste abseits der Pässe für Robinson.

[18h48] Punt Jaguars | Q4 0:26. Ball kullert in der Redzone sekundenlang.

Fassungslos, dass die Colts nicht wenigstens einen Mann hinten renigestellt haben um per Fair Catch Sekunden zu sparen.

[18h44] Turnover on Downs Colts! Q4 1:36

WR Hilton im 3rd Down ein halbes Yard zu kurz, weil er die Hand zu spät ausstreckt. Dann 4th/0.5, Luck bekommt sogar etwas Platz und könnte sogar die zwei Schritte zum 1st Down laufen.

Luck mit einem geschaufelten Pass für TE Allen, der den Ball fallen lässt.

WR Hilton wäre downfield komplett offen gewesen.

96 Sekunden bleiben. 2 Timeouts für die Colts.

[18h37] Punt Jaguars | Q4 2:31. Unterirische Serie der Jaguars: Runningback geht aus dem Feld, dann Incompletion im 3rd Down.

Punt kullert gerade so in die Endzone, deshalb Touchback und 80 Yards für die Colts zu Ausgleich oder Sieg.

[18h33] Jacksonville 30, Indianapolis 27 | Q4 3:03. 64yds-TD Catch WR #15 Dorsett. Coverage-Kollaps der Jaguars, weil CB #20 Ramsey zu lange mit den Augen auf Luck hängt und Dorsett sich in den 2sek 20m Vorsprung herausholt.

Grober Schnitzer von Ramsey, nachdem Indianapolis in den zwei Minuten davor nur kurze Completions anbringen konnte.

Drei Timeouts noch für beide Teams.

[18h25] Jacksonville 30, Indianapolis 20 | Q4 5:03. 42yds-TD Catch/Run WR #88 Hurns. Holla, die Waldfee! Hurns nimmt einen kurzen Screenpass auf, der heranrauschende CB greift ins Leere, und danach reicht Hurns ein Vorblocker gegen vier Colts-Verteidiger aus um quer über das Feld zum Touchdown zu laufen.

Macht das Loch nun doch immens tief für Indianapolis.

[18h18] Jacksonville 23, Indianapols 20 | Q4 7:06. 2yds-TD Catch WR #13 Hilton. Ein starker Colts-Drive: 12 Plays, 78 Yards. Lauf und Pass kommen zum Erfolg.

Unterstützt ist der Drive durch eine 24yds-DPI gegen CB #24 House – eine zu harte Strafe in meinen Augen. Aber die Colts hätten so oder so gegen die kollabierenden Jaguars gescort.

Next Up: Der genickbrechende Turnover von QB Blake Bortles.

[18h07] Punt Jaguars | Q4 12:37. Viele Incompletions von QB Bortles. Jaguars nehmen nur rund zwei Minuten von der Uhr.

Wenn die Colts jetzt erneut auf Touchdown gehen…

[17h57] Jacksonville 23, Indianapolis 13 | Q4 14:48. 1yds-Run RB Frank Gore. Jaguars-FS #37 Cyprien mit einem seiner vielen Fehler in Coverage, muss an der JAX 1 eine DPI gegen TE Allen begehen. Colts nutzen das Geschenk zum TD.

Drittes Viertel

[17h55] Ende Q3. Die Colts haben die Offense umgestellt, spielen jetzt Hurry-Up und snappen den Ball jeweils mit ca. 25 Sekunden auf der Play-Clock. Das führt zu einem Drive, der in entfernter Fieldgoal-Reichweite ist.

Aber die Colts brauchen mehr. Sie müssen im Prinzip hier einen Touchdown scoren.

[17h42] Jacksonville 23, Indianapolis 6 | Q3 2:51. 49yds-FG Myers. Jaguars mit einem verwerteten 4th/3 an der 38yds-Line. Colts wieder mit einem Personal-Foul wegen zu spätem Hit gegen QB Bortles.

[17h35] Punt Colts. LB Poluszny mit dem Sack gegen QB Luck. Luck serviert quasi im Fallen mit viel Geschick noch den Pass an TE Doyle, der in die Redzone durchläuft, aber der Video-Review zeigt Lucks Knie am Boden. Also Punt.

[17h26] Jacksonville 20, Indianapolis Colts 6 | Q3 11:50. 46yds-FG Myers. Ein annähernd vernünftiger Drive der Jaguars diesmal: Schön designte Play-Action Pässe, mit denen man die Colts-Defense auseinandernehmen kann.

Aber auch zwei Drops von WR Robinson: Einmal tief bei einem zugegeben schwierigen Catch. Einmal bei 3rd Down, was im Nachgang zum Fieldgoalversuch führt.

Weiterhin null Druck der Colts auf QB Bortles.

Halbzeit

[17h09] Halbzeit Jacksonville Jaguars 17, Indianapolis Colts 6

Das ist eines der Spiele, nach denen man umso mehr zu schätzen weiß, was z.B. die New England Patriots seit Jahren veranstalten. Das ist ein Spiel zweier unterdurchschnittlicher NFL-Teams. Der vermeintlich beste Spieler am Platz, QB Andrew Luck, ist ein Nonfaktor, weil er hinter einer unterirdischen Offense Line platt gemacht wird. Es ist eine Schande, wie die Colts die besten Jahre ihres Superstar-QBs vergeuden.

Eine strafbare Schande.

[17h06] Jacksonville 17, Indianapolis 6 | Q2 0:00. 23yds-FG Myers. Bizarro-Drive: 8 Plyas, 75 Yards, unterstützt in kritischen Momenten durch Strafen der Colts: Schubsen außerhalb des Spielfelds, 15 Yards. DPI gegen CB Antonio „Browner“ Cromartie, 12 Yards. Holding gegen Browner-Cromartie, 5 Yards.

QB Bortles mit einem annähernd katastrophalen Sack, der die Jaguars ein Timeout kostet und sie in die Bredouille bringt. Dann noch 7 Sekunden zu spielen, keine Timeouts mehr, Bortles mit einem 3-Yards (!) Passversuch links raus um das Fieldgoal von 26 auf 23 Yards zu verkürzen. Warum kein Versuch in die Endzone?

[16h56] Punt Colts | Q2 1:06. Scheußlicher Drive der Colts: Sack gegen QB Luck, dann eine Incompletion im 3rd Down.

Mit dieser Offensive Line können die Colts ihre Ambitionen abschreiben.

[16h46] Jacksonville 14, Indianapolis 6 | Q2 4:09. 1yds-QB Run Bortles. 10 Plays, 75 Yards Drive für Jacksonville.

Das fühlte sich holprig an. Jacksonvilles bester Offense-Spielzug ist aktuell ein 8yds-Scramble von QB Bortles, weil sich kein Wide Receiver freigelaufen kriegt.

Die Offensive Line der Jags ist ein Torso, Laufspiel wird in jedem Versuch bereits im Backfield niedergemacht. Auf Wide Receiver ist das die Einmann-Show von WR #15 Allen Robinson, der sich gegen CB #25 Patrick Robinson einige Male durchsetzen kann – das sind die einzigen Pass Plays, die funktionieren.

[16h30] Jacksonville 7, Indianapolis 6 | Q2 8:57. 49yds-FG Vinatieri. Wieder ein Drop, TE Allen flutscht der Ball durch die Finger, der 5te Drop eines Colts.

[16h25] Die Qualität des bisher Gebotenen ist unterwältigend.

Jacksonville führt 7-3. Die Jaguars-Drives: Zweimal 3/out, einmal eine Interception ihres Defensive End #91 Ngakoue bzw. die daraus resultierende gute Feldposition genutzt und in 24 Yards zum Touchdown marschiert.

Indianapolis spielt eine Offense, die einer schnelcht geölten Maschine nahe kommt. Jeder zweite Pass wird gesdroppt, QB Luck entsprechend mit weniger als 50% Completion Rate.

Jacksonvilles Defense begeht schlechte Penalties wie z.B. eine DPI gegen CB House, deswegen marschieren die Colts aktuell wieder in Richtung Redzone.

Dann müssen die Colts eine Auszeit ziehen, weil die Offense in 40 Sekunden nicht ihre Aufstellung einnimmt.

[16h20] Moin. Einstieg ins zweite Viertel im ersten Wembley-Spiel des Jahres, Jacksonville Jaguars vs Indianapolis Colts.

5 thoughts on “Jacksonville Jaguars – Indianapolis Colts live

  1. Ich seh’s schon kommen: Die Colts quetschen noch ein FG raus und wir dürfen dann noch eine OT ‚genießen‘.

  2. Die Colts haben einfach ein katastrophales Management. Sie haben Luck und ein paar annehmbare Passempfänger. Vorher hab ich schon ein nettes Twitter Zitat gelesen, das sinngemäß lautete: Ohne den QB haben die Colts den mit Abstand schlechtesten Kader der gesamten Liga.
    Ich denke da ist durchaus was dran.

  3. „mit Abstand“ ist etwas harsch, aber auf jeden Fall ein unterdurchschnittlich besetzter Kader mit einem ganz großen Knackpunkt: Es gibt keine Offensive Line. Dadurch wird auch Luck schlechter – und ich sehe durchaus die Gefahr, dass diese Katastrophen-OL Luck zerstören wird – körperlich oder mental.

  4. Ja, das „mit Abstand schlechteste“ ist natürlich übertrieben, dazu ist die NFL sowieso zu ausgeglichen. Aber wie du schon gesagt hast, sie haben halt überhaupt keine O-Line und auch die Front 7 ist eine Katastrophe. Es ist definitiv sehr schade für Luck, bei einer funktionierenden Franchise würde seine Karriere wohl anders aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s