AFC-Wildcard Playoffs: Pittsburgh Steelers – Miami Dolphins live

Damit Schluss für heute. Watchability: 4/10.


[22h17] Endstand Pittsburgh Steelers 30, Miami Dolphins 12

Wildcard-Playoffs wie so oft bislang wenig begeisternd. Aber bitte, NFL, aufstocken auf 14 Mannschaften.

Damit haben wir für nächste Woche folgende AFC-Ansetzungen:

  • Sa/So 2h15: New England – Houston
  • So 19h: Kansas City – Pittsburgh

In der NFC am Samstag 22h35 Atlanta – Seattle, dann am Sonntagabend 22h35 das Dallas-Spiel gegen Green Bay oder New York. Wer es sein wird, wird gleich ausgespielt. Aber ohne mich. Morgen um 6h30 ist Go Live. Wenn die Woche gut läuft, geht Liveblogging nächste Woche mit mehr Spielen weiter.

[22h04] Interception Howard!
Druck auf Roethlisberger. Roethlisberger wirft einen saftlosen Ball im Fallen raus anstelle den Sack zu kassieren. Folge: INT durch Xavien Howard.

Warum ist Roethlisberger überhaupt noch im Spiel? Wie teuer werden solche Bolzen gegen die Chiefs oder Patriots?

[22h01] Touchdown Miami
Pittsburgh 30, Miami 12 | Q4 5:57
4yds-TD Catch Williams.

2pts-Conversion und Onside Kick scheitern.

[21h52] Mit dem Ergebnis heute stehen nun auch die AFC-Divisionals fest:

  • #1 New England vs #4 Houston
  • #2 Kansas City vs #3 Pittsburgh

Die erste Partie kannst du bereits abhaken, New England ist turmhoher Favorit und wird nichts anbrennen lassen. Aber Kansas City vs Pittsburgh könnte interessant werden. Steelers und Chiefs haben in den letzten beiden Jahren durchaus unerwartete Matches gespielt.

Die Steelers mögen heute komplett dominiert haben, aber ehrlicherweise waren die Dolphins auch eine Spur zu lax. Die Dolphins-WR waren durchaus häufig offen, das Steelers-DB ist verwundbar. Kansas City hat eine gute Defense, eine sehr gute Pass-Defense, aber eine verwundbare Rushing-Defense. Pittsburgh verlässt sich mehr als in Vergangenheit auf Power-Laufspiel über Bell. Bell gegen ein Derrick-Johnson loses Kansas City – könnte spannend werden.

[21h49] Punt Steelers | Q4 10:17
Offense ist am Feld. Aber nur 2yds Raumgewinn, und Punt.

[21h46] Punt Miami
Tomlin wäre verrückt, wenn er die Stamm-Offense noch einmal auf das Feld schickt.

[21h39] Punt Steelers
Erster Steelers-Punt des Spiels.

Viertes Viertel

[21h34] Turnover on Downs Miami
Kickoff-Return Miami in die gegnerische Platzhälfte. Nach drei Plays ein 4th/4 für Miami. Anders als gestern Detroit lässt HC Gase ausspielen. QB Moore findet keinen Abnehmer, versucht verzweifelt zu scrambeln – und da siehst du mal im Vergleich, wie viel schneller die Athleten als die Quarterbacks sind.

[21h26] Touchdown Pittsburgh
Pittsburgh 30, Miami 6 | Q3 2:05
8yds-TD Run Bell

Einfacher TD nach dem Dolphins-Geschenk. Miamis „zweite Reihe“, die Linebacker, sind erbärmlich schwach. Jetzt verstehe ich, warum diese Defense, trotz einem Mann wie DT Suh vorne drin, so schwache Rate-Stats gegen den Lauf hatte wie Miami (#27 SR% gegen den Lauf).

Bell nutzt das mit seinem sehr abwartenden Laufstil natürlich gnadenlos aus. Er muss sich wie in einer Partie gegen einen Dorfclub vorkommen.

[21h23] 4th/3, Steelers stellen sich zum Fieldgoal-Versuch auf und #36 Lippett, der schon beim ersten TD katastrophal ausgesehen hat, springt zu früh über die Offense Line.

Strafe und neues 1st Down für Pittsburgh.

Miami heute mit einer Latte an verspäteten Weihnachtsgeschenken an die Steelers.

[21h16] Interception Shazier!
Moore lässt sich komplett verarschen, der in der Zone lauernde LB #50 Shazier macht die INT bei einem unbedachten Wurf.

PIT übernimmt an der MIA 25. Riecht jetzt schon nach Entscheidung.

[21h12] Fieldgoal Pittsburgh
Pittsburgh 23, Miami 6 | Q3 6:32
34yds-FG Boswell

Pittsburgh läuft erstmal munter über die Dolphins-Defense drüber: Bell für 15, 8 und 6 Yards, und gerade als du glaubst, dass jetzt der Wille der Defense gebrochen ist, zuckt sie noch einmal auf, bringt hintereinander die Big-3 für Raumverlust zu Fall: Brown, dann Bell, dann Roethlisberger.

Deshalb nur Fieldgoal, aber jetzt sind wir bei 17 Punkten Differenz. 3 Scores.

[21h02] Fumble Miami!
Und der nächste Turnover: #23 Mitchell auf einem Safety-Blitz ungeblockt von der Blindside, Moore wird hektisch und rennt seinen eigenen RB #23 Ajayi über den Haufen. Ajayi „erzwingt“ im Prinzip den Fumble, der an die Steelers geht.

Bitter für Miami, da auch dieser Drive gut ausgesehen hatte. Zwei exzellente Scoring-Chancen mit Turnovers weggeschmissen, und jetzt bist du auf diese Defense angewiesen, die Steelers zu stoppen.

[20h57] Miami zieht im ersten Drive (!) nach zwei Snaps (!!) bei Rückstand (!!!) sein erstes Timeout der zweiten Halbzeit. Was für eine Verschwendung.

Zweites Viertel

[20h41] Halbzeit Pittsburgh Steelers 20, Miami Dolphins 6

Merkwürdiges Spiel. Anfangs sah es nach dem von mir befürchteten Blowout aus, als Pittsburgh nach drei Drives drei Touchdowns aufgelegt hatte und sowohl Laufspiel als auch Passspiel über eine hoffnungslose Dolphins-Defense drüberfuhren.

Miami erfing sich halbwegs in der Offense, machte aber nur zwei Fieldgoals. Pittsburghs vierter Drive endet in einer INT. Miami hätte die Chance gehabt, auf 13-20 zu stellen mit dem ersten Ballbesitz in der zweiten Halbzeit, aber Moore fumbelt den Ball weg.

Aus Dolphins-Sicht bin ich jetzt umso mehr extrem skeptisch. Pittsburgh dominiert das Spiel mit seiner Offense: 15 zu 8 bei 1st Downs. Pittsburgh macht 9.5yds/Play (Miami 6.4), hat fast doppelt so viele Yards erzielt.

Dazu schon 10 Strafen in einer Partie, die spätestens seit dem brutalen Dupree-Hit an Giftigkeit gewonnen hat.

[20h39] Fumble Matt Moore! Q2 0:12
Dolphins-Offense kommt mit einem Mal in Fahrt, Moore findet #11 Parker und #14 Landry und Miami steht eine halbe Minute vor Halbzeit bei 1st Goal vor der Goalline.

Dann bricht über die Blindside #92 Harrison ungeblockt durch. Moore bemerkt Harrison, aber anstatt den Ball zu beschützen fumbelt Moore ihn nach Harrisons Berührung weg.

Dummer Turnover. Miami hätte die Punkte händeringend gebrauchen können.

[20h30] Interception Michael Thomas! Q2 0:56
Roethlisberger-Pass direkt auf DL Mitchell, der den Ball anstatt zu fangen in die Hände des Tight Ends abfälscht. Steelers springen von der Schippe.

Zwei Plays später: CBS erinnert gerade daran, dass Roethlisberger noch keine Incompletion hatte. Ben scrambelt links raus, überwirgt WR Brown, der den Ball direkt in die Arme von DB #31 Thomas abfälscht.

Dringend notwendiger Turnover der Dolphins-Defense nach 3 Touchdowns in bislang 3 Steelers-Drives.

[20h18] Oder so:

[20h13] Fieldgoal Miami
Pittsburgh 20, Miami 6 | Q2 4:52
47yds-FG Franks

Immerhin drei Punkte für Miami. Also: Moore wird von #48 Dupree brutal abgeschossen. Hit gegen den Helm und im ersten Moment Verdacht auf Kieferbruch. College Football verhängt für solche Hits den Ausschluss.

Die NFL gibt 15 Yards für roughing. Weil die Offense sich im Anschluss in Selbstjustiz versucht und in der Hitze des Gefechts Dupree physisch attackiert, gibt es 15yds Strafe gegen die Offense hinten dran, was in einem 1st und 25 resultiert.

Moore kommt zwei Plays später wieder rein. Concussion Protocol anyone? Holding gegen die Offense, dann Incompletion und langes Fieldgoal.

[20h10] Matt Moore kommt vier Minuten nach dem Hit zurück aufs Feld.

Erster Play, #48 Dupree rauscht wieder heran, aber RT James reißt Dupree im letzten Moment zu Boden um einen weiteren Hit zu vermeiden. Holding-Strafe gegen James.

[20h07] Der Abschuss – QB Moore scrambelt rechts raus und wird von #48 Dupree dermaßen brutal abgeschossen, dass Moore erstmal keinen Zappler mehr macht.

Abschuss direkt ins Gesichtsgitter. Zwei Minuten später bewegt sich Moore immerhin wieder. Trotzdem wird gleich Backup-QB #18 TJ Yates eingewechselt.

Nächster third stringer.

[20h03] Dolphins versuchen einen Fake-Punt bei 4th/1 – und er gelingt. Ich frage mich allerdings, ob Pittsburgh nicht hätte damit rechnen können.

[19h48] Touchdown Pittsburgh
Pittsburgh 20, Miami 3 | Q2 13:27
1yds-TD Run #26 Bell

Schwanzmessen zwischen dem Steelers-Laufangriff und der Dolphins-Laufverteidigung: 10 Play, 10 Runs, 10x über LeVeon Bell. Bell in 10 Rushes über 83 Yards zum TD.

Ein prachtvoller 26yds-Run bringt Bell an die 1: Bell umkurvt die Offense Line, lässt zwei Defensive Backs aussteigen und wringt sich durch zwei weitere fast in die Endzone.

Extrapunkt wird verschossen.

Erstes Viertel

[19h34] Fieldgoal Miami
Pittsburgh 14, Miami 3 | Q1 3:06
38yds-FG Franks

QB Moore mit einem tiefen Ball für WR #1o Kenny Stills für 36yds an die PIT 26. Stills schreit ein deutlich vernehmbares Let’s Go! raus und du kannst hören, wie US-weit die neutralen Fans aufatmen: Miami lebt!

Danach wird die Offense aber konservativ: Screenpass, kurzer Lauf – und im langem 3rd Down folgt die Incompletion. Aber immerhin die ersten Punkte für Miami nach dem Horrorstart.

[19h32] Cal-Headcoach Dykes wurde in diesen Minuten gefeuert. Ich warte auf das Hyperventilieren bezüglich des Unvermeidlichen. #ChipKelly

[19h29] Roethlisberger bislang 7/7 für 162 Yards, 2 TD. Bislang keine Berührung gegen Ben. Ebenso keine Berührung gegen Brown.

[19h25] Touchdown Pittsburgh
Pittsburgh 14, Miami 0 | Q1 6:50
62yds-TD Catch/Run #84 Brown

Nächster Touchdown für Brown, der sich aktuell schwerer tun würde einem Kind einen Lutscher zu klauen als keine Touchdowns zu machen: Crossing Route und Brown in Manndeckung, setzt sich ohne erkennbaren Move durch, der dahinter stehende Safety Rambo macht alles außer seinem Namen gerecht zu werden und Brown rennt mühelos zum TD.

Dolphins-DefCoord Vance Joseph gilt als heißer Headcoach-Kandidat, vielleicht in Denver. Josephs Spezialität ist Defensive Backfield. Das ist bislang eher ein Abschreck-Manöver als ein Bewerbungsschreiben.

[19h18] Punt Miami
Nur ein 1st Down für Miami, dann folgt der Punt. #48 Dupree kommt im 3rd Down ungeblockt zu Moore durch und erzwingt den überhasteten Pass.

QB Moore spielt ohne Handschuhe. In der Steeler-Defense habe ich nur einen Mann (Davis?) gesehen, der langärmelig spielt.

Wenn ich dran denke, wie oft ich mir beim Skifahren den Arsch die Finger abfriere, frage ich mich, wie die Quarterbacks es in diesen Temperaturen zustande bringen, die Bälle präzise zu werfen.

[19h12] Touchdown Pittsburgh
Pittsburgh 7, Miami 0 | Q1 12:15
50yds-TD Catch/Run #84 Brown

Screenpass für Brown, der noch nichtmal mehr als einen halbherzigen Vorblock seines Tight Ends braucht, so pathetisch stehen Dolphins-DB #36 Lippett und #31 Thomas in der Gegend rum. Brown zögert irritiert einen Moment, zündet dann den Nachbrenner und läuft durch zu8m TD.

Easy 85-Yards Drive für die Steelers, und die Dolphins stehen schneller als gedacht mit dem Rücken zur Wand.

[19h09] Ich zähle sieben Mann in der Dolphins-Verteidigung, die kurzärmelig spielen. In der Offensive Line ist es sowieso gute Footballtradition, dass je kälter, desto weniger Kleidung, Stichwort: „wir sind tougher als die“… alle fünf Mann ohne Ärmel.

[19h07] Vorschau von Herrmann ist hier zu finden. Erster Ballbesitz für Pittsburgh.

[19h05] Minus 10 Grad Celsius in Pittsburgh (ohne Windchill) – Steelers sind entsprechend gerüstet:

Windchill: -19°C.

[19h03] Guten Abend.

Advertisements

30 Kommentare zu “AFC-Wildcard Playoffs: Pittsburgh Steelers – Miami Dolphins live

  1. Ganz schön viele freie Plätze im Heinz Field. Wie konmts? Spiel nicht attraktiv genug? Oder zu kalt?

  2. Ohne zu wissen, was heute der Grund ist: In Pittsburgh gab es in den letzten Jahren schon des Öfteren gelichtete Ränge. Laut Owner halten sich viele Menschen in den Zwischenräumen auf.

    Um zu wissen, wie viele Menschen heute im Stadion sind, muss man die Zuschauerzahlen abwarten. Pittsburgh ist eines der wenigen Teams, das nicht nach verkauften Karten, sondern nach tatsächlich eingetroffenen Zuschauern zählt.

  3. Oregon ist eine Nike Schule, Phil Knight – Nike Gründer ist Hauptsponsor von Oregon und Chip hat noch immer eine sehr enge Beziehung zu Knight und Oregon die er nicht aufs Spiel setzen will.

    Cal hat erst einen 10 Year Contract mit Under Armour abgeschlossen. Wäre überrascht, wenn Chip bei Cal unterschreibt.

  4. Muss Moore den Ball nicht einfach wegwerfen? So nen Hit darf man doch eigentlich nicht riskieren… also nicht als QB…

  5. Dupree reisst dem gegnerischen QB förmlich den Kopf „helmet-to-helmet“ ab. Der Ball war schon geworfen. 15yards? Wenn ich DC wäre, wäre das meine Taktik: Hau den QB um. 15yards und dafür den Backup von Backup, das ist ein verdammt guter Deal…

  6. Und das soll der dann ohne Concussion überlebt haben? Ich glaub die NFL hat für ein Postseasonprotokoll.

  7. Als ob Phil Knight es Chip Kelly übel nimmt, wenn er zu Cal geht. 😉
    Alle rechnen fest damit, dass Dykes entlassen wurde, um Platz für Chip zu machen. Kelly hat ein Riesen-Ego, hatte schon Erfolg in der Recruiting Area und Division und müsste nicht mal umziehen. Außerdem würde er im Moment wohl keinen besseren Job kriegen. Wenn Kelly da nicht hingeht, dann, weil er gar nicht mehr ans College will und sicher nicht wegen Nike und Phil Knight.

  8. Regelfrage: ich dachte Roughing the passer wird nur verhängt wenn der QB noch innerhalb der Pocket ist.
    Hätte es dann nicht „Personal foul“ beim Hit gegen Moore geben müssen?

  9. Ganz ehrlich, es war eine klare Penalty -ja. Aber Dupree geht klar zur Brust von Moore und der senkt seinen Kopf im letzten Moment noch, so dass er am kinn getroffen wird. Ein ganz harter Hit, aber kein absichtliches „aus-dem Spiel-nehmen“ von Dupree.

  10. @euterpe: Laut wiki auch bei helmet-to-helmet beim QB, was es in dem Fall war. In Realtime sah der Hit nicht zu spät aus.

  11. Es geht doch aber um mehr als um eine regelauslegung.

    Die nfl macht zuletzt massiv Image von wegen sauberer Sport Players Safety und gut für Kids. In der Realität ist diese Saison in der Hinsicht eine Katastrophe- Can Newton ….

    Will man einen gesünderen Sport , müssen härtere Strafen her, die vor schweren Verletzungen schützen.

  12. Von härteren Strafen sind wir noch meilenweit entfernt, wenn wie die aufgeregte Diskussion bei der „gelb-roten“ Karte für unsportliches Verhalten als Grundlage verwenden.

    Härtere Strafen wären aber auch hinsichtlich Spielfluss wünschenswert. 20 Yards für Holding. 25 Yards für Roughing / unsportliches Verhalten usw. Dann zahlt sich das Halten irgendwann nicht mehr aus.

  13. Aber würden dann die Schiris nicht viel zu viel Einfluss aufs Spiel nehmen (wenn auch unfreiwillig?). Es werden ja schon jetzt beim Holding sehr viele übersehen und dann wieder sehr fragwürdige gepfiffen. Bei 20 Yards Strafe für Holding wäre das mMn schon unverhältnismäßig, da kann dir ein Schiri an einem schlechten Tag das ganze Spiel zerschießen.

  14. Es ist nicht unverhältnismäßig, da aktuell jede Mannschaft gefühlt 5 Holdings pro Spiel begeht.

    90% der Puntreturns enden in Holding.
    Kein Drive ohne Offensive und Defensive Holding.
    Ein Personal Foul in jedem zweiten Drive.

    Die Strafen sind zu lasch. Mehr Yardage-Strafen und sofortiger Ausschluss bei groben Fouls mit Spielsperre hinterher würde etwas Disziplin reinbringen.

  15. Ich habe das Gefühl, dass die Refs im Moment zu viel Spielraum haben, zu sehr meinen gerecht sein zu müssen und deshalb viel verschieben….

    Das Gesundheitsthemen steht aber für mich auf einem anderen Blatt- das hat nichts mit schirileistung zu tun. Hier muss die Liga handeln.

  16. Die offiziellen Statements der Liga regarding Cam Newton gehen in die Richtung „wir sehen an den Schirileistungen nichts falsches“.

    So viel dazu.

  17. Zum Thema Schirileistung: wie sind denn eigentlich hier die Meinungen zur „Leistung“ der Refs gestern in Seattle?
    Keine Ahnung, ob die Lions was gerissen hätten, aber die Refs haben auf jeden Fall die Hawks imho sehr stark bevorzugt. Das war schon gruselig…

  18. sehr lapidar, ich würde schon behaupten dass die Lions verpfiffen wurden. Der Richardson TD war klares Facemask, dann die Holdings, die PIs und dann pfeifen sie kein Roughing v. Stafford in der Mangel.. und ich bin eher pro Hawks 😉

  19. ist das Nachtspiel nächste Woche wirklich Pats-Texans? Da kommt man wenigstens zeitig ins Bett 😉

  20. Steelers Front 7 war fantastisch heute, vor allem die Linebacker – Dupree, Harrison, Shazier und Timmons.

  21. Viel Erfolg bei eurem Go live. 🙂
    Ich darf mir das zum Glück Kraft Arroganz PL entspannt aus der Ferne angucken und kann ergo heute entspannt nfl schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s