Samstagsvorschauer 2017 – Woche 1

Erster College-Football Samstag des Jahres – und es gibt gleich den Kracher zwischen der #1 und #3 der Preseason-Polls.

18h-Schicht

Wichtig: Um 18h wird SPORT1 im Free-TV das Spiel #5 Clemson vs Kent State übertragen. Parallel wird auf dem Pay-TV Ableger SPORT1 US #6 Penn State vs Akron übertragen. Alle weiteren Spiele hier unten im ESPN-Player. Die Spiele, die es noch nichtmal im ESPN-Player gibt, werden von mir bis auf weiteres nicht geführt.

  • #5 Clemson – Kent State (SPORT1)
  • #6 Penn State – Akron (SPORT1 US)
  • #23 Texas – Maryland
  • UNC – Cal

21h30

  • #17 Florida – #11 Michigan (SPORT1 US / aus Arlington)
  • Boise State – Troy (21h45)
  • #19 South Florida – Stony Brook (22h)
  • #15 Georgia – Appalachian State (0h15)

Ich habe es schon angedeutet: Michigan tritt mit einem Kader an, dessen Namen mir nicht geläufig sind. Auf der anderen Seite sind es nun, im dritten Jahr von Headcoach Jim Harbaugh, zum ersten Mal wirklich die Spieler, die Harbaugh im Recruiting ausgewählt hat. Und ich habe auch schon angedeutet, dass ich Harbaugh für einen exzellenten Coach halte.

Die Offense ist die sicherere Tüte im Vergleich zur Defense. Aber: DefCoord Don Brown ist einer der besten seines Fachs, und er trifft auf eine schwache Offense.

Auch Gegenüber Jim McElwain bei Florida geht in sein drittes Jahr. Er hat es bislang versäumt, einen vernünftigen Quarterback aufzubauen. Holte sich in der Offseason via Transfer den ex-Notre Dame QB Malik Zaire – aber der verlor in der Preseason den sicher geglaubten Starter-Job an den Freshman Feleipe Franks. Franks bestreitet sein Debüt heute ohne seinen suspendierten, besten WR Callaway – und das gegen die Defense vom alten Hasen Brown. Viel Spaß.

2h – Spiel des Tages

  • #1 Alabama – #3 Florida State (SPORT1 US / aus Atlanta)

Kracher dieser Güte gibt es selbst am 1ten Saisonspieltag nur selten, aber der Schrei nach „Strength of Schedule“ im neuen Playoff-System macht es möglich. #1 Alabama und #3 Florida State werden von vielen (inklusive) mir beide als Playoff-Teams erwartet – schon daran sieht man, dass der sportliche Wert dieser Begegnung vielleicht gar nicht mal so groß ist. Was das Spiel auf alle Fälle bewirkt: Wir sehen eine Standortbestimmung. Der Sieger hat schon die halbe Miete auf dem Weg ins Semifinale. Und der Verlierer hat kaum mehr Spielraum für weitere Niederlagen.

Sportlich finde ich an der Partie zwischen Nick Saban und seinem einstigen Schützling Jimbo Fisher vor allem zwei Dinge interessant:

  • Wie macht sich die Pass-Offense der Seminoles gegen die nach zahlreichen Abgängen doch recht umgebaute Pass-Verteidigung der Crimson Tide?
  • Ist Florida State in der Lage, mit seiner Rushing Defense für lange 3rd Downs von Alabamas Offense zu sorgen?

Gegen Alabama zu setzen, ist nie eine gute Strategie. Aber tatsächlich dürfte es für einen Gegner wenn, dann in Woche 1, eine gescheite Idee sein, auf Alabama zu treffen. Zumindest dieses Alabama. Wie wird die Offense vom neuen OffCoord Brian Daboll genau aussehen? Wird sie eine Myriade an Running Plays über die RB-Hünen Scarborough/Harris laufen oder wird sie QB Hurts von der Leine lassen? Wie reagiert Alabama, wenn die FSU-Front7 gegen den Lauf gegenhält?

Auf der anderen Seite: Kann die wackelige Offense Line von FSU den Passrush stoppen? Jenen Pass Rush, der dieses eine Mal aus Spielern besteht, die letztes Jahr im Schatten von Tim Williams und Ryan Anderson gestanden sind? Wird QB Deondre Francois die Verantwortung übernehmen, die man ihm nach dem Abgang vom super-explosiven RB Dalvin Cook aufoktroyieren will? Oder wird Francois krepieren, weil Cooks Nachfolger um den unerfahrenen RB Akers kein Land gegen die Mauer von Alabama sehen?

Es sind keine lebenswichtigen Fragen, die heute gestellt werden. Beziehungsweise: Die Antworten sind nur dann tödlich, wenn eine der beiden Mannschaften mit 40 Punkten aus dem neuen Falcons-Stadion geschossen wird. (Was im Alabama-Fall ausgeschlossen werden kann) Aber wir werden zumindest gute Eindrücke sammeln können, wohin die Reise für diese beiden Preseason-Favoriten gehen wird.

3h30 – Spätschicht

  • #13 Louisiana State – BYU (aus New Orleans)

LSU habe ich ziemlich ausführlich in meiner Season-Preview behandelt. Ein Kriterium im heutigen Spiel könnte die Suspendierung vom besten Passrusher der LSU Tigers sein: Arden Key. Das verlängert vielleicht das Zeitfenster, das QB Tanner Mangum in der Pocket bekommt. BYU kann recht gut laufen, weil es die Vorblocker dafür hat. Aber die Offense Line gilt nicht wirklich erfahren im Pass-Blocking, weswegen der Ausfall von Key extrem helfen sollte.

Mangum ist kein schlechter Mann. Er hat sich schon in der Lage erwiesen, einen zu sanften Passrush kitzeln zu können. Kriegt er trotz Keys Ausfall zu wenig Zeit, ist es um BYU in dem Spiel geschehen.

Die nächsten Tage

So/Mo 1h30 | #21 Virginia Tech – #22 West Virginia (aus Landover). Virginia Tech ist eine interessante Mannschaft: Fast 25 Jahre lang definierte man sich zu Zeiten vom legendären Headcoach Frank Beamer als Team, das nur mit Defense und Special-Teams versucht zu gewinnen.

Den Fokus auf Defense versucht man zu halten, denn DefCoord Bud Foster trainiert die Hokies-Defense noch immer. Aber gleichzeitig hat man mit Headcoach Justin Fuente einen Mann mit Offense-Fokus an vorderster Front eingestellt, und Fuente ist gerade daran, eine Spread-Offense einzuführen. Er wird morgen mit dem Freshman-QB Josh Jackson einen Grünschnabel am Start haben. Kann Jackson sich sofort zurechtfinden?


Mo/Di 2h | Georgia Tech – #25 Tennessee (aus New Orleans). Tennessee ist nach dem Abgang von QB Josh Dobbs im Rebuild-Modus. QB Quinten Dormady, ein Pocket-Passer, soll übernehmen. Er trifft auf eine eher schwache Defense bei Georgia Tech. Georgia Tech ist mit seiner sehr speziellen Triple-Option Offense sowieso immer ein Hingucker.

Advertisements

12 Kommentare zu “Samstagsvorschauer 2017 – Woche 1

  1. „Die Spiele, die es noch nichtmal im ESPN-Player gibt, werden von mir bis auf weiteres nicht geführt.“

    Hat das rechtliche Gründe oder willst du quasi die Übertragung bei Sport1 „unterstützen“? Nicht falsch verstehen, ich habe damit überhaupt kein Problem, aber es interessiert mich einfach. 🙂

  2. Nein, zwei andere:

    1. Ich kann sie nicht sehen
    2. Suche nach Übertragungskanal ist aufwändig, ich muss die Zeit wegschneiden um überhaupt was schreiben zu können

    Blog hat ursprünglich begonnen als persönliche Vorbereitung auf die Spiele, die ich schauen konnte. Wenn Partien besonders wichtig sind, gibt es natürlich das eine oder andere Wort dazu, aber es ist schwierig über was zu schreiben, das ich nicht direkt mitbekomme.

  3. Na wenn du deine Zeit noch weiter beschneiden willst, kann ich dir jetzt mit dem Pac12Network auf youtube den Todesstoß versetzen. Live und offen und ganz regulär kannst du da heute 4 Spiele in Serie schauen.
    Link

  4. @korsakoff

    Okay, danke. Kann das auch vollständig nachvollziehen. Wer die Spiele sehen will, kann sich das ja auch selbst zusammensuchen.

  5. @Hans Hartz: Danke für den Tipp.

    Beim ESPN Player gibt es dieses Jahr wohl keine Neuerungen. Lediglich die Qualität wurde auf 3k Mbit erhöht.

    Bei Sport1 bleibt die Frage offen ob ggf. später auch die FOX oder CBS Spiele um 21.30 Uhr ausgestrahlt werden.

  6. Dass bei Sport1 College Sport als heile Welt präsentiert wird – meinetwegen, aber bei Penn State nur davon zu sprechen, dass die letzten Jahre nicht so erfolgreich gewesen seien ohne irgendwie auf die Problematik einzugehen, finde ich schon extrem grenzwertig. Mag ja sein, dass dadurch das Produkt nicht mehr ganz so sexy ist, aber schweigen ist auch immer eine Form der Zustimmung…

  7. #DAZN: Ja, ist klar. Aber um DAZN ernsthaft zu integrieren, brauche ich Tage im Voraus eine verlässliche Liste der Übertragungen. Das war letztes Jahr mit vielen kurzfristigen Änderungen nicht der Fall.
    Ist es heuer besser geworden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s