3-36-1

…und aus die Maus. Hue Jackson wurde als Head Coach der Cleveland Browns gefeuert, nach 3 Siegen und einem Remis aus 40 Spielen – eine Bilanz, die man in der gegenwärtigen NFL gar nicht mehr für möglich gehalten hatte. Jackson, die Katze mit sieben Leben, hatte eine 0-16 Saison überlebt nachdem er bereits eine 1-15 Saison hingelegt hatte.

Am Ende musste sogar Owner Jimmy Haslam, warum auch immer ein Jackson-Bewunderer, dem internen Druck nachgeben, den GM John Dorsey aufgebaut hatte. Interimscoach wird nicht der OffCoord-Heißsporn Todd Haley, der ebenso gefeuert wurde.

Ich habe bereits vor der Saison ausführlich darüber geschrieben, für wie schlecht ich das Coaching in Cleveland unter Jackson hielt. Das erste Jahr unter Jackson konnte mit dem beispiellosen „Tanking“ unter GM Sashi Brown erklärt werden, das den Browns eine selten gesehene Latte an Draftpicks und Cap-Space zum Neuaufbau brachte.

Doch spätestens letztes Jahr, 2017, hätte ein Schritt nach vorne folgen müssen. Doch die Browns machten die immergleichen Fehler, verdaddelten Woche für Woche Führungen, betrieben einen Kindergarten an Quarterback-Management und blieben im Play-Calling in der Footballsteinzeit verhangen. Im Nachgang gewann Jackson den internen Machtkampf mit Sashi, mit dem Versprechen, ohne den inkompetenten GM alles besser zu machen.

2018 sollte der große Schritt nach vorne kommen – zwei #1 Overall Draftpicks en suite, Zillionen Einkäufe und Trades, +10 Turnover Bilanz nach acht Spielen. Und eine 2-5-1 Bilanz zum Start, zuletzt erspielt in einer unterirdischen Vorstellung gestern gegen die Steelers.

(Update: Interimscoach) Jacksons Entlassung ist längst fällig. Ich gebe zu, ich hatte sie trotzdem nicht kommen sehen – vor allem nicht zu diesem Zeitpunkt mitten in der Saison. Als Interimscoach soll nun entweder der 71-jährige Al Saunders, der für seine ausunfernden Play-Books berüchtigt ist und zuletzt in den 1980er Jahren als Headcoach fungierte, installiert werden, oder DefCoord Gregg Williams. Wikipedia führt bereits Saunders, Adam Schefter erwartet Williams.

Watt nun?

Die wirkliche Frage in Cleveland ist aber: Wer wird der künftige permanente Head Coach – bzw. wer will es werden? Theoretisch wäre die Ausgangslage mit einer jungen Mannschaft voller talentierter hoher Draftpicks plus einem fast sicheren Top-10 Draftpick im kommenden Draft nicht die schlechteste, aber auf der anderen Seite wird jeder ambitionierte Cheftrainerkandidat durch das nicht enden wollende Chaos in diesem Verein abgeschreckt werden.

Zu favorisieren wäre im Jahr 2018 natürlich ein offensiv denkender Coach – doch die besten Kandidaten sind bereits vom Markt. Ein John DeFilippo wird sicher ein Thema, doch DeFilippo hat bereits eine unglückliche Anstellung als OffCoord in Cleveland hinter sich. So ist auch der Griff nach einem College-Coach nicht auszuschließen; Lincoln Riley, Headcoach der Oklahoma Sooners und Baker Mayfields letzter Coach am College, ist ein oft genannter Name.

Advertisements

10 Kommentare zu “3-36-1

  1. Auch wenn die Browns damit in Rekordzeit von wir wollen Analytics! zu wir brauchen Gregg Williams als HC gehen, kann man nur sagen „endlich“.

    So sehr es schmerzt daß mein Team immer wieder in alle möglichen Fettnäpfchen tritt, so ist auch wichtig festzustellen, daß die Browns noch immer attraktiver sein müssen als die Bills oder Raiders (oder die Cowboys, wo man mit Garrett eher verlängern würde als sich von ihm zu trennen).

    Für Haslam möchte natürlich niemand arbeiten, aber wenn sich ein Dorsey gegen den Owner durchsetzen kann, ist das ein gutes Zeichen. Weiß noch immer nicht, was ich menschlich von Dorsey halten soll, aber er versteht viel von Football und wird den richtigen HC finden.
    An der Stelle der Namen sollte man Chiefs OC Bienemy nicht vergessen zu nennen. Dorsey kennt ihn aus KC und er ist Andy Reid Schule. Hat aber noch keine Play Calling Erfahrung…

    Auf alle Fälle aufregend. Ohne HUE kann es nur besser werden 🙂

  2. Hue hatte wohl gedacht, er sei sicher weil die NFL niemals mehr Gregg Williams zum HC macht. Falsch gedacht. NFL hat so kurzes Gedächtnis als hätten sie alle selbst eine auf die Nuss bekommen.

  3. endlich !!!!!
    Der Mann war nur ein Pausenclown und nur der Owner und seine Frau haben es bisher nicht kapiert. Danke Dorsey !!!!
    Zu Dorsey – in der ersten Runde saustarke Draft mit Mayfield und Ward……
    Hey Oline und WR next
    Nun bitte weiter abliefern und auf bessere Zeiten für uns arg geplagte Clevelandfans

  4. Zuerst muss mal die Saison weiter geführt werden und mit Freddie Kitchens als Offensive Coordinator sind sie vermutlich gut aufgestellt.

    Er hat Running Backs, Tight Ends und Quarterbacks in seiner Karriere trainiert. So wird er am Sonntag gegen die Chiefs das erste Mal als Koordinator tätig sein und die Spielzüge ansagen.

  5. @FloBlogs
    Williams will ich eigentlich an keiner Seitenlinie mehr sehen… nichts gegen zweite Chancen, aber so wie er in den Hard Knocks Episoden aufgetreten ist lässt wenig auf Einsicht schließen.

  6. Hue Jackson wirkt ein bissl wie der Ritter von trauriger Gestalt.
    Seine vorherige Arbeit als OC in Cincinnati, teils in Oakland und auch bei den Ravens war sehr gut. Aber als HC hat er keine gute Figur gemacht. Ich denke, dass liegt auch an den beiden Franchises (Browns & Oakland) Bei den Browns war zumindest die Zeit vor Dorsey auch abseits von ihm irgendwie teils sehr unprofessionell. Er hätte damals einfach in Cinci bleiben sollen.
    Das jetzt Greg Williams HC wird finde ich (auch als Saints Fan) absolut letztklassig!

  7. Gregg Williams würde ich auch absolut katastrophal finden. Reicht eh schon, dass er nochmal DC werden durfte – aber er hat bis jetzt ja nichtmal da abgeliefert. Warum dann jetzt ihn als HC? Damit jemand „mit harter Hand“ da drinnen den Ton angibt? Naja, Zeit hat man viel bei der HC-Suche, das sollte erstmal positiv sein. Aber mit dem was man da in den letzten Wochen abliefert, ist die leichte Euphorie des Saisonbeginns für mein Gefühl schon wieder den Bach runter. Würde mich nicht sonderlich überraschen, wenn man es auch noch schafft, Mayfield zu verbraten.

    Lincoln Riley halte ich übrigens für eine schlechte Option. Der Sprung für Coaches vom College zur NFL ist riesig. Auch wenn College-Konzepte grade en vouge sind muss man als HC viele Dinge neu lernen und anders machen (Negativbeispiele wohin das führen kann siehe Chip Kelly oder Nick Saban). Da ist die Baustelle bei den Browns zu groß und auch die Entwicklung von Mayfield würde das nicht rein positiv beeinflussen.

  8. Hue Jackson legt im Interview mit dem Plain-Dealer nach:

    „Hätte die Offense in Gang gekriegt, wenn ich die Plays hätte callen dürfen… bin zum Owner gegangen (NB: am GM vorbei!) und habe versucht, ihn zu überzeugen, dass ich die Plays callen muss… ich wollte Wentz, Watson und Mahomes, der GM nicht… mit den WR die sie mir gegeben haben, kannst du keinen Blumentopf gewinnen“

    Wohlgemerkt: Jackson gibt öffentlich zu, dass er erneut hintenrum versuchte, zu intrigieren. Auf der anderen Seite scheint Haley tatsächlich vertraglich das Play-Calling zugestanden bekommen zu haben.

    Shanahan hat letzte Nacht mit einem 3rd-Stringer einen Blowout-Sieg gefeiert. Natürlich nur gegen die Raiders, aber die gleichen Raiders haben Cleveland geschlagen.

  9. Hue Jackson lebt in seiner eigenen Welt und nur die Haslams haben das nicht erkannt. Warum einige Spieler und Ex Spieler (Joe Thomas?) sich nicht negativ über Hue geäussert haben, ist mir schleierhaft.

    Ich hoffe Haslam hält sich nun mehr raus und lässt Dorsey wurschteln. So schlecht kann Dorsey kann nicht sein, damit die Browns sich nicht zumindest ein Stück verbessern.

    alexander

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.