NFL zum Abendessen: Woche 14 im Liveblog

Schluss hier oben. Man hört sich morgen bei den Sofa-Quarterbacks.


[22h21] Die Colts brauchen ein kleines Wunder um die Playoffs zu erreichen:

Das in einer unterirdischen Division und mit dem mit Abstand besten Quarterback.

[22h15] Bills haben mittlerweile auf 27-20 verkürzt. Dann ein sehr geiler Onside Kick:

[22h14] Sensation! 4th&1, Druck auf Luck und der Ball ist incomplete!

Bizarro-Playcall der Colts, der für viel Hohn sorgen wird. Texans gewinnen 22-17 gegen die Colts und übernehmen mit 7-6 die Führung in der AFC South.

[22h13] Wentz vergeigt die Comeback-Chance der Eagles. Redskins 27, Eagles 22.

[22h06] Tennessee Titans gewinnen 13-10 gegen die Denver Broncos.

Tennessee damit 7-6. Denver damit 8-5. Denver ist ein verschossenes Panthers-Fieldgoal und den PAT-Return in New Orleans von 6-7 entfernt.

[22h04] Texans mit 4th/inches Situation 3:24 vor Schluss in der gegnerischen Redzone.

Sie führen 19-17.

Sie kicken ein Fieldgoal anstelle auszuspielen. Erhöhen auf 22-17.

Jetzt kommt Andrew Luck aufs Feld.

[21h58] Turnover on Downs Chicago
Bears begehen sagenhaft viele Holding-Strafen und sehen sich plötzlich einem 1st/30 gegenüber. Das führt letztlich zu einem Turnover on Downs 18 Sekunden vor Spielende.

Detroit Lions gewinnen und sind 9-4. Achter Comeback-Sieg, aber wieder keine überzeugende Vorstellung.

[21h52] Bears sind schon in Gegners Platzhälfte angelangt. 53 Sekunden verbleiben.

[21h48] Touchdown Buffalo
Buffalo 13, Pittsburgh 24 | Q4 6:49
40yds-TD Catch #85 Clay

Extrapunkt missed.

[21h45] Phil Simms vor einer Stunde: „Die Bills können den Ball weder laufen noch werfen.“

Jetzt: „Bills haben die vielseitigste und am meisten entwickelte Offense der NFL.“

[21h43] Touchdown Detroit
Detroit 20, Chicago 17 | Q4 3:17
7yds Scramble-TD QB #9 Stafford

76-Yards Drive der Lions zum Touchdown, unterstützt durch zwei große Bears-Strafen, die Facemask und DPI im 3rd Down begehen.

WR Boldin mit einem weiteren wertvollen Catch zum 1st Down. Dann 2nd/Goal, Stafford unter Druck, reißt sich am Riemen und scrambelt durch zwei Verteidiger hindurch zum TD.

[21h39] Fieldgoal Steelers
Buffalo 7, Pittsburgh 24 | Q4 12:53

Entscheidung. Offene Frage: Darf Bell im Spiel bleiben.

[21h35] Interception gegen Tyrod Taylor
Tiefer Passversuch für Goodwin, INT durch CB #25 Burns.

[21h32] Touchdown Chicago
Detroit 13, Chicago 17 | Q4 7:07
24yds-INT Return TD #22 LeBlanc

Stafford bereitet das Feld für das nächste Comeback: #22 LeBlanc springt in einen unbedachten Pass und returniert unberührt zum TD.

[21h29] Interception #3 gegen Roethlisberger! Q3 13:43
Bills-Defense hält ihre Mannschaft einmal mehr im Spiel: Steelers bei 14-Punkte Führung in Fieldgoal-Aufstellung, aber die Defense begeht eine Strafe und erlaubt Pittsburgh eine weitere Serie an Downs und 1st/Goal.

Alles Berechnung.

Denn zwei Plays später wird Roethlisberger, im Versuch einen Ball in die Endzone zu lupfen, von #53 Brown ausgetrickst, und Brown macht die dritte INT gegen Big Ben.

Schon ein Fieldgoal hätte die Partie beendet. Die INT hält Buffalo zumindest theoretisch am Leben.

[21h27] Punt Bears | Q4 8:02
Sack der Lions-Defense im 3rd/9 gegen QB Barkley, #61 Hyder macht den Sack. Lions führen weiterhin 13-10, bekommen nun tief in der eigenen Hälfte den Ball.

[21h15] Aus Colts – Texans:

Damit erneut keine Punkte für die Bills. Passiert, wenn man DE Clowney mit einem Tight End blocken möchte.

[21h13] 3/out Bills
CB Cockrell mit der Pass-Defense gegen WR/TE #85 Clay.

[21h06] Touchdown Pittsburgh
Buffalo 7, Pittsburgh 21 | Q3 5:28
5yds-Run RB #26

82yds-Drive der Steelers, und 72 Yards davon kommen von Bell, der so spielend leicht durch die Defense tänzelt, dass es je nach Zuneigung ein Genuss oder eine Schande ist.

Da die Bills-Offense drei Meter unter der Erde liegt, halte ich diesen Score schon fast für die Entscheidung in dieser Partie.

[20h53] Punt Buffalo
Fortsetzung von Halbzeit 1: Steelers-Front 7 dominiert die Buffalo Offense, die kein Laufspiel hinkriegt und deren einziger verlässlicher Wide Receiver #14 Watkins ist.

[20h43] Spielfeld in Buffalo ist nun schneefrei. Schneeräumungsdienst delivered von John Deere Traktoren.

Halbzeit

[20h30] Halbzeit andernorts:

Detroit 10, Chicago 3. Lions mit einer 23/9 Pass-Lauf Ratio, sind die bessere Mannschaft, können sich in einer eher schwachen Partie aber erst mit dem Scoring-Drive kurz vor der Pause etwas absetzen. WR Boldin der bislang entscheidende Mann.

Tennessee 13, Denver 0. 26 Rushes für 138 Yards für die Titans.

Miami 14, Arizona 6. Bereits 5 Turnovers in der Regenschlacht in Miami. Die Qualität des Gebotenen kann man in etwa an diesem Play ablesen:

Carolina 20, San Diego 0 (noch 3 min zu spielen). Fortsetzung der Verletzungsmisere bei den Chargers, die heute schon RB Gordon und DE Bosa vorgeben müssen. Aus Panthers-Sicht läuft der Hase: Defense erzwingt 3 Turnover, Offense verwertet die kurzen Feldpositionen zu 2 TD + 3 FG.

Cleveland 0, Cincinnati 20. Ein Schritt näher an 0-16.
Philadelphia 13, Washington 7.
Fletcher Cox hat einen Sack!
Jacksonville 9, Minnesota 9.
Indianapolis 3, Houston 13. Luck ist 9/22 für 91 Yards. Osweiler auf der Gegenseite mit gewohnt schwachen Stats, aber Texans führen in einer offensichtlich unansehnlichen Partie.

[20h25] Halbzeit Buffalo Bills 7, Pittsburgh Steelers 14

Eine Halbzeitführung, die sich zu knapp anfühlt, denn die Steelers dominieren die Partie in Buffalo eigentlich nach Belieben: 39 Snaps, 239 Yards, 6.1yds/Play, während die Bills nur 3.4yds/Play machen und in 24 Snaps erst 81 Yards Offense aufs Feld gebracht haben.

Bei den Steelers beeindruckt vor allem RB LeVeon Bell, aber auch WR Brown hatte einen famosen Catch in engster Deckung.

Dass Buffalo noch im Spiel ist, liegt an den beiden INT in der Defense: Die erste raubte den Steelers eine sichere Scoring-Chance tief in der gegnerischen Redzone. Die zweite erlaubte mit Return den einzigen Bills-TD, für den die Offense nur 8 Yards zurücklegen musste.

Wenn Buffalo aber seine Protection-Probleme nicht in den Griff bekommt und RB McCoy weiterhin wie ein besoffener Alki übers Feld rutscht, werden den Bills auch weitere zwei Turnovers nichts nutzen und sie werden die Partie haushoch verlieren.

Zweites Viertel

[20h22] Touchdown Detroit
Detroit 10, Chicago 3 | Q2 0:20
16yds-TD Catch #80 Boldin

Lions-Offense der kleinen Schritte, aber Boldin macht die wichtigen Plays: 11yds-Out Route bei 3rd/10 und dann der TD 19 Sekunden vor der Pause zur ersten Lions-Führung.

[20h16] Das ist dann mal eine schmutzige Aktion:

[20h11] Punt Pittsburgh
Vollgas-Defense jetzt von den Bills mit fünf Blitzern, die ungeblockt gegen Roethlisberger durchkommen. Dann Incomplete im 3rd Down und Punt.

[20h04] Touchdown Buffalo
Buffalo 7, Pittsburgh 14 | Q2 7:07
8yds-TD Catch #14 Watkins

Watkins auf der Slant-Route mit dem TD im 3rd Down. Damit ist das Spiel zumindest nach Punkten wieder offen – aber Roethlisberger wird nicht jeden Drive mit Interceptions wegwerfen.

[20h01] Interception gegen Roethlisberger
CB #24 Gilmore fängt den Pass ab, der wie ein Missverständnis zwischen Roethlisberger und WR Brown aussah.

Gilmore returniert aber nur an die PIT 8 – ob die bislang unterirdische Bills-Offense jetzt mehr als 3 Punkte zustande bringt?

[20h00] Detroit Lions bekommen gegen Chicago wenig auf die Reihe. Dann schlägt auch Referee Triplette zu:

[19h58] Punt Bills
Drop WR #14 Watkins, und Punt. Dann nur ein 32yds-Punt an die PIT 25.

[19h49] Touchdown Pittsburgh
Buffalo 0, Pittsburgh 14 | Q2 12:00
7yds-TD Run #26 Bell

Bell spielt auf anderem Untergrund als die Bills-Defense. Während Bell locker die Richtungen wechselt, rutschen die Bills-Verteidiger auf dem Boden aus wäre es eine Hockeyfläche.

Pittsburgh dazu mit schönen Screenpässen in 4th/1 und auf WR Brown, verladen die Verteidigung auch schematisch.

Wenn Buffalo nicht schnell Zugriff in Offense und Defense bekommt, ist die Partie zur Pause entschieden.

Erstes Viertel

[19h42] Ende Q1 in Buffalo. Pittsburgh dominiert deutlicher als angenommen – spricht für die Schneefall-Theorie vom Kollegen Herrmann in der Vorschau. Buffalo bekommt offensiv gar nichts gebacken, im Laufspiel bekommt RB McCoy kein Bein in den Boden. Bills-Offense nach einem Viertel: -1 Yard.

[19h31] Punt Bills
Erbärmliche Offense-Vorstellung der Bills auch im zweiten Drive, der um ein Haar in einem Safety geendet hätte. Bereits 3 Sacks gegen QB Taylor, dessen Protection schlicht nicht funktioniert, aber Taylor hält den Ball auch sehr lange.

Resultat: Das ganze Stadion buht sich schon im ersten Viertel die Seele aus dem Leib.

[19h29] Chargers-RB #25 Gordon muss runtergefahren werden. Was anfangs sehr übel aussieht, wird auf Twitter schon leicht entwarnt:

[19h25] Touchdown Pittsburgh
Buffalo 0, Pittsburgh 7 | Q1 6:00
4yds TD Lauf #26 Bell

Beeindruckender Drive der Steelers, getriggert von einem prächtigen 40yds-Pass downfield für WR #84 Antonio Brown, der trotz engster Deckung von CB #28 Darby den Ball fängt. Wenn dieser Ball nicht verteidigt wurde, dann ist er nicht zu verteidigen, denn viel besser kann der Cornerback in der Situation nicht agieren.

Dann fast eine zweite INT gegen Roethlisberger bei einem riskanten und unpräzisen tiefen Wurf in die Endzone. Danach spielen es die Steelers geduldig aus.

Brown und Bell sind Superwaffen, aber das wussten wir. Erstaunlich ist höchstens, wie einfach das in den ersten beiden Drives (73 + 71 Yards) gegen eine an sich nicht schlecht besetzte Bills-Defense aussieht.

[19h16] 3/out Bills
Aggressive Steelers-Defense gegen QB Taylor, dann LB #50 Shazier im Containment gegen Taylor im 3rd/12 und incomplete. Buffalo nicht mal mit einer Minute Ballbesitz.

[19h13] Interception gegen Ben Roethlisberger!
Erster Steelers-Drive sieht im Schneetreiben von Buffalo sehr beeindruckend aus, vor allem RB #26 Bell im Kurzpassspiel mit einigen bockstarken Moves zu insgesamt 58 Yards. QB Roethlibserger mit 5/8 für 47 Yards.

In der Redzone flutscht Roethlisberger ein Pass etwas zu früh raus, LB #57 Alexander springt in die Route und returniert an die BUF 38.

[19h11] Bengals mit schneller 7-0 Führung in Cleveland: 3 Rushes, 3 Pässe für 73yds zum Touchdown.

[19h05] Schneefall in Buffalo.

[18h47] N’Abend. Vorschau auf den heutigen Spieltag hat Herrmann am Vormittag geschrieben.

Advertisements

7 Kommentare zu “NFL zum Abendessen: Woche 14 im Liveblog

  1. Giants haben anscheinend die NFL benachrichtigt, dass man im letzten Spiel gegen die Steelers bei zwei getesteten Footballs einen zu niedrigen Luftdruck gemessen hat. Here we go again….
    Aber ernsthaft, sind seit Deflategate nicht die Refs für die Bälle verantwortlich? Auf alle Fälle ziemlich komische Aktion der Giants…

  2. In Charlotte rollt rb Steward derweil sprichwörtlich über die Defense- so ein Play sieht man auch eher selten….😅

  3. Bengals – Eagles und die Bears können unbeschwert die restlichen Spiele angehen, kann noch zum Problem für die PO-Kandidaten werden.

  4. Tut sich bei beiden Teams nicht viel…
    Panthers mit 4. Center…. nur die skull positions sind verschont geblieben….

    Allerdings dürfte es für beide Teams inzwischen auch egal sein…,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s