Liveblog am Sonntagabend – Woche 7

Schluss hier oben.


[22h18] Titans gewinnen in der Overtime 12-9 durch einen Succop-Kick.

[22h10] Punt Browns – zweiter Brownspunt in der Overtime. QB Kessler wird für viel Raumverlust gesackt. Titans übernehmen nach Return an der TEN 45.

[22h08] Fieldgoal Bills | Buffalo 30, Tampa Bay 27 | Q4 0:14. Hauschka würgt ihn rein.

[22h02] Overtime in Cleveland. Browns müssen schon punten, Tennessee kann nun per Fieldgoal gewinnen, in die Bye Week gehen, sich sammeln und eventuell gestärkt daraus hervorgehen.

[21h59] Fumble Buccs! Unglaublich! #10 Humphries mit dem Fumble, Bills übernehmen an der TB 33.

[21h56] Touchdown Bills | Buffalo 27, Tampa Bay 27 | Q4 2:28. 7yds-TD Run #28 McCoy.

Autobahn für McCoy. Zuvor antwortete QB Taylor mit einem 31yds Pass tief auf den weit offenen WR Thompson. Plus 15yds wegen Roughing, dann Completion für 9yds und McCoys TD. Quick-Strike Bills!

[21h52] Browns gleichen gegen Tennessee zum 9-9 aus. 41 sek to go.

[21h50] Touchdown Buccaneers | Buffalo 20, Tampa Bay 27 | Q4 3:14. 12yds-TD Catch #13 Mike Evans.

Großartiger TD-Catch von Evans in enger Deckung am Rand der Endzone. Tampa mit einem methodischen Drive nach dem Bills-Fumble: 54 Yards in 10 Snaps, 6:15 Minuten von der Uhr genommen und etliche enge 3rd Downs verwertet. QB Winston mit sehr präzisen, harten Bällen auf kurzen Distanzen.

[21h46] Endstand Chicago Bears 17, Carolina Panthers 3. Freakspiel, Trubisky hatte nur 7 Passversuche, so wenige wie zuletzt Tebow 2011 in jenem verhängnisvollen 2-von-8 Spiel von Tebow für Denver gegen die Chiefs. Coach damals in Denver: John Fox. Coach heute in Chicago: John Fox.

[21h41] 3/out Panthers – Sack gegen Newton, dann Hit und Incompletion. 4th/2 von der eigenen 9, und Rivera lässt punten. Definition von „weiße Fahne“.

[21h35] 3/out Bears – was für ein Gestümpere der Bears: 3 Snaps, 3 Strafen für insgesamt 15 Yards. Illegale Aufstellung, False Start, Delay of Game – alles was man falsch machen kann dabei. Offense verliert 8 Yards, aber „immerhin“ rennt die Uhr immer weiter.+

Q4 4:29 kriegen die Panthers an der CHI 11 den Ball. Jetzt spätestens „4 Down Territory“.

[21h30] Interception! 3rd/10 der Panthers – Newton rollt dem Druck entfleuchend rechts raus und wirft LB #59 Trevathan genau in die Arme. Damit ganz tiefes Loch für die Panthers in Chicago. Bears übernehmen an der CAR 38. Fieldgoal, und die Partie ist entschieden…

[21h26] 3/out Bears – gesagt, getan. 3 Läufe, 6 Yards, Punt. Bears haben heute 26 Offense-Plays. Wie selten sowas ist?

[21h23] Interception! QB Goff mit einer Redzone-INT. Nicht, dass es bei 26-0 interessieren würde. Aber wieder guter Rams-Drive über 10 Plays, 64 Yards. Diesmal halt ohne Punkte abgeschlossen.

[21h20] 3/out Panthers – Bears bringen im 3rd/2 sechs Mann, QB Newton muss wieder einen Tick zu schnell werfen. Geht tief, etwas hoch, aber mit besserer Konzentration kann WR #13 Benjamin den Ball dennoch fangen. Incomplete.

Ron Rivera geht auf Punt. Für mich nicht ganz verständlich, aber man spielt wohl wieder die Feldpositionskarte: Bears geben den Ball eh in 3 Downs wieder ab und vielleicht kommen wir dann zum TD…

[21h15] 3/out Bears – Panthers würgen zwei Läufe schnell ab und begraben QB Trubisky im 3rd Down unter einem Menschenberg zum Sack. Punt kullert an die CAR 24 aus. Q4 11:17 to go.

[21h10] 4th/13 für die Panther-Offense. Rivera lässt punten anstelle eines 56yds-FG oder ausspielen. Spielstand eingangs Schlussviertel: CHI 17, CAR 3. Panthers-Offense macht keinen guten Eindruck. QB Newton muss in jedem Play scrambeln, weil kein Receiver offen ist. Bears-DL mit gutem Druck, vor allem der DE #94 Floyd gefällt außerordentlich.

[21h05] Fieldgoal Rams | LA Rams 26, Arizona 0 |Q3 10:55. 34yds-FG Zuerlein. Rams-Offense wieder mit einem brauchbaren Drive: 10 Snaps, 63 Yards. Nicht Explosives, aber sehr stetig. (Und WR Watkins wieder eingesetzt.)

[21h01] QB Jay Cutler in Miami raus.

[20h58] Fieldgoal Browns zum 6-6 Ausgleich.

[20h54] LT Joe Thomas in Cleveland krümmt sich am Boden. Wenn ich das recht in Erinnerung habe, hat Thomas seit seiner Einberufung 2007 im Draft keinen einzigen Snap (!) verpasst. Diese historische Serie wird an dieser Stelle wohl reißen.

[20h50] Baltimore Ravens oder „wie gewinne ich ohne Passspiel“?

[20h48] Drittes Viertel in Cleveland, und nun wird wieder QB Kizer gebencht. Twitter geht steil, alle wussten schon im April, dass Kizer eine Flasche sein würde. Kizer mit zwei Interceptions heute.

Ich habe natürlich nicht alles vom Spiel gesehen. Aber bis zur ersten INT sah Kizer nicht völlig verloren aus in seinem Pocket-Management. Die INT selbst war natürlich brutal, aber Kizer sah nicht aus wie beispielsweise früher Gabbert.

Halbzeit

[20h42] Halbzeit Los Angeles Rams 23, Arizona Cardinals 0

Liest sich jetzt wie „Klassenunterschied“, aber seien wir mal ehrlich: Die ersten 20-25 Spielminuten war das eine Partie auf Augenhöhe. Dann nahm der Druck der Rams-Front gegen die Cardinals-Pocket zu, was zu einer etwas unglücklichen INT gegen QB Palmer führte. Die Rams verwerteten zum TD.

Palmer musste im gleichen Spielzug runter und Backup Stanton kam rein. Stanton servierte gleich danach eine üble INT, die zu weiteren Punkten für die Rams führte.

Die Rams-Offense hatte lange Zeit ähnliche Mühe, ins Spiel zu kommen. Zweieinhalb geglückte Drives, würde ich sagen. Aber der 88yds-Drive zum 20-0 vor der Pause war schon massiv. Zeugnis dafür, dass Goff durchaus schon in der Lage ist, auch gegen eine gute Defense das Kommando zu übernehmen.

[20h39] Fieldgoal Rams | LA Rams 23, Arizona 0 | Q2 0:00. 53yds-FG Zuerlein ohne Timeouts und somit ohne wirklich Zeit, sich vorzubereiten. Reingeschossen als wäre es ein Extrapunkt.

[20h36] Interception! Schwacher Pass von QB Stanton, den LB Barron problemlos abfangen kann. Rams damit schon wieder in Punktereichweite mit der Chance, die Führung zu erhöhen.

[20h33] Touchdown Rams | LA Rams 20, Arizona 0 | Q2 0:41. 9yds-TD Run #16 Goff.

Rams-Offense zieht das Tempo an und damit der Cards-Defense den Zahn. Goff für den explosiv aus dem Stand kommenden #17 Woods, 15 Yards. Dann keine Pause und sofort Swingpass für RB #30 Gurley, der sich erst nach 35 Yards von Mathieu stoppen lässt.

#41 Bethea verpasst bei einem tiefen Pass die durchaus machbare INT. Zwei Plays später verwertet Goff per Keeper zum TD. 8 Plays, 88 Yards. Aber wie Goff in zwei Verteidiger hinein springt, sollte dem Trainerstab Angst machen.

[20h28] Bears 17, Panthers 3 zur Pause. Chicago nur mit 4 Pässen und 10 Runs. Die Punkte machte Safety Eddie Jackson mit zwei Defense Return-TDs. Jackson hat sich vor ziemlich genau einem Jahr eine schwere Verletzung am College zugezogen, der seine Karriere bei Alabama beendete. Jetzt als Rookie die erste große Erscheinung.

[20h25] Bei solchen Werten muss man sich fragen, ob nicht auch Colts-Coach Pagano der Kandidat für die erste Entlassung der Saison sein sollte:

[20h20] Palmer muss nach dem Hit in die Kabine. Backup #5 Stanton wird eingewechselt. Stanton bringt gleichmal erstmals heute #11 Fitzgerald in Szene – kurzer Screenpass, und Fitzgerald macht die Yards nach dem Catch.

[20h16] Touchdown Rams | LA Rams 13, Arizona 0 |Q2 5:25. 18yds-Run #30 Gurley.

Turnover der Cardinals-Offense: Spielzug, der lange in der Entwicklung braucht. Zu lange, denn bis Palmer bereit ist zum Werfen, ist die Pocket kollabiert. Just als Palmer zum Wurf ansetzt, crasht #52 Ogletree daher und Palmers tiefer Pass fällt saftlos downfield direkt FS #20 Joyner in die Arme.

Joyner returniert an die ARZ 18. Gurley vollendet im ersten Snap der Offense zum TD. Zwei verpasste Tackles der Cardinals-Defense.

[20h12] 3/out Rams – Blitz #32 Mathieu im 3rd Down und QB Goff kann nur noch den zu kurzen Ball für WR #17 Woods anbringen, der noch nicht die 1st Down Linie überschritten hatte.

[20h07] Punt Cardinals – Defense Line der Rams übernimmt immer mehr das Kommando in der Twickenham-Partie. QB Palmer sieht immer wieder Blitzer oder normale Edge Rusher in der Fresse. Er kann manchmal zwar gut ausweichen, tendiert dann aber zum Überwerfen (so geschehen 2x bei WR #13 Brown).

Dann, Cards schon am Rande der Fieldgoal-Reichweite, brechen zwei Liner heran und DT #99 Donald sackt Palmer für genügend Raumgewinn, dass jeder FG-Versuch ein Killer gewesen wäre. Also Punt.

Punt hüpft um 1 Yard in die Endzone. #28 Bethel konnte den Ball nicht „downen“, weil er zuvor die Seitenlinie berührt hatte.

[20h05] Browns spielen schlampigen Football, was sich nicht gut macht für Headcoach Jackson. Dass du keinen reifen Kader beisammen hast und verlierst, okay. Aber dass diese Spieler hirntote Strafen begehen, wird einem sieglosen Coach schnell zum Strick gedreht…

[20h01] Probleme, wenn du zu schnell deine Timeouts verbrennst: Du kannst keine Challenges mehr versuchen. Passierte gerade den Rams. Cards-WR mit einem recht klaren Drop, aber HC McVay konnte die rote Flagge nicht werfen.

[19h59] Packers gehen in Green Bay wieder in Führung: TD-Scramble von QB Hundley sorgt für 14-7 Führung. Saints-Defense macht willige Statisten.

[19h54] Fieldgoal Rams | LA Rams 6, Arizona 0 | Q2 11:13. 33yds-FG Zuerlein. 8 Plays, 51 Yards für die Rams-Offense. Die Cards-Defense hat manchmal Probleme im 1st Down, Laufspiel zu verteidigen: RB #30 Gurley bricht immer wieder für 5-6 yds durch und #11 Austin machte 17 Yards. Aber sie nimmt die tieferen Routen bislang komplett aus dem Spiel, was Arizona-Fans durchaus positiv stimmen sollte.

[19h51] Rams ziehen mit 12:39 in Q2 ihr letztes Timeout der ersten Halbzeit.

[19h45] 3/out Cardinals – Aus der Schublade: Wie dumm kann man sein? Delay of Game Strafe der Cardinals vor Beginn des Drives!

Dann bei 3rd/15 ein gelungener tiefer Ball, aber der WR #14 Nelson fängt den Ball im Rückwärtslaufen und verliert somit die notwendigen 3 Yards zum 1st Down. Positiv für Arizona aber: Die Offense Line hält gegen den gefürchteten Passrush der Rams ganz gut dagegen.

[19h42] 3/out Rams – Blitz gegen Goff im 3rd Down und Goff überwirft als Folge den Receiver downfield um gut 2m. Arizona dürfte solche Blitz-Konzepte heute öfters bringen, denn Goff macht keinen stabilen Eindruck, wenn unter QB-Pressure.

Arizona darüber hinaus weiter gut, den Rams längere Plays wegzunehmen.

[19h40] Brees in Green Bay mit einem gebrauchten Tag:

[19h36] Punt Cardinals – Viel zu harter und etwas nach hinten geworfener Ball von QB Palmer für TE #84 Gresham im 3rd Down, incomplete.

Bei Arizona klar zu erkennen: Der Versuch, RB #23 Peterson einzusetzen. Bei Peterson ist nur die Rückennummer gewöhnungsbedürftig. Der Laufstil erinnert schon wieder frappierend an gute alte Vikings-Tage.

[19h34] Jacksonville Jaguars fahren in Indianapolis über die Colts drüber: 14-0 zur Hälfte des ersten Viertels. QB Bortles sogar mit der ersten tiefen Completion: 52 Yards für Cole.

[19h30] Fieldgoal Rams |LA Rams 3, Arizona 0. Q1 4:14. 23yds-FG Zuerlein. 14 Plays und 73 Yards langer Eröffnungsdrive der Rams in Twickenham, der keine explosiven Plays zeigte, aber gute Spielzüge auf kurzen Routen. Goff 5/8 für 56 Yards. Sogar mal wieder eine Completion für WR #12 Watkins. Negativ: 2 Timeouts verbrannt.

Arizona hatte vorhin zur Eröffnung sein Fieldgoal verschossen.

[19h20] Gamepass auf KodiTV läuft heute wieder nicht. Ich schaue momentan auf iPad. Ich schreibe hier mal lieber nicht, wie „gut“ mir diese Lösung gefällt.

[19h11] Browns mit Entscheidung ob sie 15yds-Strafe bei 4th/1 annehmen. Headcoach Jackson lehnt ab.

Browns hüpfen beim 4th Down ins Abseits und verlängern dem Gegner den Drive.

[18h52] Guten Abend. Ich esse noch einen Teller Gerstensuppe, dann kommen wir zum 7ten Spieltag der Saison. Vorschau: Hier zu lesen.

9 Kommentare zu “Liveblog am Sonntagabend – Woche 7

  1. Rams sollten die Katze mit dem Punktestand zur HZ und durch Palmers Verletzung im Sack haben. Außer man stellt sich außerordentlich dumm an.

  2. @camnewton: Zumindest war es nicht knapp, so dass Du das Geld nicht über ein verpasstes FG in letzter Sekunde verloren hättest. 0:33. Da muss man froh sein, wenn der Bookie nicht Nachzahlungen fordert. 😉

    Der Gedanke zum Spieltag: Manchmal muss man sich am Kopf kratzen. Da geht es um Zig-millionen Dollar, die man als Owner mit ein paar Siegen mehr einfahren könnte. Und trotzdem stellt man lieber Matt Moore (41TDs, 31INTs, 2 RushTDs) oder Drew Stanton (14TDs, 19INTs) auf statt Kaepernick (72TDs, 30INTs, 13 RushTDs). Die Owner wollen doch mit den Teams Geld verdienen und die NFL/Goodell auch. Da ist es doch glasklar, erstens die besten Spieler zu zeigen und zweitens ein paar polarisierende Querköpfe dabeizuhaben, die Schlagzeilen machen. Siehe Harrison, siehe Burfict/Jones. Einfach paradox, dass Kaepernick in einer Liga ausgeschlossen wird, wo „Typen“ wie Burfict oder Tyreek Hill kritiklos bejubelt werden.

  3. Bei den Panthers sollte man dann doch inzwischen das ein oder andere Hinterfragen…. wie ein rYan Kalkül einen solchen Vertag bekommt ist ein Rätsel…die Oline ist ein Wrack- derzeit weder in der Lage pass Block noch wirklich Rundblocks zu setzen…

    Bei den Receivern muss man sich auch mehr und mehr wundern- 1st&2nd round pick – beide mit durchaus lichten Momenten- aber keiner ist in der Lage sich selbst freizulaufen…

    Mccaffrey muss unheimlich viel Last tragen…

    Und vom Coaching her entstehen für mich jede Woche neue Fragezeichen …

    Schade um die Defense, die wirklich gut spielt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.