In eigener Sache: Wie kam es zum Blog-Motto?

Q&A-Spielchen auf dem Blog usamerika.de diese Woche mit ein paar an mich gerichtete Fragen zum Sideline-Reporter Blog. Nachzulesen hier:

Es geht unter anderem um die Befindlichkeiten in der Offseason, meinen Einstieg zum Football und um die Frage, warum Oliver Kahn auf der Startseite prangert.

Morgen geht es dann hier weiter mit der Sezierstunde über die San Francisco 49ers.

2 Kommentare zu “In eigener Sache: Wie kam es zum Blog-Motto?

  1. Ich finde, mit „Sicht eines Laien“ machst du dich zu klein. Ich habe auf dieser Site so viel über den Footballsport gelernt, daß ich im Freundeskreis gar nicht richtig darüber reden kann weil eh keiner versteht worüber ich spreche 🙂

    Das ist schon sehr sophisticated was du hier lieferst.

  2. Ich kann mich dem Lob von FloJo nur anschließen. Ich als Frischling im Bereich Football, der früher im Stream das ein oder andere Championship Game bzw. den SB im TV gesehen hat und so richtig erst mit den Übertragungen von Pro7/SAT1 eingestigen ist, erachte Deinen Blog als das Beste, was es im deutschsprachigen Raum zu lesen gibt. Neben dem Buch von Kirwan haben mir insbesondere Deine Ausführungen geholfen das Spiel besser zu verstehen. Hierbei finde ich vor allem Ausführungen wie den gestrigen zum Thema „Formationen und Passspiel“ hilfreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.