Montagsvorschauer, Week 2

Heute Abschluss von Woche 2 mit dem Monday Night Game Chicago Bears vs. Seattle Seahawks. Beide Teams starteten letzte Woche mit einer Auftaktniederlage und stehen bereits mit dem Rücken zur Wand.

Chicago spielte zum Auftakt gegen Green Bay eine Halbzeit lang groß auf und führte zur Pause bereits 17-0, ehe man ein gewaltiges Comeback des Aaron Rodgers zuließ und noch 23-24 verlor. Auffällig dabei war die Verteilung bei QB Trubisky: In den ersten beiden geskripteten Drives war Trubisky 8/9 für 99 yds. Danach ging es deutlich bergab: 15/26 für 72 Yards im Rest der Partie für Trubisky.

Chicago spielte allerdings im Debüt von Matt Nagy als Headcoach variablen Football mit einer Pass-Quote von über 55% im 1st Down und Versuchen, den vermeintlichen Top-WR Robinson am Feld herumzuschieben (Robinson u.a. mit 4 Catches als Slot-WR).

Ungleich holpriger war der Saisonstart der Seahawks, deren Laufspiel gegen Denver kein Land sah: Nur 2 von 16 Runs waren erfolgreich. QB Russell Wilson spielte viel hopp-oder-topp (durchschnittlicher Pass ging 11.3 Yards weit) und die Defense brachte fast keinen Druck auf QB Keenum zustande: Eine QB-Pressure Rate von 12% ist mit das niedrigste, was eine NFL-Defense heutzutage zustande bringt.

Wenn Seattle heute nicht Trubisky besser einheizen kann, kann es eine lange Partie für die Seahawks werden, denn man hat nicht mehr die Cornerbacks um Leute wie Allen Robinson allzu lange zu bewachen. Zudem fallen die essenziellen Linebacker Wagner und Wright aus, die man in der Spielfeldmitte so dringend benötigt. Der erst vor wenigen Tagen eingekaufte LB Kendricks dürfte zwar spielen, aber noch nicht das ganze Play-Book beherrschen.

Die Seahawks-Offense droht stark von QB Wilson abzuhängen, da nicht zu erwarten ist, dass Seattles Running-Game gegen die massierte Front mit DT Goldman und DT Hicks besonders viel Punch aufbringen wird.

Die Schlüssel im Passspiel für Seattle sind klar: LB Roquan Smith wird nach seinem langen Holdout noch keine 50 Snaps spielen (letzte Woche waren es deren 8) und Smiths Ersatzmann LB Kwiotkoski wurde von Aaron Rodgers böse ausgespielt: 6 Catches gegen Kwiatkoski über die Spielfeldmitte. Für Seattle sollte das auch ohne den verletzt ausfallenden WR Doug Baldwin ein Fest sein.

Natürlich nur, wenn Wilson überhaupt sowas wie Zeit bekommt. Chicago hat bekanntlich LB Khalil Mack in seiner Startformation. Mack spielte zu seinem Debüt letzte Woche nur 32 Snaps, aber dabei war er maximal erfolgreich: Interception, Sack, forcierter Fumble, eroberter Fumble und Defensiv-Touchdown in limitierter Einsatzzeit. Mack wurde von DefCoord Fangio fast ausschließlich über die rechte Seite Offense Line geschickt um das Blickfeld des Quarterbacks zu stören und Rodgers‘ Effektivität zu beeinträchtigen. Gegen Wilson wird das ähnlich aussehen.

Es ist also auf verschiedenen Ebenen ein interessantes Matchup. Theoretisch hat Chicago auf vielen Positionen die besseren Voraussetzungen, aber auf Quarterback mit Trubisky ein Fragezeichen. Kann Trubisky im zweiten Spiel mit Nagy auch über die einleitenden Drive-Sequenzen erfolgreich sein? Kann Nagy für Trubisky Reads installieren, die den jungen QB nicht überfordern? Wenn ja, sollte Chicago klar favorisiert sein.

Wenn nein, ist etwas Russell-Wilson Magie notwendig, dass Seattle den Sieg aus dem Soldier Field entführt.

Ein Kommentar zu “Montagsvorschauer, Week 2

  1. Die Vorschau von @korsakoff wurde in der Tat auch so umgesetzt.
    1 TD + 2 FG zur Halbzeit. Kampf um jeden Yard Raumgewinn.
    4 TD zur 2 Hälfte. Mehr Wagnis in der Offensive mit Interception beidseits.
    QB Russel Wilson mehr in Action und unter Druck wie Chicagos QB Trubisky.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.