Sonntagsvorschauer, Woche 1

Erster NFL-Sonntag der Saison.

Allzu viele Worte muss man nicht mehr verlieren. Das meiste, was man zum Auftakt sagen kann, habe ich am Donnerstag geschrieben. Dazu noch einmal der Verweis auf die 4-teilige Furchtlose Vorschau:

Freude ob des ersten Spieltags: Es gibt immer einige Überraschungen, weil Mannschaften neue Dinge probieren und Gegner darauf nicht vorbereitet sind – was nicht bloß zu aufregenden Spielen führt, sondern auch zu einem aufregenden „Tag danach“: Am Montag sind dann schon die Hälfte der Favoriten verbal auf Bodensatz-Niveau geschrumpft. Dieses Jahr besonders großartig: 18 neue Offense-Coordinators. Da ist besonders viel Spektakel garantiert.

Aber Freude-Dämpfer: Viele Teams haben noch so gut wie keine Spielpraxis. Oftmals wirken Mannschaften noch als wären sie in der Preseason – das Auftaktspiel am Donnerstag Philadelphia vs. Atlanta war nur der harzige Vorgeschmack. Und der NFL-Gamepass ist gemessen an den letzten Jahren als „TV Punxutawney“ zu erwarten: Technische Probleme an einigen Stellen.

Frühschicht um 19 Uhr

  • Cleveland Browns – Pittsburgh Steelers
  • Indianapolis Colts – Cincinnati Bengals
  • Miami Dolphins – Tennessee Titans
  • Minnesota Vikings – San Francisco 49ers (ran.de)
  • New England Patriots – Houston Texans (P7 Maxx)
  • New Orleans Saints – Tampa Bay Buccaneers
  • New York Giants – Jacksonville Jaguars
  • Baltimore Ravens – Buffalo Bills

Viel los in der Frühschicht. New England vs. Houston ist das P7-Maxx Spiel. Es ist das Aufeinandertreffen von Texans-HC O’Brien mit seinem alten Arbeitgeber: O’Brien war 2011 der OffCoord der Patriots.

Auf dem Feld spannend: Wie sieht die umgestaltete Texans-Offense um den von Kreuzbandriss genesenen QB Deshaun Watson aus und welche Antworten haben die Patriots? Letztes Jahr vernaschte Watson die Patriots in New England ein ums andere Mal – Houston verlor nur wegen zu konservativem Play-Calling im Schlussviertel.

Der zweite Kracher ist Minnesota vs. San Francisco. Von den 49ers erwarten sich viele zu dieser Saison den Durchbruch. Ich bin wie in der oben verlinkten Vorschau angedeutet noch skeptisch. QB Garroppolo sieht eine Vikings-Defense in Bestbesetzung: Letztes Jahr zerlegte er im Dezember die Jacksonville-Defense – Minnesota im kompletten ersten Anzug ist noch eine Stufe drüber zu stellen.

Was hat Kyle Shanahan für die Vikings vorbereitet? Auf der anderen Seite: Haben die 49ers genügend Passrush, um dem neuen Vikings-QB Cousins hinter einer Wackel-OL einzuheizen?

Giants – Jaguars ist das Wiedersehen von Tom Coughlin mit den Giants. Coughlin hat mit den Giants noch eine Rechnung offen: So soll er nach der Entlassung in New York bei einem Vorstellungsgespräch in Philadelphia zwei Stunden lang über den Saftladen in New York hergezogen sein, dass man in Philly zum Schluss kam, dass man dem Mann besser keine Führungsposition mehr anvertrauen sollte.

Browns vs. Steelers: In Pittsburgh fehlt RB LeVeon Bell wegen Streik. Ob Cleveland daraus Kapital schlagen kann? Wird es den zweiten Sieg für Hue Jackson in seiner dritten Saison als Browns-Coach geben?

Ravens vs. Bills ist das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, die letztes Jahr um die 6te AFC-Wildcard spielten: Buffalo gewann diese, weil Baltimore in letzter Minute einen 4th&12-TD gegen Cincinnati zuließ. Jetzt sinnen die Ravens auf Revanche, und die Chancen stehen gut: Die Bills laufen mit QB Nathan Peterman auf, der hinter einer fürchterlichen Offense Line gegen den Ravens-Passrush antreten muss. Da werden bei Peterman bestimmt wieder die Geister von „LA Chargers 2017“ auftauchen.

Spätschicht ab 22 Uhr

  • Los Angeles Chargers – Kansas City Chiefs (22h05)
  • Denver Broncos – Seattle Seahawks (22h25, P7 Maxx)
  • Arizona Cardinals – Washington Redskins (22h25)
  • Carolina Panthers – Dallas Cowboys (22h25)

Die Spätschicht ist gemessen an der Frühschicht eher dürftig. AFC-West Duell Chargers vs. Chiefs ist natürlich spannend, aber die anderen Partien sind eher durchschnittlich. Denver vs. Seattle ist Re-Match von Superbowl 48, wo die Seahawks die Broncos vermöbelten, dass ihnen Hören und Sehen verging. Doch in Seattle sind nur noch wenige Leistungsträger von damals dabei. Spannendstes Matchup ist der verzweifelte Versuch der Seahawks, die Pocket für Russell Wilson gegen das Edge-Rush Duo Miller/Chubb sauber zu halten.

Bei Panthers vs. Cowboys kriegen wir einen ersten Eindruck, wie die Norv-Turner Offense in Carolina gestrickt sein wird.

Nachtschicht ab 2h20

  • Green Bay Packers – Chicago Bears (DAZN)

Der ewig junge Kracher Packers vs. Bears zum Abschluss des heutigen Spieltags. Schon vor dem Einkauf von Edge-Rusher Khalil Mack wäre das Spiel eine erstklassige Ansetzung gewesen, doch mit einem Mack in der Defense-Aufstellung könnte das schon sehr interessant werden.

Green Bay geht mutmaßlich als beste Wette der NFC North ins Rennen, aber wenn die Bears hier überraschen können und Minnesota vorher gegen San Francisco überzeugt, werden morgen viele von einer anstehenden Wachablöse fabulieren.

11 Kommentare zu “Sonntagsvorschauer, Woche 1

  1. Wie schätzt du die Chancen der Packers ein?
    Ich denke, wenn die Defense nur halbwegs klickt, sollte es reichen, dass die Packers mehr Punkte anbringen werden. Ich finde es unglaublich schwer abzuschätzen, da die Packers in der PreSeason eigentlich kaum was gezeigt haben. Am Ende werden vermutlich Kleinigkeiten entscheiden…

    Wird es eine live-Coverage geben?

  2. Danke nochmal für deine Arbeit in den letzten Monaten. Qualitativ als auch vom Unterhaltungswert gibt es im deutschsprachigen Raum nichts vergleichbares!
    BTW: Mein Gamepass funktioniert nun teilweise auch wieder auf Windows, allerdings zeitweise mit starkem Tourette Syndrom (er wiederholt manchmal 2-3 sekunden Stream 10-15 mal).

  3. Der erste Spieltag hat vermutlich für jeden Football-Fan, aber vor allem für mich als Browns Fan, immer ein bisschen was von Weihnachten. Noch ist alles möglich und bislang hat man noch nichts verbockt.
    Auch wenn die Browns in vielen Berichten oder Previews relativ (sprich mittelmäßig) gut weg kommen bin ich doch sehr skeptisch was diese Saison angeht. Hue Jackson ist noch da und bei 33 neuen Spielern im Roster kann man auch nicht von Kontinuität sprechen.

    Als langjähriger Gamepass Nutzer war die letzte Saison in dieser Hinsicht doch sehr ernüchternd. Im zweiten Jahr des Anbieters Deltatre hoffe ich nun doch auf einen reibungsloseren Ablauf des Streamingservices. Das Auftaktspiel am Donnerstag hat dahingehend schon einmal gut ausgesehen.

    Ansonsten besteht an den ersten Spieltag das übliche Luxusproblem, dass es bei so vielen Teams soviel neues gibt, dass man gar nicht weiß auf welche Spiele und Mannschaften man schauen alles sollte.

    Viel Spaß mit der neuen Saison an alle und vielen Dank Korsakoff für deinen überragenden Blog. Dein neutraler und analytischer Blick auf die Teams ist jedes Jahr eine Bereicherung.

  4. kann es sein dass du rams vs raiders vergessen hast? oder wolltest du dir das nochmal extra vornehmen?

  5. „Wird es den zweiten Sieg für Hue Jackson in seiner dritten Saison als Browns-Coach geben?“ 😀
    Ich schau heute nur ein Spiel und das sind die Browns. Von allen möglichen Überraschungen der Saison finde ich die Browns die absolute Wundertüte. Da sind soviele spannende Spieler dabei. Wenn die als Team zusammenfinden, könnte das eine tolle Saison werden…

  6. @ballman09: Ist wenn ich mich nicht täusche erst morgen angesetzt.

    @Deeo: Chicago ist auf dem Papier mächtig, aber eine Chance in Green Bay gibt es nur, wenn Trubisky den notwendigen Sprung nach vorne macht.
    Zumal DE Mack noch keine 100%-Rolle einnehmen wird.

  7. Pingback: NFL Kickoff-Sunday 2018 im Liveblog | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  8. Edit: Die Brownies werden kein einziges Spiel gewinnen, wenn sie defensiv gegen erfahrene QBs weiter press-man Coverage mit einem einzigen Safety deep spielen. (insert expletive of choice here)

  9. Ein fantastischer Beginn an diesem Sonntag. Das lässt auf eine unberechenbare und spannende Saison hoffen.
    Das Sunday Night Game hielt, was es versprach.
    Läutet diese Saison auch eine Wachablösung ein durch die jüngere Generation von Coaches und QB?
    Cleveland, Kansas und Chicago meine Teams mit viel Potenzial zu Außergewöhnlichem 2018

  10. Chicago ja, Chiefs vielleicht,
    Cleveland nein- was die gestern an Chancen hatten – an Glück- und dann schafft man es nicht den Sieg zu holen- da sind Fehler im System , mehr als Mittelklasse wird das nichT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.