Montagsvorschauer – Week 7

Abschluss von Spieltag 7 heute mit dem Monday Night Game Philadelphia Eagles (5-1) vs Washington Redskins (3-2).

In einem offenen Playoffrennen in der NFC und einer für gewöhnlich knappen NFC East Division ist das für beide Teams ein extrem wichtiges Matchup – noch wichtiger für die Redskins, die bereits das „Hinspiel“ gegen die Eagles in Woche 1 verloren haben und mit einer weiteren Niederlage einen faktischen Rückstand von 2,5 Spielen inklusive lost tie breaker aufreißen würden. Für die Eagles ist die Partie vor allem deshalb von Interesse, weil man sich die Redskins als Zweitplatzierte vom Hals schaffen könnte und in der NFC als früher Favorit auf den Top-Seed gälte.

Die Eagles hatte ich in den letzten Wochen immer wieder in der Analyse. Ich halte sie für das aktuell verlässlichste Team der NFC und bin ob dieser Entwicklung auch nicht wirklich überrascht.

Die Redskins sind ein schwer einzuschätzendes Team. Sie sind mit ihrer Offense richtig schwer in die Saison gekommen, aber die letzten Wochen waren stark. QB Cousins bringt mittlerweile schon wieder 7.6 NY/A an den Mann – die Erinnerung an den horrenden Saisonstart im ersten Spiel gegen Philly ist da schon fast verblasst.

Washingtons heimlicher Hero der Saison war die sehr gute Entwicklung in der Defense, aber just zum Spitzenspiel gegen die Eagles häufen sich die Horrornachrichten: DT Jonathan Allen ist nun doch out for season und heute soll der bislang bärenstarke CB Josh Norman ausfallen. Was der Eagles-Offense ungekannte Räumen öffnen dürfte: Gegen TE Ertz hätten die Redskins eh schon fast kein Land gesehen, wenn nun auch noch einer der Top-WRs wie Jeffery oder Agholor ohne Normans Beschattung in der Redskins-Verteidigung wildern darf, ist das schon ein Pfand.

Advertisements

3 Kommentare zu “Montagsvorschauer – Week 7

  1. Washington hat sich bemüht, mehr war einfach nicht drin gegen solch einen Gegner.
    Der erste Drive der Eagles nach der Pause war eine Augenweide.
    Die Eagles um QB Carson Wentz haben sich enorm gesteigert zum letzten Jahr, Strukturen, Authentizität und Teamgeist wirken harmonisch.
    Grandioser Job der gesamten Coaching Staff. Bleibt zu hoffen dass Jim Schwartz erhalten bleibt.

  2. Eagles verlieren LT Peters mit Kreuzbandriss. Für Peters möglicherweise Karriereende, Peters ist 36.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s