Samstag Live: Detroit Lions – Chicago Bears (Woche 15)

[00h38] Punt Lions – Sack Hicks gegen Stafford. Dann versaut Martin den Punt, aber Strafe gegen die Bears wegen Holding und somit Beginn an der CHI 36.

Und pünktlich zur Season-Crunch Time schmiert mir der Kodi-TV jetzt zum dritten Mal innerhalb einer halben Stunde ab.

[00h34] Punt Bears – Starke Arbeit gegen den Lauf von LB Jarrad Davis. Somit Bears-Punt.

[00h22] TD Lions – Detroit 20, Chicago 3 | Q3 9:48. 8yds-TD Catch #85 Ebron. 9 Plays, 41 Yards für Detroit zum TD. Starker Catch von Ebron zum TD, direkt über dem Verteidiger.

[00h17] Interception Trubisky! CB Slay fängt den horrenden Pass von Trubisky ab.

Zweite Halbzeit

[23h59] Halbzeit Detroit Lions 13, Chicago Bears 3. Eine Führung, die sich zu knapp anfühlt. Detroit dominiert komplett (12 zu 5 1st Downs, 225 zu 90 Yards Offense), aber einen Touchdown in der Redzone verpasst und dann per Fumble dem Gegner Chance zu Punkten gegeben.

Detroit hat Protection-Probleme an den Tackle-Flanken, aber Chicago hat zu wenig Pass Rusher um daraus Kapital zu schlagen. Laufspiel der Lions funktioniert vor allem über UDFA #38 Green, weniger über Abdullah. Bears-Offense bislang mausetot. Trubisky ein Ausfall, macht nur Alibi-Pässe bzw. komplettiert sie nur dann, wenn die Receiver wirklich meterweit offen sind.

[23h58] FG Bears – Detroit 13, Chicago 3 | Q2 0:02. 43yds-FG Nugent. Aus dem Fumble Kapital geschlagen.

[23h56] Fumble Detroit! – Mit 12sek auf der Uhr fumbelt RB #25 Riddick den Ball bei einem bedeutungslosen 3rd&15 Run an die Bears zurück.

[23h49] Punt Bears – Langer Kickoff-Return an die DET 14 wird wegen Holding zurückgepfiffen. Bears orchestrieren dann aber den ersten sinnvollen Drive des Tages das Feld runter, QB Trubisky findet zumindest die völlig offenen Receiver, aber dann Holding und starke Pass-Defense von CB #23 Slay. Punt mit einer Minute auf der Uhr.

[23h36] Oregon Ducks verkürzen mit zwei Defense-Return TDs aus der eigenen (!) Redzone heraus auf 14-24 gegen Boise State. Boise verschusselt dabei sogar seinen Trademark-Spielzug: Statue of Liberty.

[23h33] TD Lions – Detroit 13, Chicago 0 | Q2 6:10. 4yds-TD Catch #13 TJ Jones. Ein 92yds-Drive für Detroit, der von einem massiven Play getrieben wurde: Ein 58yds-Catch von #11 Marvin Jones bei 3rd&18. Viel Traute von QB Stafford, den Ball zu werfen. Aber vor allem fantastisch gemacht von Jones:

[23h17] Punt Bears – Typischer Fox: Zweimal Lauf, dann Kurzpass bei 3rd&13. Runningback macht daraus ein 4th&1, aber Fox lässt lieber punten. Chicagos Offense nach 4 Drives mit insgesamt 33 Yards (4 Rush-Yds) und 2 1st Downs. Detroit-DE #94 Ansah im Concussion-Protocol.

[23h07] FG Lions – Detroit 6, Chicago 0 | Q2 14:56. 31yds-FG Prater.Detroit wechselte im Laufspiel auf #38 Tion Green, der ganz gerne versucht, nach außen zu cutten. Aber effizienter als Abdullah. Zudem werde ich den Eindruck nicht los, dass Detroits Offensive Line durchaus verwundbar wäre, aber der Chicago-Passrush ist zu zahnlos, trotz der beiden guten Plays im Drive vorhin.

Dazu versemmelt QB Stafford eine TD-Chance, als er einen offenen TE #85 Ebron in der Endzone überwirft bzw. den Pass zu scharf ansetzt.

Erstes Viertel

[22h58] 3/out Bears – 2x Lauf für 3yds, dann Sack von #28 Diggs gegen Trubisky.

[22h54] Boise State führt in der Las Vegas Bowl mittlerweile 17-0 Mitte des zweiten Viertels gegen geistig nicht präsente Oregon Ducks.

[22h53] Punt Lions – Offense im Rückwärtsgang: Erst Holding gegen gleich zwei Blocker, dann Sack von gleich zwei Bears (#95 Goldman und #99 Houston) gegen Stafford.

[22h46] Punt Bears – #13 Wright kann den Ball nach großem Hit von #28 Diggs nicht festhalten. Somit Punt nach nur einem 1st Down für Chicago. Derweil schon zwei Verteidiger im Concussion-Protocol: #43 Prosinski von den Bears und CB #23 Slay von den Lions.

[22h39] FG Lions – Detroit 3, Chicago 0 | Q1 11:59. 48yds-FG Prater. Durchwachsener erster Drive für Detroit. Der beste Play war ein starker Move von QB Stafford bei 3rd&6 um dem Druck auszuweichen und einen Pass für 19yds für TE Ebron anzubringen. Dazu eine 15yds-Strafe gegen Chicago gleich im allerersten Snap.

[22h30] Bei den Lions ist RB #21 Abdullah heute wieder in der Aufstellung. Abdullah nimmt auch gleich den Opening Kickoff auf.

[22h28] Bei den Lions geht es noch um eine Resthoffnung auf die Playoffs, auch wenn ich Detroit in der Post Season für chancenlos halte. Für Chicago geht es vor allem darum, mögliche Bausteine für die Zukunft zu scouten bzw. für Head Coach John Fox geht es um seinen Job. Hier die Liste der inaktiven Bears – schade, dass mit TE Shaheen einer der interessantesten Bears ausfällt.

[22h25] Liveblog zum Woche-15 Samstagsspiel Detroit Lions (7-6) vs Chicago Bears (4-9) aus der NFC North. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, sind die Lions in den letzten fünf Saisons 8-1 gegen die Bears, aber sieben Siege (und die Niederlage) waren innerhalb eines einzigen Scores.

Ein Kommentar zu “Samstag Live: Detroit Lions – Chicago Bears (Woche 15)

  1. Dieser Marvin Jones Catch war ja mal unfassbar. Die Landung auf dem Kopf allerdings… hui. Glück gehabt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.