Samstagsvorschauer 2016, Week 12

Letzter Zwischenstopp vor dem Rivalry-Weekend nächste Woche mit zig großen Lokalderbys. Woche 12 bringt uns im College Football kein ganz großes Spitzenspiel, wird aber den Teppich bereiten für den letzten Spieltag.

Das Playoffrennen ist nach der 10-36 Schlappe von #5 Louisville am Donnerstag in Houston um ein Team ärmer geworden. Schwer vorstellbar, dass Louisville nach so einem Debakel gegen einen guten, aber nicht überragenden Mid Major, noch im Rennen bleiben kann.

Das größte Spiel heute ist um 02h der Big-12 Schlager #14 West Virginia – #9 Oklahoma, live bei SPORT1 US. West Virginia hat 8-1 Bilanz und 5-1 in der Conference. Oklahoma ist in der Big 12 mit 7-0 noch ungeschlagen, aber nach bitteren Pleiten außerhalb der Conference gegen Houston und Ohio State nur 8-2 in der Gesamtbilanz.

Oklahoma, mein Preseason-Favorit, schmierte gleich am ersten Wochenende gegen die Houston Cougars ab. Dabei zeichneten sich eklatante Defense-Probleme ab, sowie eine sehr eindimensionale Offense, in der QB Baker Mayfield ohne ein offensichtliches #1-Anspielziel verwirrt war. Mayfield scrambelte in der frühen Saisonphase sehr häufig lange und zögerlich hinter der Anspiellinie übers Feld ehe er Notpässe in Aus werfen musste, weil der Spielzug längst kollabiert war. Das zog sich durch die ersten Wochen.

Seit Oktober hat sich Mayfield stabilisiert. Auch mit dem Druck, aufgrund einer wackeligen Defense zwingend hoch zu punkten, konnte Mayfield umgehen, und er hat das beste QBR landesweit seit Anfang Oktober.

In West Virginia weht Head Coach seit etwa zwei Jahren ein eher rauer Wind entgegen, aber ich bin mir nicht sicher, warum: Die Mannschaft hat ihren Groove seit eineinhalb Jahren gefunden und spielt zum ersten Mal in der Ära Holgorsen auch anständige Defense. Letzte Woche z.B. konnte RB Freeman von Texas exzellent unter Kontrolle gehalten werden.

In der Offense ist West Virginia sehr von den Launen von QB Skyler Howard abhängig. Howard spielte hervorragende erste zwei Monate, ehe er Ende Oktober gegen Oklahoma State zwei Interceptions in der eigenen Hälfte fabrizierte, die letztlich den Sieg kosteten. Letzte Woche gegen Texas gleich drei vogelwilde INTs von Howard – letztlich reichte es noch zu einem 24-20 Sieg, aber knappe Siege werden die Pollster nicht beeindrucken.

Der Sieger der Partie kann noch auf ein Schwarzmarkt-Ticket für die Playoffs hoffen. Eine Auswahl weiterer relevanter Spiele:

18h

Michigan State – #2 Ohio State. Kein Weg dran vorbei: Ohio State muss zwingend gewinnen. Schon letztes Jahr ging man als haushoher Favorit in das Duell mit Michigan State und verlor sensationell 14-17 und damit auch das Recht in den Playoffs teilzunehmen. Diesmal wäre eine Pleite gegen ein kaputtes Michigan State eine fast noch größere Überraschung.

Purdue – #7 Wisconsin (SPORT1 US). Wisconsin darf sich keine weiteren Niederlagen erlauben, will es um Big-Ten Krone und Playoffs mitspielen.
TCU – #11 Oklahoma State. OSU hat noch Außenseiterchancen auf die Playoffs, braucht dafür aber überzeugende Kantersiege. Die Partie @TCU ist bei uns nicht zu sehen.

19h

#16 LSU – #23 Florida (ESPN Player). Das Nachholspiel nach dem während der Hurrikansaison abgesagten Spiel im Oktober. Die Partie musste die SEC schon allein aus Imagegründen nachholen lassen, da ansonsten die Florida Gators sich quasi „am grünen Tisch“ für das SEC-Finale zu qualifizieren drohten. Für Florida beschissen gelaufen: Die Partie muss nun auswärts @LSU ausgetragen werden, nachdem LSU einer Verlegung nur unter der Prämisse eines Heimspiels zugestimmt hatte.

Die SEC East gilt als erbärmlich. LSU im Westen dagegen hat landesweit trotz bereits drei Pleiten einen Ruf einer unterschätzten Mannschaft, die als hoher Favorit gegen Florida ins Rennen geht. Die Angst vor einem möglichen psychischen Knacks nach dem unglaublichen 0-10 gegen Alabama konnte letzte Woche mit einem 38-10 gegen Arkansas aus dem Weg geräumt werden: LSU cruiste souverän durch.

21h30

#3 Michigan – Indiana. Michigan eine Woche nach der verblüffenden Niederlage @Iowa. Die Wolverines sind in den Rankings aber auf #3 geblieben. Dazu im TV: Syracuse – #17 Florida State (SPORT1 US).

#10 Colorado – #22 Washington State (bei FOX). Beide spielen noch um den Divisionssieg in ihrer jeweiligen Pac-12 Division mit: Colorado im Süden, Wazzou im Norden. Wir könnten in ein paar Wochen also sogar ein Re-Match im Conference-Finale sehen. Und: Beide waren jahrelang Fußabtreter, hoffnungslose Fälle in einem sich rasant entwickelnden College Football.

Um 21h30 spielt auch der noch ungeschlagene Mid Major #21 Western Michigan Broncos gegen die Buffalo Bulls. WMU: 10-0 und an #21, und das, obwohl der Strength of Record dieses Teams die #10 im Lande ist. Ein klares Statement der Eliten.

1h

Wake Forest – #4 Clemson. Clemson ist eine Woche nach der Pleite gegen Pitt angespannt. Ein Sieg bei Wake Forest bringt die Finalqualifikation in der ACC, aber Achtung: Wake mag letzte Woche 12-44 gegen Louisville verloren haben, führte aber im Schlussviertel noch immer 12-10 ehe man einbrach.

#1 Alabama – Chattanooga. Ich glaube nicht, dass Alabama dreistellig gewinnen wird. Es riecht eher nach einem 49-0 mit weißen Fähnchen und verkürzter zweiter Halbzeit.

1h30

#6 Washington – Arizona State (bei FOX). Washington, der Playoffkandidat, kann sich keine weitere Niederlage erlauben. Washington, der Pac-12 Finalanwärter, schielt dagegen vor allem auf die nächste Woche, den Apple Cup bei Washington State. Insofern ein „Trap Game“.

2h

Rutgers – #8 Penn State. Penn State und seine famose Geschiche…. Rutgers ist diese Saison Kanonenfutter. Letzte Woche verlor man gegen Michigan State 0-49, was in jeder Saison akzeptabel klingt, außer in 2016.

#14 West Virginia – #9 Oklahoma (SPORT1 US). Siehe Preview eingangs.

One thought on “Samstagsvorschauer 2016, Week 12

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s